Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 21 Antworten

letzter Beitrag von Habicht am

Wisst ihr was das für 2 Pilzsorten sind ?


  • Ich habe sie im feuchten Tannen Wald gefunden. Auf morschem Holz/Holzstamm Ich kann sie leider nicht einordnen. Beim wandern habe ich sie zum ersten mal gesehen und dachte mit ich nehme sie mal mit. Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen. Sie riechen mild und schmecken mild mehr weis ich aber auch nicht. Dank im Voraus! :)

  • Beitrag von Tringo ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hallo Tringo, Pilzbestimmung nur anhand von Innenaufnahmen ist schwierig. Lies mal das hier. Warum willst Du wissen, ob sie giftig sind, hast Du vor, kleine Lamellenpilze zu essen -Und wenn ja. Warum?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Servus Tringo,


    beide Arten gehören m.E. in die Gattung der Helmlinge (Gattung Mycena). Mangels Information kann ich nicht mehr dazu sagen.

    Speiswert - mir unbekannt.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hi


    Verdächtig, wenn jemand im ersten Post gleich so kleine braune Pilze bestimmt haben will. ;)

    Warum das? Ich sehe nichts Blaues.


    GR Ig:D

    Hallo Ingo, damit lägst du richtig, wenn dem Fragesteller dies bewusst wäre. Wissen wir aber nicht. Meine Frage, warum er wissen will, ob die giftig sind, hat er jedenfalls noch nicht beantwortet. Vielleicht kommt ja noch was. Gelesen hat er die Antwort jedenfalls, das ein "Gefällt mir" an den Posts ist.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ist halt genau die Geschichte die meine Freundin in der Pilzkontrolle aufgetischt bekommt. "Habe da beim Wandern diese kleinen braunen Pilze gefunden, was das wohl sein könnte?"

    Ja klar, von all den Pilzen die im Wald und auf der Wiese herumstehen sind dir genau diese kleinen Helmlinge, Düngerlinge, Samthäubchen etc. aufgefallen. Eher unwahrscheinlich. :)


    Also ich hätte ja überhaupt kein Problem damit. Ich finde nur die Frage witzig. Wer weiss auf was er sich einlässt soll so viele Psylos sammeln wie er will. Wenn niemand ein Problem damit hat kann ich bei solchen Anfragen auch diskret per PN einen Link schicken wo man geholfen wird ohne dass man Geschichten erfinden muss.

  • Ist halt genau die Geschichte die meine Freundin in der Pilzkontrolle aufgetischt bekommt. "Habe da beim Wandern diese kleinen braunen Pilze gefunden, was das wohl sein könnte?"

    Ja klar, von all den Pilzen die im Wald und auf der Wiese herumstehen sind dir genau diese kleinen Helmlinge, Düngerlinge, Samthäubchen etc. aufgefallen. Eher unwahrscheinlich. :)


    Also ich hätte ja überhaupt kein Problem damit. Ich finde nur die Frage witzig. Wer weiss auf was er sich einlässt soll so viele Psylos sammeln wie er will. Wenn niemand ein Problem damit hat kann ich bei solchen Anfragen auch diskret per PN einen Link schicken wo man geholfen wird ohne dass man Geschichten erfinden muss.

    Das sehe ich genauso, Philipp. Wer sich Pilzwissen erarbeiten will, fängt nicht mit den kleinen braunen Dingern an. Es ist halt ein zweischneidiges Schwert. Im Zweifel könnte der irrtümliche Verzehr zu tödlichen Verwechslungen führen. Es gab schon einmal Fälle, wo Jugendliche den Spitzgebuckelten Raukopf erwischt hatten. Aber der Forumskodex verbietet die Bestimmung von Psylos. Und so sollte sich der Fragesteller an einen PSV wenden oder aber per PN nachfragen. Das kann er aber möglicherweise noch nicht, da er als Neuling im Forum die Software nicht kennt und auch nicht weiß, wer seine Frage beantworten könnte.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ahoi!


    Also - die Forenregeln verbieten nicht generell die Bestimmung von psilocybinhaltigen Pilzen (Zumal das hier ja keine sind, immerhin soviel kann man sagen).
    Was wir nicht wollen und in den Forenregeln ausschließen, ist das Unterstützen von Fragen zu solchen Pilzen mit Mißbrauchsabsicht.
    Klar, bei Erstanfragen in dieser Art schwingt immer so ein verdacht mit, aber wissen kann man es nicht unbedingt. Wenn's zu offensichtlich wird, schauen wir Mods dann schon, daß das unterbunden wird.
    In diesem Fall könnte man aber auch unterstellen: Es gibt in vielen Regionen momentan immer noch sehr wenig Pilze, und dann fallen auch unbedarften Pilzsammlern eben solche kleinen Helmlinge, Düngerlinge und so weiter auf. Ebenfalls meistens unverdächtig sind die Anfragen zu Pilzen im eigenen Garten, wo auch Kinder, Hunde etc. unterwegs sind, und man darum solche Pilze anfragt, um eventuelle Gefahren auszuschließen.

