Hallo, Besucher der Thread wurde 949 aufgerufen und enthält 25 Antworten

letzter Beitrag von Bergwald am

Durch die Mediterranische Wälder , Teil II

  • Hallo !


    Die zweites Teil von Mediterranische Pilzausflug nähe Dubrovnik . Erste Teil , sieche Link unten

    Durch die Mediterranische Wälder , Teil I


    Zu erst ein paar Panorama Bilder


    -


    -


    -


    Zum Pilze , ein Mediterran Classic , Amanita ovoidea , ein Pilzpräsentation in alle Stadium von Baby bis Mumie


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Noch ein Seltenheit , Chlatrus ruber ,


    -


    Wälder ,


    -


    -


    -


    Ein wenig bekannte Pilz , Infundibulycibe mediterranea , PS an erste Blick I. gibba aber ist nicht


    -


    -


    Noch ein nicht so bekannte Pilz , Hexagonia nitida


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Und zum ende noch ein Seltenheit , Clavariadelphus flavoimmatures


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -




    LG beli !

  • Hallo Beli!

    Eine schöne Fortsetzung! Danke fürs Mitnehmen. :)

  • Servus beli,


    interessante Funde, sehr schöne Landschaft, gut fotografiert.


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

  • Hallo Beli,

    wieder mal tolle Pilzfunde; die meisten davon wird man hier wohl nie zu Gesicht bekommen. Danke fürs Zeigen!

    Besonders aber sprechen mich die mediterranen Landschaftsaufnahmen an - sie machen mir Fernweh, ich möchte da am liebsten hin! (Besonders jetzt im November in Deutschland sieht man solche Bilder mit Sehnsucht!)

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Halllo Beli,


    danke fürs Mitnehmen.


    Die Darstellung des life cycle von A. ovoidea gefällt mir sehr gut. Die Farbgebung des allerletzten vergammelten FK mit den rosa Flecken (Pilz? Alge? Bakterien?) ist hübsch.

    Die gezeigten Pilzchen finde ich eher untypisch, bezüglich des Velums. Die sieht man oft viel wattiger, cremiger, mit richtiggehenden Fetzen am Hutrand.


    Dein Clavariadelphus ist ja putzig! Ist der immer so klein?


    C. ruber kenne ich bisher nur aus der Toskana. Da ist der durchaus häufig zu finden. Ist der in Kroatien selten?


    Grüßle

    RudiS

  • Hallo beli,

    tolle Doku! Hast du den Eierwulstling - Amanita ovoidea schon einmal verkostet? Und wenn ja, hast Du Erfahrungen mit dem Ockerscheidigen Eierwulstling - Amanita proxima?

    Es gibt die Auffassung, dass A. proxima keine eigene Art ist, sondern dass es sich lediglich um alte, überständige Fruchtkörper von A. ovioidea handeln könnte. Hast Du davon gehört?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Beli,

    wieder mal tolle Pilzfunde; die meisten davon wird man hier wohl nie zu Gesicht bekommen. Danke fürs Zeigen!

    Besonders aber sprechen mich die mediterranen Landschaftsaufnahmen an - sie machen mir Fernweh, ich möchte da am liebsten hin! (Besonders jetzt im November in Deutschland sieht man solche Bilder mit Sehnsucht!)

    Hallo Grüni

    Danke für Antwort . Schön ca 2 Woche (von 3 November) ist in Dubrovnik je Tag Regen , Tagestemperatur bis 20 Grad , Nacht 11 . Kommende Tage kommt Regen zu ende und höhere Temperatur . Ich glaube das am Ende November , Anfang Dezember kommen Pilze aber in Massen .


    LG beli !

  • Hallo Rudi


    Danke für Antwort !


    C. ruber ist in diese Region + - Selten . Dieses mal ich habe ( 6 verschiedene Wälder) nur 1 Frk Gefunden . Vor 3 Jahre 3 Frk .


