Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 28 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

1000 Sonnen, Frühlingsblümchen und alte Pilze

  • Hallo zusammen,

    am ersten Frühlingstag nach dem Wintereinbruch haben wir etwas für Körper und Seele getan. Die 3 Gleichen (3 Burgen in Thüringen mit einer ganz illustren Geschichte) gehört mittlerweile zu unseren festen Frühlingsausflugszielen. Landschaft, Geologie, Geschichte und Natur sind einzigartig und da ich nicht genug davon. bekomme, denke ich, dass euch das auch wieder gefällt.


    1 a

    Adonisröschen am Fuß der Burg Gleichen, die schönsten aller Blumen überhaupt - finde ich zumindest. Sie sind wie kleine Sonnen nach dem Winter und sorgen für ein Lächeln.


    1b


    2 Veilchen auf dem kargen Boden


    3 Käfer edit: Ölkäfer-Weibchen, Schwarzblauer (Meloe proscarabaeus) oder der Violetter (Meloe violaceus)


    4 edit: Blutwurz Frühlings-Fingerkraut


    5 Wolfsmilch


    6 edit: Winterstielporlinge Maiporlinge


    7 Scharbockskraut


    8 namenlose Porlinge an unbekanntem Laubbaum


    9 Goldsterne


    10 Himmelschlüssel am Start


    11 weitere unbekannte Baumpilze


    11b


    12 ein einsamer uralter Stäubling - vielleicht der Birnenstäubling


    13 Endlich mal wieder ein bekannter Pilz - der Flache Lackporling


    14 Im Vordergrund die Burg Gleichen, im Hintergrund die Wachsenburg, dazwischen die Autobahn. Ein Fremdkörper, der die Landschaft zerstört und dessen Geräuschpegel nervt. Aber auch wir haben sie benutzt.


    15 alte Schmetterlingstrameten


    16 Leberblümchen


    17 ein alter vollgelaufener Torfstich


    18 Kleine Sonnen gibts auch an anderen Südhängen mit kalkhaltigem mageren Boden. Hier der Blick von der Wachsenburg über den Torfteich zur Burg Gleichen rechts und der Mühlburg links. Die Autobahn liegt angenehm weit entfernt.


    19 Ein bemerkenswerter Fund. Rotrandige Baumschwämme mit Seltenheitswert. Sie haben tatsächlich einen roten Rand!


    20 Nach fünf Stunden den hat der PSH die Nase voll.


    21 Der Lärchensporn beginnt gerade zu blühen


    22 Auch edit: der Bärwurz der Bärlauch streckt die frischen Blättchen hervor. Der Bärwurz wächst bei mir zu Hause und braucht noch 2-3 Wochen.


    23 Und zum Schluss noch einige wenige der unfassbar vielen Märzenbecher, die unterhalb der Mühlburg bis fast zur Wachsenburg auf einem oder zwei Kilometer Strecke wachsen. Wenn die sonne nicht untergegangen wäre, würde ich da immer noch herumstreifen.


    23b


    Leider habe ich wieder keine Teufelsurnen gesehen und von den Buschwindröschen und Orchideen zeigten sich lediglich die Blätter. Ich muss da wohl noch einmal hin in zwei oder drei Wochen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    2 Mal editiert, zuletzt von Wutzi ()

  • GriasDi Wutzi,

    das ist ja eine märchenhafte Gegend in der Du da unterwegs warst.

    Die Adonisröschen sind toll. Die hab ich noch nie in natura gesehen.

    Der Bärwurz sollte ein Frühlingsfingerkraut sein. Der Bärwurz hat nur 4 Kronblätter und glänzende Blätter.

    Und der Winterporling scheint mit den kaum sichtbaren Poren eher ein früher Maiporling zu sein.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Radelfungus, Werner Edelmann , natürlich müsste da Bärlauch stehen. Freudsche Fehlleistung. Den Bärlauch hätte ich gern in größer gefunden:saint:. Was die Bärwurz betrifft, die ist hier überhaupt nicht selten, die kann ich hier mit der Sense ernten.



