Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k aufgerufen und enthält 26 Antworten

letzter Beitrag von Walter32 am

2020 - (Speise-)Pilze in Baden-Württemberg ~ Pilze BW

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    ich eröffne, wie in Vorjahren, ein Thema für Pilze in 2020 in Baden-Württemberg, einschließlich aller benachbarten Grenzregionen in Frankreich, Schweiz, RP, BY und HE.

    Bitte zeigt hier Eure Funde und berichtet über das aktuelle Pilzwachstum in Euer Gegend! Alle Pilze sind willkommen. Speisepilze werden hier gerne gesehen, aber nicht nur!


    Links:

  • Hallo, Alex!


    Super! :thumbup:

    Dann stelle ich mal gleich hier ein paar unserer Funde von gestern ab.

    Tulostoma melanocyclum (Schwarzbehöfter Stielbovist):


    Helvella leucomelaena (Schwarzweiße Becherlorchel):


    Gyromitra esculenta (Frühjahrslorchel):


    Und noch von vor ein paar Wochen, Encoelia furfuracea (Hasel - Kleiebecherling):


    und vom letzten Wochenende, Trametes versicolor (Schmetterlingstramete) zusammen mit Auricularia mesenterica (Ohrlappenpilz):




    LG, Pablo.

  • Ich fange gleich an mit einem persönlichen Erstfund und absoluten 2020-Highlight bis jetzt.


    Ab Februar 2020 dürfte man in Baden Württemberg diese wunderschöne Kelchbecherlinge bewunden. Beorn hat mehrere FK von mindestens zwei Fundorten mikroskopiert und immer bei Sarcoscypha austriaca = Österreichischer Prachtbecherling oder (weniger sepktakulär klingend) Gemeiner Kelchbecherling rausgekommen.


    16. Februar:



    2. März:




    ...und ja, man kann sie auch essen! Oder zumindest ein mal probieren, wenn es so viel gibt wie bei uns in diesem Jahr. Hier eine kleine Portion in einer Pfanne zusammen mit Brennnesseln und Judasohren. Daraus wurde ein frühlingshafter Wilder-Wald-Omelett.

  • Dann stelle ich mal gleich hier ein paar unserer Funde von gestern ab.

    Das ging aber schnell, Klasse :thumbup: Die Schmetterlingstrameten und die gezonte Ohrlappenpilze scheinen für Pablo richtig zu posieren! ^^ Einfach tolle Aufnahmen! ==Pilz22


    Dann mache ich weiter mit den Funden von letzten zwei Wochenenden...


    Also, es tut sich definitiv was. Morcheln wurden von mir noch nicht gesichtet, dafür aber vereinzelt Stockschwämmchen, Samtfussrüblinge, Grünblättrige Schwefelköpfe, nicht näher bestimtme Tintlinge und Psathyrellas, immer wieder Goldgelbe Zitterlinge, junge Porlinge und Trameten. Schwarzweiße Becherlorchel sind ein Massenpilz unter Kiefern (siehe Bilder von Pablo oben).


    Gestern haben wir den ersten Wultsling endeckt, und zwar den Narzissengelben Wulstling. Er war so verblasst dass nur der Pablo ihn als solchen erkennen konnte ;) Leider kein Bild gemacht.


    Lepista nuda = Violetter Rötelritterling hat jetzt, im März einen frühen Wachstumsschub :huh:

    Foto vom 8. März:

    Foto von gestern (15. März):


    Noch ein Paar Bilder von gestrigen Tour mit Pablo und Michael:

    Erdritterlinge in März!



    Frühjahrslorchel, diesebe Kollektion wie von Pablo oben gezeigt:


  • Hallo Miteinander,


    schon länger wollte ich auch mal ein paar Fotos von Funden aus meiner Gegend hier zeigen - und das mache ich jetzt auch g:-)


    Fund vom 15. Februar 2020

    Märzschneckling


    13.03.2020

    Spitzmorcheln


    14.03.2020

    gestielter Holzkohlenpilz


    17.03.2020

    Morchelbecherling


    Dickstacheliger Schwammporling


    LG

    Dodo


    Alex

    Über die Lepista nuda staune ich


    Toll auch die Funde der Frühjahrslorchel - diese habe ich noch nie gefunden

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

  • Toll auch die Funde der Frühjahrslorchel - diese habe ich noch nie gefunden

    Ahoj, Habt Ihr denn Kiefern bei Euch?