    Clavariadelphus in Beschreibung (Italienische Website) kann bis max 10 - 12 cm groß sein aber habe noch nicht so große gefunden


    . Ein Fund von 3 Jahre in Hand zu vergleichen .


    -


    Vor 3 Jahre ein Pilzprofi hab mir gezeigt viele Plätze (er hat viele Kopie mit Koordinaten von Kartierung - 10 Jahrige Arbeit von Ivan Focht) und er hat mir gellernen viel über Pilze aus diese Region . Beispiel hat mir gezeigt wo Sarcodon cyrneus wachsen (er hat ihn Mikroskopiert) und auch Standort von Clavariadelphus .

    Ein Beispiel über große zwischen Clavariadelphus flavoimmatures und pistilaris


    Clavariadelhus flavoimmatures Essbar aber nicht gut wie pistilaris (Herkuleskeule) weil ist Bitter


    -


    Clavariadelphus pistilaris Fund aus Deutschland


    -


    Junge A. ovoidea ist ohne Velumreste , war zu klein noch nicht Formierte Frk , hab diese Baby zwischen andere Frk (ca 5) gefunden


    -


    Bei Frk mit Rosa Flecken wahrscheinlich um Bakterien gehet , keine Ahnung ? Vor 3 Jahre habe auch etwas ähnlich gefunden , Blaugrünlich , diese passen an Bakterien sehr gut


    -


    -


    Habe diesmal auch verschimmelte gefunden . Schimmelbefall


    -


    -


    LG beli !

  • Schön ca 2 Woche (von 3 November) ist in Dubrovnik je Tag Regen , Tagestemperatur bis 20 Grad , Nacht 11 . Kommende Tage kommt Regen zu ende und höhere Temperatur . Ich glaube das am Ende November , Anfang Dezember kommen Pilze aber in Massen .

    Aaarrrrggghhhhhh, ich werde verrückt :gheulen: Du bist wirklich zu beneiden g:-)g:-)g:-)

  • Hallo


    @ Kuschel , Nähe Dubrovnik gibt Pilze ab ca Anfang Oktober (Hauptsaison Mitte Oktober bis Anfang November , zweite Nachschub Anfang Dezember ) bis Ende May - Mitte Juni


    @ Claudia , Hab A. ovoidea gekostet , von Punkt 1 bis 5 auf meine Meinung 2 - 3 , nix besonderes . Diese Pilz ist wie Paxillus - Krempling in Deutschland . Nach WW2 ein Wichtiges Nahrung wie vor dem Massentourismus ganze Region war nicht so Reich , schwache Landwirtschaft ind etwas Fischen .


    In Region es war noch keine Vergiftung mit A. proxima aber etwas weiter (erste Vergiftung in Kroatien) war an Insel Pag 2009 Jahr .


    Ich glaube nicht das A. proxima eine alte A. ovoidea ist . Das sind 2 verschiedene Arten . Diese zwei Pilze ist nicht leicht zu trennen weil gibt A. ovoidea mit wenig aber auch mit stark braune Volva und A. proxima auch mit schwach braune (normal Stark braune) Volva .


    Mein heutige Fund von A. ovoidea , schwach braune Volva . Hab extra eine mit stark braune Volva gesucht aber nicht gefunden , es war zu Trocken und wenig Pilze .


    -


    Am besten ist alles was etwas mehr Bräunlich hat , liebe in ruhe lassen , nicht verkosten .

    LG beli !

  • Hallo Beli,


    interessant, was du über A. ovoidea und A. proxima schreibst. Etwa so hatte ich das auch im Kopf gehabt, aber RudiS schrieb mir in unserem Griechenland-Bericht (#3 -#5), dass auch das Velum ein Unterscheidungsmerkmal wäre. Hast du das auch so beobachtet?


