Hallo, Besucher der Thread wurde 908 aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von Tricholomopsis am

Traurige Nachricht

  • Gestern, am 10. Mai 2019, hat Heinrich "Heinz" Holzer den langjährigen Kampf gegen seine Krankheit verloren.


    Den norddeutschen Foristen ist Heinz vielleicht nicht unbedingt bekannt. In Bayern hingegen ist und war Heinz eine Persönlichkeit aus dem Bereich der Pilzkunde. Heinz hat z.B. das einzigartige Buch "Fadenwesen" geschrieben, in dem er seiner Liebe zu den Pilzen Ausdruck gegeben hat. Heinz war Gründungsmitglied der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft, als Beauftragter für Naturschutzfragen und Jugendarbeit aktiv im allerersten Präsidium und war bis zu seinem Tod als Beirat für den Bayerischen Wald tätig. Heinz hatte sich für den aktiven Naturschutz eingesetzt und hatte mit dem Bayerischen Wald seine Wahlheimat gefunden. Er setzte sich im Nationalpark Bayerischer Wald zumeist ehrenamtlich für die Pilzforschung ein, stellte seine Zeit und sein Wissen zur Verfügung, half bei der Jugendarbeit im Wildniscamp des Nationalparks mit, hielt Vorträge, führte Wanderungen und war ein Multiplikator in Sachen Mykologie für die Öffentlichkeit.


    Als Heinz die Diagnose seiner Erkrankung erhielt, war es buchstäblich so, wie man es manchmal hört - man geht gesund mit nur einem Wehwehchen zum Arzt und erfährt dann, dass man todkrank ist. Heinz kämpfte mehrere Jahre gegen die Krankheit - neben der Schulmedizin versuchte er auch, mit heilenden Pilzen zuzuarbeiten - es half nichts. Langsam aber stetig zehrte ihn die Krankheit auf.


    Noch im letzten Sommer hatte er eine Pilzausstellung auf dem Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald organsisiert, die er dann aber nicht mehr leiten konnte - zu sehr war er bereits geschwächt. Zusammen mit Grünerts (aus München) und noch von Heinz organisierten Helfern habe ich dann diese Ausstellung übernommen. Heinz kam zu Besuch, war noch auf den Beinen, aber schon sehr gezeichnet.

    Ich hatte sehr gehofft, dass er heuer noch eine Pilzsaison packen wird und noch einmal seinen geliebten Woid (=Bayerischer Wald) erleben darf. Leider kam es nicht mehr dazu. Gekämpft hat er aber bis zuletzt. Selbst Tage vor seinem Tod hatte er gehofft, noch einmal auf die Beine zu kommen und noch einmal die Natur erleben zu dürfen. Leider kam es auch dazu nicht mehr.


    Ich selber verliere mit Heinz einen engen Freund, mit dem ich buchstäblich Jahre gemeinsam bei jedem Wetter im Wald verbracht habe (Heinz half mir ehrenamtlich bei meinen Forschungsprojekten im Nationalpark).


    Heinz, ruhe in Frieden!


    Dein Christoph

  • Ich kannte ihn nicht persönlich, aber habe öfters von ihm gehört. Leider war es mir nicht vergönnt, ihn persönlich kennen lernen zu dürfen. Der Bayer. Wald ist auch ein Teil meines Reviers.


    Möge er in Frieden ruhen.


    Sepp Silberbauer

    Wo kämen wir da hin, wenn jeder nur fragen würde: Wo kämen wir da hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir denn gingen?! :/:)

  • Das ist eine sehr schmerzliche Mitteilung, Chistoph!

    Den Heinz lernte ich 2006 während einer Tagung im Bayrischen Wald kennen.

    Er führte uns damals vom Großen Arber "durch die Wolken" hinab ins Tal.



    Bis heute eine meiner schönsten Pilztouren, die durch einen Fund gekrönt wurde, welcher erst Jahre später als neue Art beschrieben wurde!!!

    OK, war "nur" ein winziger Pyreno an Bärlapp, weswegen ich das mal hier nicht weiter ausführe!


    Unvergessen auch sein Beitrag zur "Hodernsau"!

    Online-Speicher


    Traurige Grüße vom Nobi


    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo Christoph,

    Das tut mir sehr leid für dich, daß du einen lieben Freund und tollen Mykologen verloren hast.

    "Das Biest" holt so viele viel zu früh...

    Halt die Ohren steif und behalt ihn und sein Werk in Erinnerung, so lebt er weiter.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Servus Grüni/Kagi,


    der Krebs ist einfach tückisch - wenn er kommt, bemerkt man ihn nicht. Und wenn es zu spät ist, wird man ihn nicht mehr los.


    Danke dir für dein Beileid. Ich habe mit Heinz so viel erlebt... und daran werde ich mich immer erinnern. Und ich werde mich immer an das verschmitzte Blitzen in seinen Augen erinnern... Es fällt schwer, es auszudrücken, daher lasse ich es.