    Ach und meine Blutwurz ist ganz sicher Frühlingsfingerkraut, Werner. Ich hatte nur die Blutwurz vermutet, weil die recht ähnlich ist. Aber die Blätter sind thier atsächlich viel kleiner und die Jahreszeit passt auch nicht.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • GriasDi Wutzi,

    mein Verschreiber...ich meinte mit dem Frühlingsfingerkraut nicht den/die Bärlauch/Bärwurz sondern die Blutwurz.

    An liabn Gruaß,

    Werner

    Ja hab ich auch eben realisiert. Zu viel -wurz in einem einzigen Beitrag. Und dann auch noch falsch benamst. Für den Winterstielporling brauch ich eine Eselsbrücke. Ich bin immer beim Falschen.==Gnolm15

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Toller Beitrag, Claudia!:thumbup:

    Ich mag diese Gegend und ich liebe die Frühlings-Adonisröschen.

    Vielleicht komme ich nächstes Jahr im Frühling mal vorbei - habe ich schon lange auf dem Plan.


    Der Käfer, Bild 3, ist ein Ölkäfer-Weibchen, ob nun der Schwarzblaue (Meloe proscarabaeus) oder der Violette (Meloe violaceus) kann ich nicht sagen.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Wutzi,

    wie schön das ist, was du da zeigst! Bei den Drei Gleichen war ich auch mal, zu einer Familienfreizeit unseres Tischtennisvereins. Wir sind da viel gewandert (alle 3 Gleichen abegklappert und mehr!) und waren in einer Pension "mitten in der Pampa", aber trotzdem in Sichtweite der bewußten Autobahntrasse zu Gast, die mit einem eigenen kleinen Heimatmuseum aufwarten konnte. Sehr originell! Die Gegend hat mir gut gefallen, auch besonders die Hänge mit den Trockenrasenvorkommen. Daß es dort Adonisröschen gibt, hatten wir gelesen, aber um Christi Himmelfahrt war es für die leider schon zu spät. Die wollte ich schon immer mal im Original sehen...und Märzenbecher! Und Leberblümchen! Gibt's (meines Wissens) alles nicht wild bei uns in der Gegend.

    Danke fürs Zeigen deiner schönen Frühlingswanderung! Das Bild mit dem lachenden PSH zwischen den Adonisröschen ist zu goldig! ==10 Wär das nicht ein tolles Motiv für eins deiner Gemälde?

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    116 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR =116)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallo Claudia,


    da hast Du ja eine tolle Tour mit vielen interessanten Pflanzen gemacht. Bei den Adonisröschen wurde ich direkt an meine Zeit in Genf erinnert. Damals bin ich im Frühling ins Wallis bei Martigny gefahren, wo man das Adonisröschen im Frühjahr an einigen Stellen auch in großer Zahl finden kann. Immer wieder schön diese leuchtend gelben Blüten mitten im abgestorbenen Gras des Vorjahres zu sehen.


    Die Euphorbia ist übrigens aufgrund eines Rostpilzbefalls so seltsam deformiert. Da kommen jetzt verschiedene Arten aus der Gattung Uromyces in Frage, je nach dem, ob der Pilz Aecien (das wären dann zahlreiche, auf Euphorbia ununterscheidbare Arten, die man als Aecidium euphorbiae zusammenfaßt) oder Uredien/Telien (da kommen dann nur noch wenige Arten in Frage, die man mit dem Mikro trennen kann) bildet.


    Björn

  • Wunderschön, Claudia! Die Adonisröschen sind ein Traum, <3 die würde ich auch gern mal hier finden.


    Und deinem PSH gefallen wohl nicht nur die Pilze, klasse Fotos, vor allem 1b. ==Gnolm7 Sehr schön auch das Landschaftsbild mit Bärwurz, auch eine Pflanze, die ich hier noch nie gefunden habe; ich kenne sie aber noch aus meiner Jugendzeit in Rumänien.

    Liebe Grüßle

    Heide



    ________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81 - 10 APR 2020 = 71 - 1 Heilige Gral = 70 + 5 GnuspaGnolm = 75

  • Hallo Claudia,

    wunderschöne Eindrücke. Die Adonisröschen habe ich noch nie in der Natur gesehen, aber darf mich nach Hitze und Trockenheit des letzten Jahres über zahlreiche Blüten in meinem Steingarten freuen. Bisher hatte ich überwiegend Triebe ohne Blüten.