    LG, Craterelle

  • Hallo Beli,


    interessant, was du über A. ovoidea und A. proxima schreibst. Etwa so hatte ich das auch im Kopf gehabt, aber RudiS schrieb mir in unserem Griechenland-Bericht (#3 -#5), dass auch das Velum ein Unterscheidungsmerkmal wäre. Hast du das auch so beobachtet?


    LG, Craterelle

    Hallo Craterelle


    Ja Velum auch spielt Rolle (bei gut Ausgebildete Frk) , aber was dann wen Velum fehlt ? das ist oft zu sehen ,

    Beispiel , Frk ohne Velum


    -


    -


    -


    -


    Hab bei lokale Pilzsammler ein Test gesehen , bei A. ovoidea unten Stielbasis - untere Stielhalbe Stielhaut entfernen , Fleisch muss weiß sein , ohne irgendwelche braune Flecken an Fleisch unten Stielhaut . Bei A. proxima ist auch braune flecken an Fleisch unten Stielhaut zu sehen . Wie das gut Funktioniert , ist das 100% richtig ??? bis heute gibt in Region Dubrovnik keine Vergiftung .


    ein Beispiel Fleisch unten Huthaut ohne Braune flecken


    -


    LG beli !

  • Beli servus,

    so ein schöner Bericht.

    Den Hexagonia nitida hatte ich irgendwo auch schon mal gesehen und finde seine Form, sowie die Porenbildung besonders schön.

    Ich hatte aus Interesse schon mehrfach über die Unterscheidung von A. ovoidea und A. proxima gelesen, aber richtig schlau bin ich daraus nicht geworden, bzw. konnte ich bisher nicht rausfinden, ob es Merkmale gibt, an denen eine hundertprozentige Unterscheidung möglich ist. Vielleicht weiß irgend jemand hierzu Näheres?

    Viele Grüße

    Thomas

  • Halllo Beli, hallo Thomas, hallo Craterelle,


    bei den letzten Bildern die Beli zeigt, ist das Velum doch eigentlich gut zu sehen?!


    Auf dem ersten Bild ist es halt nicht am Stiel, sondern noch jungfäulich, aber komplett am Hutrand.

    Auf dem zweiten Bild sieht man weißcremige Finger. Das ist das teigige vergängliche Velum (Ähnliche Konsistenz wie A. strobiliformis)

    Auf dem dritten Bild wieder Reste am Hutrand.


    A. proxima hat einen eher häutigen, beständigen Ring. Den kann ich hier nirgends erkennen.


    Aber klar der Ring oder das teigige Zeugs könnten auch mal ganz fehlen. Dann wirds schwieriger, insbesondere bei älteren Pilzen. Aber da ist ja bei ganz vielen Schwammerln so: Alte und Babies...

    Zusätzliches Merkmal (aber tricky, wie Beli schreibt) ist die Farbgebung der Scheide. Beli beschreibt auch Unterschiede im basalen Stielfleisch.


    Edit/Ergänzung: Dann hab ich mal gelesen, dass die Ökologie anders ist: Ovoidea in fetten Böden, Proxima sehr strandnah in Sanddünen. Für meine Funde ( A. p. nur ein Fund) hat das auch perfekt gepasst.


    Vielleicht mache ich es mir auch zu einfach und sehe irgendwas verkehrt. Vielleicht kommt ja noch ein Amanitologe vorbei!


    Sehr gut erklärt werden die Unterschiede auf amanitaceae.org


    Grüßle

    RudiS

  • Lieber Beli,


    Dein Wissen und Deine Beobachtungsgabe beeindrucken mich und ich bin zwar geprüfte Pilzsachverständige, aber man lernt nie aus und Deine Berichte verfolge ich regelmäßig, weil Du Dir sehr viel Mühe gibst, die Pilze in verschiedenen Altersklassen darzustellen. Dafür möchte ich auch DANKE sagen :)


    Seit wievielen Jahren beschäftigst Du Dich mit Pilzen?

