Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von joe83 am

Urlaubsrückblick 1: Kärnten

  • Hallo an alle Freunde meiner Urlaubsberichte (und an alle anderen natürlich auch),
    gern nehme ich Euch zum wiederholten Mal mit auf eine kleine Urlaubsreise, zumal es heuer auch einige Pilze gab.


    Wie bereits im Vorjahr verbrachten wir ein paar Tage in Kärnten, wo wir wieder das uns im letzten Jahr lieb gewordenene Quartier am Wörthersee bezogen.
    Am Südufer, unmittelbar neben dem Strandbad Dellach gelegen und mit direktem Seezugang war es auch dieses Mal eine optimale Ausgangsbasis für diverse Touren.
    Im zweiten Teil des vorjährigen Beitrages hatte ich die Gegend unterhalb des Pyramidenkogels vor gut einem Jahr schon mal etwas vorgestellt.
    Damals waren wir allerdings im Frühsommer dort, nun Anfang Oktober, was schon einen Unterschied machte.
    Im positiven Sinne natürlich, denn die schöne Gegend nunmehr im Herbst zu besuchen, war, als ob wir sie neu entdeckten! :)


    30821251mz.jpg


    Das Häuschen etwas heran gezoomt mit unseren Freunden, die im EG residierten, während wir den oberen Teil bewohnten.
    Unsere überaus nette Vermieterin war stets bemüht, uns die Urlaubstage zu einem Erlebnis zu machen!
    So gab es neben wertvollen Tipps sogar noch kleine Abschiedsgeschenke! Falls es Euch einmal dahinzieht, schaut einfach hier.


    30843856al.jpg


    Trotz herbstlicher Wassertemperaturen um die 15 °C gehörte ein Bad im See zum Tagesablauf.
    Nach z.T. recht schweißtreibenden Touren waren diese Erfrischungen tägliche Höhepunkte, die wir nach anfänglicher Überwindung sehr genossen!


    30821254oy.jpg


    Da die Schiffsanlegestelle Dellach in unserer Nähe lag, gehörte eine kleine Seerundfahrt dieses Jahr zu unserem Programm.
    Zumal wir mit lieben Freunden unterwegs waren, für die die Region noch Neuland war.
    Außerdem kann man vom Wasser aus so einen See einfach besser "verstehen" und Dinge entdecken, die man vom Ufer so nicht sieht.


    30821257fg.jpg


    Hier steuern wir Velden an, einen recht überlaufenen Touristenort mit dem berühmten Fernsehschloss.
    Vom Wasser aus betrachtet, sieht das ja ganz hübsch aus, aber wir haben dann doch die restlichen Tage meist der Natur den Vorzug gegeben. ;)


    30821259np.jpg


    30821261dh.jpg


    Die "Großen Vier" am Südufer.
    Von rechts nach links. Maria Wörth, Schloss Reifnitz, Pyramidenkogel, Kirche St. Anna.


    30821262pl.jpg


    Unmittelbar an St. Anna angrenzend befindet sich "Sankt Annas Wirtshaus", wo wir liebevoll bewirtet wurden und uns regionale Schmankerln munden ließen.
    Wie z.B. die handgegrendelten Fleischnudeln auf Sauerkraut!
    Einfach nur ein Genuss und sehr zu empfehlen! :yumyum:


    30821263lt.jpg


    So gestärkt schafften wir locker die gut 1900 m hohe Gerlitzen, die zu den Nockbergen gehört, welche ihrerseits Teil der Gurktaler Alpen sind.
    Der benachbarte Ossiacher See war der ideale Ausgangspunkt für die schöne Bergtour.


    30821267zi.jpg


    Erste willkommene Rast nach schweißtreibendem Aufstieg. Die urige Pöllingerhütte.


    30835922dg.jpg


    Nur selten rissen die Wolken auf, sodass uns die vielgepriesene Aussicht dieses Mal noch größtenteils verwehrt blieb. Ein Grund wiederzukommen! ;)


    30835924nj.jpg


    Mit zunehmenden Höhenmetern wurde die im Tal noch dominante Fichte von der Lärche verdrängt.


    30821271aj.jpg


    Und selbstverständlich hatte sie einige ihrer Mykorrhizapilze dabei, wie z.B. Hohlfußröhrlinge, Goldgelbe und Graue Lärchenröhrlinge oder auch Lärchenschnecklinge.


    30821272pu.jpg


    Natürlich gab es auch Nicht-Lärchenpilze, wie die auf altem Rinderdung gewachsenen Halbkugeligen Träuschlinge (Stropharia semiglobata).


    30821270gl.jpg


    Auf dem Gipfel kam noch kurz die Sonne heraus, was mich zu einem "Schattenselfie" auf Schnee inspirierte.


