Mit dr._bike im Schönbuch unterwegs

Es gibt 32 Antworten in diesem Thema, welches 5.281 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Calabaza.

  • Hallo zusammen,


    heute trafen sich dr._bike, das ist Thomas und ich im Schönbuch um für ein paar Stunden dem gemeinsamen Hobby nachzugehen.


    Thomas zeigte mir einen für mich gänzlich neuen Bereich des Schönbuchs, den ich bislang noch nicht kannte, er aber sehr wohl.
    Selbst einmal im Neckartal wohnhaft, konnte Thomas auf seine früheren Ortskenntnisse zurückgreifen. Laut Thomas`GPS waren wir auf 500 Meter ü.N.N.


    Wie wir vermutet hatten, war es in letzter Zeit hier einfach zu kalt um wirklich üppig fündig zu werden. Das was wir fanden, hatte schon deutlich unter Schneckenfraß gelitten. Eigentlich war das aber auch nicht ganz so wichtig, es war unser erstes Treffen und es ging um`s Kennenlernen.


    Hier waren wir zu Gange.


    1.


    2.


    3.


    Ein paar schöne Funde gab es dennoch, trotz nicht ganz idealer Bedingungen.


    4-1. Grauer Wulstling - Amanita excelsa


    4-2.


    5-1. Rotrandiger Baumschwamm - Fomitopsis pinicola
    Das Substrat lag in einem Bach und war gedreht. Für die Aufnahmen
    war fast ein Spagat notwendig.


    5-2.


    Es gab welche, aber nur wenige....


    6-1. Flockenstieliger Hexenröhrling - Boletus erythropus


    6-2.


    7. Gelbe Lohblüte - Fuligo septica


    8. Ein alter Brunnen, der schon viele Jahre hinter sich hat und dem wir ob seiner Beständigkeit unseren Respekt zollen


    9-1. Damit hatten wir nicht gerechnet. Auf einem liegenden Buchenstamm über einem Bach. Das war auch so `ne Fotoaktion.
    Austernseitlinge - Pleurotus ostreatus



    9.2


    10. Thomas beim Ablichten...



    11. Es gab auch Buntes



    12. Weiß jemand, welche Pflanze das ist ? Thomas hatte eine Vermutung.



    13. Flacher Lackporling - Ganoderma lipsiense im Reigen. Die größten
    Fruchtkörper hatten einen Durchmesser von deutlich über 40 cm.



    14. Das war die "Beute"



    Thomas verabschiedete sich so um die Kaffeezeit aufgrund familiärer Verpflichtungen, während ich noch ein mir bekanntes Gebiet im Schönbuch aufsuchte.


    Dort gab es auch noch wenige, aber schöne Funde.


    15. Bezeichne ich einfach mal als Amanita spec. Der ist mir zu klein zum
    Bestimmen und durchschneiden wollte ich ihn nicht. Vielleicht
    besuche ich ihn kommende Woche noch einmal.



    16. Klebriger Hörnling - Calocera viscosa ( geändert / Danke Mario und
    Jürgen !, ich habe gerade mit diverser Literatur verglichen, eure
    Einschätzung dürfte korrekt sein )



    17-1. Dann fand ich noch diese sehr schöne Pflanze, Wuchshöhe ca. 1,6
    Meter.



    17-2. Traumhaft schöne Blüten



    18. Das war der krönende Abschluss der Funde. Die anderen wurden
    vermutlich von den Schwarzkitteln gefressen, was Thomas und
    ich gleich schon am Anfang unseres Ausflugs hinsichtlich deren
    Aktivität festgestellt hatten.
    Sommersteinpilz - Boletus reticulatus



    Es war ein sehr schöner Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Und wieder einmal durfte ich ein sehr freundliches Forenmitglied kennen lernen.
    Wir sind uns auch jetzt schon einig, dass es sicher nicht unser erstes und letztes Treffen war.


    An dich Thomas, einen Dank für den schönen Sonntag, das du dir trotz Familie die Zeit genommen hast und => bis zum nächsten Mal.
    Vielleicht hast du ja noch ein paar Fotos zur Ergänzung.


    Euch allen wünsche ich noch einen schönen Rest-Sonntagabend.


    Einen lieben Gruß,


    vom Markus

  • Hallo Markus,


    also wieder ein Forum Treffen in klein, immer wieder schön zu sehen, die Ramaria könnte her Calocera viscosa (Klebrige Hörnling) sein, wächst in Nadelwälder.


    Danke fürs zeigen.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

    Einmal editiert, zuletzt von Trino ()

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Markus!


