Hallo, Besucher der Thread wurde 3,1k aufgerufen und enthält 132 Antworten

letzter Beitrag von Maria am

Altmühltal-Impressionen Mai 2020 - Pilze, Pflanzen, Insekten, ...

  • Hallo Ralph, mach ich gern, welches Zeitfenster schlägst Du vor?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ich weiß nicht wie das bei anderen so läuft, aber ich musste meinen Urlaub fürs Folgejahr immer bis Ende November einreichen. Sollen wir Anfang November mal in die Runde fragen?


    Liebe Grüße

    Ralph

    Gerne Ralph, nimmst du das in die Hand?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Ihr Alle!


    Ich freue mich sehr über Eure Begeisterung und finde dies wirklich ganz, ganz toll. Aber ich glaube, zumal hier nun auf einmal ein Orchideen-Treffen UND ein Pilzforum-Treffen angegangen wird, ist es an der Zeit ganz klare Worte meinerseits zu sprechen:


    Ein allgemeines Gruppentreffen / ein größeres Treffen, ganz egal zu welchem Thema und ganz egal zu welcher Jahreszeit, werde ich nicht organisieren.

    Auch werde ich keine Unterkünfte, Restaurants usw. vorschlagen oder gar organisieren. (Sorry, aber aus Erfahrung wurde ich hier klug)

    Ebenso wenig werde ich ausgewählte Habitate öffentlich und/oder in größerer Runde preisgeben.

    Und daran teilnehmen können werde ich zu dem vorgeschlagenem Termin im Oktober mit Sicherheit ebenfalls nicht, da ich relativ zeitgleich ein Fach-Treffen hier organisiere welches schon seit langem ausgebucht ist und mittlerweile eine nicht kurze Warteliste aufweist. Auch an einem evtl. Orchideen-Treffen (welche Orchideen schweben Euch denn vor denn dies wäre für einen Termin wichtig) werde ich mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit nicht teilnehmen können, da ich für das Jahr 2021 bereits ein Orchideen-Fachtreffen organisiere dessen Vorbereitung ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt.


    Natürlich freue ich mich aber wenn ihr dies für Euch organisiert. Das Altmühltal ist lang und bietet überall sehr interessante Stellen. In manchen Wäldern, auf manchen Hängen werdet ihr kaum bis keine Pilze bzw. Orchideen finden, dafür an anderen Stellen wieder um so mehr. Da ist dann die Überraschung und Freude um so größer nach Stunden der Wanderung über die steilen Hänge völlig unverhofft auf Pilze oder Orchideen zu treffen.


    Über private Treffen mit Einzelpersonen und deren Lebenspartner/Familie, vor allem wenn ich mit ihnen seit langem in Kontakt stehe, freue ich mich sehr. Heute erst durchstreifte ich mit einem langjährigem Freund aus Thüringen (ein Schmetterlings-Spezialist) und seinem Vater für einen halben Tag ein bestimmtes Habitat - er selbst ist für drei Tage hier, ich konnte ihn aus beruflichen Gründen aber leider nur für drei Stunden treffen.

    Ich bitte um Verständnis und bitte auch darum evtl. Pläne für ein Forums-Treffen / Orchideen-Treffen oder ähnlichem in einem anderen Thread zu diskutieren und zu organisieren.


    Bitte, bitte nicht böse und traurig sein.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Neenee, Maria, alles ok, das erwartet/verlangt keiner. Aber so wie du es oben beschreibst, wenn jemand von uns sowieso in deiner Gegend Urlaub macht, sich dann mal einen Tag zu treffen und eine kleine Tour zu machen, das könnte ich mir vorstellen! Wenn wir irgendwann dort sind, melde ich mich gerne...==15

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Neenee, Maria, alles ok, das erwartet/verlangt keiner. Aber so wie du es oben beschreibst, wenn jemand von uns sowieso in deiner Gegend Urlaub macht, sich dann mal einen Tag zu treffen und eine kleine Tour zu machen, das könnte ich mir vorstellen! Wenn wir irgendwann dort sind, melde ich mich gerne...==15

    Mach dies bitte Grüni und wenn ich Zeit habe dann sehr gerne :)

    Und vielleicht finden wir dann weder Pilze, wie es uns bei einem kleinem informellen Pilz-Treffen im letzten Jahr erging, noch Orchideen, ist uns bei einer Exkursion mit einem renommierten Orchideen-Experten den ich begleiten durfte zu seinem Leidwesen im letzten Jahr hier passiert als er mir spezielle Ständelwurzen näher bringen wollte, sondern zum Beispiel einfach nur ganz gewöhnliche, entzückende Kreuzblümchen oder was weiß ich. Oder es geht uns so wie meinem lieben Freund Silvio gestern und heute und wohl auch morgen - dieses Jahr gibt es anscheinend deutschlandweit, zumindest gebietsweise, bisher zumindest, einfach nicht wirklich viele Schmetterlinge/Insekten, auch nicht im Schmetterlings-Paradies Altmühltal.

