Hallo, Besucher der Thread wurde 10k aufgerufen und enthält 90 Antworten

letzter Beitrag von Grünspan am

Im Orchideenparadies

  • Hey Murph,

    ...nein, alles gut.

    Ist halt blöd, wenn zwei Tage nachdem ihr mir ein tolles Gebiet verratet dann dort scheinbar die Pflanzen geklaut wurden, die ich fotografiert hab. Das kommt schon irgendwie doof und wirft auf mich n schlechtes Licht. Ich wollte einfach nur verhindern, dass irgendjemand (nich zwangsläufig ihr!) denkt, dass ich Frauenschuh ausgebuddelt hätte. Dem Bestand, den ich gesehn hab, geht es zum Glück gut, und dem Dieb der die fehlende Pflanze ausgegraben hat, faulen hoffentlich die Finger ab...

    Liebe Grüße,

    Carina

  • Aber Carina, das hat hier niemand gedacht!

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    117 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel =117)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Dies passiert leider immer wieder und überall, immer wieder einmal auch im größeren Stil. Und genau aus diesem Grund ist es leider zwingend angebracht, genau wie Carina es hier gemacht hat, den Fundort nicht zu nennen. Auch keine Landschaftsaufnahmen der unmittelbaren Fundortnähe zu posten aus denen man Rückschlüsse auf den Fundort ziehen kann. Gefährlich sind auch Beschreibungen der Wanderer die in den diversen Portalen zum Teil sehr genaue Angaben machen auf welchem Streckenabschnitt genau man welche Orchideen oder ähnliches findet. Ich finde es sehr schade, dass solche Vorsichtsmaßnahmen, solch eine Geheimniskrämerei erforderlich ist, denn eigentlich sollte man doch möglichst vielen Menschen die Schätze und den Reichtum unserer Natur zeigen können, in zugänglich machen können.

    Ihr ahnt nicht, wie viele Menschen von mir wissen wollen wo genau ich die diversen Pflanzen gefunden habe, die mir schreiben, dass sie gleich am nächsten Tag an die von ihnen vermuteten Stellen gefahren sind und die Pflanzen dort gesucht haben, die mir dann Fotos schicken ob ich dort oder dort war, .... Dabei latschen diese Leute dann vermutlich kreuz und quer durchs Gelände und zertrampeln dabei vermutlich so einige Pflänzchen. Es ist echt schlimm! Nicht nur, dass aus finanziellem Interesse größere Bestände ausgegraben werden, dass vermutlich ein idiotischer Gartenbesitzer Einzelpflanzen ausgräbt, sondern auch die "Sensationsgier" (so nenne ich dies) einiger Leute dazu führt, dass sie zwar die Pflanzen nicht ausgraben aber eben zertreten.

    Ich bin immer wieder fassungslos und sehr traurig.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Schönen Morgen


    Ich bin zwar recht neu hier und kenne niemanden, aber das hier jemand Pflanzen ausgraben würde und dann noch so geschützte würde ich von niemanden hier denken.

    Es kommt oft vor das raffgierige Menschen Pflanzen ausgraben, auch wenn es keine geschützen sind. Das macht man nicht!

    Ob verwilderte Krokusse die ich Tags zuvor noch geknipst hatte oder verwilderte Narzissen, oder junge Kastanienbäumchen, weg. Selbst aus Vorgärten wird geklaut.

  • Guten Morgen zusammen,


    o wie ich das kenne. Ich erfreue mich noch tags zuvor an einer schönen Pflanze.......und schwupps ist sie am nächsten Tag weg. Und oft genug von Menschen ausgegraben, die sich damit ja gar nicht auskennen. Würden sie sich auskennen, dann wüßten sie, dass genau jene Pflanze diesen Standort braucht, um sich wohl zu fühlen.


    Und ja, auch ich kenne Mißverständnisse. Gerade im I-Net. Und das geht gaaanz schnell. Wir sollten sorgsam mit unseren Worten umgehen. Sie können so verletzend sein. Obwohl das dann doch gar nicht soooo gemeint war. Zum Glück passiert das hier eher weniger.



    Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Ich war heute nochmal in Sachen Orchideen unterwegs..

    Habe euch ein paar Fotos mitgebracht :)

    Wie immer habe ich keine Ahnung, welche Orchideen ich genau fotografiert habe, ich freue mich also über Tipps zur Bestimmung..


    Aber immerhin den Frauenschuh kenne ich :-)



    Das könnten Waldvögelein sein, ich weiss aber nicht, welche genau



    Eine Orchidee, welche es wird wenn sie mal ausgewachsen ist, werde ich mal beobachten


    Noch ein paar Waldvögelein



    Hier sind die Blüten ein bisschen durcheinander gewürfelt


    Das müsste eine Graslilien-Art sein



    ?




    Dann hatte ich eine wunderbare Begegnung mit einem Waldbrettspiel

    (die Bilder sind mit nem 40mm Objektiv entstanden - das Objektiv war ca 15 cm vom Schmetterlin entfernt!!)





    (durch einen Zaun fotografiert, denn das NSG durfte man nicht betreten)


    Hier bin ich mir noch nicht sicher, welcher Schmetterling/Falter das ist..


    ?


    Diese hier war wirklich groß, circa Knie-hoch!



    Liebe Grüße,


    Carina

  • Ahoj, Carina,


    der, bei dem Du Dir noch nicht sicher bist,

    ist IMHO am Allerehesten der Kleine Kohlweißling.


    LG

    Malone

  • Guten Morgen, die 5 Fotos unterhalb des Frauenschuhs zeigen das Bleiche Waldvöglein, die zwei folgenden da Helmknabenkraut, dann kommt die Astlose Graslilie, das Purpurknabenkraut und das Stattliche Knabenkraut; wo der Weißlings-Schmetterling dran sitzt ist die Purpur-Taubnessel.

    MfG vom Kauz

  • Hallo Carina,


    es ist ja soweit alles bestimmt, bis auf eine Ausnahme.

    Das erste Bild unter den Waldvöglein zeigt eine "Hybride". Eine Kreuzung zwischen O. purpurea x militaris. Da sind wir uns recht sicher.

    Vor der verschlossenen Türe standen wir vor ein paar Wochen auch schon. Keine Ahnung, warum dieses Biotop dicht gemacht wurde.

    Man hätte dort aber auch nix anderes gefunden, als das was Du auch schon gezeigt hast g:D

    Schöne Fotos mal wieder :gnicken:


    Liebe Grüße von


    Sabine & Holger

  • Die Haubenmeisen sind wunderschön! ==10==10==10

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    117 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel =117)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Wie ich euch um die schönen Orchideen beneide :gklimper: ! So eine Artenvielfalt haben wir hier nicht, schade !

    Um so schöner, dass Ihr uns hier an den Schönheiten teilhaben lasst.

    @Kautz : Das ist herrliche Bilder von den Kleinen Meisen! Voll niedlich :gbravo:

    LG Sandra

  • Es ist nicht gesagt das in der eigenen Nähe keine Orchideen wachsen. Ich habe Ruhrgebiet eingegeben und auch hier gibt es Orchideen, Für mich ohne Auto schon was schwierig zun den prachtvollen Gewächsen hinzukommen. Aber bei uns im Wald gibt es auch ein paar, sehr unscheinbar am Wegrand, kaum zu sehen.



    Was ist das eigentlich? Wuchs auf weggeworfenen Kirschlorbeerblättern am Strassenrand. Das Foto ist allerdings 2 Jahre alt und seitdem bin ich nicht mehr dort vorbei gekommen.

  • Wie ich euch um die schönen Orchideen beneide :gklimper: ! So eine Artenvielfalt haben wir hier nicht, schade !

    Um so schöner, dass Ihr uns hier an den Schönheiten teilhaben lasst.

