Hallo, Besucher der Thread wurde 460 aufgerufen und enthält 21 Antworten

letzter Beitrag von beli 1 am

digitale Fotos sicher aufbewahren

  • Hallo zusammen,

    wie sichert ihr Eure Fotos so, dass sie auch nach Computerabstürzen noch vorhanden sind? Beli fragte mich das eben und ich bin wahrlich nicht die Fachfrau für solche Fragen. Ich mache gelegentlich ein backup und speichere auch mal meine Lieblingsordner so wie sie sind auf einer externen Festplatte. Ich bin kein Fan von Dingen die ich nicht sehen kann wie Cloud und solche virtuellen Geschichten. Habt Ihr einen Tipp für beli? Ich glaube er hat sehr, sehr viele Fotos die es zu sichern gilt.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hi,


    externe Festplatte; wenn es ganz sicher sein soll, dann halt 2 Festplatten...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Ahoi,

    externe Festplatte; wenn es ganz sicher sein soll, dann halt 2 Festplatten...

    So mache ich's auch und alle paar Wochen/Monate mal neu sichern.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo Claudia,

    Ich mache spätestens alle 2 Monate einen Plattenputz (CCleaner) , Durchlauf zweier Virenscans und danach Speicherung der mir wichtigen Dateien auf externer Festplatte.

    Die Prüfung vorher , damit ich nicht versehentlich einen Virus mit auf die Externe schaffe.

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Claudia,


    ich habe sehr viele große Dateien, die mir wichtig sind. Also habe ich nach und nach in einen ganzen Pool externer Festplatten investiert, so das wahrlich kein Mangel an Speicherkapazität vorhanden ist. Das Wichtigste habe ich so doppelt direkt am Desktop verfügbar und einmal auf einer Festplatte die vom Computer wieder entfernt wird, falls doch mal ein Stromschlag kommt.

    Aber auch Webspace (100 GB) nutze ich um die wichtigsten Sachen überall bei Internetverbindung zu erreichen. Die massig investierte Zeit soll ja nicht mit einem Festplattencrash umsonst gewesen sein. Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht und daraus meine Lehren gezogen.


    Beste Grüße

    Stefan F.

  • Wir benutzen externe Festplatten. Das meiste haben wir sogar doppelt. Nachdem uns vor einigen Jahren einmal der Rechner VOR einem Backup abgeraucht ist mit unwiederbringlichen Fotos drauf, zieht mein Mann regelmäßig die Fotos auf Festplatten. Das werden halt immer mehr, aber da hat man wenigstens was in der Hand. Cloud als alleiniges Speichermedium wär mir auch suspekt.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Claudia,


    wie viele Vorredner benutze ich auch externe Festplatten. Diese sind, sowie eine Partition der "normalen" Festplatte im PC (vereinfacht: "Laufwerk D"), bei mir mit VeraCrypt verschlüsselt.


    Alle paar Wochen bis Monate wird mit dem Backup synchronisiert. D.h. ich gleiche alles vom PC-Laufwerk mit dem Backup auf einer externen Festplatte mit Hilfe dieses einfaches und zuverlässiges Programms ab:

    FreeFileSync: Open Source File Synchronization & Backup Software


    Meine externe Backup-Festplatte hat zusätzlich zum PC-Backup auch viele archivierte Dateien, wie etwa alte Fotos, die auf dem PC fehlen. Um diese auch zu sichern habe ich eine zweite externe Festplatte. Die beiden externen Festplatte gleiche ich ebenso alle paar Monate eins zu eins ab, ebenso mit FreeFileSync. Dadurch sind alte Fotos und sonstige archivierte Daten zwei Mal vorhanden. Genau das ist das Ziel - alles muss doppelt auf getrennten Datenträgern vorliegen! Und die Daten die auf meinem PC sind, sind dadurch sogar drei Mal vorhanden.


