2021 - Pilze in Berlin und Brandenburg

Es gibt 247 Antworten in diesem Thema, welches 81.959 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von elbeangler67.

  • Meine Kristallkugel sagt, im Juni.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Ich habe heute die ersten 2 Flockis gefunden.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111

  • Hi zusammen,


    war Gestern zum ersten mal wieder azf der Jagd nach Boleten und siehe da, eine erklägliche Menge an Flocken Hexen ist zusammen gekommen. Es schein loszugehen, falls es demnächst nochmal etwas regenet, dürften auch im Hauptstadtbereich die ersten Steinpilze wachsen. Lg nach länger Abwesenheit;)

  • Hallo, habe am letzten Sonnabend die ersten Pfifferlinge gefunden. Sie waren noch sehr klein. Leider war mir klar, dass sie wohl angesichts der aktuellen Sonneneinstrahlung und des fehlenden Niederschlags keine Überlebenschance haben werden. Auch die nächsten 14 Tage soll hier kein Regen kommen. Es ging alles so gut los dieses Jahr. Und nach der aktuellen Dürre wird es wohl eine ganze Zeit dauern, bis es eventuell weiter gehen wird.


    Hier im Garten wuchs vor einigen Tagen wieder der erste Schub Candolls Saumpilze. Passiert jedes Jahr mehrmals, zumal da auch regelmäßig etwas Wasser hinkommt.

  • Hallo Beski,


    nachdem es hier nach der Affenhitze einige Male geregnet hat (insgesamt ca.40 Liter) bin ich heute vormittags mal zu meinem Pfifferlingswald gefahren, um die Lage zu klären. Allerdings hatte ich von vornherein keine große Hoffnung. Im Wald war der Sandboden auf dem Weg leicht feucht und das Kraut am Wegesrand ebenfalls. Aber meine Befürchtungen haben sich bestätigt: Nicht mal die Spur von Pfifferlingen ! Überhaupt keine Spur von irgendeinem Pilz. Ich habe dann einen kleinen Spaziergang zu einem anderen Waldstück gemacht, wo andere für diese Jahreszeit typische Pilzarten wachsen, u.a. z.B. Rotkappen. Da bin ich dann auf einen einzigen Pilzkörper gestoßen, einen Täubling, den ich nicht näher bestimmt habe, Ich habe aber ein Foto gemacht. Hier im Grundstück sind inzwischen schon wieder Candolls Saumpilze gewachsen, was durch das Sprengen des Rasens immer wieder zuverlässig passiert.


    Es sieht aber fast so aus, als ob meine im letzten Herbst mit Stockschwämmchen beimpften Holzstämme so langsam ausschlagen wollen. Die befinden sich voll im Schatten und werden täglich mit Wasser feucht gehalten und gekühlt. Mal sehen.


    Gruß, Holger

  • Hallo,

    ich habe gestern die ersten 480g gefunden. Schorfheide, man muss aber seine Stellen haben.


    Haben wir heute verputzt mit einer Scheibe Nackensteak.


    Schönen Abend euch Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111

  • Also ich stehe schon in den Startlöchern. Nächste Woche sollte es in den Wäldern endlich losgehen, dann hatte der Regen genügend Zeit zu Wirken. Brandenburg hat ja vielerorts erhebliche Regenmengen abbekommen. Dann werde ich leider zu Plündern über die Landesgrenze kommen müssen, da es in meinen heimischen Wäldern Pfiffis leider nur in Einzelexemplaren gibt.8o

    Übrigens hatte ich letztes Jahr genau zur gleichen Zeit eure Wälder besucht und war ganz erschlagen von der Artenvielfalt und den ,,Unmengen'' an Pfifferlingen. Das wird mir noch lange im Kopf bleiben. Allein schon die Vielfalt an Täublingen war erstaunlich. Auf eine Wiederholung hoffe ich dann nächste Woche, das Wetter sollte ja eigentlich passen.


    LG Phillip

  • Hallo, ihr Lieben,


    Vorsicht vor Zecken ! Habe nach meinem Waldbesuch vom Montag gestern 2 ! dieser kleinen Biester an mir gefunden. Ätzend......

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111

  • Hallo zusammen, war heute mal in der Schönower Heide schauen.

    Außer einer Handvoll Pfifferlingen hat der im letzten Jahr bereits erwähnte Unterwäschefetischist sich wieder im Wald ausgemüllt.

    Auf dem anderen Bild ist ein Fichtenspargel zu sehen.