    30835926rm.jpg


    Hinab ins wolkenverhangene Tal ließen wir uns von knieschonenden technischen Hilfsmitteln befördern.


    30821281oh.jpg


    Fazit. Die Gerlitzen ist nicht nur ein Ski- sondern auch ein wunderbares Wandergebiet. :alright: Wir kommen gern wieder, wenn die Sonne scheint! :D


    Ein weiterer Höhepunkt unseres Aufenthaltes war eine Wanderung von unserem Ferienhaus hinauf zum Pyramidenkogel.
    Besonders gefreut habe ich mich, dass es Peter, unser Habichtla, möglich gemacht hat, uns auf einem Teil der Strecke zu begleiten. :):) :)


    Wenn zwei Foristen gemeinsam unterwegs sind, muss es natürlich Pilze geben.
    Wie diese LaubErdschieber, Wolliger Milchling (Lactarius vellereus), die zu Hunderten den Waldboden bevölkerten.


    30821283zk.jpg


    30821284bx.jpg


    Herbstlorcheln (Helvella crispa) waren ebenfalls reichlich vertreten.


    30821285ds.jpg


    Etwas Besonderes waren diese Stachelpilze, für die Peter sofort einen Namen parat hatte, da er sie aus der Region wohl schon länger kennt.
    Filziger Duftstacheling (Phellodon tomentosus), oder Peter?


    30821286oh.jpg


    Und dann plötzlich Sternenhimmel! :)
    Zuerst der Gewimperte Erdstern (Geastrum fimbriatum), der ein gutes Jahr zu haben scheint.


    30821287ii.jpg


    Nicht weit entfernt fast doppelt so große Sterne.
    Ebenfalls bewimpert, doch mit deutlich gehöftem Peristom könnten das junge Halskrausen-Erdsterne (Geastrum triplex) sein.


    30821288es.jpg


    30821291em.jpg


    Unter Buchen entdeckte ich schließlich eine Koralle (Ramaria), die annähernd Blumenkohlgröße hatte.
    Ich habe mich an ihr in der Natur erfreut und ließ sie unbestimmt zurück.
    Mein erster Gedanke aus der Ferne war übrigens: Fette Henne / Krause Glucke.
    Als ich näher kam war ich erstaunt, wie groß Korallen werden können.


    30821293if.jpg


    Zum Konzert spielte schließlich noch ein Trompeten-Sextett auf (die sechste Trompete hat sich ein wenig versteckt),


    30821294cp.jpg


    was die benachbarten Porzellanpilzchen zum tanzen und deren Röckchen zum schwingen brachte.


    30821302px.jpg


    30821304rt.jpg


    Auch einige Tannen-Pantherpilze (Amanita pantherina var. abietinum) säumten den Weg.


    30821305nz.jpg


    Unter Kiefern gab es schließlich noch knackige Sandröhrlinge (Suillus variegatus),


    30821308hh.jpg


    eine Krause Glucke (vergessen zu fotografieren) und Habichte (Sarcodon squamosus).


    30821309hf.jpg


    30821310ry.jpg


    An einem Holzlagerplatz entdeckte ich sogar noch eine einzelne Bischofsmütze (Gyromitra infula).


    30821311ny.jpg


    Und am Waldesausgang sah man noch einen Platz, wo sich die Hexen ihre Schuhe zertanzt hatten. Amiant-Körnchenschirmling (Cystoderma amianthinum).


    30821316kz.jpg


    Zum Essen gab es eine bunte Mischung.


    30821320lv.jpg


    Das gipfelte schließlich in einem dreigängigen Abendmenü. Die entsprechenden Bilder lasse ich besser weg, um euch nicht unnötig zu foltern. :cool:


    Vorspeise: Krause Glucke in Sahnesoße an Kärntner Spinatnudeln.
    Hauptspeise: Kürbis-Ingwer-Nudeln auf Wildpilzragout (u.a. Habichtspilze, Hexenröhrlinge, Sandpilze, Totentrompeten und Violette Rötelritterlinge). :yumyum:
    Nachspeise: Musste leider wegen Völlerei ausfallen! :D
    Die Nudeln hatten wir allerdings nicht selbst gemacht, sondern sie vorher auf dem empfehlenswerten Klagenfurter Bauernmarkt erstanden.
     
    Nach diesem kulinarischen Highlight nun abschließend noch zu einem kulturellen.


    Wenn man schon einmal in der Nähe von Klagenfurt ist, sollte man sich die Chance nicht entgehen lassen, die hübsche Stadt zu besuchen und bei der Gelegenheit die Stadtpfarrkirche St. Egid zu besichtigen. Hier erwartet uns nämlich ein ganz besonderes Schmankerl!