    LG Karl

  • HalloColaudia


    Nochmal zum deine unbekannte


    11. a und b ? Sind Pilz Bild a und b gleiche Art ? hab gestern gemeint das um ein Art gehet aber heute bin andere Meinung . Hast du von Pilz a Bild von unten und hast du von Pilz b Bild von oben ( du hast nur ein Bild , von erste nur von oben und von zweite nur von unten ) ? Ich meine das Pilz a an Buche Lenzites betulina ist weil für Trametes hirsutum oberfläche etwas ungewöhnlich ist . Pilz b per untere seite kann Trichaptum sein .


    15. Schmetterlingstramete ? bist du siecher ? wie schaut Pilz von unten ?


    LG

  • beli 1 ,ich denke Bild 11a und b zeigen den selben Pilz. Einmal von oben und einmal von unten. Man sieht die identische Form der Fruchtkörper und der kleine Ast der auf Bild 11a zwischen den Pilzen ist, sieht man auch auf Bild 11b.


    Liebe Grüße

    Luca

  • Hallo

    beli 1 ,ich denke Bild 11a und b zeigen den selben Pilz. Einmal von oben und einmal von unten. Man sieht die identische Form der Fruchtkörper und der kleine Ast der auf Bild 11a zwischen den Pilzen ist, sieht man auch auf Bild 11b.


    Liebe Grüße

    Luca

    Wenn gleiche Pilz dann beide Trichaptum aber mich irritiert Substrat , an Bild 11 a Substrat meine ich Buche aber 11 b anderes Substrat - Hasel . also 2 verschiedene Substrat Kann das sein ?


    11 a Buche


    -


    11 b Hasel


    -


    LG

  • Danke Nobi, ja, du musst mal herkommen, wenn die kleinen Sonnen blühen. Das ist wirklich ein wunderbarer Anblick. 220 km stand an der Autobahn...

    Den Ölkäfer hattest du mir vor zwei Jahren schon mal bestimmt, aber ich habe ihn nicht wiedergefunden. Der scheint sich dort wohl zu fühlen. Vage hatte ich den Namen noch in Erinnerung, er hat eine interessante Biologie. Jetzt schreib ich den Namen aber an das Foto.


    Danke beli für die Tipps. Bei Polyporus hab ich wieder den falschen hin erwischt. Das merke ich mir einfach nicht.


    Nummer 11 schau ich mir morgen gleich einmal an. Ich habe nämlich einen Fruchtkörper mitgenommen==Gnolm13. 11 a und b ist derselbe Fruchtkörper aus zwei Perspektiven.


    Bei Lenzites belulina schau ich auch mal nach.


    Zu Nummer 8 suche ich noch einen Namen. Hast du da eine Idee?


    Daß es dort Adonisröschen gibt, hatten wir gelesen, aber um Christi Himmelfahrt war es für die leider schon zu spät. Die wollte ich schon immer mal im Original sehen...und Märzenbecher! Und Leberblümchen! Gibt's (meines Wissens) alles nicht wild bei uns in der Gegend.

    Danke fürs Zeigen deiner schönen Frühlingswanderung! Das Bild mit dem lachenden PSH zwischen den Adonisröschen ist zu goldig! ==10 Wär das nicht ein tolles Motiv für eins deiner Gemälde?

    Danke fürs Mitkommen, Grüni. Die Adonisröschen beginnen Mitte März zu blühen und sind so Ende April fertig. In einer Woche schätze ich, ist die Hauptblütezeit. Leider blühen die ganzen prachtvollen Blümelein nur auf Kalk und deshalb muss ich auch 60 km fahren, um sie anzuschauen. Die fahre ich aber gern.

    Theoretisch wäre das schon ein PSH-Motiv. Aber ich habe den schon vier Mal in Öl. Im Moment male ich die Ahnengalerie==Gnolm7 und dann ist das Rotkehlchen dran. Da hast du eine gute Idee gehabt.


    Hallo Björn,

    dann weißt du ja, wie wunderschön diese kleinen Sonnen sind. Die Legende die sich um das Adonisröschen rankt, ist kein bisschen übertrieben, finde ich.