    Ich investiere in keine RAIDs und ich vertraue auch keinen Clouds. Ich bin da leicht paranoid und traue auch nichts was die Firma Apple anbietet. Ich mag meine Dateien selbst verwalten und sichern, viel Aufwand ist es nicht. Ich kaufe ganz normale externe Festplatten ohne Schnick-Schnack in 3,5 Zoll wie etwa "WD My Book". Das einzige was mir wichtig ist ist USB 3.0 wegen der Geschwindigkeit und übliche Stromversorgung (d.h. Strom aus der normalen Steckdose). Solche externe Festplatten gibt es auch offline (bspw. bei Saturn/Media Markt). Kosten: ca. 100€ für 4TB. Am besten zwei von verschiedenen Herstellern kaufen. Ich habe schon mal erlebt dass zwei baugleiche IBM-Festplatten zum selben Zeit den Geist aufgegeben haben - das ist spooky und extrem ärgerlich. D.h. wenn meine externe Haupt-Festplatte von WD ist, dann kaufe ich die zweite Platte für Backups von Toshiba oder Seagate, um das Risiko dass mir die beiden gleichezitig kaputt gehen sind zu minimieren.


    Ach ja, die Festplatten gehen nach mehreren Jahren sowieso manchmal kaputt. Das erkennt man an Lese- bzw. Schreibfehlern beim Synchronisierern. Dann muss man sich sofort eine neue als Ersatz besorgen und alle Daten drauf kopieren, das versteht sich von selbst.


    Zu guter letzt, wenn Euch Eure private Fotos und sonstige Dateien wirklich viel Wert sind, empfielt sich noch einen Backup anzufertigen (d.h. eine dritte externe Festplatte) und diesen dann nicht bei sich zuhause zusammen mit den anderen zwei, sondern irgendwo sonst lagern (zuhause bei Freunden, bei Verwandschaft, im Büro, etc) und alle paar Jahren mit dem "Original" abgleichen. Das ist dann schon etwas extrem, sichert aber eine Kopie Eurer Daten im Fall eines Feuers oder Diebstahl.

  • Hallo !


    Claudia , danke für diese Thema , auch danke an alle für tolle Antworten ! Externe Festplatte klingt als die beste Lösung .

    @ Alexander , du hast 2 Festplatten , je 4TB . Ich brauche nur für Bilder , habe ca 20 000 . . eine Festplatte von 500GB hat ca für 60 000 Bilder Speicherplatz , das bedeute für mich viel mehr als genug ist eine Festplatte 500GB oder noch besser 1TB.

    Du hast 2 Platten , das ist in jeder fall Extrem siecher . Frage ? wenn ich Bilder aus Laptop kopiere an Festplatte , dann ich habe alle Bilder an Festplatte und auch an Laptop . Ist das nicht siecher , in diese fall ich brauche keine 2 Festplatten . Wenn Laptop kaputt ist Bilderkopie bleiben an Festplatte , wenn Beispiel Festplatte kaputt ist , Bilder bleiben an Laptop . Glaube das Laptop und Festplatte nicht gleichzeitig kaputt können werden . Was meinst du ?

    LG beli !

  • Hallo beli!


    Deine Überlegungen finde ich gut und logisch. Du wirst auch mit einer externen Festplatte auskommen.

    Voraussetzung ist natürlich dass sämtliche Dateien die Dir wichtig sind (wie Fotos), immer auf dem Notebook-Laufwerk vorhanden sind den Du als Backup sicherst. Bei mir ist das nicht der Fall, ich habe zusätzlich Dateien die es nur auf externen Festplatte gibt (bspw. alte Familien-Videos die ich von Videokassetten auf DVDs irgendwann mal übertragen habe), deshalb brauche ich noch eine zweite Festplatte als Backup.


    Bei Festplatten-Größe hast Du die Wahl, nicht ich. Ich kann nur empfehlen etwa die doppelte von der aktuell benötigten Kapazität zu haben, um zukunftsicher zu sein. ;)


    Und nur so am Rande erwähnt - alte selbst gebrannte CD-Rs und DVD-Rs aus dem letzten Jahrzehnt sind auch irgendwann mal vielleicht nicht mehr lesbar. Zwar nicht alle, aber manche schon. Es empfielt sich diese allesamt ebenso auf eine Externe Festplatte bzw. Notebook-Festplatte zu kopieren und dann die kopierten Dateien zu backupen.


