Hallo, Besucher der Thread wurde 773 aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von nobi am

Erbsenstreuling - alle Jahre wieder

  • berichte ich vom Besuch „meiner Erbsenhalden" und vom Entdecken der dort im Sommer vorkommenden Haldentrüffel (Pisolithus arhizus).

    Diese schöne Tradition möchte ich auch in diesem Jahr fortsetzen. Gern dürft ihr mich wieder begleiten.

    Erbsenstreuling, Schiefertrüffel, Böhmische Trüffel, Haldentrüffel - das sind übrigens verschiedene Namen für ein und denselben Pilz.

    Diese deutschen Namen verraten etwas über seine Verbreitung sowie über seine bevorzugten Standorte.


    Nachdem Schupfnudel bereits Ende Mai von den Pilzen berichtete, versuchte ich Mitte Juni mein Glück - leider vergebens.

    Aus Zeitgründen war es mir erst wieder möglich am Donnerstag die Halden aufzusuchen.

    Leider war die Optimalphase bereits überschritten, aber es gab immer noch genug zu finden.


    Doch der Reihe nach.

    Beginnen möchte ich mit einem Biotopbild, was gleichzeitig ein Suchbild sein soll.

    Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr einige Haldentrüffel - wieviele sind es genau? Auflösung am Schluss.


    38983398sb.jpg


    Nun möchte ich euch vier dieser halb hypogäisch wachsenden Pilze zeigen, wie sie ganz typisch mit ihren Scheiteln aus dem Boden ragen.


    38983399gz.jpg


    Exakt die gleichen Pilze nochmals etwas näher gezoomt.


    38983400an.jpg


    Neben schönen, noch recht frischen „Trüffeln“ :)


    38983401yw.jpg


    38983402qu.jpg


    gab es ebenso viele, die ihr Leben bereits gelebt hatten. :(


    38983403la.jpg


    Unterm Strich hat sich dennoch die Suche gelohnt!:thumbup:


    38983404ol.jpg


    Allerdings war das Putzen recht mühsam.

    Das Verhältnis Abfall (links) zur Verwertung (rechts) könnt ihr hier ganz gut sehen.


    38983405pw.jpg


    So ein Schnittbild mit intakten Pseudoperidiolen ist natürlich optimal.


    38983406fj.jpg


    In diesem Jahr habe ich wie bereits mit Cratie vor vier Jahren wieder den Frischetest gemacht, also versucht, frischen Haldentrüffeln kulinarisch etwas abzugewinnen.

    Ich habe mich für zwei Antipasti entschieden.

    Einmal eine Schiefertrüffelsuppe aus dem Frankenwald.


    38983407by.jpg


    Das Rezept könnt ihr auf dieser Seite nachlesen. Ich fand es etwas Rotweinlastig, insgesamt sehr kräftig und durchaus empfehlenswert.

    Vom Pilzaroma war allerdings nur noch wenig zu spüren.==Gnolm23

    Als nächstes gab es ein einfaches Pilzrührei.

    Also frische Pilzwürfel in siedender Butter 1-2 Minuten angeschwenkt, mit Kurkuma, Salz und Pfeffer gewürzten und gut verquirlten Eiern verrührt. Fertig!

    Durch die Pilze erhält das Ei sofort eine dunkle Farbe.


    38983408gi.jpg


    Kulinarisch nicht schlecht, aber auch kein Highlight.

    Da ziehe ich mir doch die getrocknete Form vor, was sowohl intensiv färbt als auch dezent würzt.

    Einen kleinen Vorrat für mich und auch zum Verschenken konnte ich wieder anlegen.


    38983409mr.jpg


    Hier nun die Auflösung des Suchbildes. Insgesamt sechs Haldentrüffel sind zu sehen.


    38983410az.jpg


    Die hinteren drei hier nochmals etwas näher.


    38983411ut.jpg


    Danke, dass ihr mich auf die sonnigen und überhitzten Halden begleitet habt. Was habe ich geschwitzt!