    Vielleicht fahre ich in 14 Tagen noch einmal hin, dann schau ich noch einmal nach der Wolfsmilch. Vielleicht nehme ich auch ein bisschen Rostpilz mit. Im Moment ist ja nicht viel zum Mikroskopieren da.


    Wunderschön, Claudia! Die Adonisröschen sind ein Traum, <3 die würde ich auch gern mal hier finden.


    Und deinem PSH gefallen wohl nicht nur die Pilze, klasse Fotos, vor allem 1b. ==Gnolm7 Sehr schön auch das Landschaftsbild mit Bärwurz, auch eine Pflanze, die ich hier noch nie gefunden habe; ich kenne sie aber noch aus meiner Jugendzeit in Rumänien.

    Du musst mal mit dem nächsten Kalksteinbruch in Verbindung treten, Heide. Vielleicht kippen die mal ne Ladung in deiner Umgebung ab==Gnolm7. Dann haben auch die Adonis eine Chance.


    Dann hast du in Rumänien sicher in den Karpaten gewohnt. Da bin ich mal in meiner Jugendzeit mit Zelt und Schlafsack gewandert, aber Bärwurz kannte ich da noch nicht. Die braucht saure Gebirgswiesen.


    beli 1 ,ich denke Bild 11a und b zeigen den selben Pilz. Einmal von oben und einmal von unten. Man sieht die identische Form der Fruchtkörper und der kleine Ast der auf Bild 11a zwischen den Pilzen ist, sieht man auch auf Bild 11b.


    Liebe Grüße

    Luca

    So ist es Luka. Das ist derselbe Pilz.


    Hallo Karl, dann beneide ich dich um den Kalk in deinem Steingarten und natürlich um die vielen kleinen Sonnen. Es sieht ja so aus, als würden da noch einige Knospen sein. Toll! Kuhschelle, Leberblümchen, Christrosen und natürlich Adonis haben hier bei mir keine Chance. Da müsste ich erst mal ein paar Kubikmeter Kalkschotter heranbringen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Servus!


    Ich denke, 11a/b ist auch nichts anderes als eine etwas ungewöhnlich ausgeprägte Schmetterlingstramete (Trametes versicolor).

    Ist halt ein richtiges Chamäleon, die Art, und kann auch mal sehr blass und etwas undeutlich zoniert und auch mit geschlitzten, teilweise sogar zähnchenförmig aufreißenden Poren vorkommen.



    LG; Pablo.

  • Danke für deine Einschätzung Pablo, das sind wirklich Chamäleons. Hast du eine Idee für Nummer 8? Können das vermickerte Feuerschwämme sein? Ich habe einen Fruchtkörper mitgenommen, wonach muss ich schauen?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hi Claudia,

    Die 8 sehe ich (wahrscheinlich) als Pflaumen-Feuerschwamm , an Schlehe oder Wildpflaume.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert, Pflaumen-Feuerschwamm kommt gut hin, Schlehen gibts da jede Menge. Damit wäre das Rätsel auch gelöst. Hab vielen Dank!

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo


    Wegen nr 8. :


    Was ist das für Baum ? Ich meine das um Salix sp - ein Weidenart gehet , kein Schlehen , oder ? Wenn ja dann Phellinus tuberculosus kommt nicht in frage .


    -


    Phellinus tuberculosus


    -


    -


    Wenn wirklich Weide dann bin an Trametes sauveolens ziemlich siecher


    -


    In diese fall lösung ist einfach , nur Fotos von oben und Schnittbild ( hart wie Stein oder etwas weich ) Wegen zu wenig Infos - Bilder so kompliziert


    LG

  • MoinMoin!


    Die Feuerschwämme (Nr. 8) wirken mir auch zu klobig und zu mächtig für den normalerweise ziemlcih kleinen, knubbeligen Phellinus pomaceus.
    Das sollte schon eine der Arten aus dem igniarius - Aggregat sein, wenn das Substrat Weide ist, dann eben Phellinus igniarius s.str., an Obstgehölz oder Erle (Rosaceae, Prunaceae (gibt's das als Familie überhaupt?), Alnus sp.) dann eben Phellinus alni.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.