  • Hallo Rudi, ich glaube, das "Direkt-Ansprechen" funktioniert hier nicht mit #, sondern nur mit Tricholomopsis !

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo


    @ Kuschel , bin über 3 Jahre mit nicht Speisepilze beschäftig . In letzte zeit bin bei Herr T. L. Lohmeyer und AMIS Gruppe wo hab sehr viel Gelehrt weil in Gruppe gibt viele Experten für mehrere Gattungen .


    @ Thomas , Hexagonia hat schöne Poren (Xexagon) , hab vor 3 Jahre eine Junge gefunden . In ganze Internet Bilder von USA bis Australien man kann so junge nicht sehen


    -


    Wegen Unterscheid zwischen A. ovoidea VS proxima :


    Hab viele Website nachgeschaut und etwas Perfektes nicht gefunden .


    1. Per Biotop man kann diese zwei nicht trennen , in Portugal auch Spanien gibt Fundmeldungen wo beide liegen fast eine neben andern


    2. Velum , beide haben Velumreste , mehr oder weniger je nach Frk


    3. Volva braun - rostbraun Flecken , Bei A. ovoidea wenig , bei A. proxima stärker . Gibt A. ovoidea mit stark Volva Braunflecken als normal und A. proxima mit schwache braunflecken als normal . Was dann ?


    4. Frk größe , A. ovoidea per Beschreibung viel größer als A. proxima . Das ist quatsch , gibt in Internet von Profi Mikroskopierte Frk wo A. ovoidea ist kleinere als A. proxima


    5. Auf meine Meinung die beste unterscheid ist per Ring aber :

    In Internet ist auch zu sehen Bilder von frk von A. proxima wo Ring ist nicht braunfleckig und (wichtig) ist nicht hängend , ist an Stiel zugeklebt und unerkennbar , + - wie bei A. ovoidea . Große Problem .


    A. proxima ist relativ neues Art , ist von Profis gut bearbeiten aber Unterscheid zwischen A. ovoidea ist nicht so gut bearbeiten . Bei sehr gute Ausgebildete Frk ist + - kein Problem aber wenn etwas fehlt und ist nicht gut Ausgebildet dann ist große Problem . Auf meine Erfahrung , viel mehr Frk von A. ovoida ich habe nicht Perfekt Ausgebildete gefunden als Perfekt .


    In Jahr 2009 (Insel Pag) ein alte Pilzsammler mit sehr große Wissen über A. ovoidea (ganze leben hat diese Sammeln) hat A. proxima mit ovoidea Verweckseln , hat auf gute glück überleben (mehrere tage an Intensivstation) . Das war erste Fall in Kroatien .


    LG beli !

  • Hallo RudiS,

    bin mal gespannt, ob andere das bestätigen können, oder auch ergänzen können. Wie du schreibst, vielleicht schaut auch mal ein Amanita Spezialist rein.

    VG

    Thomas

    Hallo allseits, ich (kein Amanitenprofi) hab da mal was geschrieben, was RudiS Beobachtung bestätigen würde :) -> im Österreichforum, auf Amanita proxima ...von einem Campingplatz in der Maremma, im Wald-Macchie-Dünen-streifen direkt am Meer.


    liebe Grüße, Eberhard

    PS.: Danke Beli für die Beiträge mit schönen Bildern vom Mittelmeerraum!

    Chiprechnerei:
    202 (Leben vor d. APR 2018) - 20 (für selbiges) + 16 (für den 2. dann); +7 (Segmentwette) +9(Treppchenwette) +11 +2 für '0'm\ - und pvalschpvahl, +10(+1Pilzwette) -2 (Top6wette#2), -2 und +10(Top6wette#3)... Sind 243 und davon 20 in den Rachen des APR-'19-Finanzgnolms macht 224 (Unki meint: wohl eher 223) - 10 (Unkis Plan) =213

    3 Mal editiert, zuletzt von eberhardS ()

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.