    Engelchen, falls du das liest. Ich war nur unterhalb vom Zaun, für den oberen Teil hatte ich keine Kraft mehr. Da gibt es sicher noch reichlich zu finden.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Lieber Nobi!

    Auch dieses Jahr bin ich gerne wieder mitgegangen. Schön, dass Du noch eine ordentliche Portion gefunden hast. Das Körbchen sieht klasse aus. ==Pilz25


    Ich grüble immer noch, wo ich hier in der Gegend eine passende haldenartige Gegend finde. Ich muss mich dringend mal mit ein paar alten Hasen unterhalten. 😁

  • Hallo nobi,


    das hat sich doch wieder gelohnt und das einige zu alt waren ist ja auch nicht schlimm. So konnten sie etwas zur Erhaltung ihrer Art beitragen. Ich habe die ja erst einmal live gesehen und der war noch total madig.


    Ich wäre ja gern mitgekommen aber so kann ich wenigstens virtuell mit dabei sein. Besten Dank dafür:daumen: .


    Auf deinem Suchbild konnte ich nur vier Exemplare erkennen. Der mitten auf dem Weg und den rechts hinten habe ich nicht entdeckt.


    VG Jörg

  • Servas Nobi,


    die Schiefertrüffelsuppe kommt optisch zum reinbeißen drüber, da hat der Koch dem Rezept wohl etwas auf die Sprünge geholfen, :gklimper:


    Leider ist mein Fundgebiet vier Fahrstunden entfernt, in eine Richtung. Zuviel Aufwand, obwohl jetzt die richtige Erntezeit wäre. Voriges Jahr sind in diesem Gebiet noch weitere Fundstellen dazugekommen, ca. zwanzig Exemplare warten vergebens auf meinen Besuch.


    Dein Geschenk wartet auch noch, auf einen besonderen Anlass, zB sich in einem Wildgericht wiederzufinden. Rehschnitzel in einer milden Wacholderrahmsauce, die zartrosa gegrillten Medaillons mit einem Klacks Erbsensträulingsosse drauf. Dazu in Speck gewickelt und getoastete Maroni, Rotweinpflaumen, kleine angebratene Steinpilzchen, Kartoffelkroketten ...==Pilz27


    Mit stolzgeschwellter Brust präsentiere ich Dir (nochmals) meine Ausbeute aus 2019,








    Zu Deinem Fundort musstest Du vermutlich eine längere Wegstrecke absolvieren, lese ich zwischen den Zeilen heraus. Bei einer Affenhitze, pfuuuh. Wenn's unterwegs kein offenes, kleschkaltes Bier gibt sind solche Strecken für mich nicht schaffbar. 's Alter nagt halt, weisste ;.)


    Danke für Deinen erbsigen & hitzigen Beitrag, liaba Nobi, den ich gerade bei angenehmen 15 Grad und Regenwetter genieße,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

  • Ahoj, Nobi,



    TOLL


    und Glühstrumf!

  • :/zu verschenken??? Huhuuuuu ich steh frei *winks *

    Spaß beiseite, ich gratuliere dir zu deinem Fund. Auch nach einigen Seminaren hab ich noch nie auch nur irgendwelche Trüffel live gesehen :thumbup: Bevor ich euch hier entdeckt und mich irgendwann dann auch angemeldet habe, dachte ich, ich würde mich eigentlich ganz gut auskennen, naja, so für den Hausgebrauch an Speisepilzen. Bis zu diesem Jahr kannte ich aber nicht mal Morcheln. Die Seminare finden ja immer erst zum Sommer / Herbst statt. Auch ohne Seminarerfahrung hab ich mich trotzdem dieses Jahr an meine Erstfunde - Morchelbecherlinge getraut und war total begeistert. Es ist einfach schön hier bei euch gelandet zu sein :) auch ohne Essensfreigabe kann ich viel für mich mitnehmen.

    Liebe Grüße

    Sigi

  • GriasDi nobi,

    danke für den schönen Beitrag einer Art, die ich nur aus der Macchia am Ebrostausee kenne und bei mir leider vergeblich suche.