  • Hallo Ihr Lieben

    bei uns sind momentan die Hirschlausfliegen Überall,

    egal in welchen Wald ich fahre ....

    es macht einfach garkeinen spass mehr.

    Ich hoffe das läst nach ansonsten fallen die Pilze diesjahr bei uns aus ;(

    Hallo Mala,


    wir haben damit auch seit einiger Zeit zu tun. Wer die noch nicht kennt - Mücken und Zecken sind dagegen Kindergeburtstag. Vor allem, wenn es warm ist und man am schwitzen ist, gibt es keine Abwehrmöglichkeit. Insektenspray hilft Null. Nur Ganzkörper-Schutzanzug. Bei mir gibt es Laubwaldhabitate, wo ich mich erst hineintraue, wen die Temps unter 15 Grad liegen.


    GRI

  • Moin


    Leider kenne ich diese Biester nur zu gut. Etwas nervigeres und nutzloseres gibt es nicht auf dieser Welt. Nicht nur, dass sie dir überall hinfliegen und sich dann festkrallen, dass du sie kaum mehr runter bekommst. Dass der Mensch als "Fehlwirt" gilt wissen nicht alle davon und beißen munter zu.

    :gmotz:


    Lasst euch dennoch nicht die Lust auf den Wald vermiesen. :gzwinkern:

    Gibt doch nix schöneres...


    LG Matthias

    98 PC vorm APR 2021

    - 10 PC Startgebühr APR 2021

    + 4 PC zweitschnellster Jokerverballerer

    + 4 PC glatter Zwanzger

    + 4 PC lustiger Hiasl

    + 9 PC viertbester Zaunphahl

    = 109 Pilzchips



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

  • "Die ersten Pfifferlinge von Anfang Juni hat die Trockenheit hinweggerafft. Jetzt müssen sie sich erst einmal erholen. Da es scheinbar feucht bleibt, wird es nicht mehr allzu lange dauern. Auf der Hut sein! Champignons werden wahrscheinlich zuerst kommen, mit Sommer-Steinpilzen ist dann auch zu rechnen. Es bleibt spannend 🙃🙃" von Pilzsachverständiger Wolfgang Bivour

  • Gestern eine Inspektion hinsichtlich Pfifferlinge vorgenommen. Habe zuerst überhaupt nichts gefunden, obwohl es ein bisschen feucht im Wald war. Dann ganz zum Schluss an einem schattigen moosigen Fleck doch noch ein paar Pfiffis gefunden:



    Auf dem Rückweg hat sich ein interessanter Schmetterling bei mir vorgestellt, den ich noch nie gesehen habe:



    Ich habe herausgefunden, dass es sich dabei um den Donau-Schillerfalter oder zumindest eine Art aus seiner Verwandschaft handelt. Ich habe es nicht genauer untersucht. Er soll sehr selten sein, aus dem Süden stammen, auf einer NABU-Seite wird sogar darum gebeten, Fundorte dort zu melden. Leider ist es mir trotz mehrerer Aufnahmen nicht gelungen, eine tollen Effekt fotografisch festzuhalten: Unter einem bestimmten Winkel sehen die Flügeloberseiten blau-violett aus und das ziemlich leuchtend. Das soll nur bei den Männchen so sein. Habe ich noch nie gesehen und ich dachte zuerst, ich sehe nicht richtig.


    Gruß, Holger

  • Hallo

    Paarmal hab ich vergeblich versucht, mal einen Sommersteinpilz zu finden, oder eine Rotkappe.

    Zu sehen gab es trotzdem genügend und die ersten Pfifferlinge durften auch schon mit.

    Mal sehen,was in den nächsten Wochen geht, es soll ja ab und zu regnen.

    Viele Grüße

  • Hallo, bin vorgestern an meiner Pfifferlingsstelle gewesen. Dort ging es nach dem vorhergehenden Regen richtig los. Gestern und Heute waren es noch mal 10 Liter Regen. Ich werde wohl bald wieder hinfahren. Außer Pfiffis habe ich nur noch ein paar Ritterlinge, aber auch ganz wenige Rotfüßchen gesehen.



    Gruß, Holger

  • Funde von Gestern und Heute. Es gab viele Sommersteinpilze (leider alle madig), Täublinge, Pantherpilz, Pfifferlinge leider nicht in der berfriedigenden Menge. Irgendie habe ich bis jetzt noch keinen Pffifferling-Hotspot gefunden. Gestern war icj in der Schorfheide um Eichhorst. Heute ging es nach Süden in der Nähe von Tropical Island. Ich bin voll im Pilzrausch.


    Schöne Grüße


    beski