    Das nennt sich Fuchskapelle. Diese kleine Kapelle in der ehemaligen Südsakristei wurde in den Jahren 1991-2010 von Prof. Ernst Fuchs,
    dem bekanntesten Vertreter der Wiener Schule des "Phantastischen Realismus" ausgemalt. Ein "Fan" und langjähriger Freund hieß übrigens Salvadore Dali! ;)
    Die Kapelle ist ein einziger Rausch an Farben und Themen! Selten hat mich ein Gesamtkunstwerk so tief beeindruckt!
    Leider war es nicht gestattet, in der Kapelle zu fotografieren.
    Um Euch wenigsten einen Eindruck zu vermitteln, greife ich auf ein Bild aus dem Netz zurück. (Quelle: Kunsterlebnis Fuchskapelle St. Egid in Klagenfurt)


    30821328rr.jpg


    Wer mehr zu der Kapelle erfahren will, dem sei die im folgenden verlinkte Seite von St. Egid empfohlen. Da kann man auch noch einige Detailbilder ansehen.
    Fuchskapelle in St. Egid
    Unsere freundliche Führerin gestattete mir schließlich, ein weiteres, im Altarraum hängendes Fuchs-Bild zu fotografieren. :)
    Es handelt sich dabei um eine farbenfrohe, eigenwillige Interpretation des "Letzten Abendmahles" von Leonardo da Vinci. Keine Angst, ich interpretiere das jetzt nicht! :D


    30821322kk.jpg


    Von der Kultur zurück zur Natur.
    Mit diesem goldenen Ahorn am Golfplatz von Dellach möchte ich mich vorerst von Euch verabschieden.


    30821336fv.jpg


    Danke fürs Mitgehen und Euch allen noch einen wunderbaren und spannenden Spätherbst.


    Liebe Grüße vom Nobi


    PS. Urlaubsrückblick 2 wird Ligurien heißen. Ihr dürft schon mal neugierig sein. Wird aber noch ein paar Tage dauern...

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

  • Hallo Nobi!
    Mit welchem Farbenrausch entlässt Du mich da in den Abend... diese Kapelle ist bestimmt beeindruckend!
    Aber wunderbar auch die leiseren Töne und Farben Deines Berichtes. Danke, dass. ich Dich auf der Tour begleiten durfte, Du weißt, ich bin ein Fan Deiner Urlaubsberichte. .heart

  • Lieber Nobi,


    Danke für den wunderbaren Reisebericht, der sogleich Fernweh weckt.
    Mein Großer hat jetzt übrigens Hunger. Er hat das Bild von den Fleischnudeln gesehen :D


    Die Kapelle ist wahrlich eine Farbexplosion, Wahnsinn!


    Herzliche Grüße,
    Deine Melli

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Hach Nobi, sooo wunderschöne Urlaubs- und vor allem Herbst-Bilder. Und dann als i-Tüpfelchen auch noch 1A-Pilze. Danke fürs Zeigen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Griaß di Nobi,


    es war ein schönes Erlebnis, mit Dir eine halbe Waldrunde zu drehen. Auch ein einprägsames; jedesmal wenn ich den Aussichtsturm am Pyramidenkogel sehe sind's da, die lieben Erinnerungen.


    Wenn die Erdschieber schieben ist die Zeit für die Eierschwammerl abgelaufen, die vieroderfünf von Dir gefundenen waren die Ernte nicht wert. In der Hand hast Du einen gehabt und bestimmt, nur von oben betrachtet hätte ich die als die falschen angesprochen und auch stehen gelassen, :D


    Phellodon tomentosus, (Schüsselförmiger Duftstacheling, Braunweißgezonter Duftstacheling) hast Du erspäht, ein schöner Fund, :alright:


    Wie Deine Aufnahmen zeigen ist es ab der Hälfte der Wegstrecke nach oben erst richtig los gegangen, mir den küchentauglichen Pilzen. Hätte ich alle ignoriert, mich hättest vom Pantherpilz nicht weiter gebracht. WOW, der ist echt selten in Österreich, gerade einmal 12 Einträge sind in der mykodata enthalten. Zwei davon für Kärnten, 1970 und 1995. Den bitte ich Dich einzutragen.


    Übrings halte ich Dich für den Rekordhalter für eine eintägige Pilztour. 15 km bergaufbergab mit solchen Funden muss Dir erst einer nachmachen, :D


    Danke für Deinen gelungenen Urlaubsbericht, arbeitest schon fleißig am nächstem?


    :freebsd:


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

  • Hallo Nobi, da hast du ja sehr schöne, farbenfrohe Fotos gemacht.