    Aber weißt Du was - mich stört so etwas nicht. Und wenn es Dir genau so ergeht und Du einfach neugierig und offen bist und auch einen netten Biergarten zu schätzen weißt ;) herzlich gerne.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Ganz sicher nicht, warum auch. Ich freue mich hier über schöne Bilder von Dir und weiter ging meine Erwartungshaltung bisher nicht. Ich kenne das Gebiet von ein paar Exkursionen in den 80ern und hätte es halt gerne nochmal gesehen. Wenn sich das mit dem Kennenlernen von netten Gleichgesinnten verbinden läßt - um so besser.


    Wenn Du dabei sein magst ist das schön, wenn nicht, dann passt das für mich auch.


    Übrigens war für Ende Oktober nur mal das erinnernde Anklopfen hier im Forum geplant, die gemeinsamen Exkursiontage wären dann im kommenden Jahr.


    Selbstverständlich mache ich dafür dann auch einen eigenen Thread auf.


    Liebe Grüße und nichts für ungut ;)

    Ralph

  • Dann bin ich ja beruhigt Ralph :)

    Und natürlich bin gerade ich immer glücklich Gleichgesinnte treffen zu können und einer netten Geselligkeit bin ich nie abgeneigt. Sofern ich dies dann zeitlich mit meiner Arbeit auf die Reihe bekomme stoße ich gerne zumindest stundenweise dazu - kommt halt auch darauf an wo ihr dann im Altmühltal unterwegs sein werdet und wie schnell ich da dann zumindest für ein paar Stunden hinkommen kann. Aber dies wird sich dann ja zeigen.

    Liebe Grüße


    Maria

  • Was ist denn ein Albüffel? Eine besondere Rasse?

    Da fehlt nur ein "b"...

  • Ja! :grofl: Das wurde inzwischen geklärt. :gzwinkern:

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Teil 9


    Trotz widriger Wetterbedingungen konnte ich am letzten Montag eine längere Wanderung machen - es hat unglaublich viel Spaß gemacht, auch wenn der Wind den immer wieder unbedingt erforderlichen Regenschirm beinahe zerfetzt hat.


    1

    Darüber habe ich mich unglaublich gefreut :)
    Nachdem ich bisher immer nur die Samenstände finden durfte sah ich nun endlich auch die Blüten der Fliegen-Ragwurz (Ophrys insectifera), allerdings war erst eine Blüte geöffnet.



    2



    3

    Die erste Blüte des Jahres ist immer die schönste :)
    Rotes Waldvöglein (Cephalanthera rubra)



    4



    5

    Grünliche Waldhyazinthe (Platanthera chlorantha)



    6

    Grünliche Waldhyazinthe (Platanthera chlorantha)



    7

    Prächtiges Knabenkraut (Orchis mascula subsp. speciosa)


    8

    Völlig unvermittelt ein für mich neuer Fundort der Bocks-Riemenzungen, auch hier wieder direkt neben dem Weg.


    9



    10

    Brand-Knabenkraut (Neotinea ustulata)



    11



    12

    Vogel-Nestwurz (Neottia nidus-avis)



    13

    Die Blüte dieser "bleichen Bleichen Waldvögelein" die ich da letztens entdeckt hatte.



    14

    Hier noch ein anderes Exemplar



    15

    Korallenwurz (Corallorhiza trifida)



    16

    Ich sehe mir ja bei Weitem nicht nur Orchideen an, sondern vor allem andere Pflanzen und manchmal auch welche, bei denen ich von vorne herein weiß, dass ich die nicht bestimmen kann, so wie hier den Frauenmantel.
    Ein Freund hat mir dann verraten, dass dies der Filzige Frauenmantel / Bastard-Frauenmantel (Alchemilla glaucescens) ist. Dieser sich wunderbar anfühlende Frauenmantel kommt in Deutschland zerstreut vor (RL 3), hier in der Gegend sehe ich ihn aber öfter.



    17



    18

    Aurorafalter (Anthocharis cardamines) an Wiesensalbei.



    19

    Rundaugen-Mohrenfalter (Erebia medusa)


    20

    Pinselkäfer (Trichius spec.)