    @Kautz : Das ist herrliche Bilder von den Kleinen Meisen! Voll niedlich :gbravo:

    LG Sandra

    Hallo, Sandra, das Vogtland hat aber auch so einiges zu bieten. Wenn Ihr mal paar ganz besondere orchideen sehen wollt und die grenze zu Tschechien wieder geöffnet hat, so schaut Euch mal den Kammerbühl (Komorny Hurka) bei Franzensbad an. Auf der dortigen alten verwachsenen Steinbruchsohle haben wir 2017 um diese Zeit einige Hundert Kleine Knabenkräuter blühen sehen.

  • GriasDi,

    das ist eine Stendelwurz, wahrscheinlich Epipactis helleborine. Leider fehlen am Stängel die typischen Blätter.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Danke Werner. Habe bei Wikipedia nachgeforscht, mit Blättern sehe ich das es die Pflanze ist. Diese Orchidee sehe ich öfters bei uns im Sterkrader Wald, etwa ab Juli. Ich muß mal schauen ob ich die komplette Pflanze irgendwo habe.

    Im Spessart, Hunsrück Nähe Morbach und im Schwarzwald kann man im Sommer sehr gut Orchideen finden.


    Aber eigentlich weiß ich nicht welche Pflanze auf dem 2ten Bild ist. Die war etwa 40 cm groß, Blätter konnte ich nicht erkennen.

  • GriasDi Teddyhexe,

    das zweite schaut nach Acanthus aus. Die sollte typische große grundständige Blätter haben. Würd gut zu den abgeladenen Gartenabfällen passen, die Du erwähnt hast. Hab ich verwildert noch nie gesehen, und wird sich dort wohl auch nicht lange halten.

    An liabn Gruaß

    Werner

  • Danke Werner. Habe bei Wikipedia nachgeforscht, mit Blättern sehe ich das es die Pflanze ist. Diese Orchidee sehe ich öfters bei uns im Sterkrader Wald, etwa ab Juli. Ich muß mal schauen ob ich die komplette Pflanze irgendwo habe.

    Im Spessart, Hunsrück Nähe Morbach und im Schwarzwald kann man im Sommer sehr gut Orchideen finden.


    Aber eigentlich weiß ich nicht welche Pflanze auf dem 2ten Bild ist. Die war etwa 40 cm groß, Blätter konnte ich nicht erkennen.

    Hallo Teddyhexe,


    ich denke, dass Deine 2. Pflanze evtl. aus der Gattung Akanthus (Acanthus) sein könnte. Zur Bestimmung, und dann auch weiteren Bestimmung, bräuchte zumindest ich aber etwas genauere Detailaufnahmen. Ich habe Dir einmal herausgesucht wo Du selbst die Pflanze evtl. genauer betrachten und bestimmen kannst und wo Du erfahren kannst, was genau für eine Bestimmung relevant sein könnte:
    Acanthus


    Liebe Grüße


    Maria

    Ich sehe gerade, die Antworten von Werner und mir haben sich überschnitten :)

  • Vielen Dank ihr zwei . Weitere Fotos habe ich nicht. Ist von einer Kamera die ich nicht gerne mitnahm weil die Fotos mir nicht gut genug waren. Nächste Woche ist endlich eine neue Kamera da und ich hoffe ich mache wieder mehr Fotoausflüge.

    Die Pflanze hatte ganz bestimmt keine Stacheln, das hätte ich bemerkt denn vordere Blätter schob ich beiseite um mehr von den Blüten zu haben.

    Also wahrscheinlich ein

    Ungarischer Akanthus

  • Vor der verschlossenen Türe standen wir vor ein paar Wochen auch schon. Keine Ahnung, warum dieses Biotop dicht gemacht wurde.

    Man hätte dort aber auch nix anderes gefunden, als das was Du auch schon gezeigt hast g:D

    Schöne Fotos mal wieder :gnicken:

    Oh dann hattet ihr bestimmt einen ähnlich tollen Rückweg wie ich g:D

    Ich hab dann in der Wiese neben dem NSG mehrere "Flüchtlinge" entdeckt und war entschädigt... Und unterwegs dorthin standen ja die restlichen Orchideen sehr sehr zahlreich.

