Hallo, Besucher der Thread wurde 12k aufgerufen und enthält 112 Antworten

letzter Beitrag von Schupfnudel am

2018 - (Speise-)Pilze in Baden-Württemberg

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    ich eröffne ein Thema für Pilze in 2018 in Baden-Württemberg, einschließlich aller benachbarten Grenzregionen in Frankreich, Schweiz, sowie RP, BY und HE.

    Bitte zeigt hier Eure Funde und berichtet über das aktuelle Pilzwachstum in Euer Gegend! Alle Pilze sind willkommen, insbesondere Speisepilze. :)


    Links:

  • Hallo zusammen,


    dann fange ich gleich mal an. :cool:


    Die Hauptsaison für Pilze hat für mich persönlich heute angefangen, weil wir heute zum ersten Mal in diesem Jahr eine Menge von Nicht-Frühjahrspilzen gefunden haben die für eine Mahlzeit ausreicht. ^^

    Davor gab es wenige Winterpilze, wenige Morcheln, einige überraschend gute getigerte Sägeblättlinge, so gut wie keine Maipilze, aber vor allem gab es drei essbaren Porlingsarten im Frühling: Schuppiger Stielporling, Sklerotienporling und Schwefelporling.


    Pfifferlinge sind bei uns im Region Rhein-Neckar stark am kommen! Leider kommt zu uns schon bald die nächste Hitzewelle... Ich hoffe dass einige Pfifferlinge sie überleben werden.




    Die Ausbeute von heute: knapp über 200g Pfifferlinge. Unten liegt ein rotbrauner Scheidenstreifling.


    Ich war im selben Gebiet am Montag mit Pablo zusammen, und es gab weder Scheidenstreiflinge noch behangene Faserlinge. Beide Arten wachsen dort massenhaft im Frühsommer. Heute, nur vier Tage später, sind die beiden bereits rausgekommen:


    Rotbrauner Scheidenstreifling (Amanita fulva):

      


       


    Behangener Faserling (Psathyrella candolleana), oder auch eine andere nah verwandte Art:



      

  • Du Glücklicher! :-)


    Bei uns im Neckar-Odenwald-Kreis ist der Wald (zumindest da, wo ich bisher geschaut habe) noch wie ausgestorben, einen (in Zahlen: 1!) einsamen Pilz mit Hut habe ich die Tage entdeckt, und das trotz gut durchfeuchteter

    Waldböden und passabler Witterung die letzten 14-18 Tage.


    Wo genau in der Rhein-Neckar-Region bist Du denn unterwegs?

  • Vorgestern habe ich meiner ergiebigen Pfifferlingsstelle vom letzten Jahr (im Landkreis OF) einen ersten Besuch abgestattet. Leider hat sich noch keiner blicken lassen. Aber nach diesen tollen Fotos kann ich es gar nicht mehr erwarten und werde morgen wohl wieder nachschauen. :cool:

  • Ich bin in der Mitte der Region, rund um Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg unterwegs.

    Am Montag war bei uns auch noch tote Hose. Wie gesagt, vieles ist erst in vier Tagen jetzt frisch herausgekommen. Von jungen Röhrlingen allerdings gibt es noch keine Spur.


    Vorgestern habe ich meiner ergiebigen Pfifferlingsstelle vom letzten Jahr (im Landkreis OF) einen ersten Besuch abgestattet. Leider hat sich noch keiner blicken lassen. Aber nach diesen tollen Fotos kann ich es gar nicht mehr erwarten und werde morgen wohl wieder nachschauen. :cool:

    Nicht aufgeben! ;) >90% der Pfifferlinge haben wir an einer einzigen ergiebigen Stelle gefunden die wir vorher nicht kannten und eher zufällig entdeckten. Diese Pfifferlinge waren noch relativ klein und ziemlich gut versteckt.

  • Sehr schön =)

    Auf die ersten Pfifferlinge freu ich mich auch schon, mal schauen, wann ich welche finde...

    heute war ich im Pfälzer Wald bei Bad Dürkheim unterwegs und der Regen letze Woche war anscheinend schon mal ein guter Start - gefunden habe ich ein paar alte graue Wulstlinge, einen Narzissgelben Wulstling und einen knackigen Perlpilz. Auch noch einige zu alte Maipilze sind mir begegnet und dann noch dieses schöne Exemplar meines Erstfundes einer gemeinen Hundsrute?

  • Sehr schön =)

    Auf die ersten Pfifferlinge freu ich mich auch schon, mal schauen, wann ich welche finde...

    heute war ich im Pfälzer Wald bei Bad Dürkheim unterwegs und der Regen letze Woche war anscheinend schon mal ein guter Start - gefunden habe ich ein paar alte graue Wulstlinge, einen Narzissgelben Wulstling und einen knackigen Perlpilz. Auch noch einige zu alte Maipilze sind mir begegnet und dann noch dieses schöne Exemplar meines Erstfundes einer gemeinen Hundsrute?

