Hallo, Besucher der Thread wurde 2,4k aufgerufen und enthält 25 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

Zwischen Altmühl und Donau - Kurzurlaub mit viel Natur

  • Hallo Ihr Lieben!


    Wieder einmal, wie fast jedes Jahr, war ich mit auf einer Vereinsfreizeit. Diesmal jedoch war meine Bedingung an meine Familie, dass ich mich ein wenig "absetzen" darf. Freunde packten mein eBike mit auf ihr Auto, und so konnte ich ein wenig abseits des Trubels in der Natur Kraft schöpfen.


    Herrliches Wetter mit überbordender Natur sowie natürlich Geselligkeit, Spaß und Kulinarisches waren reichlich vertreten, sodass ich von dieser Tour wieder viel zu viele Fotos mitgebracht habe. (Ich bin immer noch am Reduzieren und werde wohl in Kapiteln vorgehen.)


    Wem es zu viel wird, der kann ja einfach aussteigen oder überspringen.


    Ich sage es gleich im voraus, es gab fast keine Pilze, obwohl ich mit dem Mountainbike wirklich verschiedenste Wälder - von Fichten-Monokultur über Laubmischwald zu fast alpin anmutenden Waldstücken - anfahren konnte.


    Trotzdem hatte die Natur reichlich Schmankerl zu bieten.


    Wenn Ihr Spaß daran habt, kommt einfach mit und lasst Euch in die Natur von Gelbelsee mitnehmen.



    1. Gleich am ersten Abend machte ich einen Abstecher zur Limesbuche, einem mehrere Hundert Jahre alten Baum, der eine beeindruckende Größe und ebensolche, tiefhängende Äste hat. Angeblich gute Start- und Landeplätze für Hexen - wie das wieder passt...

    Ein beeindruckende Individuum, das ich gerne umarmt hätte, wären da nicht tausende von Soldatinnen dagewesen, um ihn abzuschirmen.











    Am nächsten Tag wartete ich entspannt ab, bis die anderen aus dem Haus waren, dann ging es zu einer ersten Erkundung in den Wald. Ganz nah auch der geografische Mittelpunkt Bayerns und Kipfenberg (ein Bild der Burg folgt später).


    2. Los gehts!



    3. Waldgeheimnisse





    4. Waldschabe



    5. Wunderbare Tollkirsche, eine der Schönsten Pflanzen, wie ich finde



    Immer wieder an Stellen wie hier zu finden




    Dann, vor Burg Kipfenberg links die kleine Straße hinunter, dann wird es botanisch interessant. Optisch wie auch kulinarisch


    6. Graslilie



    7. Blick in die Straße




    8. Schönes Holz



    9. ?




    10. Hmmm, sonnenwarm, süß und aromatisch






    Mit diesen kleinen Vitaminbomben will ich Kapitel 1 beenden. Ich freue mich, dass Ihr bis hierhin mitgekommen seid!

  • Hallo Tuppi.


    das wenn ich gewusst hätte ich wohne doch genau da, also fast genau, in Treuchtlingen um genau zu sein. Da hätten wir uns ja treffen können und ich wäre mit Dir auf den traumhaften Orchideen-seltene Pflanzen-Berg ;) gegangen. Ihr seid an diesem Berg vermutlich sogar vorbei gefahren. Ich traue mich mitlerweile in fb schon kaum noch Pflanzenfotos zu posten so begeistert bin ich hier von der Pfanzenvielfalt und den vielen verschiedenen Orchideen und Co.
    Und ja, die Schwarzen Tollkirschen gibt es hier wie Sand am Meer, naja, sehr häufig halt :)

    Jetzt freue ich mich total auf den nächsten Teil!


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo Karl-Heinz!

    Nein, nein, das waren schon die echten Erdbeeren. Die Scheinerdbeere schmeckt ja quasi nach nix. Diese hier waren köstlich. ==Pilz27 Ich hänge noch ein Bild an vom letzten Jahr, da fand ich Prachtexemplare der Scheinerdbeere.


    Hallo Maria!

