Hallo, Besucher der Thread wurde 8,4k aufgerufen und enthält 193 Antworten

letzter Beitrag von Murph am

Viel zu trocken - mal wieder...

  • Bei uns wird jeden Tag Regen mit Wahrscheinlichkeit von 90 % (oder sogar 95%) angesagt, gestern nur zum Wäschebefeuchten Aber sogar die von trocken nicht mal mangelfeucht, heute kein Tropfen- die Wäsche trocknete aber bombastisch, hatte schon bis 16 Uhr 4 Maschinen (oder waren es sogar 5:/) trocken.. Regentonnen weiter leer.

    von 16 Litern würde ich träumen. Damit dürfte zumindest die Regentonne erstmal wieder voll sein.

  • Hi Safran,


    bei mir war auch ganz viel Regen angesagt - er kommt aber nicht ...:grolleyes: Ich drücke weiter die Daumen, dass Du zumindest Deine Tonnen wieder voll bekommst.

    Ab morgen bin ich auch wieder Gast in einem Ferienhaus - ich hoffe, wir benehmen uns alle gut - aber eigentlich geben die Hobis sich immer Mühe... g:-) bis jetzt gab es nur Lob von den Vermietern... :gkopfkratz:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Murph, ich bin mir absolut sicher, daß bei Euch kein Vermieter was zu beanstanden hätte.. Und davon gehe ich sogar bei allen Foris, die ich näher kenne, aus.

    Kein halbwegas normaler, vernünftiger Vermieter erwartet eine Endreinigung vom Gast, wenn der Gast die Endreinigung bezahlt hat. Und wenn Euch die Vermieter sogar gelobt haben, dann seit Ihr aller Wahrscheinlichkeit nach weit! überdurchschnittlich.


    Wir selber machen schon, wenn Zeit, etwas mehr, als unbedingt nötig. Aber das Bad überlassen wir stets komplett der Putzkraft. Das ist anstrengend!- wir haben Urlaub!. Aber unser Geschirr wird SAUBER hinterlassen, Betten abgezogen und wir saugen, weil es so schnell geht, auch durch und wischen. Der Herd wird auch geputzt , um die Spuren unserer Pilzkochorgien zu verwischen;) (die sieht man sonst echt), Kühlschrank auch... Staub ... überlassen wir dem Vermieter. Und viele Sachen, die bei unseren Mietern anfallen, fallen bei uns gar nicht an. Z.B. Abseifen aller Stühle, Schränke, Türen...., Flecken auf Couch ; Stühlen etc. auch nicht. Die Spülmaschine muß nach Benutzung durch uns auch nicht gereinigt werden (Geschirr geht nur ohne Essensreste in die Spüli) Inkontenent im Bett sind wir auch nicht. Im Backofen wird natürlich Papier oder Folie drunter gemacht Und wenn doch was tropft wird das sauber gemacht..


    Müll wird sortiert und rausgebracht. Ich weiß, daß dann für den Vermieter noch genug zu tun ist- schon alleine die Kontrolle. Aber wir bekommen Weihnachtskarten von Fewo-Vermietern- ich vermute, daß die ebenfalls zufrieden mit uns sind.


    Bisher gab es nur einmal kurz nach der Abreise einen Anruf: Wo denn die Deckbetten wären. Ja, ich hatte das der Vermieterin sogar schon einen Tag vorher gesagt- sie hatte es aber vergessen. Kann passieren - nicht schlimm- ich bin auch manchmal düdelig, wenn was außerhalb der Reihe passiert. Ich hatte ihr gesagt, daß alle UNbenutzten Bettdecken im Schrank sein werden., damit sie ggf. ohne Wäsche weiterverwendet werden könnten. Wir- Zimtsternchen und ich- nehmen in den Urlaub fast immer eigene Decken mit, sogar nach China- Fluggepäck-, weil uns die Decken in 99% aller Unterkünfte nicht zusagen- wir sind da aber etwas speziell. /Und die Decken unserer eigenenen Unterkünfte würden uns auch nicht zusagen. Aber mit dem , was UNS genehm wäre, wären die allermeisten Gäste unglücklich. Deswegen haben wir übliche Decken, sagen aber den Gästen, wo sie ggf. andere Decken finden können. Dürfen sie umbeziehen....- wird aber nur sehr selten gemacht.


    Stammgäste haben bei uns immer einen Sonderstatus. Da weiß ich dann sogar oft, was für Bettwäsche die mögen und ziehe die auf. Wir haben sogar Gäste mit extra Matratzenwunsch- eine Partie, die haben dann ihre eigene spezielle Matratze bei uns stehen. (aber von denen bezahlt). Unsere einen Gäste wollen nur Federkopfkissen- wird gemacht., Topper (viskoelastisch) bieten wir eh auf Wunsch an, aber wir haben keine weiteren Gäste mit Zimtsternchens und meiner Bettdeckenvorliebe.