    LG

    Malone

  • Servus Dodo,

    schöne ==Pilz25Bilder.

    Zu deinen Morchelbecherlingen:

    irgendwie sehen mir die nach Gyromitra ancilis/Discina perlata aus.

    Die Aussenseite und die Farbe passt nicht zum Morchelbecherling


    Grüße

    Felli

  • Toll auch die Funde der Frühjahrslorchel - diese habe ich noch nie gefunden

    Ahoj, Habt Ihr denn Kiefern bei Euch?

    Hallo Malone,


    hier und da stehen einige. Ich glaube, Richtung Freiburg gibt es mehr. Was kann man noch an Pilzen und Zeigerpflanzen finden da wo die Gyromitra esculenta ist? Vielleicht hilft mir das weiter.


    Felli

    Ich glaube, du hast Recht mit der Scheibenlorchel! Eine kleine hatte ich in der Hand und sie roch nach nichts. Sieht auch ganz anders aus als der Morchelbecherling.

    In der Nähe fand ich noch diese an einem Baumstumpf - ist das auch eine Scheibenlorchel? Das Foto ist nicht optimal da mit Handy


    Solli Walter,

    schade, dass wir in der momentanen Situation nicht zusammen gehen dürfen. Bei den Plätzen von denen du redest - was gibt es denn da Schönes zu finden? Falls da Morcheln zu finden sind, gehe ich gerne für dich hin - wenn du mir verrätst wo ich schauen soll :gpfeiffen::gcool:g:D

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

  • Ahoj, Dodo,

    Was kann man noch an Pilzen und Zeigerpflanzen finden

    bei mir stehen sie gerne an bemoosten Stellen.

    Drumherum finden sich Ohrlöffelstachelinge und Zapfen-Rüblinge.


    LG

  • Hallo zusammen,

    ich bin jetzt auch wieder dabei, wie ihr vielleicht an meinen anderen Beiträgen gesehen habt.

    Gestern nachmittag in der Kurpfalz war morcheltechnisch noch überhaupt nichts los, konnte meiner Meinung nach auch nicht, da man an der Entwicklung der Vegetation sehen konnte, dass es noch zwei bis drei Wochen dauern dürfte. Noch keine aufgeblühten Bärlauchknospen, und die Anemonenblätter noch ganz klein und violett und noch nicht richtig entfaltet.

    Ein paar Kilometer weiter im sandigen Kiefernwald dagegen Frühjahrslorcheln zum den Korb vollmachen, wenn man diese denn nur essen könnte;(. Die Frühjahrslorcheln haben anscheinend ein gutes Jahr und sind an vielen Stellen aufgetreten, die ich bisher noch nicht kannte.

    Dodo

    Die Frühjahrslorcheln lieben vor allem sandige Binnendünen, die mit Kiefern bestanden sind, und da die eher feuchten bemoosten Stellen, z. B. am Wegrand und in den Senken. Wo in Südbaden es solche Stellen gibt? Vielleicht in Rheinnähe?

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo Malone, Zapfenrüblinge sehe ich einige aber leider keine Ohrlöffelstachelinge. Wie Oehrling sagt, am Rhein entlang - wenn ich Richtung Freiburg fahre sehe ich da nämlich viele Kiefernwälder. Da werde ich, wenn man weiterhin noch raus darf, mal schauen.


    Bergwald

    Dankeschön für deine Antwort. Muss sich mit meiner gekreuzt haben, habe sie erst vorhin gesehen

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

  • Hallo zusammen!


    Schwer zu glauben, aber es gibt wieder Pilze die frisch rausgekommen sind und sogar noch frisch aussehen!

    Ich habe zwar nur diese paar Exemplare von schuppigen Stielporlingen gesehen, freue mich aber dennoch und hoffe auf Regen.

