Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 29 Antworten

letzter Beitrag von Mischa am

Jung und tödlich

  • Hallo,

    Diesen 2 Jungpilzen bin ich heute begegnet - trotz Trockenheit.

    Sind aber reichlich weiß , sahen im Wald noch weißer aus.

    Ist das jetzt die Varietät "alba" des Grünen oder passt das noch in die normale Variationsbreite ?

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Servus Norbert,:daumen:

    Sorry Beli, - A. virosa sicher nicht


    Meiner Meinung nach ist das ein Grüner mit sehr wenig Farbe.

    Am rechten Pilz sieht man am Hut auch schon die grüne Farbe,

    ich könnte mir vorstellen, dass er auch noch nachdunkelt.

    Aber so hell fand ich sie auch noch nie!

    Grüße

    Felli

  • Hi,


    Ich wäre auch bei phalloides var. alba.

    Die haben nach meiner Erfahrunf irgendwo immer noch minimal grüne Tönungen:



    Allerdings sind weisse Knollenblätterpilze ein schwieriges Gebiet, vor allem wenn man nur junge Exemplare hat. Auf die Tödlichkeit hat es zum Glück nur einen geringen Einfluss :cool:


    Lg, Raphael

  • phalloides var. alba hat aber auch einen genatterten Stiel... und die grünlichen Farben am Stiel wären schon sehr ungewöhnlich bei virosa.

    KOH auf der HDS würde Gewissheit bringen. Bei virosa gelb, bei phalloides var. alba negativ.


    Gruss Raphael

  • Hallo,

    Interessante Diskussion.

    Also geh ich übermorgen noch mal da hin und nehme KOH mit.

    Wenn sie noch stehen wird es geklärt.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert!


    Wenn die noch da sind, würde sich evtl. die Vergiftungs-Informationszentrale in Freiburg darüber freuen. Letztes Jahr gab es ein Amanita phalloides Analytik Projekt, erst letzte Woche wurde dazu hier im Forum ein Update gepostet.


    Grüße,


    Frank

  • Spannend, wie wäre es mit einer klitze kleinen Wette?==Gnolm7 Ich sehe das ähnlich wie Raphael, dass ist ein Grüner, ob nun var. alba oder nicht, es ist nicht A. virosa.==Gnolm8

    Wie ist es beli 5 Chips auf den Grünen, hält Du dagegen?==Gnolm7==Gnolm7==Gnolm7


    LG Mischa

  • Hallo


    1. Ich bleibe bei 5 Chips gegen Amanita phalloides var alba ( verna )


    Norberts KOH Test hilft bei A. virosa VS verna , aber nicht in fall A. verna VS phalloides . Wenn möglich Norbert bitte ein Mikrobild ?


    2. An mein Bildschirm Norberts Pilz ist ganz weiß , wenn echt so weiß ist ( und bleibt weiter weiß ) wie diese mein Fund unten , dann bin bei A. virosa ( Ganz weiße A. phalloides ist noch nie aufgetaucht )


    -


    3. Wenn Norberts Pilz kriegt irgendwelche grünliche Farbe wie mein Fund unten (siehe Stiel Bild b ) , dann bin bei A. phalloides


    a


    -


    b


    -


    LG beli !

  • Hallo


    Phalloides var alba wegen Genatternten Stiel kommt in frage nicht .Normale A. phalloides ganz weiß ( auch mein Bildschirm ist ganz weiß ) ist bis heute noch nicht aufgetauchten . A. virosa gibt mit so Genatterte Stiel überall . Das ist mein Argument .


    LG beli !

    GriasDi beli,

    Amanita virosa heißt aber nicht ohne Grund "Kegelhütiger Knollenblätterpilz". So regelmäßig geformte Hüte hat der nicht. Außerdem ist bei A. virosa eigentlich immer der obere Scheidenrand nah am Stiel anliegend.

    Ich denke auch, dass das eine helle Form von A. phalloides ist.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Moin,

    Gestern habe ich da nochmal vorbeigeschaut , die 2 Pilzchen sind nicht weitergewachsen sondern

    beginnen zu vertrocknen. Schade , ich hätte die gerne weiterbegleitet.

