Hallo, Besucher der Thread wurde 10k aufgerufen und enthält 235 Antworten

letzter Beitrag von Hassi am

Gemeinsame Küchenmykologische Liste

  • Ich habe das nochmal mündlich mit Zimtsternchen diskutiert. Ihre Vorstellung war, dass jeder Pilz unter Verzicht auf aromatisch dominante Zutaten (also pur oder mit etwas Salz und/oder Fett, aber ohne weitere Gewürze) auf bestmögliche Weise zubereitet werden sollte, ob das nun bei einer Art scharf gebraten wäre und bei einer anderen roh oder gedünstet.


    Mir gefällt dieser Ansatz eigentlich besser und ich werde meine Bewertungen wohl entsprechend anpassen. Natürlich sollte die Zubereitungsart dann in den Kommentaren vermerkt werden.

  • Ich hab gestern eine Handvoll Lepista nuda scharf bis zur Bräunung in raffiniertem Rapsöl angebraten. Dazu kam nur noch Salz.

    In der Initialphase des Anbratens roch man stark das typische, leicht parfümierte Aroma. Nach einer Weile roch das Bratgut zwar angenehm, aber irgendwie undefinierbar. Kurz vor der Bräunung wandelte sich der Duft in einen kräftigen Hühnerstallgestank, nach dem die Pilze dann schließlich auch schmeckten.

    Wir wundern uns sehr über die guten Bewetungen, die Ihr dem Pilz ausgestellt habt. Uns wäre der glatte 0 Punkte wert.


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Hallo Ralph,


    Für die Kombination Lepista nuda mit Rapsöl gäbe es von mir sehr wahrscheinlich auch 0 Punkte.

    Lepista nuda hat mir noch nie so richtig geschmeckt. Ich hatte ihn eigentlich nur in meinen Anfangszeiten gesammelt, als ich erst wenige Arten kannte. Jetzt sammle ich ihn gar nicht mehr. Ist zwar Geschmackssache, aber für Pilze verwende ich grundsätzlich kein Rapsöl. Abgesehen davon, dass mir Geruch und Geschmack nicht zusagen, hat es mir einen zu starken Eigengeschmack. Da nehme ich lieber Distelöl, das ich wesentlich neutraler finde und das sich auch gut erhitzen läßt.


    LG, Josef

  • Das raffinierte (Rapso) Öl hat nahezu keinen Eigengeschmack.

    Ich weiß nicht mehr, ob meins raffiniert war oder nicht. Vermutlich nicht, da ich eher kaltgepresste Öle bevorzuge. Ich kann mich nur noch erinnern, dass ich nicht das billigste genommen hatte. Jedenfalls fand ich damals, dass es einen starken Eigengeschmack hatte, der mir gar nicht zusagte. Seitdem verwende ich kein Rapsöl mehr.


    LG, Josef

  • Neu in meiner Pfanne: der Heideschleimfuß. Der ist tatsächlich ganz lecker (7 Punkte werde ich mindestens vergeben), aber wegen des Putzaufwands würde ich gründlichst überlegen, ob er nochmal ins Körbchen kommt.

  • Wir wundern uns sehr über die guten Bewertungen, die Ihr dem Pilz ausgestellt habt. Uns wäre der glatte 0 Punkte wert.

    Den Violetten gibt es bei mir nur als "Pilzrotkraut".

    So zubereitet ist er einfach ein Gedicht und jedem Rotkohl mindestens ebenbürtig!

    Deshalb hat er von mir in der Liste satte 10 Punkte bekommen (mit entsprechendem Vermerk).


    Apropos. 1-3 Punkte Speisepilze kann ich mir noch vorstellen, aber ein 0-Punkte-Pilz???


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.