Hallo, Besucher der Thread wurde 527 aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Scheibenlorchel - Discina perlata / Gyromitra ancilis

  • Hallo,


    bei unserem heutigen Spaziergang habe ich diese Lorcheln oder Becherlinge in einem Vorgarten gefunden.

    Sind das Scheibenlorcheln?

    Könnt ihr helfen?


    Leider weiß ich nicht, ob das Substrat Laub- oder Nadelholz ist und ich bezweifle, dass der Gartenbesitzer mir helfen kann.

    Die Fruchtkörper sind etwa 6 cm lang und nur ungefähr 2 cm hoch.

    Die Sporen (mit drei Öltröpfchen) dürften leider noch nicht ausgereift sein.


    Wenn ich den Gyromitraschlüssel für Europa von Christoph anwende, komme ich bis:

    1, 2, 8 (Gyromitra subgen. Discina), 10 (Gyromitra sect. Discina)

    Dann fehlt mir die richtige Sporengröße.

    Ich habe 22-26 * 10-12 ym aber wahrscheinlich bei unreifen Sporen gemessen.


    Vielen Dank und viele Grüße von Steinpils



  • Hallo Steinpils,

    makroskopisch passt Discina perlata/Gyromitra ancilis sehr gut. Die reifen Sporen (du hast nur unreife, die noch im Ascus drin sind, abgelichtet) wären bei dieser Art sehr markant, da sie bei fortschreitender Reife auf beiden Seiten ausgezogene Zapfen/Schwänzchen/Flügelchen entwickeln. Leicht angedeutet sieht man das auf dem ersten Sporenfoto ganz rechts oben. Also solltest du deine Pilze noch etwas aufheben, bis dass sie aktiv Sporen abschleudern, und die abgeschleuderten (dann reifen) Sporen nochmals mikroskopieren.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Steinpils

    Hat den Titel des Themas von „Scheibenlorchel oder?“ zu „Scheibenlorchel - Discina perlata / Gyromitra ancilis“ geändert.
  • Hallo Steinpils, hallo Öhrling,

    Die sehen - makroskopisch übern Daumen gepeilt - meinen von neulich (🌳 Grünis 2 schöne Funde; wahrscheinlich 1x Perser!) aber schon sehr ähnlich! Könnten das vllt. auch die gewesen sein? Hier bei Steinpils sind das Substrat ja anscheinend die Hackschnitzel, sicherlich Nadelholz?

    (Ja, Öhrling, ich weiß, daß man das nur von makroskopischer Betrachtung von Fotos nicht schlüssig sagen kann!)

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Grüni,

    ich habe gerade in den anderen Thread reingeschaut. Die von dir gefundenen sind höchstwahrscheinlich auch Discina perlata. Gib sie doch zum Mikroskopieren an Tuppie weiter, sie hat sich doch glaube ich zwischenzeitlich ein Mikroskop angeschafft. Wie die Sporen auszusehen haben, weißt du ja nun.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo zusammen,


    man unterscheidet die beiden Arten Discina perlata / Gyromitra ancilis nur anhand des Substrates? Also Nadel- bzw. Laubholz?


    Gruß

    Nosozia

  • Hallo Grüni,

    ich habe gerade in den anderen Thread reingeschaut. Die von dir gefundenen sind höchstwahrscheinlich auch Discina perlata. Gib sie doch zum Mikroskopieren an Tuppie weiter, sie hat sich doch glaube ich zwischenzeitlich ein Mikroskop angeschafft. Wie die Sporen auszusehen haben, weißt du ja nun.

    FG

    Oehrling

    Ja, das könnte ich machen. Muß morgen nochmal zu der Stelle hinfahren und eine entnehmen.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Ups - danke Schupfnudel.

    Da habe ich was durcheinander gebracht.

    Ich meinte Gyromitra parma. Im Schlüssel sehe ich, dass da die Sporen wohl ornamentiert sind im Gegensatz zu Discina perlata / Gyromitra ancilis.

    Mal sehen, ob ich noch Sporen bekomme. Bisher Fehlanzeige X(.


    Gruß Nosozia

  • Hi.


    Die Sporen von Gyromitra ancilis sind auch ornamentiert. Sehr fein zwar, aber immerhin bei vollreifen Sporen durchaus erkennbar:




    Wichtig sind - neben dem Substrat - wohl vor allem die Sporenanhängsel, die Struktur des Ornaments und die Sporengrößen. Für Letzteres ist es wohl nötig, wirklich reife Sporen aus einem Abwurf zu bekommen. Schupfnudel hat's ja oben verlinkt. :thumbup:



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.