Hallo, Besucher der Thread wurde 862 aufgerufen und enthält 39 Antworten

letzter Beitrag von Tricholomopsis am

Violetter Lacktrichterling?

  • Das ist er Wolli, der galt früher als essbar, wird aber inzwischen als erbgutverändernd eingestuft, also lieber nur ansehen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Das ist er Wolli, der galt früher als essbar, wird aber inzwischen als erbgutverändernd eingestuft, also lieber nur ansehen.

    Das wäre mir neu. Ich kenne nur die Aussage, dass die Art ordentlich Cäsium und andere Schwermetalle anreichert und man deshalb eher verzichten sollte. Hast Du Quellen?

  • Das ist er Wolli, der galt früher als essbar, wird aber inzwischen als erbgutverändernd eingestuft, also lieber nur ansehen.

    Das wäre mir neu. Ich kenne nur die Aussage, dass die Art ordentlich Cäsium und andere Schwermetalle anreichert und man deshalb eher verzichten sollte. Hast Du Quellen?

    Hallo Thomas, leider nein. Aber ich hatte es hier im Forum gelesen. EinForianer, den ich offenbar für vertrauenswürdig halte, sonst hätte ich mir nicht eingeprägt, berichtete neben der Schwermetallbelastung davon.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Der Forianer könnte Tricholomopsis gewesen sein, absolut vertrauenswürdig,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

  • Der Forianer könnte Tricholomopsis gewesen sein, absolut vertrauenswürdig,


    LG

    Peter

    Ich denke er war’s, Habichtspeter, würde jetzt aber nicht drauf wetten.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ich schon, magst?


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

  • Nö, auch nicht dagegen, Du bist doch ein unverbesserlicher Zocker.g:D

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • der galt früher als essbar, wird aber inzwischen als erbgutverändernd eingestuft, also lieber nur ansehen.

    Hallo

    Bei der DGfM steht der immer noch in der Speisepilzliste. Was soll der ganze Unfug?


    Frag bezüglich Unfug bei der DGfM nach, lieber Uwe.


    Bereits 2011 haben Guthmann/Hahn/Reichel im Taschenlexikon der Pilze Deutschlands auf folgendes hingewiesen:


    Er reichert große Mengen des giftigen Schwermetalls Arsen in Form von organischer Verbindungen (hauptsächlich Dimethylarsinsäure) an. Für die toxikologische Bewertung spielt die Bindungsform des Arsens eine große Rolle. Organisch gebundenes Arsen ist weit weniger giftig als solches in anorgarnischen Verbindungen. Offenbar ist der Pilz auch ein Sammler des Metalls Antimon. Immer wieder wird der Pilz auch im Zusammenhang mit der Belastung durch das radioaktive Isotop Cäsium 137 genannt. Allerdings sind diese Angaben stark vom Fundort des Pilzes abhängig.


    @ Liebe Claudia,


    hast ein feines Richerchen, wovon man bei Wetten besser die Pfoten lassen sollte, ==Gnolm8


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

  • Frag bezüglich Unfug bei der DGfM nach, lieber Uwe.

    Warum soll ich das machen? Wenn die Pilzberater ausbilden und prüfen, dann sollten die Listen auch stimmen.


    Bereits 2011 haben Guthmann/Hahn/Reichel im Taschenlexikon der Pilze Deutschlands auf folgendes hingewiesen:

    Dann mahlen die Mühlen aber langsam ....

  • Ja Uwe, auch bei Champignons und anderen Arten. Ist wie Corona im Föderalismus. Jeder PSV entscheidet selbst - nach pflichtgemäßem Ermessen ==Gnolm7

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Jeder PSV entscheidet selbst - nach pflichtgemäßem Ermessen

    Dann braucht man die nicht mehr, wenn jeder anders entscheidet ......

    Nach was soll man sonst entscheiden ?

    Jeder Mensch entscheidet nach dem was er weiss.

    Anders gehts nicht. (ausser man ist U.S. Präsident)

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Lieber Uwe,


    Listen enthalten Fundmeldungen, mehr nicht. Könnte man einiges dazu maulen, was Fehlbestimmungen anbelangt, ==Gnolm10


    Wissenschaftliche Mühlen mahlen langsam, da pflichte ich dir bei. Guthmann/Hahn, ohne Reichel werden die neuesten Erkenntnisse publizieren, ich hoffe noch in diesem Jahr,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

  • Also ist er ein Speisepilz! Nach der Liste

    Ja. Ich muss ihn aber nicht freigeben als PSV. Ich darf nur keine Pilze freigeben, die die DGfM NICHT als Speisepilze deklariert. Die DGfM ist mitunter langsam, manche Erkenntnisse werden erst nach längerer Zeit aufgenommen. Ich kann da früher reagieren und bspw. jeden Champignon-Sammler vor den hohen Cadmium-Werten warnen. Oder im Härtefall sogar keine Essensfreigabe erteilen. M.E. muss man aber vor allem die Leute aufklären und ihnen sagen worauf sie sich einlassen. Entscheiden tun sie dann eh selbst. Ich kann nicht verhindern, dass sie sich etwa in die Pfanne hauen, was ich explizit nicht freigegeben habe.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.