    Ganz umsonst war der weite Weg in das NSG also nicht :)


    Danke an alle nochmal an die Bestimmungstipps, ich bin damit ja völlig überfordert - ich hab ja wie gesagt meine erste heimische Orchidee erst vor ein paar Tagen gesehen.

    Wenn wir gerade beim Thema sind, gibt es brauchbare Literatur über heimische Orchideen? Hat da jemand einen Tipp für mich?


    Kauz die Bartmeisen sind wunderschön - tolle Bilder! :gbravo:Für die Vogelfotografie fehlt mir noch das entsprechende Objektiv..

    Aber ich hab an der Fotografie generell wieder Blut geleckt - die nächsten Monate könnten teuer werden :glol:

    Auch mit dem Kamerabody ansich bin ich noch nicht so ganz zufrieden.. Aber die Fotografie ist eh ein finazielles Massengrab...


    Teddyhexe2 Das erste Foto von der Stendelwurz (?) ist ja sensationell! so eine hübsche Orchidee und sogar die Mücke ist knackscharf! :gbravo:

    Wie ich euch um die schönen Orchideen beneide :gklimper: ! So eine Artenvielfalt haben wir hier nicht, schade !

    Um so schöner, dass Ihr uns hier an den Schönheiten teilhaben lasst.

    Ich hatte ja selbst keine Ahnung, was und wieviel tolle Orchideen es hier gibt. Ich hab auch den Tipp von Holger und Sabine gebraucht...

    Wobei ich schon ein kleines Stück fahren muss, ich hab hier keinen Kalk - bzw nur sehr wenig..

    Ich hab auch gehört dass es eine Karte gibt, auf der Orchideen kartiert werden, vielleicht finde ich ja mal raus, wo. Dann könnest du mal nachsehen, ob in deiner Region etwas kartiert ist..


    Liebe Grüße,

    Carina

  • Hallo Carina,


    nachfolgend sehr gute Literatur:

    Sehr zu empfehlen, zur Zeit allerdings nur gebraucht zu erwerben: "Die Orchideen Mitteleuropas und der Alpen" von Helmut Presser.


    Ich habe auch noch dieses Buch welches ich ebenfalls sehr gut finde und mit dem ich gerne arbeite: "Die Orchideen Deutschlands: Finden und Bestimmen" von Horst Kretschmar.

    Bezüglich der Kartierung findest Du diese auch im letzt genannten Buch, ich sehe aber immer beim AHO Bayern nach (AHO = Arbeitskreis heimischer Orchideen) Vielleicht hat der AHO Deines Bundeslandes ebenfalls eine so gute Kartierung online gestellt wie die Bayern - musst Du einfach einmal gucken.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo Carina,


    nachfolgend sehr gute Literatur:

    Sehr zu empfehlen, zur Zeit allerdings nur gebraucht zu erwerben: "Die Orchideen Mitteleuropas und der Alpen" von Helmut Presser.

    Hallo Maria,

    ...vielen Dank für die Empfehlung, hab eins gebraucht gefunden - freue mich schon drauf!

    Ich liebe Fachbücher! Und auch vielen Dank für dennTipp mit dem AHO - Ich schau mal nach dem AHO Niedersachsen.


    Teddyhexe2 , dir drück ich für die neue Kamera natürlich aucj die Daumen - viel Spaß beim "einfuchsen" :)


    Liebe Grüße,

    Carina

  • Hallo zusammen,


    die AHO hat für NRW vor kurzem auch "Die Orchideen Nordrhein-Westfalens" herausgegeben. Ansonsten gibt es noch "Die Orchideen der Schweiz und angrenzender Gebiete" (da weiß ich aber nicht, ob das mittlerweile neu aufgelegt wurde) und Orchids of Europe, North Africa and the Middle East.


    Björn

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.