    PS:

  • Guten Morgen,


    in Balderschwang, der höchsten dauerhaft besiedelten Ortschaft Deutschlands, beträgt die durchschnittliche jährliche Regenmenge 2400 Liter. Es gab auch schon Jahre über 3000, ja bis zu 3500 Liter, pro Quadratmeter.


    In der Regel ein stets ergiebiges Pilzrevier.

  • Oh, Mann, bei uns ist jetzt echt eine neue Trockenzeit im Gange. Man muß nichtmal mehr auch nur nach Pilzen schauen. Den Maisfeldern in der Gegend sieht man die lange Trockenhweit auch schon an, aber noch sind sie nicht hinüber, aber deutliche Trockenschäden.

    Wie viele Jahre überleben eigentlich Pilzmyzele lang andauernde Trockenkeit? Bei uns in der Gegend sinkt mittlerweile der Grundwasserstand stetig- bisher stets ganzjährig wasserführende Bäche sind ausgetrocknet. Mir wird das Ganze langsam unheimlich!.

    In meinen Gärten überleben echt uralte Pflanzen nicht mehr ohne Gießen, weil der Grundwasserspiegel stetig sinkt Gießwasser verschlingt Unsummen an Geld.


    Wie ist das eigentlich die letzten Jahre in Balderschwang gelaufen? Ist da wenigstens die Welt noch in Ordnung? Würde ein Umzug dahin noch was bringen? Als Interessensfrage! So etwas wie hier im Moment abläuft , habe ich in MEINER Lebenszeit echt noch nicht erlebt. . Am meisten beunruhigen mich die versiegende Bäche, die ich seit meiner Jugend kenne und die seitdem noch nie versiegt sind (Bis letztes Jahr). Ja es gibt hier auch Bäche, die nur ZEITWEISE Wasser führen, daß die dazwischen versiegen ist normal. Aber es versiegen ALLE Bäche.

  • Oh, Mann, bei uns ist jetzt echt eine neue Trockenzeit im Gange. Man muß nichtmal mehr auch nur nach Pilzen schauen. Den Maisfeldern in der Gegend sieht man die lange Trockenhweit auch schon an, aber noch sind sie nicht hinüber, aber deutliche Trockenschäden.

    Wie viele Jahre überleben eigentlich Pilzmyzele lang andauernde Trockenkeit? Bei uns in der Gegend sinkt mittlerweile der Grundwasserstand stetig- bisher stets ganzjährig wasserführende Bäche sind ausgetrocknet. Mir wird das Ganze langsam unheimlich!.

    In meinen Gärten überleben echt uralte Pflanzen nicht mehr ohne Gießen, weil der Grundwasserspiegel stetig sinkt Gießwasser verschlingt Unsummen an Geld.


    Wie ist das eigentlich die letzten Jahre in Balderschwang gelaufen? Ist da wenigstens die Welt noch in Ordnung? Würde ein Umzug dahin noch was bringen? Als Interessensfrage! So etwas wie hier im Moment abläuft , habe ich in MEINER Lebenszeit echt noch nicht erlebt. . Am meisten beunruhigen mich die versiegende Bäche, die ich seit meiner Jugend kenne und die seitdem noch nie versiegt sind (Bis letztes Jahr). Ja es gibt hier auch Bäche, die nur ZEITWEISE Wasser führen, daß die dazwischen versiegen ist normal. Aber es versiegen ALLE Bäche.

    Hallo Safran,

    bei mir ist es genauso, und ich befürchte, wir sind nicht die einzigen. Was meinst Du, wie voll es in Balderschwang wird, wenn wir alle dahin umziehen.==Gnolm23

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • ... bin dabei! Vielleicht sollten wir schon mal die Grundstückspreise checken?!

    (Obwohl es hier gestern und heute morgen ein wenig geregnet hat. Aber das war wieder ein Tropfen auf den heißen Stein.)

  • Doch es ist mittlerweile Regen 10 Kubbikmeter sind illussorisch und ich habe auch nicht mal eine Zisterne, ich habe "nur" Regentonnen, die werden bald voll werden- das erste Mal seit Monaten.:ghurra::ghurra:, ich tanze geradezu im Regen, gieße sogar, während des Regens, damit der Boden im Garten tiefer duchfeuchteit wird und die Kübelpflanzen mindestens 3 Tage nicht gegossen werden müssen, bloß nichts verschwenden! Echt fast das Jahresereignis. (auf dieses Jahr bezogen- gleich geht es wieder raus!- Daß ich mittlerweile durchnäßst bin, macht nichts, ist eher angenehm).