    Ich hatte extra noch vorher einen Aufruf gemacht, ob jemand dort im Eck zu hause ist, leider gab es keine Rückmeldung. ==14 ( Kurzurlaub in Denkendorf - jemand in der Nähe? )

    Falls wir dort noch einmal hinfahren, werde ich vorher wieder einen Aufruf starten.==Pilz25 Diesen Orchideen-Seltene-Pflanzen-Berg hätte ich gerne gesehen. :)

  • Oh wie schade dass ich Deinen Aufruf verpasst habe. Wenn Du auf fb bist, dann schicke mir eine kurze PN und sofern Du dies magst, können wir uns "fb-befreunden". Ob ich es zeitlich schaffe hier im Forum einmal Fotos einzustellen ist gerade eher fraglich, denn ich bin nur noch am Bestimmen der ganzen mir unbekannten Pflanzen die ich hier seit dem Frühjahr tagtäglich finde - es ist echt unglaublich, also für mich halt unglaublich :)

    Wann kommt den der zweite Teil Tuppie? Ich bin richtig neugierig :)

    Liebe Grüße


    Maria

  • 2. Kapitel


    Am nächsten Tag ging es für alle in eine Tropfsteinhöhle, ich wartete jedoch draußen, ich vertrage solche abgeschlossenen Räume nicht besonders gut. =O

    Drei Kinder, Kagi und ich, also summa summarum fünf Kinder, strolchten anschließend über eine Halde Solnhofener Plattenkalk, um mit Hammer und Meißel bewaffnet auf die Jagd nach Haarsternen, Koprolithen (Glitzerkacke), Fischschuppen, Ammoniten und Co zu gehen.


    Der Samstag gehörte dann wieder ganz mir, während die anderen in einen Dino-Museums-Park gingen.


    Für mich sollte der Weg auf den Kressensteig führen. Ruhe, schöne Aussicht und Pflanzen... das alles bei diesem Wetter?! Ja.


    Zunächst ging es wieder Richtung Kipfenberg und dann links abbiegen. Ein Stückchen über wurzelige Waldwege und dann liegt die Aussicht schon vor einem.


    11. Hier ein Panoramafoto



    12. Bänke laden ein, den Anblick länger zu genießen



    13. Alter, abgestorbener Baum, aber immer noch so schön



    14. Ein paar beeindruckende Solitärkiefern stehen ganz vorne an den Klippen







    15. Ich verbrachte 1 1/2 Stunden da oben, aber keine andere Seele ließ sich blicken. Das kann ich gar nicht verstehen: Samstag, bestes Wetter, toller Weg und super Aussicht... aber ich will mich nicht beschweren, so hatte ich genügend Zeit, um mich dort in Ruhe umzuschauen. ==12



    16. Blick auf Burg Kipfenberg



    Herrliche Pflanzen und Insekten fand ich dort oben.


    17. ? edit: Schwalbenwurz, danke Maria!


    18.





    19. Teufelskralle



    20. Distel mit Besuchern



    21. Rotes Waldvögelein



    22. Bläuling, fragt mich nur nicht, welcher...



    24. Libellen-Schmettetlingshafte





    Dieses war Kapitel zwei.

  • Hallo Tuppie,

    Schöne Bilder , tolle Natur.

    In der Ecke war ich auch schonmal mit dem Radl , aber nur auf Durchfahrt zum Bayrischen Wald.

    Grüßle Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Tuppie, eine schöne Zeit hast Du gehabt. Die Bäume eingangs fand ich faszinierend. Die Wurzeln des einen erinnern an die Trolhand. Danke, dass du uns mitnimmst.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Ihr Lieben!

    Herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare, jetzt kommt der dritte Teil. Bald habt Ihr es ja geschafft. ==18


    Ein paar Pilzchen habe ich gefunden, eher so nebenbei. Die, die ich hoffte zu finden warenjedoch nicht da.


    25. Blutmilchpilze, noch ganz weich



    26. Ein schöner fetter Schleimer



    27. Das wollen wohl mal große Flache Lackporlinge Werden.


    28. Minipilze, die waren sooo winzig!



    29. Und das sah aus wie eingetrockneter Seehasenrogen



    30. Am letzten Tag, auf der Heimreise, besuchten wir noch die Steinerne Rinne bei Wolfsbronn. Eine faszinierendes Phänomen von Quellen in Karstgebieten. Das Wasser wird auf seinem Weg durchs Gestein mit Kalciumcarbonat angereichert und dieser Kalk wird später wieder ausgefällt, daraus bildet sich dann die Rinne aus Tuff und wächst beständig weiter.

    An manchen Stellen musste die Rinne geflickt werden, aber trotzdem ist das ein verrückter Anblick.

    Eine über 120 Meter lange Rinne durch den Wald, die nicht von Menschenhand gebaut ist!







    Nun ging es wieder nach hause, der "normale Wahnsinn" hatte uns ganz schnell wieder. Es war eine tolle Tour und ich war bestimmt nicht zum letzten Mal dort in der Region.


    Zum Abschied flatterten noch zwei Eisvögelchen um uns herum. Einen habe ich erwischt. :)




    Ein letztes Kapitel wird es noch geben, die "Waldgeheimnissen".

