Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k aufgerufen und enthält 33 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

Kurzurlaub Südfrankreich

  • Ahoj, miteinander,


    Anfang Juni gings nach Frankreich

    in die Berge, Rhone-Alpes.

    Davon ein paar Eindrücke möchte ich mit Euch teilen.



    Zur Begrüßung gab's erstmal Knabenkraut. Edit: Pyramiden-Hundswurz Anacamptis pyramidalis. Thx Nobi und Karl.


    1



    und reichlich Falter.

    Hier der Rote Scheckenfalter Melitaea didyma.

    2



    Der Perlgrasfalter Coenonympha arcania.


    3



    4


    Nein, kein Vulkanausbruch.

    Der Gipfel hat sich nur, wie so oft, in Wolken gehüllt.

    Entsprechend gab's auch mindestens einmal täglich kräftige Schauer bis Dauerregen.


    Aber sobald es Sonne hat, nutzen das die Eidechsen...


    5




    ...und die Streifenwanzen Graphosoma lineatum.


    6



    Nochmal Knabenkraut Edit: Orchidee, geschlossen.


    7



    Widderchen. Die lasse ich unbestimmt. Mir zu schwierig.

    Edit: Beilfleck-Widderchen Zygaena loti. Thx Karl und Rada.


    8


    Edit: Sechsfleck-Widderchen Zygaena filipendulae. Thx Rada.

    9



    Es lacht die Bienen-Ragwurz.

    10



    Und - hoppla - Pilze! Hier belasse ich es mangels Erfahrung mal bei Saftling Hygrocybe spec.


    11



    12



    Bocks-Riemenzunge Himantoglossum hircinum cf.


    13



    Und noch'n Pilz. Noch nicht bestimmt. Begleitbaum Ahorn.


    14



    15



    Federwidderchen Heterogynis sondereggeri.


    16



    Schmalblättriger Lein Linum tenuifolium.


    17



    Frühlings-Wollafter Eriogaster lanestris.


    18



    An dieser Stelle soll die kleine Schlange nicht unerwähnt bleiben, die die Hunde und ich beim Bade überraschten.

    Im Schlangenforum als junge Äskulapnatter bestimmt.

    Das Foto war aber leider Sch...lecht.



    Nochmal die Gipfel gegenüber. In Wolken...

    19



    ...und bei Sonnenschein.


    20



    Noch 'ne Ragwurz, aber diesmal Hummel cf.


    21



    Ohne Worte.

    22



    Der Mittlere Eisvogel Limenitis reducta beim Sonnenbad.



    23



    Upps! - ein Röhrling!

    24


    Hierzu möchte ich die Aussage verweigern==19, insbesondere nach der letzten ausgiebigen Filzröhrlings-Diskussion hier im Forum.



    25


    Tja, und nachts tummeln sich die Falter am Licht. Leider elendiglich viele Buchsbaumzünsler. Männchen...



    ...und Weibchen.


    26




    27



    Den hier fand ich besonders steil. Schwarzer Bär Arctia villica, Männchen...

    28



    ...und Weibchen.


    29



    Noch'n Knabenkraut.

    Wenn Ihr Bestimmungsvorschläge habt, gerne her damit.

    30




    31


    Diese Skulptur vor dem Dorf-Rathaus flötet zu Halbzeit -

    mein Rücken braucht ein wenig Entspannung.

    Bis später.

    LG

    Malone

  • Hallo Melönschen-Peter!

    Sehr schön, Deine Frühsommer-Story! Das macht Fernweh und Lust auf den Zweiten Teil!

    Liebe Grüße
    Tuppie
    ==12



    ... durch herbstlich Tann eilt ihre Mär, herbei, herbei!

    Erblickend die Herbsthex, Kränzchen windend.


    "Tuppies Sammelmappe" "Gnolmengalerie" ==Gnolm2
    Meine Fotos UND Zeichnungen sind nicht ohne meine vorherige Genehmigung außerhalb dieses Forums zu verwenden!

  • Salut, mein Guter!