  • Hallo Ihr Lieben,

    ich melde mich nur mal kurz aus dem Urlaub... Fotos kann ich erst später schicken - das kann ich vom Laptop nicht... :grolleyes:

    Hier war heute auch richtig Regen, Gewitter usw. angesagt - was soll ich sagen - nichts :gschock:

    Aber bevor ich in den Süden auswandere - ich denke, ich würde eher in den Norden gehen g:-) ...

    Hier sind die meisten Vorgärten noch grün und die Gegend ist toll g:-) Es fehlen nur meine geliebten Kalk - Buchenwälder :gkopfkratz:


    Ich drücke uns allen ganz kräftig die Daumen für eine große Menge Regen!!!


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo,


    wenn ich das so lese wohne ich wirklich am falschen Ort. Hier habe ich eine Regenradaraufnahme. Am rote Punkt wohne ich und der Pfeil zeigt die Richtung an in die das Regengebiet zieht.



    Das wird wohl wieder nichts. Warum kommen die Niederschlagsgebiete nicht mehr wie es sich gehört aus Nordwest? Am Donnerstag habe ich einen Park besucht aber soviel Nichts auf einmal wie dort habe ich lange nicht mehr gesehen. Immerhin hat der wenige Regen letztes WE die Wiesen örtlich wieder etwas grün gefärbt.


    VG Jörg

  • Murph, Die Kalkbuchenbälder hast Du hier, wo ich wohne (Norden), aber alles! interessante kommt hier trotzdem nicht vor. Aber trotzdem vieles.Aber es wird seit Jahren immer trockener. Das letzte Jahr mit Massen an interessanten Pilzen war das Jahr (oder waren es 2 Jahre) vor dem großen Nordtreffen hier (das Nordtreffen hier hat aber trotzdem nicht wenige begeistert. Aber einige "Wünsche" konnte ich trotzdem leider nicht erfüllen -das ganz gemeine für die Teilnehmer bei diesem Nordtreffen (es hat nur! dieses Wochenende dauernd! geregnet) war, daß ich viele der Wünsche 1-2 Wochen später! fand. Ich habe ja schon vor dem Nordtreffen alle interessanten Wälder abgelaufen, um zu schauen, was , wo wächst und habe die Wälder entsprechend abgelaufen und dann ausgewählt, aber das , was Pilzler letztes Jahr geboten hat, hätte ich zeitlich nie geschafft. Nochmals meine größte Anerkennung, das zu schaffen- auch wenn teils echt Strecken zu überwinden waren. SO! weit reicht mein! Radius nicht..


    Aber Morcheln hier- vergiß es, aber schwarzhütige Steinpilze, Herkuleskeule,.Laubwaldanhängselröhrlinge, Totentrompeten , Igelstäublinge u v. m kommen hier vor. Ich weiß gar nicht alle, die für die Gegend besonders sind (Wenn es keine zu schwer bestimmbaren sind, frage, ob sie hier vorkommen und ich antworte).


    Aber es wird immer trockener, die bisher ganzjährig wasserführenden Bäche sind dauerhaft versiegt Und DAS gibt mir echt zu denken. IM Moment werden schon jetzt! viele Bäume braun und vertrocknen.


    Augenblicklicher Regenstand: ein echt außergewöhnliches Ereignis: Meine Tonnen sind dennoch noch nicht! voll- ich habe nur 2 Gießkannen in das ganz vertrocknete Beet bis dahin hin geschafft (in der Hoffnung mehr und auf eine Blüte der Gladiolen). Nein, die Tonne ist immer noch nicht voll . Es war mehr als seit Monaten!, aber das gesamte! Dach hat keinen! Kubikmeter Wasser hergegeben. Das letzte Mal, daß meine bescheidenen Tonnen (keine Zisterne )voll wurde ist MONATE her, und wenn weniger entnommen wird, gibt es auch eine Akkumulation)


    Bei dem im Endeffekt bißchen Regen gerade wird punkto Pilze kaum was kommen( maximale Durchfeuchtung des Bodens deutlich! weniger als 1 cm).