    Das ist schön zu lesen. Da knüpfen sich immer weitere Beziehungen, das ist toll. :thumbup:
    Auch eure Funde können sich sehen lassen, da hatte ich heute wesentlich weniger Glück. So schöne Seitlinge, mein lieber Mann! Das Bild von den Flachen Lackporlingen ist auch brilliant.


    Und den Baby - Pilz (15) halte ich schon für einen Perlpilz. ;)



    LG, Pablo.

  • Na da habt ihr doch schöne Dinge gefunden :thumbup: Austern im Sommer, darauf könnte ich auch mal :)


    Die 12 erinnert mich an ein Wolfmilchgewächs...ihr habt nicht zufällig ein Blatt gezogen oder ? Milch ? Ich habe auch eine ähnlicher Heucheria im Garten..
    Die 17 ist Fingerhut :)


    Danke :)

  • Hallo Markus,


    danke für's Mitnehmen in den Schönbuch Wald!
    Schöne Funde und tolle Gruppe - was will man mehr?


    Wunderschöne junge Lungenseitlinge habt ihr gefunden! Und auch der Steinpilz ist richtig schön knackig, so wie man sich einen vorstellt. :)


    Bis Du sicherm dass die Nr. 16 eine Koralle ist? Ich würde den als Calocera viscosa (Klebriger Hörnling) bezeichnen. Mal sehen aber, was die erfahrenen Pilzjärer dazu sagen. Heute habe ich auch so was ähnliches im Wald gefunden.


    Liebe Grüße


    Joli

    LG
    Joli

    Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
    - Paulo Coelho, Der Zahir -

  • Hallo Markus,


    danke Fürs Mitnehmen und die schönen Bilder. Wann würd ich sonst mal in diese Gegend kommen ??
    Bei Nr. 15 kommen zwar noch andere in Frage und nachdem Du eh nochmal hinwillst
    ( bevor die Maden kommen - und das geht schnell )
    würde mir in diesem Stadium 5 Punkte auf Perlpilz zwar riskant aber wert erscheinen ;)


    Schönen Abend

  • Wunderschöne junge Lungenseitlinge habt ihr gefunden!



    Ich dachte auch erst, das müssten Lungenseitlinge sein... aber wie man auf Bild 14 sehen kann sind es wohl doch Austern gewesen ! ;)


    ----------------------------------------


    Schöne Funde/Bilder - ich hoffe sowas in dieser Richtung kann ich die nächsten 1-2 Wochen hier auch sehen... wird langsam Zeit ! :/

  • Hallo Markus,


    vielen Dank für den schönen Beitrag:thumbup:, die Austern kaufe ich Dir aber nicht ab, die sind viel zu weiß.


    Bei Bild 15 würde ich, wenn ich welche hätte 20 auf den Grauen Wulstling setzen. Die graubräunliche Verfärbung spricht dafür.


    Viele Grüße

  • Hallo zusammen,


    erst mal ein Dankeschön für die vielen Rückmeldungen, Lobe, Kommentare und Hinweise.
    Ich werde morgen näher darauf eingehen, denn jetzt ruft das Bett.


    Die Austern sind übrigens solche, aber dazu auch morgen mehr.


    Wünsche eine gute Nacht,


    Markus

  • Hallo Markus,


    jetzt komme ich auch endlich dazu, hier etwas zu schreiben... ;)
    Vielen Dank für die fachkundige Begleitung! War wirklich toll, Dich kennengelernt zu haben. Das wiederholen wir auf jeden Fall, das nächste mal dann vielleicht mit unseren Kindern.


    Die sehr schöne Pflanze auf Bild 17 ist, wie mentor1010 schon schrub, der rote Fingerhut.
    Und einen Steinpilz hast Du dann ja wenigstens doch noch gefunden, nachdem wir zuvor an so vielen potentiellen Stellen vorbeigekommen waren und immer nur von Wildschweinen aufgewühlten Boden vorfanden.


    Die Austern haben wir gleich gestern abend noch verspeist. Ist ja immer spannend, einen Pilz zu essen, den man bisher noch nicht in der Pfanne hatte. Ich habe die Austern, wie von Dir vorgeschlagen, mit Zwiebeln und Speckwürfeln angebraten. Dann aber mit etwas Weisswein abgelöscht, Sahne hinzugegeben und nur Salz, Pfeffer, etwas Paprika, Muskat und Rosmarin dazu und zum Schluss noch frische Petersilie darüber. Hat hervorragend geschmeckt :thumbup:


    Ein paar meiner Bilder reiche ich noch nach, auch wenn größtenteils das gleiche wie auf Deinen zu sehen ist...


    Liebe Grüße
    Thomas

  • Lieber Markus,


    das klingt ja nach einem spannenden und erfolgreichen Tag in netter Gesellschaft!