    Und dann kommen noch die zukunftigen Bilder und Videos von neuen digitalen Kameras dazu, die immer mehr Megapixel haben und immer größer werden. Deswegen ist die Kapazität der Festplatte nie zu groß, meiner Meinung nach.


    Sorry, habe den Informatiker hier raushängen lassen :D

  • Hallo zusammen,

    habt alle ganz herzlichen Dank für Eure Antworten. Hab ich es doch geahnt, dass hier etliche Experten Rat wissen.

    Mir gibt das auch ein bisschen Sicherheit. Mit 500 MB Festplatte auf dem Laptop und einer externen Festplatte mit 1 TB und halbwegs regelmäßigen Backups und der Auslagerung der Fotoordner habe ich noch eine Weile genug Platz und da ich Optimistin bin wohl auch ausreichend Sicherheit.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo

    Nochmal danke für eure Antworten , ich habe Festplatte schon bestellen .

    Habe andere Frage ?


    Wie haben sie eure Bilder in Alben sortieren ? Ich habe Bilder in Ortner - Alben Alphabetisch sortieren . Ich kann nicht Text zwischen Bilder Schreiben wie zb. hier in Forum , nur unten Bilder (sieche Fotos) , Alle Bilder eine neben Andern sind , kein Abstand zwischen Bilder von verschiedene Arten möglich

    Mein Alben


    -


    -


    Ich möchte ein Text schreiben dann Bilder fügen ,ich möchte ein Abstand mit Text zwischen Bilder von verschiedene Arten haben !Beispiel :


    Boletus aereus , BILD , BILD , BILD Boletus edulis , BILD , BILD , BILD … Boletus calopus BILD ,BILD usw. aber das gehet nicht , oder ? Ist möglich Text zwischen Bilder Schreiben ?


    LG beli !

  • Hallo Beli,


    nein, das ist in einem solchen Modus nicht möglich, es ist nur ein Ansichtsmodus, in dem man die Bilder sortieren kann und kein Text, in den man Bilder einfügen kann.

    Aber du könntest zB. einen Ordner erstellen: "Boletus edulis" und dann dort alle Fotos von Boletus edulis speichern. Oder einen Ordner zB. "Pilzwanderung am 19.05.2018" nennen, und dann darin alle Fotos dieser Wanderung speichern. D.h., du kannst jedes Bild benennen, und jeden Ordner.

    Wenn du aber einen bebilderten Text haben willst, wie du dir wünschst, mußt du ein Textverarbeitungsprogramm (zB. Word) benutzen und in einen Text Bilder einbetten. Das wäre dann so, wie einen Beitrag im Forum zu erstellen.


    Ich hoffe, ich habe deine Frage richtig verstanden, und konnte dir helfen. :gkopfkratz:

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Hallo beli,

    es gibt auch eigens Programme, die Fotos archivieren. Ich schreibe mir immer wichtige Dinge in die Bildinformation. Die siehst Du allerdings nur, wenn Du das Bild anklickst und auf Information gehst. Ich hab das mal fix für ein Foto gemacht.

    Das sieht dann so aus:


    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Beli,


    Vieles haben KaGi und Wutzi oben schon genannt.


    Für mich ist die entscheidende Frage, was Du genau mit Deinen Bildern anfangen willst! Am besten mal aufschreiben.


    Willst Du Bildbearbeitung, auch Stapelverarbeitung realisieren? Willst Du ein wenig mehr Information je Bild abspeichern? Willst Du bestimmte Bilder schneller wiederfinden? Willst Du etwas präsentieren (also ein Publikum adressieren)? Willst Du ausschließlich Bilder verwalten, oder sollen andere Dokumentarten dazukommen?


    Je spezieller und schneller Du den Zugriff willst, umso mehr geht es in Richtung Datenbank. Wen es nur um punktuelle Präsentation geht, kann Powerpoint schon die Lösung sein. Bildbearbeitung ist wieder was Spezielles. Wenn Du wirklich Bilder {raw, jpeg, etc.} mit Texten {txt und andere Textformate} und weiterem {Videos, PDF, etcetc.} einbinden willst, dann brauchst Du was Leistungsfähigeres.


