Hallo, Besucher der Thread wurde 8,4k aufgerufen und enthält 70 Antworten

letzter Beitrag von Travelbeach am

2021 - Pilze in Berlin und Brandenburg


  • Frohes neues Jahr, liebe Pilzfreunde aus Berlin und Brandenburg!


    Ich fühle mich sehr geehrt, als Neuforianer und Pilzanfänger den Thread für 2021 eröffnen zu dürfen. Wenn das letzte Jahr auch wenig Gutes zu bieten hatte, dann war es für mich ganz persönlich doch ein ganz tolles Jahr, denn ich bin im Herbst aus der Berliner Innenstadt an den Stadtrand im Norden umgezogen und schaue nun von meinem Balkon aus rüber nach Brandenburg. Und so kann ich täglich direkt vor der Haustür in den Wald laufen und nach Pilzen Ausschau halten. Ich habe viele neue Arten kennengelernt und auch das ein oder andere leckere Abendessen genossen. Neben vielen Parasol- und Steinpilzen, Maronen und Birkenpilzen habe ich zum ersten Mal Edelreizker und Austernseitlinge gefunden und auch gegessen.


    Jetzt freue ich mich ganz wahnsinnig auf das neue Pilzjahr und die Tage im Wald.

    Nächsten Samstag schau ich erstmal, ob die kleinen Austernpilze hier schon größer geworden sind, aber ganz besonders freue ich mich auf das Frühjahr und hoffe, endlich zum ersten Mal Morcheln zu finden. Drückt mir die Daumen!




    Ich bin sehr gespannt auf Eure Erfahrungen und Funde und möchte mich auch für alles bedanken, was ich bisher hier im Forum von Euch lernen durfte!

    Und vielleicht erlauben die Lockerungen nach dem Lockdown ja doch bald mal ein Treffen im Wald.


    Und jetzt: Hoch die Körbe und möge die Jagd beginnen! :)


    Bleibt gesund!



    Liebe Grüße, Karolin

  • Hallo Karolin,


    (welcome)!

    Was für ein schöner Jahresbeginn und Forumseinstieg, den du uns zeigst! ==Gnolm8

    Zum Umzug an den Stadtrand kann man angesichts deiner Funde und Naturerlebnisse nur gratulieren! Ich bin zwar nicht aus Berlin/Brandenburg, aber ich hoffe mal, daß wir von dir hier noch viel lesen und sehen werden...:gwinken:

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    116 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR =116)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallochen Ihr lieben <3

    Wünsche euch auch ein Frohes Neues und ein

    wunderschönes neues Pilzjahr ,

    möge es (noch) besser werden.


    Unser Pilzwürmchen :worm: wird nun schon 3 hat sein eigenes körbchen

    nun fehlt nur noch das richtige Pilzmesser und ab gehts.


    ich wünsche euch gut Pilz

    lg Mala

  • Hallo zusammen,


    Die Austernseitlinge sind nicht wesentlich gewachsen, ich warte da noch mal eine Woche ab.


    Dafür aber ein Erstfund für mich heute, Samtfußrüblinge! Und das direkt vor der Haustür! :cool:


    Bei der Suche nach weiteren Pilzen habe ich wohl eine Rotte Wildschweine aufgeschreckt, es waren sicher um die 15 Tiere in 50 Metern Entfernung! Sie sind zum Glück in die entgegengesetzte Richtung gerannt.

    Schönen Sonntag an alle!

    Karolin


  • Hi Karolin und alle anderen!


    Hat jemand Lust die Tage mal zusammen in/um Berlin herum auf Suche zu gehen?

    Bin Anfänger und habe erst vor kurzem mein Interesse für Pilze entdeckt. Leider ist es zur Zeit ja unmöglich sich einer Führung oder Exkursion anzuschließen, deswegen war ich bis jetzt immer allein unterwegs. Samtfußrüblinge habe ich übrigens auch schon gefunden, also 2, 3 Pilze kenne ich schon :)

    Schreibt mir einfach, würde mich echt freuen.