    Danke jedenfallsfür den tollen Bericht, deine Fotos sind wirklich sehr schön geworden. :sun::sun::sun:


    P.S.: Ich freu mich auch schon auf deine Bilder, Thomas! :)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Hannes!


    Bei Bild 15 würde ich, wenn ich welche hätte 20 auf den Grauen Wulstling setzen. Die graubräunliche Verfärbung spricht dafür.


    Viele Grüße


    Komisch. Auf meinem Monitor sieht das eher bräunlichrosa aus. Das ist über Bild eben immer wieder ein Unsicherheitsfaktor. Aber da ich Markus kenne, wird er sicher den Pilz nochmal aufsuchen, falls er Zeit dazu hat und der Fruchtkörper dann noch da ist. In dem Fall gehe ich gerne mit 20 Chips mit.
    Wenn's nicht klappt, dann muss es eben bei "Amanita spec." bleiben und wir beide packen unsere Chips wieder ein. ;)



    LG, Pablo.

  • So ihr Lieben,


    jetzt komme ich noch einmal zu einer Antwort :)


    @ Mausmann : Gerne geschehen, den Reigen hättest du mal in Natura
    sehen sollen. Es war wirklich ein Gedicht.
    Ja, und das Netz der Foris wird immer dichter, was auch
    ich sehr begrüße und weiterhin dran mitwirken werde.


    @ Mario : Mario, ich bin mir sicher, dass wir uns auch irgendwann
    persönlich begegnen. ;)


    @ Mario und Jürgen : Danke für den Hinweis zum Klebrigen
    Hörnling. :thumbup: Den hatte ich irgendwann im
    letzten Jahr schon einmal. Den Eingangsthread
    habe ich diesbezüglich geändert.


    @Pablo : Ja, es war nichts wirklich Außergewöhnliches dabei und
    auch nicht sonderlich viel, dennoch sehr schön.
    Mach mich schlau, wie du in der 15. schon einen Perlpilz
    annimmst. (Ohne Schnitt, Manschette etc.) Ich hätte
    lediglich Amanita pantherina ausgeschlossen.


    @ Peter : Das war Thomas `Korb. Wenn wir uns wieder sehen,
    füllen wir deinen Korb. Im Moment ist Ebbe.
    War vorhin noch 2 Stunden unterwegs. :evil:


    @ Mentor : Danke für die Unterstützung. 12 haben wir nicht
    geärgert, 17 hattest du ja gerade erst in deinem Bericht
    vorgestellt. Das habe ich leider erst später gelesen. :)


    @ Joli : Liebe Joli, den auch als Sommer-
    Austernseitling (Synonym) bezeichneten Lungenseitling
    - Pleurotus pulmonaris kann ich mit absoluter Sicherheit
    nicht wirklich ausschließen. Dazu gibt auch die Literatur
    keine makroskopisch eindeutigen Merkmale her.
    Vor den Funden war es hier allerdings sehr kalt in der
    Nacht, Temperaturen im einstelligen Bereich Nachts, bis
    max. 16 Grad tagsüber bei dauerhaftem Niederschlag.
    Die Fruchtkörper waren noch sehr jung.
    Die Aufnahmen entstanden bei stärkster
    Sonneneinstrahlung. Hätte ich die FK nicht selbst in
    Natura gesehen, hätte ich auch Zweifel gehegt.
    Ich habe noch eine Aufnahme vom Blick in Thomas`Korb.
    Da sind die FK, von denen die Hutoberseite zu sehen ist,
    nicht völlig von der Sonne überstrahlt.




    Das Wichtigste aber :
    Es kann nur Pleurotus ostreatus oder Pleurotus pulmonaris
    sein.
    Gesichert sein sollte der Ausschluß von
    Pleucocybella/Phyllotus porrigens, dem Ohrförmiger
    Weißseitling. Der wächst nämlich nach h.M. (ausnahmslos)
    auf Nadelholz.


    Ich bleibe also bei meiner Einschätzung. Lasse mich aber
    gerne eines besseren belehren, weil die Literatur auch klar
    einstimmig feststellt, dass Austernseitling und
    Lungenseitling häufige Verwechslungskandidaten sind.


    @ Helmi : :thumbup: Mal sehen, vielleicht finde den FK noch in
    wenigstens leicht aufgeschirmten Zustand.


    @ Fusselhirn : Gut beobachtet ! :thumbup:


    @ Hannes2 : Schau noch mal, was ich Joli geschrieben habe.
    Und riskier noch mal einen Blick in den Korb.
    Selbst im Korb war die Sonneneinstrahlung noch heftig.