    Hallo mykoma,


    vielen Dank für Dein Bericht aus dem Pfälzer Wald! Dort bin ich auch ab und zu gerne unterwegs, dort gefällt es mir sehr gut! Leider von Mannheim aus etwas weit anzufahren, mindestens 35-40 Minuten Fahrzeit.

    Ich habe es mir in den letzten Tagen mehrmals überlegt hin zu fahren, aber da es in Odenwald und in der Rheinebene nicht viel los war, habe ich es doch nicht gemacht. Dank Dir weiß ich jetzt wie es im Pfälzer Wald momentan aussieht. :thumbup:


    Für Pfälzer Wald habe ich letztes Jahr ein Thema geöffnet gehabt, das sollte man dieses Jahr auch tun!


    Die Hundsrute würde ich auch als solche erkennen. Ob es die gemeine Hundsrute oder eine andere ist kann ich leider nicht sagen. :)

  • Guten Morgen mykoma,


    ja das ist eine gemeine Hundsrute. Gratulation zum Erstfund. Und wie schön fotografiert. Klasse.



    Liebe Grüße



    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    95 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

  • Vielen Dank für die Bestätigung und das Lob ;-)


    @ Alexander:

    Wo in MA wohnst du denn? Ich selbst bin auf der anderen Rhein-Seite und wir könnten ja auch mal gemeinsam in den Pfälzer Wald fahren?

    Das mit dem separaten Thread ist eine gute Idee, zumal ich vorhabe dieses Jahr häufiger hinzufahren (brauche nur 20 min bis nach DÜW), würde dich gelegentlich mal mitnehmen... Bei Lampertheim/MA(Gartenstadt) ist ja auch ein größeres Waldgebiet, bist du dort vielleicht öfter unterwegs?

  • Vielen Dank für die Bestätigung und das Lob ;-)


    @ Alexander:

    Wo in MA wohnst du denn? Ich selbst bin auf der anderen Rhein-Seite und wir könnten ja auch mal gemeinsam in den Pfälzer Wald fahren?

    Das mit dem separaten Thread ist eine gute Idee, zumal ich vorhabe dieses Jahr häufiger hinzufahren (brauche nur 20 min bis nach DÜW), würde dich gelegentlich mal mitnehmen... Bei Lampertheim/MA(Gartenstadt) ist ja auch ein größeres Waldgebiet, bist du dort vielleicht öfter unterwegs?

    Ja, gerne können wir uns verabreden! :thumbup:

    Das Waldgebiet nördlich von Mannheim kenne ich auch, sowie eigentlich alle Wälder um Mannheim herum. Ansonsten bin ich auch an und zu im Odenwald, im Pfälzer Wald und gelegentlich im Hochschwarzwald unterwegs.


    Salve Freunde,


    gestern MA- Süd

    ......der Sand erwacht.........smile

    Super! :thumbup:Es gibt sie also doch nicht nur bei mir! ;)

  • Hallo, zusammen!


    Da sind ja doch mehr Mannheimer und generell Kurpälzer unterwegs, als man so denkt. g:-)

    Und so langsam kommen auch ein paar Pilze bei uns, das darf aber ruhig noch mehr werden. Gestern bei einer Exkursion vom >MAK< bei Heidelberg war nicht viel zu finden, an Hut- Stiel-Pilzen ein paar Täublinge, eine Netzhexe, Risspilze und sowas. Aber das ist jetzt eine Frage von Tagen, wenn es weiterhin schön dampfig - gewittrig bleibt und immer mal wieder was runter kommt.


    Man könnte sich gerne mal zuasmmentun in einem Grüppchen - ich wär generell auch gerne dabei, wenn es sich zeitlich anbietet.



    LG, Pablo.

  • Hallo zusammen!


    Die Riesenschirmlinge sind da! Unsere ersten Parasole dieses Jahr.

  • Einen schönen Guten Abend zusammen!

    Nach dem Regen wachsen die Pfifferlinge wieder gut. Heute nach der Arbeit im Wald gewesen, ca. 800g eingesammelt.


  • Hallo Alex und alle anderen aus BaWü,


    tolle Funde, unglaublich, wie unterschiedlich die Pilzsituation je nach Region ist.


    Aber endlich - hier regnet es seit gestern Nachmittag - schöner stetiger Landregen! Nach den zwei Gewittergüssen von letzter Woche ist es genau das Richtige, um die Pfifferlinge sprießen zu lassen. Bis jetzt sind die Wälder hier pilzleer. Bis auf zwei, drei vermadete Flockis und einige Täublinge-Stummel, die die Schnecken übrig gelassen haben, nix, gar nix. Trocken wie Bohnenstroh war der Wald. ==14


    Spätestens Samstag schau ich mal nach den Pfifferlingen und hoffe, endlich mal ein paar Pilze für die Pfanne zu finden. Hab schon Entzugserscheinungen!