    Ein kurzer Nachruf findet sich hier (mit einem Foto, das ihn so zeigt, wie er war): Aktuelles


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Lieber Christoph!

    Es tut mir sehr leid, dass Du mit Heinz einen engen Freund und wir alle einen engagierten Mykologen und Naturfreund verloren haben.

    Wie meine Schwester schon schrieb, das Biest ist zäh, und zu oft zäher als der Mensch.


    Ich denke an Dich und seine Angehörigen. Ich hoffe, er weilt dort, wo er seiner Leidenschaft weiter nachgehen kann.

  • Hallo,


    ach herrje, hört das denn gar nicht mehr auf mit den schlechten Nachrichten? =O Zunächst erstmal herzliches Beileid an dich Christoph und an Heinz Angehörigen. ;(


    In diesem Jahr ist echt der Wurm drin. Einige passionierte (Hobby)Mykologen sind von uns gegangen. Auch bei mir im Chor gab es dieses Jahr schon 3 Todesfälle. Dann noch die Tragödie von David Lama, Hansjörg Auer und Jess Rosskelley. :(;(


    Ruhe in Frieden lieber Heinz. Schade, dass ich dich nie persönlich kennengelernt habe.


    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Als Nordlicht habe ich Heinrich Holzer tatsächlich kaum näher wahrgenommen.

    Dennoch am Rande schon ein wenig. Aber eigentlich ist das auch nicht von Gewicht.


    Immer wenn einer aus der Reihe der Pilzkenner und Pilzliebhaber aus unseren Reihen gehen muß ist das traurig und ein Verlust.

    Für dessen direktes Umfeld ist es besonders schlimm. Dafür möchte ich mein Mitleid bekunden.

    Dennoch, auch in der Ferne, also hier, beispielsweise, wird der Verlust spürbar.

    Ein Teil der Gemeinschaft geht leider verloren. Das Wirken dahinter kann aber, so mein Empfinden, aufgenommen und weitergelebt werden.

    Das, so hoffe ich, vermag ein bißchen zu trösten.

    Ein Teil von "Heinz" lebt in uns weiter.

  • Hallo Christoph,


    angeregt durch deine Worte über Heinz Holzer und den Nachruf der BMG habe ich mir das Buch "Fadenwesen" bestellt. Freue mich schon aufs Lesen und Anschauen, und darauf, ihn zumindest auf diesem Wege etwas kennenzulernen.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Ich hatte am 25. Juni 2012 das Glück, Heinrich Holzer kennenzulernen.

    Und mit noch mehr Glück für ein besseres Taschengeld eine private Führung im Gebiet Mittelsteighütte zu bekommen.

    Und die Raritäten des Gebietes sehen zu dürfen.

    Seine mit wunderschöner Handschrift geschriebenen Widmung in meinem "Fadenwesen" erfüllt mich nun mit Dankbarkeit und Schmerz.





    in tiefer Betroffenheit

    Alis

  • Tuppi, Stefan, Mausmann, Alis - danke euch! Tuppi, ich bin schon gespannt, wie du das Buch findest. Die Fotos entstanden zum größten Teil während unserer gemeisamen Forschungsprojekte.

    Alis, die Fotos zeigen Heinz, wie er war - auf dem letzten Foto sieht man wieder seinen speziellen Augenausdruck...

    Natürlich sind die Üppigen Träuschlinge - Stropharia hornemannii - auch eine Schau, die du hier zeigst. Im Nationalpark ist die Art weit verbreitet.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Lieber Christoph,


    nicht Tuppie, sondern Grüni hat das Buch bestellt. Aber wenn ich es gelesen habe, werde ich es ihr ganz bestimmt mal leihen!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Oh sorry,


    da hatte ich euch Schwestern kurz verwechselt ;-). Ich hätte nochmal hochscrollen sollen.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Lieber Christoph,


    da hast Du einen wunderschönen, einfühlsamen Nachruf geschrieben, ich danke Dir für Deine Zeilen, auch wenn der Inhalt sehr traurig stimmt ;(

    Sein Buch habe ich mir vor einigen Jahren gekauft, als ich meine Prüfung zur PSV abgelegt und das Buch von einem anderen Teilnehmer durchblättern durfte.

    Die Anschaffung kann ich empfehlen! Heinz lebt auf jeden Fall auch in Norddeutschland (Schleswig-Holstein) in meinen Gedanken weiter <3

  • Liebe Kuschel,


    danke dir! Zum Glück muss ich solche Texte nur sehr selten schreiben.


    Der Nationalpark Bayerischer Wald hat heute eine Pressemitteilung zu Heinz' Tod herausgegeben: Pressemitteilung Nationalpark Bayerischer Wald


    Liebe Grüße,

    Christoph

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.