    Also ich würde ein "Lastenheft" (was erwarte ich von einer Software?) erstellen. Einfach mal auf einem Zettel notieren. Und dann in den Pilzverein gehen, und mit den Kollegen diskutieren, was individuell Sinn macht. Und nachher eine passende Software auswählen.


    Ich hoffe, mein Kommentar klingt nicht besserwisserisch. Ist halt die Vorgehensweise, die ich wählen würde. Wobei ich bisher für meine privaten Bilder auch keine Patentlösung habe.



    Grüßle

    RudiS

  • Hallo Rudi,

    ja, du hast schon recht, Beli auf weiterführende, spezielle und definitiv bessere Software hinzuweisen. Die Idee "Lastenheft" find ich super. (Übrigens auch für andere Lebensbereiche.)

    Es klingt auch nicht besserwisserisch, sondern so, als habe es eben jemand geschrieben, der's besser weiß. g:D

    Mein Rat ging eher in die Richtung, "was kann Otto Normalverbraucher / Beli mit dem machen, was er auf seinem Rechner schon hat?" Also eher die simple Lösung. An Powerpoint hatte ich auch schon gedacht.

    Mal sehen, wie er sich noch äußert...

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    2 Mal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Hallo KAGi,


    Ja, Lastenheft klingt im deutschen eher unsexy. Ich mein das halt im Sinne von: ich notiere meine Wünsche und Anforderungen. Und diese Präzisierung schafft dann schon die nötige Klarheit für die Lösung. Im eigenen Kopf, und beim Gegenüber.


    Mir geht es meist so, daß ich den Baum vor lauter Wald nicht mehr sehe! Und erst das Aufschreiben meiner Ideen versetzt mich im die Lage zu verstehen und zu argumentieren.


    Bin auch gespannt, wie Beli sich äußert.


    Grüßle

    RudiS

  • Grüß euch!


    Auch ich verwende externe Festplatten.

    Zu guter letzt, wenn Euch Eure private Fotos und sonstige Dateien wirklich viel Wert sind, empfielt sich noch einen Backup anzufertigen (d.h. eine dritte externe Festplatte) und diesen dann nicht bei sich zuhause zusammen mit den anderen zwei, sondern irgendwo sonst lagern (zuhause bei Freunden, bei Verwandschaft, im Büro, etc) und alle paar Jahren mit dem "Original" abgleichen. Das ist dann schon etwas extrem, sichert aber eine Kopie Eurer Daten im Fall eines Feuers oder Diebstahl.

    Das finde ich überhaupt nicht übertrieben sondern sehr wichtig. Danke dass du darauf hingewiesen hast.

    Was nützt es wenn in der Wohnung alles fein säuberlich gesichert ist, dann aber durch einen Wasserschaden oder einen Brand alles zerstört wird. Ich habe eine externe Festplatte im Keller; leider bin ich in letzter Zeit ziemlich nachlässig geworden was das Sichern der Daten anbelangt...ich habe mir jedoch vorgenommen hier wieder konsequenter zu werden.

    Eigentlich ist es ganz einfach: Backups im Wohnzimmer regelmäßig, die Festplatte im Keller dann einfach zweimal im Jahr oder so synchronisieren. Dann fehlen im Worst Case maximal 6 Monate.


    LG Bernhard

  • Hallo

    Grüni , Claudia , Rudi . danke für eure Antworten .


    Ich habe auch unten jeder mein Bild durch Option Eigenschaften Text schrieb . Unten jeder Bild stehen Name , Fundort und Fundzeit , usw. das ist kein Problem .

    Bei mir sind alle Bilder ein neben andern ohne Abstand . Ich möchte zwischen Pilzarten ein Abstand mit Text machen weil ich habe keine Kontrolle bei so viel Bilder , ich weis nicht wo Bild von zb, Boletus edulis fangt und wo endet weil Text unten Bilder ist klein .

    Ein Text - Abstand zwischen Bilder ist hilfreich . Beispiel , zuerst ein Text , Boletus aereus dann alle Bilder von diese Art dann Text Boletus edulis und weiter Bilder von diese Art , dann nächste Art , usw. Etwas wie in Forum bei Beitrag einstellen ähnlich , aber das ist nicht möglich .