    Ich möchte demnächst mein Auto waschen, dann gibt es Regen garantiert ^^


    Das Bild ist von vorgestern, bei Mannheim

  • Hallo zusammen!


    So, habe letzte Woche mein Auto gewaschen, am nächsten Tag hat es regenet :) Falls wir wieder Dürre haben sollen, erinnert mich bitte auf diesen Trick ;) Für 12 Euro Investition ist der Regen dann garantiert :P


    Folgende Bilder sind von gestern. Die "Frühlingsprolinge" sind da, und lecker sind sie auch :)


    Schwefelporling, im perfekten Stadium um gegessen zu werden :ghurra:



    Schuppiger Stielporling, kleine Fruchtkörper durchaus lecker:


  • Glückwunsch, Alex! :daumen:


    Hui, da muss ich doch glatt mal meine Schwefelporling-Quelle besuchen ...


    Grüßle

    Heide

    _________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81

  • Hallo zusammen!


    Diese Freunde habe ich am Sonntag noch am Baum gelassen, heute in der Home-Office-Mittagspause geerntet.


    Heute, drei Tage später, sahen sie so aus:



    Und da kommen noch jungere dazu, diese dürfen heute aber noch im Wald bleiben und weiter wachsen ;):


    Die Gesamtausbeute und lecker gebraten mit Zwiebeln, Knoblauch und Schmand - so haben mir die Schwefelporlinge bis jetzt mit Abstand am besten geschmeckt!


  • Hallo Zusammen,


    endlich nach dem Regen konnte auch ich mal wieder an meiner Maipilzstelle fündig werden. Allerdings erst beim zweiten mal vorbeischauen an der Stelle, beim ersten mal war ich wohl blind.:D Es waren zwar nicht viele, aber für ne kleine Mahlzeit hat es dennoch gereicht.:)



















    LG Angelika

  • Hallo Zusammen,


    endlich nach dem Regen konnte auch ich mal wieder an meiner Maipilzstelle fündig werden. Allerdings erst beim zweiten mal vorbeischauen an der Stelle, beim ersten mal war ich wohl blind.:D Es waren zwar nicht viele, aber für ne kleine Mahlzeit hat es dennoch gereicht.:)

    Hallo Angelika! Glückwunsch zu diesem kleinen, aber feinen Fund :thumbup:
    Ich hatte bis jetzt weder mit Morcheln noch mit Maipilzen in diesem Jahr Glück. Ich habe die mir bekannten Stellen im Rhein-Neckar Gebiet regelmäßig geprüft, es war leider nichts ausser auffälliger Trockenheit. Nichts. Zum Essen gab's bei uns zuletzt nur Porlinge (siehe Bilder oben). Zum Gucken ebenso fast ausschliesslich Holzbewohner.

  • Hallo Angelika,


    da sag ich nur: Will auch!

    Ernsthaft: ich bin echt ein bisschen neidisch, denn bis jetzt konnte ich noch keinen einzigen Maipilz finden. Und der gehört für mich einfach als früher Speisepilz zur Saison dazu.

    Morgen werde ich aber nochmal schauen. Vielleicht hat sich ja doch was getan...


    Liebe Grüße

    Rotfuß

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo in die Runde,

    gestern besuchte ich zum ersten mal heuer, einen bis dahin immer passenden Hexen Hot Spot!

    Der ganze Waldteil - hatte Harvester Spuren - übelster Sorte😂 aber keinerlei Pilze mehr😭

    pilzforum.eu/attachment/316095/pilzforum.eu/attachment/316096/pilzforum.eu/attachment/316097/

    irgendetwas läuft nicht so wie es soll,

  • Hallo Walter,


    kurz nachdem Du den Beitrag eingestellt hattest, waren die Bilder zu sehen.

    Ich wollte mich dazu heute Abend noch äußern, nicht nur zu den Harvesterspuren sondern auch zum schicken Stock!:)

    Mittlerweile sind die Bilder leider verschwunden, warum auch immer?

    Am besten lädst Du sie nochmals hoch.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.