Hallo, Besucher der Thread wurde 706 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Mausmann am

Ein Wunder - und wie weiter?

  • Sieh das Gute liegt so nah. Nie hatte dieser Spruch eine größere Bedeutung für mich als heute, liebe Forianer und -innen.

    Wie ich mich freue. Nach ewigem suchen überall fand ich heute eine alte vergammelte RiMuMo (wie ich vermute). Dass sie nicht mehr genießbar und völlig vermadet ist, ist völlig wurscht. Es ist eine lebende Morchel. Meine erste==Gnolm7. Sie wuchs unter den Rhododendronbüschen, da liegt immer ein bisschen Rindenmulch. Entdeckt habe ich sie nur, weil ich mal wieder den Giersch entfernen musste. Leider war es ein Einzelexemplar aber das muss ja nicht so bleiben im nächsten Jahr. Also: Was muss ich tun, damit sich die RiMuMo bei mir heimisch fühlt und viele kleine RiMuMos wachsen? Zum Rindenmulch impfen hatte ich jetzt zumindest schon das passende Morchelchen.






    Ist sie nicht wunderschön==13.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ei, Claudia,


    herzlichen Glühstrumpf!



    LG

    Peter

  • Liebe Claudia!

    Du wolltest es ja nicht glauben - aber es gibt sie eben DOCH! Ich gratuliere Dir zu Deinem Erstfund.


    Nun, damit sich die Morchel bei Dir wohlfühlt, darüber gan es schon viele Tipps. Irgendjemand schrieb hier auch schon mal, auf welchen Rindenmulch sie sich am wohlsten fühlen, bzw. am ehesten entwickeln.

    Tenor ist aber, dass sie nur im ersten Frühjahr nach dem frischen Aufbringen besonders gut sprießen, danach geht es rapide bergab.

    Ob Du die RiMuMos ansiedeln kannst? Versuch es, ich habe auch zu alte Streuobstwiesen-Morcheln in meinem Garten verteilt. ==morchel==morchel==morchel==21

  • Hallo Tuppie,

    na wenn es bei einer einzigen Morchel bergab gehen würde wäre das richtig doof. Ich glaube, dass ich irgendwann etwas von Fichtenrinde gelesen hatte. Finde es aber nicht mehr. Die zu beschaffen, dürfte kein Problem sein. Ich mach einfach irgendwas mit Fichtenrinde. Mal gucken, was draus wird.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Liebe Claudia,


    Erst mal herzlichen Glückwunsch. :Kuschel: Deine Freude kann ich nachvollziehen, mir gehts genauso, wenn ich einen Wunschpilz-Erstfund habe und gar nicht mit sowas rechne.


    Wenn es bei Euch so gar keine Morcheln gibt, da muss ich glatt im Oktober welche mitnehmen, damit wir etwas Abwechslung zu den Schleierlingen haben.==Pilz27


    Liebe Grüße

    Renate

  • Ich hoffe du hast die erste Morchel vor dem pflücken auch getauft?!

    Die erste Morchel ist immer etwas besonderes und verdient einen schönen Namen.

    Tut man das nicht, ist die Morchel evtl. beleidigt und entpuppt sich als Scheinmorchel.

    Dann kommt sie dort nie wieder vorbei und es ist, als hätte man sie nie entdeckt. ==Gnolm19



    Aber was rede ich. Natürlich hast du.


    Gratuliere zu diesem Erstfund!

  • Wie schön von Dir zu lesen, Renate! Das bringt ein bisschen Vorfreude auf einen hoffentlich feuchten Herbst in Oberhof. Und was Du schreibst, klingt nach einer verdammt leckeren Pilzsoße.

    Das ist wirklich irre, dass ein völlig vermadeteter Pilz Begeisterungsrufe hervorrufen kann. Bei Pilzbekloppten zumindest:ghurra:. Mein Mann hat mich nur mitleidig angeguckt.



    Danke und selbstverständlich Mausi, die Schöne trägt den Namen Morlikone und liegt weich gebettet auf Rindenmulch um sich dort nach allen Regeln der Kunst zu verbreiten.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.