  • Hallo,


    wunderschöne Eindrücke vom Kurzurlaub, dort ist es wirklich interessant. Ist von Brandenburg leider zu weit weg.

    Aber wir haben ja unsere Forianer, die uns allesamt verwöhnen mit besten Fotos.

    Danke dafür.


    Grüße aus der Schorfheide Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113

  • Hallo Tuppie,

    ganz tolle Berichte. Danke.

    Die steinernen/kalk Rinnen sind was ganz Besonderes und stehen unter Schutz. Hierüber gibt es auch Flyer von der Bayerischen Naturschutzbehörde. Einiges ist auch im Internet zu finden. Es gibt in Bayern, wenn ich mich richtig erinnere, so ca. 3-4 solcher Kalkrinnen. Gerade fällt mir ein, darauf wachsen u.a. spezielle Moose.

    VG und gute Eingewöhnung in den Alltag.

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    es gibt schon noch ein paar mehr Steinerne Rinnen in dieser Region und eine wächst gerade neu ganz in der Nähe der Steinernen Rinne bei Wolfsbronn. Und ja, da wachsen wirklich ganz spezielle Pflanzen unmittelbar darauf und leben wohl spezielle Tierchen darin. Aber auch in der Umgebung gibt es in der Regel seltene Pflanzen (kann ich bestätigen) und auch Pilze (habe ich mir sagen lassen ;) bzw. einen habe ich ja schon gefunden)

    Leider ist es aber auch so, dass Frevler (oder aus welchen Gründen nun auch immer) Steinerne Rinnen auch zerstören. So erst im Dezember/Januar die Steinerne Rinne 2 km neben Wolfsbronn in Kurzenaltheim - die ist komplett zerstört worden :(





    Hallo Tuppie,

    die Steinerne Rinne in Wolfsbronn wird seit vielleicht 60 Jahren gepflegt. Ausgebessert ist sie, soweit ich weiß nicht, allerdings wird sie stellenweise gestützt da sie mitlerweile und stellenweise ja doch recht hoch ist. Und die Rinne an sich wird regelmäßig gereinigt. Und genau wegen dieser unterstützenden Maßnahmen streiten sich nun die Geister. Ich finde die Steinerne Rinne in Wolfsbronn auch spektakulär, gerade im Frühling wenn 10-Mal mehr Wasser in Fontänen durch die Rinne schießt. Und wer eine von Menschenhand völlig unberührte Rinne sehen will, der findet ja in der näheren Umgebung reichlich Angebote :)

    Ich freue mich schon auf Deinen nächsten Beitrag. Und ach ja, wie schade dass ich Deinen Aufruf verpasst habe - mein "Orchideen-Zauberberg" ist direkt neben Meinheim bzw. Wolfsbronn :(

    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo Ihr Lieben!

    Ich danke Euch herzlich fürs Mitgehen bei diesem äußerst pilzarmen Bericht.


    Hallo Maria!

    Ja, doppelt schade, da ich nicht nur gerne Deinen Orchideen-Zauberberg kennengelernt hätte sondern auch Dich.

    Ok, dann sind das in Wolfsbronn nur die Stützmaßnahmen gewesen, die ich dort gesehen hatte. Es gibt aber leider, wie Du schon geschrieben hast, auch immer echte Idioten, die meinen, so etwas Schönes einfach aus Mutwille zerstören zu müssen oder andere, die eine solche Rinne im Ganzen abschlagen und im Garten aufstellen wollen, oder so etwas...

  • So, Ihr Lieben!

    Hier nun das letzte Kapitel, die "Waldgeheimnisse"...








































    Und mit dieser einladenden Bank möchte ich den Bericht abschließen.

    Ich hoffe, ich habe Euch nicht gelangweilt und Ihr seid ein Stückchen mit mir durch den Wald gestrichen.



  • So, nun wird es aber Zeit, Deine vier Spaziergänge zu würdigen, liebe Tuppie!


    Wunderbare Stimmungen, ebensolche Texte und Bilder - es war eine Freude, Dich begleiten zu dürfen.

    Makellos die Fotos von der Tollkirsche (gibt es hier leider nicht), dem Roten Waldvögelein und der Schwalbenwurz.

    Von letzterer gibt es in meiner unmittelbaren Nähen einen großen Bestand, allerdings ist mit bisher nicht ein annähernd so schönes Foto gelungen.


    Stimmungsvoll die Landschafts- und Baumbilder.


    Äußerst interessant die Steinernen Rinnen, von denen ich bisher noch nie gehört hatte.


    Und die "Waldgeheimnisse" in ihren schwarzweiß - sepia Tönen könnten auch Postkarten aus der Zeit der Romantik sein.