    Viele Grüße, Lars


    Meine Angaben sind immer ohne Gewähr und können keinesfalls die Bestimmung eines erfahrenen Pilzsachverständigen ersetzen.

  • Lieber Nobi,


    danke für diesen schönen Urlaubsbericht - genau wie Tuppie bin auch ich ein Fan deiner Berichte! Das macht richtig Lust, in diese Gegenden zu fahren!


    Freue mich schon auf Geschichten aus Ligurien! :alright:

  • Vielen Dank für Eure Antworten, Ralf, Dieter, Beli, Claudia, Lars, Tuppie, Sarah, Mellie und Peter!
    Über jede habe ich mich sehr gefreut! :)
    Auf einige möchte ich im folgenden näher eingehen.



    Danke, dass ich Dich auf der Tour begleiten durfte, Du weißt, ich bin ein Fan Deiner Urlaubsberichte. .heart



    Danke für diesen schönen Urlaubsbericht - genau wie Tuppie bin auch ich ein Fan deiner Berichte!


    Na, wenn es schon zwei bekennende Fans gibt (oder sagt man Faninnen? :D ), wird das sicher nicht mein letzter Urlaubsbericht sein. ;)



    Die Kapelle ist wahrlich eine Farbexplosion, Wahnsinn!


    Ich konnte mich einfach nicht satt sehen!
    Die Kapelle ist jetzt nicht soooo groß. Aber selbst während der einstündigen Führung konnte man unmöglich alle Details in sich aufnehmen.



    Wenn die Erdschieber schieben ist die Zeit für die Eierschwammerl abgelaufen, die vieroderfünf von Dir gefundenen waren die Ernte nicht wert. In der Hand hast Du einen gehabt und bestimmt, nur von oben betrachtet hätte ich die als die falschen angesprochen und auch stehen gelassen, :D


    Du meinst den Samtigen Pfifferling (Cantharellus friesii). Nun, den könnte man aufgrund seines sattorange farbenen Hutes tatsächlich für den "Falschen" halten.
    Hier die vieroderfünf vom Wegesrand.



    Und hier der Sammelkorb vorm putzen. Der Weiße in der Mitte ist übrigens ein Schafporling. Total lecker, finde ich! :yumyum:




    Danke für Deinen gelungenen Urlaubsbericht, arbeitest schon fleißig am nächstem?



    Freue mich schon auf Geschichten aus Ligurien! :alright:


    Urlaubsrückblick 2: Ligurien kommt noch!
    Die Bilder stehen bereits.
    Jetzt brauche ich nur noch etwas Zeit für den Text. Also noch ein wenig Geduld, bitte. ;)


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78

  • Hallo Nobi,


    gerade zum zweiten Mal gelesen, einer der regelmäßigen traumhaft schön bebilderten Urlaubsberichte, wie man sie von dir kennt.
    Na klar musst du sie unbedingt auch künftig bringen :alright:
    Was mir immer besonders gut gefällt neben der Bebilderung sind auch die kulturellen und sonstigen Informationen, die einfach so
    ganz harmonisch in den Bericht mit einfließen.
    Besonders schön ist es, wenn dann auch noch Treffen im Urlaub zustande kommen.


    Liebe Grüße,
    Markus

  • Klasse Urlaubsbericht Nobi... Fernwehgefühle garantiert :alright:


    Superschöne Fotos ... sowohl von Pilzen als auch Nichtpilzen.... gibt doch echt schöne Flecken auf dem Planeten :eek: :eek:


    Danke fürs Mitnehmen.

    Grüsse aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Danke für zwei weitere nette Antworten! :)



    Besonders schön ist es, wenn dann auch noch Treffen im Urlaub zustande kommen.


    Das sind auch für mich stets besondere Höhepunkte, Markus!



    ... gibt doch echt schöne Flecken auf dem Planeten :eek: :eek:


    Und man muss nicht mal um die halbe Welt reisen, Marco!
    Oft liegt das Schöne so nah, man muss es nur entdecken! ;)


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78

  • Krasses Farbenfeuerwerk in der Kapelle :eek: Bekommt man das eigentlich ein wenig ausgeblendet um Details wahrnehmen zu können? Ich glaube ich wäre überfordert gewesen von dem Rausch ;) Aber die tolle Landschaft und die Pilze wären mir nicht entgangen...Danke für diesen wunderbaren Urlaubsteilbericht....und nun geht's ab zum 2ten Teil :D

  • Hallo nobi,
    Wieder mal ein super bericht, danke fürs mitnehmen in die schönen kärntner lande!
    Die "nobirobbe" hats auch wieder reingeschafft- in Griechenland hast du die doch auch schonmal vorgestellt oder? ;-)
    Lg joe

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.