  • Guten Morgen

    Laut Knigge wünscht man sich ja nur bis zum 6.1. Ein gesundes neues Jahr...ich machs trotzdem;)

    Ich war auch schon unterwegs dieses Jahr und es ist immer wieder erstaunlich, was es alles zu sehen gibt. Speisepilze machen sich rar, paar Austern und einige wenige Samtfußrüblinge.

    Aber immer wieder schön, an der frischen Luft zu sein

    Gute Woche noch allen


    das erste Bild,...Barschfilet an Austernsaitling, sehr lecker

  • Hallo Willy


    Kommst du aus dem Brandenburgischen?

    Das Gebiet liegt in der Nähe von Bernau / Lanke. Das ist der Hellsee.

    Der Barsch war 34 cm und hatte damit Küchenformat. Letztens hab ich einen verloren, ich schätze ihn auf irgendwas zwischen 45 und 50 cm. Mir ist fast das Herz stehen geblieben. Leider hing er nicht gut und der Kescher steckte im Rucksack...mach ich nie wieder. Selbst hechte lande ich da mit der Hand. So einen Riesenbarsch hatte ich noch nie dran. Wie sagt man so schön...der Fisch des Lebens.

    Das Gebiet habe ich entdeckt, so ca. 1991 oder 92. Ich war mit einem Kumpel angeln, kannte den See nicht. Ich bin erst 1990 von Sachsen nach Brandenburg gezogen.

    Am Ende hatten wir zwar nichts gefangen aber den ganzen Kescher voller wunderbarer Steinpilze. So habe ich mir das Gebiet, Jahr für Jahr erschlossen.

    Es sieht zwar manchmal albern aus, wenn ich mit der Angel in der Hand durch den Wald stapfe und dann nach Pilzen Ausschau halte aber mir ist das wurscht;)



    Viele Grüße

    Frank

  • ja kenne den Hellsee natürlich,habe aber dort noch nie geangelt

    ist aber einer der bekanntesten DAV Gewässer Brandenburgs-ein arbeitskollege hat dort auch lange geangelt

    Zander war wohl mal richtig gut, Aal auch top gewesen aber der ist ja inz. überall schwer zu fangen.

    Und ja Barsche über 40 cm sind schon gut-mein bester 52 cm auf Rügen, hatte aber schon einen 50er nachts

    auf köderfisch an einem 3ha see in brandenburg beim aalangeln.


    Gruß Willy

  • Hi Karolin und alle anderen!


    Hat jemand Lust die Tage mal zusammen in/um Berlin herum auf Suche zu gehen?

    Bin Anfänger und habe erst vor kurzem mein Interesse für Pilze entdeckt. Leider ist es zur Zeit ja unmöglich sich einer Führung oder Exkursion anzuschließen, deswegen war ich bis jetzt immer allein unterwegs. Samtfußrüblinge habe ich übrigens auch schon gefunden, also 2, 3 Pilze kenne ich schon :)

    Schreibt mir einfach, würde mich echt freuen.

    Hallo Coprin!


    Ja, ich habe Lust mit Dir und auch anderen gemeinsam auf Pilzjagd zu gehen! Wahnsinnig sogar!

    Leider gehts ja im Moment nicht!

    Aber sobald sich die Lage wieder etwas entspannt, bin ich sofort dabei!

    Liebe Grüße,

    Karolin

  • Hallo Elbeangler!

    Das klingt als ob du in einem Verein bist. Wo bist du da?

    Bin nun schon seit Jahren als Angler vereinslos, der alte Verein hat sich aufgelöst.

    Und bin unschlüssig, ob ich mich einem neuen Verein anschließen will.


    Hallo Willi!

    In Zehdenick war ich früher auch oft unterwegs, hatte dort einen Kumpel mit einem Boot.

    Und eigentlich immer ganz ordentlich gefangen.


    Momentan bin ich nur an Gewässern, die nicht DAV sind mit Wochen- oder Tageskarte.

    Mein größter Barsch war 48cm, den letzten Aal hatte ich an der alten Oder mit 92cm.

  • Hallo,


    ja, ich bin in einem Verein an meinem Wohnort.