    Wenn ich bei meinem Hobby, Pilzen, bleibe, artet das mittlerweile echt in Frust aus. Ich versuche mich im Moment echt etwas umzuorientieren, gegen den Frust - auf Pflanzen - und Zimtsternchen hat da echt eine absolut geniale App (smartphone) , die mich echt begeistert- Zimtsternchen hingegen will PILZE finden-. Aber diese App ist SO genial, daß ich sie kaum mal überlistet bekomme, sprich, daß die echt dann was falsches ausspuckt. Ich habe es aber geschafft. (ein paar Planzen kenne ich SEHR gut und habe dann für die App gezielt Pflanzenteile ausgewählt, wo sie scheitern sollte)- Häh- falsch! aber im Allgemeinen ist die echt genial- haut mich um! Aber Pflanzen sind echt noch nicht mein Gebiet. Aber vielleicht lege ich mir wegen dieser App echt ein Smartphone zu- die ist echt genial! und man muss sich ja austoben und Pflanzen laufen, genau wie Pilze, nicht weg.. Schmetterlinge, Vögel... zu stressig- ständig hauen die ab.

  • Zwar konnte ich dabei leider nicht zuschauen, aber wenn ich jetzt das Wetterradar nachverfolge, so scheint Hamburg endlich mal ein bißchen Glück gehabt zu haben bei der Regenstrecke.

    Ich hoffe das war in Summe mal ein ordentlich Schwall Wasser. Ich freue mich jedenfalls sehr über diesen Guss.

    Möge er helfen.

  • Hallo Alex!

    Die Elfi konnten wir gestern auf unserer Durchquerung von Hamburg (Umleitung von der A7) noch in der diesigen Sonne glitzern sehen. Den leichten Nieselregen bekamen wir dann in unserem Feriendomizil in Husum ab. :)

    Hier kamen etwas weniger als 17 l/qm runter. Man meinte fast, die Natur aufatmen zu hören!

    Dass das Wetter aber nicht bis zu Dir, Safran, gekommen ist...


    (P.S.: Auf den ersten Blick dachte ich, es sei ein sTurm durch Hamburg gefegt, der die Straßenlaterne zerstört hat. Aber dann sah ich, dass das so gewollt ist. :gklimper:)

  • (P.S.: Auf den ersten Blick dachte ich, es sei ein sTurm durch Hamburg gefegt, der die Straßenlaterne zerstört hat. Aber dann sah ich, dass das so gewollt ist. :gklimper:)


    Ja das soll Design sein ... oder wie Oma sagen würde desäng....

    aber dass ist mal wieder Geschmacksache....

  • Ui, da sind ja schöne Regenbilder gekommen g:-)


    Hallo Tuppie, willkommen im Norden. Leider bist Du für einen gemeinsamen Eisbecher zu weit weg... g:(


    Hallo Safran,

    mein Lieblingswald ist auch total zickig. Es gibt dort eine Vielzahl an wunderschönen und seltenen Pilzarten. Nur leider zeigen die sich auch sehr selten. Das Wetter muss absolut passen - es darf nicht zu wenig regnen, zuviel Regen wie 2017 gefällt ihm auch nicht. :grolleyes:

    Vielleicht gehe ich mal gucken, wenn ich wieder zu Hause bin, aber dann ist es mir wahrscheinlich zu heiß :gkopfkratz: Ich werde dann berichten, viel Hoffnung habe ich allerdings nicht.


    Das Schreiben auf dem Tablet ist wirklich mühsam, meine Finger sind zu dick - und zitieren kann ich auch nicht... - egal, jedenfalls habe ich es versucht :gfreuen:


    Liebe Grüße an alle


    Murph

  • Hallo Tuppie, willkommen im Norden. Leider bist Du für einen gemeinsamen Eisbecher zu weit weg... g:(

    Schade, lieber Murph!

    Wo seid Ihr Drei noch mal?

    Nächste Woche treffen ich mich an einem Tag mit Kuschel. :Kuschel:Ein Miniforumstreffen. :)

  • Ihr macht Euch gerade unbeliebt. Regen? Keine Ahnung. Hab inzwischen völlig vergessen, was das ist.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Tuppie,


    wir sind im schönen Wangerland - und leider muss ich schon in 2 Tagen wieder nach Hause...

    Kuschel treffen - das ist auch noch ein Traum von mir - aber irgendwie will es nicht klappen :gheulen:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Ach ja, da "Drüben" (von hier aus gesehen ;) )

    Vor zwei Jahren waren wir eine Woche in Esens und zwei Jahre davor in Varel. Auch schöne Ecken!


    Also, hier können sie sich jetzt nicht beschweren, nach dem Regen vom Wochenende kam heute auch noch mal ordentlich runter, es hat fast den ganzen Tag geregnet, einen schönen gemütlichen Landregen.

    Das würde ich mir für zu hause auch sehr wünschen...

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.