    Das schaut nacch einem gelungenen Trip aus.
    Und sowas von bunt. Den bunten Pilz kannst du wohl ohne Probleme als Hygrocybe persistens / acutoconica s.l. (Spitzgebuckelter Satfling) ablegen. Mit dem glatten Hut vielleicht am ehesten Hygrocybe konradii, wobei der glaube ich nicht ganz so spitz gebuckelt sein sollte, hatte ich aber noch nicht in der Hand und unterm Mikro. Wird aber auch nicht von allen Autoren als eigene Art von persistens getrennt.



    LG, Pablo.

  • Ahoj, Käpt'n!

    Anfang Juni gings nach Frankreich.

    Toller Bericht! Ich habe die Bilder genossen.

    Ende Mai war ich ebenfalls in Frankreich, in einer anderen Gegend, drei Motive sind deckungsgleich, mein Beitrag folgt demnächst.

    Zur Begrüßung gab's erstmal Knabenkraut.

    Genau die Orchidee hatte ich auch entdeckt!

    Habe sie allerdings als Pyramiden-Hundswurz (Anacamptis pyramidalis) bestimmt. Also kein Knabenkraut?


    Liebe Grüße vom Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo Malone

    Das sind ja wunderbare Eindrücke :daumen:
    Das "Knabenkraut" zur Begrüßung ist die Pyramidenorchis oder auch Pyramiden-Hundswurz (Anacamptis pyramidalis)
    Das noch geschlossene "Knabenkraut" halte ich für eine andere Art. Das könnte sich zu der Nr. 30 entwickeln. Mückenhändelwurz (Gymnadenia conopsea)
    Das erste Widderchen erinnert mich an das Beilfleck-Widderschen.
    Bocks-Riemenzunge (Himantoglossum hircinum) kann in der Gegend auch die ähnliche Adriatische Riemenzunge (Himantoglossum adriaticum) sein. Hast Du dran gerochen?

    Hummelragwurz kann ich mir so nicht vorstellen. Bei der Hummelragwurz ist die Lippe zur Spitze hin verbreitert und nicht verjüngt. Tolle Aufnahme aber auf jeden Fall


    LG Karl

  • Ahoj,


    @all: Vielen Dank für die freundlichen Kommentare

    und die kompetenten Hilfen!==)


    ...Genau die Orchidee hatte ich auch entdeckt!

    Habe sie allerdings als Pyramiden-Hundswurz (Anacamptis pyramidalis) bestimmt. Also kein Knabenkraut?...

    Danke, ist eingepflegt.


    ...Das "Knabenkraut" zur Begrüßung ist die Pyramidenorchis oder auch Pyramiden-Hundswurz (Anacamptis pyramidalis)
    ...Das erste Widderchen erinnert mich an das Beilfleck-Widderschen.
    Bocks-Riemenzunge (Himantoglossum hircinum) kann in der Gegend auch die ähnliche Adriatische Riemenzunge (Himantoglossum adriaticum) sein. Hast Du dran gerochen?

    Hummelragwurz kann ich mir so nicht vorstellen. Bei der Hummelragwurz ist die Lippe zur Spitze hin verbreitert und nicht verjüngt....

    Dto.

    Gerochen habe ich leider nicht, Somit bleibt es cf.

    Wenn keine Hummel, was könnte es dann sein?

    (Die Ragwurzen sind auch absolutes Neuland für mich...)


    ...Zygaena loti.

    Das danach ist Zygaena filipendulae...


    Mann, bist Du gut!


    Der Bär war dort übrigens nachgerade recht häufig anzutreffen.


    LG

    Peter

  • Hallo Peter,

    ein himmlisches Plätzchen hast du Dir zum urlauben ausgesucht! Ich habe den Beitrag erst jetzt entdeckt. Die Bilder sind großartig - vom Drahtesel übers Widderchen bis zum gescheitelten Saftling. Ganz großes Kino! Vielen Dank, dass Du uns mit auf die Reise genommen hast.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo,

    tolle Bilder, die Orchis ... und wie die Linge schmettern g:-),

    bei der seltsamen Ophrys habe ich mal nach französichen Seiten gesucht... in Süden gibt es ja noch viel mehr Arten als bei uns.