    Also "in dubio pro reo" - für diesen Fall sowieso, weil die Diskussion eben schon läuft.
    Wenn das hier einen ganz verqueren (und nicht mehr mit den Forenregeln vereinbaren) Verlauf nimmt, machen wir zur Not einen Deckel drauf. :gzwinkern:



    LG; Pablo.

  • Vielen dank für die umfangreichen und schnellen antworten. 🙏Also ich will mal klarstellen das ich einfach, Ein stück abgebissen habe und wissen wollte ob er giftig ist ich sammle gerne Pilze im Wald Bloß den habe ich wahrscheinlich zum ersten mal so jung gesehen und mit einer app nicht definieren konnte. Bis jz habe ich so gut wie fast alle interessanten Pilze bestimmen können aber freut mich. In Zukunft weis ich wo ich mich wenden muss DANKE! 🙏

  • Servus!


    Die verbuggten Beiträge sind jetzt wieder hergestellt und sichtbar.
    Bitte in solchen Fällen die Mods (ich + Climbingfreak + JanMen) per PN anschreiben, dann können wir uns gleich drum kümmern. Geht schneller, als wenn wir's blos beim Durchlesen finden oder gar übersehen. :gzwinkern:



    LG; Pablo.

  • Vielen dank für die umfangreichen und schnellen antworten. 🙏Also ich will mal klarstellen das ich einfach, Ein stück abgebissen habe und wissen wollte ob er giftig ist ich sammle gerne Pilze im Wald Bloß den habe ich wahrscheinlich zum ersten mal so jung gesehen und mit einer app nicht definieren konnte. Bis jz habe ich so gut wie fast alle interessanten Pilze bestimmen können aber freut mich. In Zukunft weis ich wo ich mich wenden muss DANKE! 🙏

    Also: Wenn du Pilze per App bestimmst und die dann isst, lebst du verdammt gefährlich. Geh zum Pilzberater und lass dir die Speisepilze freigeben.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ein stück abgebissen habe


    mit einer app nicht definieren konnte

    Also nicht für ungut, aber deine bisherige Herangehensweise beim Pilzesammeln halte ich für gefährlich und nicht professionell. Es gibt m.E. keine App, die Pilze sicher bestimmen kann. Selbst bei Pflanzen ist das schwierig, Pilze sind noch um einiges komplizierter. Und abbeißen sollte man von unbekannten, noch dazu rohen Pilzen, erst recht nicht. Die meisten Pilze sind roh giftig, können aber gekocht essbar sein. Und ob sie giftig sind, merkt man bei einigen (gerade bei den gefährlichsten) erst nach Tagen.

    Deine Idee, hier die Experten zu fragen, ist schon ein Schritt in die bessere Richtung. Aber auch hier wirst du keine Essensfreigabe erhalten, zu ungenau sind meist die Fotos, zu undurchsichtig die Kompetenz der Schreiber, und oft ist der Giftpilz derjenige im Korb, den du gar nicht gezeigt hast. Und ob die Pilze auf der Rückseite schon faulen oder schimmeln, kann man meist auch nicht über ein Foto beurteilen.

    Der beste Weg ist echt, du liest hier fleißig mit, und mit deinen eigenen Funden gehst zu am besten zu einem (kostenlosen!) Pilzberater. Irgendwann wirst du dann selbst so kompetent sein, dass du nicht mehr abbeißen musst, um die Giftigkeit herauszufinden... :cool:

  • 'n Abend,


    wer Narrenschwämme probieren will, wird's à la longue auch tun.

    Aktueller Buchtipp: Amazon.de


    Bissi sarkastisch vielleicht, aber die Wissenschaftler sind spitz auf unerschrockene Reinbeißer in noch nicht erforschte Giftpilze. Für Langzeitstudien,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

  • Servus


    Und wenn ich mir dieses Buch kaufe, dann kann ich von einem Psilo zum nächsten fliegen?

    ==Prust

    Ich finde ja das Thema Psylopilze, oder auch -pflanzen unheimlich spannend. Aber in freier Natur sind sie mir dann doch lieber, als im Magen. Man weiß ja nicht, welche unerwünschten Wirkungen die haben können...

    ==3


    LG Matthias

  • Griaß di,


    der Magen-/Darmtrakt reagiert auf Psilocybin lässig, nämlich gar nicht. Es kommt noch besser, eine Überdosierung über sicher bestimmte Psylos, zB Psilocybe serbica var. bohemica ist nicht möglich.


    Möglich ist aber ein Bad Trip, eine achtstündige Fahrt in der Geisterbahn, ==Gnolm4


    Wenn du dir das Buch von Jochen Gartz kaufst wirst nicht von einem P. zum anderen fliegen können, aber eine etwas andere Einstellung erlangen (können).


    LG

    Peter


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.