    Reaktion auf KOH gleich null.

    Hätte mich auch gewundert , sind für mich astreine A.phalloides , nur halt ungewöhnlich weiß.

    Nur darauf bezog sich ja auch meine ursprüngliche Anfrage.

    Grüße und schönen Dienstag euch allen.

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Moin,

    Gestern habe ich da nochmal vorbeigeschaut , die 2 Pilzchen sind nicht weitergewachsen sondern

    beginnen zu vertrocknen. Schade , ich hätte die gerne weiterbegleitet.

    Reaktion auf KOH gleich null.

    Norbert

    Ja klar Norbert, weil Du sie nicht gegossen hast.==Gnolm7


    @beli, darf ich mir jetzt 5 Deiner Chips genehmigen? A. virosa ist ja wohl raus?==Gnolm8

    LG Mischa

  • Hallo beli,

    wieso ist "ganz weiße A. phalloides noch nie aufgetaucht"?

    Ist schon vor langer Zeit beschrieben worden und seitdem zigfach auch abgebildet worden ...

    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Thomas


    A. phalloides ganz weiß ? wo ist beschreiben ? wo ist bestimmen ? Ist das etwas neues ? Per Bücher - Internet hab nicht ähnliches gelesen .


    Ganz weiß ist beschreiben A. phalloides var alba ( verna ) und A virosa .


    LG

  • Hallo beli


    Amanita phalloides var. alba ist nicht dasselbe wie Amanita verna.


    Amanita verna (=Amanita phalloides var. verna) ist eine eher südliche verbreitete Art, die vor allem im Frühjahr wächst.

    Sie hat nie einen genatterten Stiel und sicher keine grünlichen Farben am Stiel.

    Ansonsten wohl nur mikroskopisch zu unterscheiden.


    Literatur zu phalloides var. alba: Ludwig 3 S. 72, Fungi europaei 9 S. 567


    Gruss Raphael

  • Amanita verna var. decipiens ist nochmal was anderes. Es gibt nach FE 9 sogar fünf ähnliche, weisse Knollis:

    - A. virosa

    - A. virosa var. levipes

    - A. verna

    - A. verna var. decipiens

    - A. phalloides var. alba


    Und noch mehr weisse oder sehr blasse, die hier aber gar nicht in Frage kommen:

    - A. gilbertii (inkl. var. subverna)

    - A. porrinensis

    - weitere mit flockigem Hut, die lasse ich jetzt mal.

  • Hallo,

    Oh mein Gott , was habe ich hier losgetreten.

    Ich wollte doch nur fragen , ob die gefundenen A.phalloides (unzweifelhaft) mit rein weißer Hutfarbe

    eventuell als Var. alba eingeordnet werden können.

    Nach Stöbern in meiner diversen Literatur und im Netz musste ich tatsächlich feststellen ,

    dass es in dieser Gruppe diverse Ungereimtheiten und gegenläufige Meinungen/Ansichten gibt.

    Friede auf Erden......

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo


    A.phalloides var alba - Weißer Knoli ist nicht gleiche Pilz wie A.phalloides - Grüner Knoli oder ?

    Ich hab geschrieben das A. phalloides - Grüne Knoli ist noch nicht ganz weiß aufgetaucht , wenn ganz weiß dann ist nicht A- phalloides Grüne Knoli . Wenn ich liege falsch bitte in welche Buch oder Internet Seite ist A. phalloides Grüne Knoli als ganz weiß beschreiben ?


    Ich habe geschrieben in mei Beitrag nr. 10. und nr. 14. das ich gebe 5 Chips gegen Amanita phalloides var alba . ( Siehe beide Beiträge , sind nicht nachträglich Bearbeiten beide sind Original )


    Wenn ist Norberts Pilz A. phalloides var. alba nehmen sie meine 5 Chips .

    Frage ? Ist das Norberts Pilz A. phalloides var, alba ?


    LG

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.