    Danke für diesen schönen Thread.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo Tuppie,

    Deinen sehr stimmungsvollen letzten Teil sehe ich leider erst jetzt - wieder einmal wirklich tolle Bilder!

    Eine Pflanze aus Teil 1 (Foto 9) und Teil 2 (Fotos 18 +) ist mir noch aufgefallen. Ich bin mir nicht sicher, aber vergleiche doch einmal mit dem Weidenblättrigen Ochsenauge (Buphthalmum salicifolium).


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo Tuppie


    Nr, 28. kleine Pilze sind Marasmius sp.

    Nr. 29. "Seehasenrogen" erinnert an Gallertflechten - Collema sp in junge Stadium , noch nicht formierte Blättern (Bild ist nicht so optimal)

    Mein Fund von Collema subflaccidum aus Mediterranraum zu vergleichen


    -


    LG beli !

  • Hallo Maria!

    Ich denke, Du hast recht mit der Bestimmung dieser Pflanze. Ich habe die ganze Zeit schon überlegt, was es wohl ist. Sie kam dort sehr häufig vor. Danke!


    Hallo Bernhard!

    Danke fürs Mitgehen! Diese Rinne fand ich auch ganz Klasse. Und wie Maria weiter oben schon schrieb, gibt es mehrere dieser Rinnen, auch mehrere, die besucht werden können.


    Hallo Beli!

    Danke für die Tipps z den Pilzen. Was aus den schwarzen "Eierchen" noch wird, kann jedoch ich leider nicht beobachten, das ist zu weit weg.


    Hallo Nobi!

    Auch Dir danke ich fürs Mitgehen, als treuer Weggefährte bei den Urlaubsberichten. ==12

    Danke für das Lob zu den Fotos, es freut mich immer, wenn die Bilder gut ankommen. Bei Freunden im nicht-Forum-Leben stößt man schon öfter auf Unverständnis, dass man ständig irgendwelche winzigen Pflanzen oder Pilze oder sonst etwas ablichtet und dafür auf allen vieren dirchs Gelände robbt. Sie nehmen es hin und ab und zu kann man auch mal etwas davon zeigen... hier jedoch wird man verstanden.

    Dafür danke ich Dir und allen anderen, die mitgekommen sind. :Kuschel:

  • Ahoj, Tuppie,


    Danke für Deine stimmungsvollen Berichte!

    (bei Teil 2 Nr. 20 habe ich Zweifel an Distel...nicht doch Skabiosen-Flockenblume?)


    GLG

    Peter

  • Zitat

    Bei Freunden im nicht-Forum-Leben stößt man schon öfter auf Unverständnis, dass man ständig irgendwelche winzigen Pflanzen oder Pilze oder sonst etwas ablichtet und dafür auf allen vieren dirchs Gelände robbt.

    Hallo Tuppie,

    ich musste gerade herzhaft lachen beim lesen. Ich kenne das nur zu gut...Da erzählt man dass man endlich einen bestimmten Pilz gefunden hat nach langem durchs Gelände robben und man erntet Unverständnis. Aber wir sind wohl alle hier ein bisschen verrückt.

    LG Bernhard

  • Liabe Tuppie,


    gerade wenn es wenig Pilze gibt sind die Augen für andere Schönheiten der Natur sperrangelweit offen, von Steinernen Rinnen lese ich zum ersten Mal. Waldvögelein, Teufelskralle und Tollkirsche hast sehr gut fotografisch eingefangen, die bekommt man nicht oft vor die Linse.

    Urlaubsberichte sind etwas besonderes, da sind meistens Überraschungen dabei. Danke für's mitnehmen,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

  • Hallo Melönschen-Peter!

    Danke fürs Mitgehen!

    Nein, die Flockenblume weise ich von mir... ich hänge noch mal ein Foto dieser Blumen von der Seite an, vielleicht hilft das ja weiter.


    Hallo Bernhard!

    So sind wir eben - Pilz-Nerds... ==19


    Hallo Habichterla-Peter!

    Was freue ich mich, dass Du wieder im (zumindest im Forum) unterwegs bist! Schön, dass ich Dich überraschen konnte.

  • Hallo Melönschen-Peter!

    Danke fürs Mitgehen!

    Nein, die Flockenblume weise ich von mir... ich hänge noch mal ein Foto dieser Blumen von der Seite an, vielleicht hilft das ja weiter.


    Hallo Bernhard!

    So sind wir eben - Pilz-Nerds... ==19


    Hallo Habichterla-Peter!

    Was freue ich mich, dass Du wieder im (zumindest im Forum) unterwegs bist! Schön, dass ich Dich überraschen konnte.

    • Gäste Informationen