    @ Anna : Dankeschön :) An den Aufnahmen arbeite ich
    weiterhin :)


    @ Thomas : Mach das mit den Fotos so, wie du Zeit hast.
    Wir sehen uns. ;)


    Weitere sachliche Meinungen sind stets herzlich willkommen.


    Einen lieben Gruß,
    Markus

  • Lieber Markus,


    momentan ist bei uns so, dass für einen Pilz im Schnitt 500 Meter Wegstrecke zurückzulegen sind. Gemessen an eurer Tages-Ausbeute heißt das, dass ihr entweder einiges gelaufen sein müsst oder bei euch sieht es wesentlich besser aus als bei uns. :/


    Danke fürs (virtuelle) Mitnehmen und die schönen Fotos! :thumbup:


    Viele Grüße


    Stefan

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Markus!


    Ich sehe da was Rosanes bzw. Braunrotes an der Stielbasis, eventuell eine alte Druckstelle. Rosa oder Rote Farben gibt's nur beim Perlpilz. Und die sind auch bei so kleinen schon zu sehen, häufig an der Stielbasis oder unter der Huthaut (Velum am Hut mal wegwischen).
    Wenn ich die Farbe aber nicht richtig interpretiere, und das tatsächlich eher braun ist ohne rosa oder rot dabei, dann wird Hannes2 recht haben.



    Hej, Stefan!


    Na komm, so schlecht war's doch gar nicht. Der Korb war doch voll. ;)



    LG, Pablo.

  • Hallo Markus,


    ich dachte bei den Seitlinge weniger an Pleurotus pulmonaris. Der müßte nach Anis riechen und das hättest Du bestimmt bemerkt sondern an Pleurotus cornucopiae.


    Was es sein könnte kannst nur Du entscheiden.


    Viele Grüße

  • Hall Hannes !


    Den Rillstieligen schließe ich sicher aus ! Was im Korb nicht zu sehen ist, sind die zumindest bei den von mir geernteten Exemplaren weggeschnittenen Stiele, die immer dazu neigen zäh zu sein und nicht ins Essen gehören.
    Danke für den Hinweis auf den Geruch, das hatte ich vergessen zu schreiben. Nicht süßlich, nicht nach Anis. Sondern nach Austernseitling.


    LG, Markus



    [hr]
    Lieber Stefan,


    wie recht du hast, meine Wanderstiefel werde ich gebraucht als Slicks verkaufen :D.


    In der Tat, es ist wenig los. Hier daheim gerade gar nichts, wirklich gar nichts. Aber warte mal das kommende Wochenende ab. Warm und Regen dazwischen. Ihr macht nicht zufällig einen Besuch in der Nähe am Sonntag ? :)


    LG, Markus



    [hr]
    Hallo Pablo,


    das genau wollte ich eigentlich lesen. Bestätigt meine Gedanken und ist daher ein Schritt in die richtige Richtung.


    LG, Markus

  • Hallo Thomas !


    Das ist eine sehr gute Ergänzung zu den von mir gezeigten Aufnahmen am Substrat.


    Ich hätte manuell belichten sollen. In diesem Fall war deine Kompakte klar im Vorteil !


    Einen lieben Gruß,
    Markus

  • Hallo Hannes2 !


    Da bedarf es nun schon der Argumentation.


    "Die sind mir zu weiß" und " das überzeugt mich auch nicht"
    hilft uns nicht wirklich weiter.
    Dennoch würden wir sicher beide gerne auf deinen Fundus zurück greifen.
    Also : Stichhaltige Argumente sind angesagt ! Leg los :)


    Einen lieben Gruß,
    Markus




  • Danke für den Hinweis auf den Geruch, das hatte ich vergessen zu schreiben. Nicht süßlich, nicht nach Anis. Sondern nach Austernseitling.


    Hallo Markus,


    wenn die Seitlinge nicht nach Anis riechen, dann könnte evtl. eine verwilderte Form des Zucht-Austernseitlings sein, der als cv. "Florida" bezeichnet wird. Diese Art soll heller sein als die mitteleuropäische Wildform. Da aber in den letzten Tagen bei euch im Süden doch ziemlich kalt war, kann auch sein, dass hier echte Austernseitlinge sind, da "für die Fruchtkörperbildung Temperaturen von unter 11 °C notwendig sind". Siehe auch hier.


    Es ist letztendlich auch egal. Makroskopisch und aus der Entfernung wird vermutlich auch für die Experten schwierig sein was konkreteres zu sagen. Hauptsache, es hat euch gut gemundet! ;)


    LG
    Joli

    LG
    Joli

    Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
    - Paulo Coelho, Der Zahir -

    Einmal editiert, zuletzt von Joli ()