    Ich probiere mit Grünis typ über Textverarbeitungsprogram Word , vielleicht durch diese Programm finde ich Lösung .

    LG beli !

  • Hallo Beli,


    Sieht für mich aus als würdest Du in einer Ansicht von Windows Explorer arbeiten. Das ist einfach eine simple Dateiliste (mit der Möglichkeit ein Vorschaubild und den Dateinamen zu sehen. Recht viel mehr wird da nicht möglich sein.


    Word oder Powerpoint können Zwischenlösungen für spezielle Zwecke (Präsentation?!) sein. Aber bei großen Bildervolumina klappt das eher nicht.


    Wenn Du sowas ähnliches willst wie in diesem Forum (Text und Bild kombinieren), brauchst Du eine Datenbank und oder einCMS Content Managemwnt System). Da wird es schnell technisch komplex.


    Mein Vorschlag nach wie vor: im Verein nachfragen. Am besten direkt am eigenen Rechner diskutieren.


    Grüßle

    RudiS

  • Servus beli,


    Grüni hat bereits auf die Erstellung von Ordnern hingewiesen, das schaut dann so aus,



    In jedem dieser Ordner kannst du (Unter)Ordner anlegen, am Beispiel Erdsteine gezeigt,



    Und wenn du Halskrausenerdstern öffnest sieht du die Aufnahme(n),



    Bei ~ 20.000 Aufnahmen ist das ein beträchtlicher Zeitaufwand, wenn du ca. 100 Bilder pro Tag schaffst dauert es 200 Tage. Aber damit hättest du eine Grundstruktur geschaffen.


    Zuerst würde (Haupt)-Ordner anlegen, wie zB,


    *Sprödblättler

    *Pilze mit Röhren oder Poren

    * Nichtblätterpilze (ohne Röhren)

    *Bauchpilze

    *Schlauchpilze

    *Sonderformen


    und die Aufnahmen dahin verschieben.


    Und danach, wenn sich deine Augen erholt und nicht mehr viereckig drüber kommen, in weitere Ordner untereilen, am Beispiel Nichtblätterpilze (ohne Röhren) in


    *Leistlinge

    *Stachelpilze

    *Keulen, Korallen


    In diese Ordner kannst du weitere Ordner einstellen,


    *Leistlinge*



    Und noch endlos weitere anfügen zB für die Umgebung, das Substrat usw.,



    Somit könntest du deine Aufnahmen sehr schnell abrufen,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

  • Hallo Peter,


    klar, mit Ordnerstrukturen kann man schon arbeiten. Maxmch ich auch so. Das genügt in den meisten Fällen. Dann hat man halt Infos im Ordnernamen gespeichert. So kann man auch Bilder gruppieren: raw - jpeg - bearbeitete Bilder. Aber: diese Info ist nicht "mit" dem Bild verbunden.


    Wenn ich es richtig verstehe, geht es Beli aber um Information, die fix "am" Bild verankert werden kann. Aber wie gesagt, das muss Beli definieren, was er möchte.


    Das können im einfachen Fall Exif-Daten sein. Aber halt auch komplexere Datenkombinationen.


    Grüßle

    RudiS

  • Hallo

    Ich bin mit Sortieren fertig , alle 20000 sind Sortiert mit Namen , Fundzeit , Fundort usw. ( über 1 Jahr Arbeit ) .

    @ Peter , Ein par Ortner wie zB dein typ Sprödblättler - Röhrenpilze - Bauchpilze usw. gefehlt mich sehr gut . Eigene Ortner für jeder Art gefehlt mich nicht so gut . Lieber zB. alle Röhrlinges Bilder Alphabetisch in ein Ortner (Rohrenpilze) in zweites Ortner alle Bauchpilz Bilder usw. Ich probiere nur ein Text Abstand zwischen Gatungsarten einfügen . Habe ein bekannte , ist beamte - Expert für Computer , ich muss ihn wieder einschalten .


    LG beli !

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.