    An liabn Gruaß,

    Werner


    Seas Werna,


    wenn dia ~ 3,5 Fahrzeit net zvü san tat i dia da denn STO zagn. Fia zwa Lita Hausbia, weil wos nix kost nix weat is, ==Gnolm7


    Weida via Konversation, wennst mogst,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

  • Hallo Nobi,

    danke für den schönen Beitrag. Vor zwei Wochen dürfte ich dem Zerschneiden einer Schiefertrüffel beiwohnen. Ich habe den halben Tag gebraucht, bis ich realisiert hatte, dass das ein Erbsenstreuling war. Dann konnte ich mit dem Link zu einem Deiner früheren Beiträge punkten 😂.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Danke für die vielen lieben Antworten!

    Das Körbchen sieht klasse aus.

    Naja, ich kenne schönere! ==3

    Aber es leistet mir seit Jahren treue Dienste und hat mir geholfen, schon viele leckere Pilze nach Hause zu tragen. ==9

    Ich wäre ja gern mitgekommen aber so kann ich wenigstens virtuell mit dabei sein.

    Ich hatte daran gedacht, Dich kurzfristig einzuladen, aber aufgrund des sehr unwegsamen Geländes davon Abstand genommen.

    Da Du im nächsten Jahr sicherlich wieder fit bist, können wir das dann gern nachholen!

    die Schiefertrüffelsuppe kommt optisch zum reinbeißen drüber, da hat der Koch dem Rezept wohl etwas auf die Sprünge geholfen

    Minimal. Nur noch etwas frische Petersilie und ein paar kross geröstete Weißbrotwürfel obendrauf...

    Dein Geschenk wartet auch noch, auf einen besonderen Anlass, zB sich in einem Wildgericht wiederzufinden. Rehschnitzel in einer milden Wacholderrahmsauce, die zartrosa gegrillten Medaillons mit einem Klacks Erbsensträulingsosse drauf. Dazu in Speck gewickelt und getoastete Maroni, Rotweinpflaumen, kleine angebratene Steinpilzchen, Kartoffelkroketten ..

    Du weißt schon, ich brauch ein paar Stunden, um bei Dir zu sein. Also sag rechtzeitig Bescheid bevor Du es kochst!;)

    herzlichen Dank für die alljährlichen Fake-News, wie man jetzt auf Neu-Deutsch sagt

    Du hast mich durchschaut, Karl!;(

    Und dabei habe ich mir wirklich Mühe gegeben die alten Fotos auf 2020 zu trimmen! :D

    sieht sehr gschmackig aus, sowohl die Suppe aus dem Frankenwald - als auch die Trüffelrühreier,

    War auch "sehr gschmackig", mit den geschriebenen Einschränkungen, Walter.

    danke für den schönen Beitrag einer Art, die ich nur aus der Macchia am Ebrostausee kenne und bei mir leider vergeblich suche.

    Den findest Du in Deinem Bundesland wohl eher im Norden, zB auf fränkischen Schieferhalden.

    Oder Du fährst ins Ausland, zB nach Sachsen;), wo der Pilz recht häufig auf alten Braunkohlehalden vorkommt.

    TOLL

    Jedes Jahr wieder ein Erlebnis!:thumbup:

    Auch nach einigen Seminaren hab ich noch nie auch nur irgendwelche Trüffel live gesehen

    Nun ja. Die sogenannte Böhmische Trüffel = Haldentrüffel = Schiefertrüffel ist natürlich keine echte Trüffel.

    Ist auch geschmacklich bei weitem nicht so intensiv aber kulinarisch schon recht interessant.

    Es ist einfach schön hier bei euch gelandet zu sein :) auch ohne Essensfreigabe kann ich viel für mich mitnehmen.

    Das freut mich sehr, genauso sollte ein gutes Forum funktionieren!:)

    Dann konnte ich mit dem Link zu einem Deiner früheren Beiträge punkten

    :):):)

    Ahoi Nobi, ich erinnere mich gern zurück.

    Dito! Ist das wirklich schon wieder 4 Jahre her?:/


    Liebe Grüße und nochmals danke,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.