Hallo, Besucher der Thread wurde 8,4k aufgerufen und enthält 193 Antworten

letzter Beitrag von Murph am

Viel zu trocken - mal wieder...

  • Hallo Murph,


    ich hatte die Widderchengetiere nur beiläufig zur Kenntnis genommen und noch nicht bestimmt, weil von den rotgepunkteten Flatterichen hier wirklich genug herumschwirren.


    Du hast recht, es sind zwei Beilfleckwidderchen. Auf der roten Liste sind sie "gefährdet", aber der Kosmos-Schmetterlingsführer sagt: ......"im südlichen und mittleren Deutschland gebietsweise nicht selten.".........


    Hier hätte ich zwei Pantherfalter, hoch motiviert, um neue Pantherfalter zu erzeugen:


  • Hallo Ihr,

    Hier hätte ich zwei Pantherfalter, hoch motiviert, um neue Pantherfalter zu erzeugen:

    Diese lütten Kerlchen sind bei uns ziemlich häufig... 50 km nördlich von uns schon wieder selten :grolleyes:

    Interessant! Wenn wir den gleichen meinen.Für mich und Zimtsternchen hat der keine irgendwie negative Geruchskomponente. Aber er hat immerhin einen Geruch

    Hast Du ein Foto von dem Rübling? Ich kann mein Foto nicht finden. Cortinarien habe ich noch nie probiert - die sind mir in der Bestimmung zu heikel :gzwinkern:


    Ich habe heute einen tollen Ausflug gemacht! Es gibt auch ganz viele Fotos, aber die schaffe ich heute nicht mehr zu bearbeiten.

    Wer möchte, darf raten, wo ich heute meinen Tag verbracht habe :gzwinkern:



    Es war wirklich ein sehr schöner abwechslungsreicher Ausflug!


    Liebe Grüße


    Murph

  • Muß mal mein Töchterchen fragen, ob sie Fotos gemacht hat.

    Cortinarien sind auch nicht gerade mein Fachgebiet- eßbare kommen hier in der Gegend obendrein auch nicht gerade häufig vor (und auch andere nur alle paar Jahre), für Cortinarien muß ich meist schon Wege auf mich nehmen.. Den Cortinarius crassus habe ich auch nicht hier in der Gegend gefunden, aber er war abgesichert.

  • Hallo Safran,


    ein Foto vom Spindeligen Rübling habe ich gefunden. Ist zwar nicht toll und für keine Bestimmung geeignet - aber so sehen sie für mich (zumindest von oben :gzwinkern:) aus. Ich finde sie immer an Eichen.



    Sprechen wir tatsächlich von demselben Pilz? :gkopfkratz:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Tuppie,


    ich gönne Dir/Euch den Regen von ganzem Herzen :Kuschel:Hoffentlich ist es genug, damit auch der Waldboden mal durchatmen kann...

    Bei mir war für heute auch Dauerregen angesagt - es ist bis jetzt allerdings noch kein Tropfen vom Himmel gefallen g:(. Ich denke, irgendwelche Pilzfreunde in Deutschland halten die Regenwolken bei sich fest... :gkopfkratz:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Ich habe doch gar nicht behauptet, dass Du den Regen festhältst - wie kommst denn auf die Idee? :gpfeiffen:

    Meiner Meinung nach gibt es hier Pilzfreunde, die viel mehr Regen abgeben könnten als wir 2 :gnicken: Mal sehen, ob sich einer freiwillig meldet...:grofl:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Ob das Wasser von oben für eine Durchfeuchtung des obersten Waldbodens gereicht hat, weiß ich nicht... aber für ein Aufatmen hat es wohl gereicht!

    Mal schauen, ob sich noch jemand meldet?!==18

  • Hi Tuppie,

    Bei euch waren es so 10 bis 11 mm Regen , hier im Büdinger Wald 9mm.

    Aber morgen soll wohl doppelt so viel fallen , das liest sich gut !

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Ja, sie sehen zumindest von oben so aus und ja ich finde sie auch an Eichen


    Hier soll es z Zt nach Regenradar regnen, nur sagt der Blick nach draußen was anderes. Ob da vielleicht! doch heute nacht noch wenigstens ein bißchen kommt

  • Juhuuuu!!! ==Gnolm16

    Endlich Regen!!!

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hi wutzi,


    drei Tage wäre ja auch schon was.


    Liebe Grüße

    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Ja, das ach so wertvolle Regenwasser, fällt auch bei uns in der äußersten SW-Ecke nur sehr sehr spärlich, heißt für uns, jeden Tropfen in allen möglichen Auffangformen (Zisterne/Regentonnen/etc), Kapazität total ca. 14000 Liter, damit kamen wir auch 2013, bei z.T. täglichen Bedarf, über die Runden!

  • Hallo,


    wir haben in die Zisterne (16 cbm) leider schon den einen oder anderen Kubikmeter Wasser von den Stadtwerken nachschenken dürfen ;( .


    Gestern gab es 11 Liter Regen, besser als nichts, aber unter den Büschen ist es halt noch teils staubtrocken, auf dem Waldboden sind punktuell nur ein paar Tröpfchen angelangt. In den Waldbogen ist rein gar nichts eingedrungen.

    Es wären so ca 80 - 120 Liter verteilt auf ein paar Tage angesagt, damit sich die Schichten bis aufs Gestein mal wieder ordentlich befeuchten, vom Auffüllen der abgesunkenen Grundwasserspeicher will ich gar nicht erst reden.


    Bis dahin.........:


  • Juhuuuu,


    auch der Dresdner Raum kriegt endlich was ab - bis jetzt die Nacht und heute vormittag bei uns15 Liter!!! Aber fürn Wald immer noch zu wenig. Ist noch nicht mal richtig am Boden angekommen. Und heute endlich mal nicht mehr im Garten Gießkanne schwingen!


    LG

    Ute

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich gratuliere allen, die es erleben durften, zu diesem sehr seltenen Naturschauspiel :gbravo:Ich gönne es Euch allen!


    Um mich herum wird es in diesem Thread scheinbar einsam g:(... Vor einer Stunde gab es hier einen Regenschauer - er dauerte exakt 5 Minuten :gkrass:. Ein paar Minuten später waren die Straßen und Dächer wieder trocken.


    Mal sehen, ob hier noch ein Gewitter vorbeikommt, um wenigstens die Regentonne wieder zu füllen :gskeptisch:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Norbert schrieb mir gestern, dass für heute etwa doppelt so viel angesagt war wie für heute. Es war eher 1/4 der Menge von gestern.

    Aber immerhin, es kommt Feuchtigkeit vom Himmel!

  • Ja , war heute etwas ungleich verteilt - ist aber noch nicht durch.

    EDIT : Schwarzenborn 61mm , hier 0,3mm

    Da werden die Pilze weggespült , hier vertrocknen sie.

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von Norbert.S ()

  • Hier hat es tatsächlich gestern ein bisschen geregnet. Ich bin mal gucken gegangen... und auch bei mir ist es unter den Büschen noch staubtrocken.g:(



    Die nächsten Tage werde ich mich mit Schäfchen am Deich zählen ablenken :ghurra:


    Liebe Grüße


    Murph

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.