    Theoretisch halte ich es auch für denkbar, dass die Blüte da nur zufällig und ungewöhnlich etwas nach hinten gebogen ist (... aber eigentlich habe ich davon keine Ahnung).

    Aber hier auf dieser Seite werden sowohl ungewöhnliche Erscheinungsformen von Ophrys fuciflora (holoserica), Hybriden und auch Verwechslungsarten genannt und gezeigt, z.B. Ophrys pseudoscolopax. Vielleicht lohnt sich da noch ein Vergleich.

    Ophrys fuciflora

  • Vergleiche die Ragwurz mit ophrys scolopax - Schnepfen-Ragwurz


    Gruß Gerald


    Ahoj,


    habe verglichen, Gerald. Finde aber Schnepfe nicht wirklich befriedigend.


    Die dankenswerterweise von der fleißigen Biene verlinkte Seite führt mich nur umso näher zur Hummel zurück.

    Indes könnte es ja auch eine Hybride sein....:gkopfkratz:


    LG

    Peter

  • Hallo Peter,


    danke für den schönen Bericht. Die Bilder sind allesamt klasse. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz hui; Rissklettern pfui.


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo All

    Es sind wirklich schöne Naturbilder die hier gezeigt werden, eigenlich möchte ich ja niemanden vor den Kopf stossen oder sowas aber als Kontrast wollte ich auch zeigen was der Mensch mit der Natur anrichtet und ich weiss auch dass viele Menschen die Warheit nicht gerne hören und gezeigt bekommen darum wird Solcherlei auch einfach übergangen. (erstaunt mich nicht)

    Denke mal man kann nicht das Eine tun und das Andere nicht lassen. "Die Meere sind voller Plastik und Müll und unsere Seen und Flüsse sowie Ufer ersticken auch im Müll" wie lange soll das noch dauern, vermutlich bis zum Kollaps !

    Nicht böse gemeint nur als Erinnerung.

    Gruß klüppli

  • ...aber als Kontrast wollte ich auch zeigen was der Mensch mit der Natur anrichtet...

    Genau so habe ich es verstanden, Klüppli.

    Allerdings finde ich dieses unglaubliche Bild nicht besonders gut platziert in Malones Thread. Da wird wohl kaum jemand reagieren.

    Am besten machst Du ein eigenes Thema dazu auf. Der Text ist schon mal ganz gut als Einleitung und das Bild sowieso.

    Ich denke, dieses Thema liegt uns allen am Herzen und jeder hat sicher seine ganz eigenen Erfahrungen damit gemacht.


    Liebe Grüße vom Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Servus Peter,


    Herrn und Frau Schwarzer Bär gleichzeitig vor die Linse zu bekommen ist der Hammer, gratuliere Dir zu diese Begegnung. Habe ich selbstredend googeln müssen, offensichtlich fliegt er auch in Österreich, wenn's dunkel wird. http://www.schmetterlinge.at/nachtfalter/4/213. Ein ausgesprochen schöner Falter, den wahrscheinlich nicht viele zu Gesicht bekommen.


    Ob sich Pilze zeigen oder nicht, am Flugpersonal der Wälder und Wiesen und deren Futterstellen kommst auch du offensichtlich nicht herum. Hast den Drahtesel mitgenommen? Isse a Oldtimer, da lohnt sich eine kleine Investition in Reifen & Co. ;-)


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

  • Ahoj, miteinander,


    und weiter geht's.


    Den Auftakt macht der Steppenheiden-Würfel-Dickkopffalter Pyrgus carthami.


    1



    Und noch'n Dickkopf, unbestimmt Rostfarbiger Dickkopffalter Ochlodes sylvanus. Danke Ralf.


    2



    3


    Tatsächlich hin und wieder Pilze. Russula spec.


    Roter Scheckenfalter Melitaea didyma, Männchen, von oben.


    4



    Taubenschwänzchen Macroglossa stellatarum.