    Leider lassen die Aktivitäten etwas zu wünschen übrig und ich trage mich mit dem Gedanken den verein zu wechseln. Zu allem Übel kommt hinzu, das unser Vereinsgewässer im letzten jahr fast Komplet ausgetrocknet ist, uns aber die Hände gebunden sind. Wir durften nichts dagegen tun, die Interessen gehen einfach zu weit auseinander.

    Ansonsten beangle ich fast ausschließlich Verbandsgewässer ( DAV)

  • Hallo,


    ja, ich bin in einem Verein an meinem Wohnort.

    Leider lassen die Aktivitäten etwas zu wünschen übrig und ich trage mich mit dem Gedanken den verein zu wechseln. Zu allem Übel kommt hinzu, das unser Vereinsgewässer im letzten jahr fast Komplet ausgetrocknet ist, uns aber die Hände gebunden sind. Wir durften nichts dagegen tun, die Interessen gehen einfach zu weit auseinander.

    Ansonsten beangle ich fast ausschließlich Verbandsgewässer ( DAV)

    Wieso durftet ihr nichts dagegen tun - und was hättet ihr tun können, wenn ihr gedurft hättet? Wo hätte bei der Trockenheit Wasser herkommen können? Da bin ich jetzt neugierig geworden.

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    116 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR =116)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • ist nicht ganz einfach. In den letzten Jahren wurde die Fläche des Sees enorm vergrößert. Es wurden Flachwasserzonen geschaffen um Fröschen und anderen Amphibien Lebensräume zu schaffen. Dadurch verlief sich das Wasser und weil wenig nachkam, passierte was passieren musste. Durch die größere Verdunstungsfläche verschwand noch mehr Wasser als sonst.

    Ich hätte, wenn wirs gedurft hätten, genau das Gegenteil gemacht. Ich hätte quasi ein Loch gebaggert, vielleicht ein meter tiefer als die restliche Fläche in der Hoffnung, dass dort die Fische, notfalls unter einbringung von Sauerstoff, überleben.

    Aber leider haben die Interessen der Angler weniger Kraft als andere.

  • ist nicht ganz einfach. In den letzten Jahren wurde die Fläche des Sees enorm vergrößert. Es wurden Flachwasserzonen geschaffen um Fröschen und anderen Amphibien Lebensräume zu schaffen. Dadurch verlief sich das Wasser und weil wenig nachkam, passierte was passieren musste. Durch die größere Verdunstungsfläche verschwand noch mehr Wasser als sonst.

    Ich hätte, wenn wirs gedurft hätten, genau das Gegenteil gemacht. Ich hätte quasi ein Loch gebaggert, vielleicht ein meter tiefer als die restliche Fläche in der Hoffnung, dass dort die Fische, notfalls unter einbringung von Sauerstoff, überleben.

    Aber leider haben die Interessen der Angler weniger Kraft als andere.

    Hallo Elbeangler,

    danke für deine Antwort und Infos. Schade, daß es so läuft. Der Klimawandel hat leider überall immer größere Auswirkungen. Vllt. wäre eine Lösung mit beiden Ansätzen ganz gut - Flachwasserzonen und einen tiefer gebaggerten Mittelbereich...

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    116 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR =116)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hi Karolin und alle anderen!


    Hat jemand Lust die Tage mal zusammen in/um Berlin herum auf Suche zu gehen?

    Bin Anfänger und habe erst vor kurzem mein Interesse für Pilze entdeckt. Leider ist es zur Zeit ja unmöglich sich einer Führung oder Exkursion anzuschließen, deswegen war ich bis jetzt immer allein unterwegs. Samtfußrüblinge habe ich übrigens auch schon gefunden, also 2, 3 Pilze kenne ich schon :)

    Schreibt mir einfach, würde mich echt freuen.

    Hallo zusammen, ich bin auch sehr gerne bei gemeinsamen Ausflügen dabei. Bin auch noch Anfänger, was Pilze betrifft, kenne dafür etwas besser die Flora. Bald müsste das Wetter besser werden. Würde mich riesig freuen, mit euch auf Entdeckungen zu gehen.

    Liebe Grüße bis hoffentlich bald
    Andreas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.