    Grüßle

    Heide

  • Hallo alle miteinander,


    nun gibt es auch was aus dem Schönbuch zuberichten.

    Ich war am Montag an zwei verschiedenen Pilzstellen, und siehe da ich habe meinen ersten Steinpilz für dieses Jahr gefunden, bei dem blieb es auch.

    An meiner 2. Stelle waren die Pfifferlinge da, leider auch die Wildschweine die recht munter zur Mittagszeit waren, so das ich meine Suche vorzeitig beendet habe.

    Vielleicht schaffe ich es es nachher noch eine dritte Stelle zubesuchen mal sehen was da so los ist.

    Bericht folgt dann später.


    Grüssle Doreen

  • Nabend!


    Ach ja, die Pfifferlinge, die sind nach wie vor eine Bank. Eine ziemlich große, gelbe Bank. Sieht dann nach einer Stunde im Wald so aus:



    Aber ansonsten ist echt nix los. Kaum Täublinge, keine schicken Röhrlinge, so alle 2000 Meilen mal eine vermodderte Amanita...

    Klar, sobald man einen liegenden Ast umdreht, hat man gleich mal einen ganzen Batzen Nerdpilze in der Hand.


    Der schickste Heute war der hier:


    Ich weiß gar nicht, ob man den eigentlich essen kann. Giftig ist er immerhin mal nicht.
    Eigentlich aber viel zu hübsch und zu selten für die Pfanne.



    LG, Pablo.

  • Ich weiß gar nicht, ob man den eigentlich essen kann. Giftig ist er immerhin mal nicht.

    Eigentlich aber viel zu hübsch und zu selten für die Pfanne.

    Hallo Pablo!

    Eine tolle Pfifferlings-Ausbeute für 1 Stunde! :daumen:Bei uns war auch so - nur Pfifferlinge, sonst gab es überhaupt nichts bis auf Zunderschwämme, striegelige Trameten, Schichtpilze und drei Dachpilze.
    Verrätst Du auch den Namen des hübschen Pilzes? Ist das irgendein seltener Seitling (Pleurotus sp.)?

  • Hallo Ihr Lieben,



    super......toll Eure Pfiffi-Ausbeute. Ich würde auch mal soviele auf einmal ernten wollen.

    Das Wetter läßt momentan einen Waldgang für mich zu. Juhu. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns kurzfristig verabreden könnten. Wir sind zeitlich unabhängig und würden uns somit sehr gerne nach Euch richten. Pablo? Alex? Und alle anderen, die auch mit gehen möchten. Das wäre für uns Beide ( Mein lieber Mann und ich ) was ganz tolles.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    95 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

  • Hallo alle zusammen


    Ich muss mich immer wieder wundern, was da so alles schon gefunden wird.

    Bei uns im nördlichen Saarland ist trotz vieler Gewitterschauern immer noch nicht allzuviel los. Feucht genug wäre es ja.

    Hin und wieder findet man mal zerfressene Einzelpilze wie Perlpilze, Scheidenstreiflinge u. grauer Wustling.

    An meinen Pfifferlingsstellen tut sich noch nichts. Bis auf eine Handvoll normaler junger Pfiffferlinge und die kleinen Knöpfchen, die nicht wachsen wollen und zu klein sind zum Sammeln, habe ich noch nichts gefunden.
    Na ja, es ist ja noch früh und man darf um diese Zeit noch nicht zu viel erwarten. Sonst bin ich ja immer erst so ab Mitte Juli auf Pfifferlingssuche gegangen.


    Herzliche Grüße

    Josef

  • N'Abend!


    Bei mir wäre kommende Woche nachmittags geeigneter, Heidi. Am liebsten Mittwoch oder Donnerstag, da gings auch etwas früher (sonst so ab fünf). Am liebsten würde ich aber mal ins Kraichgau und den Kalk angucken.


    Der Strubbelige "Seitling" an dem Rotbuchenast ist immerhin verwandschaftlich nicht so weit weg: Gehört zu den Polyporaceae, soll leicht bitter schmecken (hab's nie probiert), und ist ein >Borstiger Knäueling<.



    LG, Pablo.

  • Hallo Heidi, Hallo Pablo,


    nächste Woche nachmittags, so ab 5-6 Uhr, würde bei mir auch gehen! :)

    Ach, der Borstige Knäueling ist das! Den habe ich sogar schon mal gehabt, dann habe ich ihn vergessen und jetzt erinnere ich mich wieder daran ^^ Danke fürs Zeigen, Pablo :thumbup:

  • Hallo Ihr zwei Lieben,



    supergut. Ich freu mich so sehr.


    Wäre es Euch am Mittwoch recht? So früh wie möglich?




    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    95 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

  • Huhu Pablo,



    oki.....das geht auch am Donnerstag. Und 15.30 das geht auch. Juhu.

    Fehlt uns nur noch der Treffpunkt.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    95 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.