    5


    Vielleicht kriege ich den auch mal irgendwann scharf...



    Weiße Lohblüte Fuligo candida (septica var. candida) cf.(siehe Pablos Anmerkung weiter unten)

    6



    Rötlicher Lacktrichterling Laccaria laccata cf.


    7



    Einer der "unscheinbaren grauen Nachtfalter": der Kleine Weinschwärmer Pergesa porcellus.


    8



    Blick zum Gipfel, rechts unten unser Domizil..


    9



    Noch 'ne Ragwurz, diesmal die Fliege Ophrys insectifera, die leider schon viel von ihrer Farbigkeit eingebüßt hat.

    10



    Raupe vom Kleespinner Lasiocampa trifolii.


    11



    Breitblattrübling Clitocybula platyphylla.


    12



    Ginster-Fleckenzünsler Eurrhypis pollinalis. Der ist kaum 1cm groß.


    13



    Hauhechel-Bläuling Polyommatus icarus.

    14



    Baumweißling Aporia crataegi nach einem Regenschauer.


    15



    Hier das Ungeheuer des Tages. Krabbelte auf der Gastgeberin vermeintlichen Pfifferlingen unterm Kirschbaum rum. Die waren aber Saftlinge.


    16


    Wir haben beschlossen, es Zikadenlarve zu nennen.


    Nachtfalteranflug. Fast ausschließlich Buchsbaum-Zünsler.


    17



    Ein kleiner Falter, der unbestimmt blieb.


    18



    Das Leben an der Hauswand kann mächtig gefährlich und schnell zu Ende sein.

    Der Eulenfalter hatte keine Chance -

    der Tod kam von hinten aus den Schatten. Grüne Huschspinne Micrommata virescens.

    19



    Ein unbestimmt gebliebener Asco .

    Die Anfrage dazu hier gelber Becherling


    20



    Ein paar Eindrücke von Crest.


    21




    22




    23




    24



    Sommerwurz spec.


    25



    Raupe vom Wolfsmilch-Ringelspinner Malocosoma castrensis.


    26



    Der hübsche Braungrüne Zärtling Entoloma incanum.


    27




    28



    Ans Licht flog auch eine reichlich erschöpfte Eichenspinnerin Lasiocampa quercus Brombeerspinnerin Macrothylacia rubi...

    29


    ...und legte ein paar Eier an unmögliche Stellen. Die Gelege habe ich zu mir nach Hause eingeladen.

    Mal sehen...



    30




    Viel Spaß bei der Pirsch.

    LG

    Malone

  • Hallo Peter, klasse Nachschlag! Das ist wieder wundervolles Krabbelzeug. Der Baumweißling ist ja eine Schönheit, der ist mir noch nie über den Weg geflogen - oder er war zu weit weg. Vielen Dank fürs Mitnehmen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Bon Soir!


    Aber lass mich raten: Bis zum Gipfel seid ihr nicht ganz gekommen? Ist aber auch richtig so, denn das zeichnet den wirklich guten und umsichtigen Bergsteiger aus, auch kurz vor dem Ziel noch umkehren zu können, wenn die Verhältnisse einen weiteren Aufstieg gefährlich machen. Vielen dank für die schönen Impressionen von geflügelten und ungeflügelten Schönheiten.
    Die vermeintliche Fuligo (Lohblüte) könnte man auch mal noch mit >Mucilago crustacea< abgleichen.



    LG, Pablo.

  • Die vermeintliche Fuligo (Lohblüte) könnte man auch mal noch mit >Mucilago crustacea< abgleichen.

    Ahoj,


    sicher, aber das wird, so im Nachhinein, schwer bis unöglich, das aufzudröseln.

    Ich mach mal einen Vermerk dran.

    Danke für's Aufpassen.


    LG

    Peter

  • Hej.


    Makroskopisch wären dieses federwischige Aussehen relevant und die Angewohnheit, an irgendwelchen Halmen und Stengeln hochzuklettern.
    Ist ja nun auch nicht so wichtig, kann vielleicht bei weiteren Funden eine Anregung sein.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.