    21

    Ein schillernder mir unbekannter Käfer auf Deutschem Ginster (Genista germanica).

    Ein Freund verriet mir dann - Fallkäfer (Cryptocephalus sp.)



    22

    Gemeine Blutzikade (Cercopis vulnerata) an Knoten-Beinwell (Symphytum tuberosum)



    23

    Pinselkäfer, vielleicht der Gebänderte Pinselkäfer (Trichius fasciatus). Auf Ähriger Teufelskralle (Phyteuma spicatum).



    24

    Wald-Wicke (Vicia sylvatica)



    25

    Sanikel (Sanicula europaea) - und irgendwann schaffe ich es auch einmal, diese wunderbaren kleinen Blüten scharf und mit der richtigen Belichtung fotografiert zu bekommen. ;)


    26

    Und dann, völlig unvermittelt mitten in einem alten Steinbruch - ein größeres Vorkommen von Iris flavescens, einer uralten Kultursorte / einer uralten Bastardform, vermutlich aus Iris pallida mit Iris variegata wenn ich dies richtig verstanden habe, die teilweise verwildert zu finden ist. Glücklicherweise konnte mir ein Freund mit der Bestimmung helfen.



    27

    Nicht weit davon entfernt ein größeres Vorkommen des Felsen-Storchschnabels (Geranium macrorrhizum), ebenfalls eine alte Kulturpflanze die wohl nun zunehmend verwildert und eine Tendenz zur Einbürgerung aufweist.

    Meine Recherchen ergaben, dass am Fundort vor langer Zeit ein Einsiedlerhof gestanden hatte dessen Gebäude aber bereits vor vielen Jahrzehnten geschleift wurden.



    28

    Ich finde ja, der Blick auf die unscheinbarsten Pflanzen lohnt sich immer - Scharfes Berufkraut (Erigeron acris)



    29

    Leptidea juvernica/sinapis.


    30

    Die schmeckten sogar richtig lecker und waren reichlich vorhanden



    31
    Eine ehemalige größere Ruderalstelle und/oder Ansaat? mit unglaublich vielen Lupinen im Steinbruchgebiet (die Lupinen habe ich jetzt allerdings einmal nicht genauer bestimmt ;) )



    32
    So schön so eine "Lupinen-Plantage" auch aussieht, ich habe da oft zwiespältige Gefühle. Hier die Ährige Teufelskralle (Phyteuma spicatum) mittendrin.



    33

    Wie schon gesagt, ich finde ein Blick auf die unscheinbarsten und häufigsten Pflanzen lohnt immer - Rauhaarige Wicke (Vicia hirsuta)



    34



    35

    Das Rundblättrige Wintergrün (Pyrola rotundifolia) fängt zu blühen an. Es ist, wie sollte es wieder einmal anders sein, gefährdet, also RL 3.



    36

    Ebenso das Mittlere Wintergrün (Pyrola media), hier bei strömendem Regen unterm Schirm fotografiert.
    Dieses Wintergrün ist außerhalb der Alpen die seltenste und am stärksten gefährdetste Pyrolaceae Bayerns. RL 2, also stark gefährdet.



    37

    Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus)



    38

    Kleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus)



    39

    Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens)



    40

    Österreichischer Lein (Linum austriacum)


    41

    Straußblütige Wucherblume (Tanacetum corymbosum)



    42

    Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus)



    43

    Zum Abschluss meiner Wanderung wollte ich noch nachsehen, was die Bocks-Riemenzungen und die Bienen-Ragwurzen machen - blühend werde ich die in diesem Jahr dort wohl nicht mehr sehen. Naja Bocks-Riemenzungen habe ich ja andernorts genug gesehen und vielleicht stolpere ich zufällig auch andernorts über die Bienen-Ragwurzen - drückt mir einmal die Daumen.



    Dies waren wieder einmal sehr viele Fotos und dennoch nicht einmal 20 Prozent meiner "Funde", also von dem was ich fotografiert hatte, an diesem Tag. Egal wie das Wetter und die Lichtverhältnisse sind - es ist immer wieder überwältigend. Nur Pilze, Pilze gab es an diesem Tag leider keine.


    Liebe Grüße


    Maria



    Weitere Altmühltal-Impressionen findet ihr hier.


  • Ahoj, Maria,

    Dein Falter Nr. 34 gehört auf jeden Fall zu den Scheckenfaltern.

    Die sind knifflig,

    besonders ohne die Unterseite.

    Zwar tendiere ich zum Baldrian-Scheckenfalter,

    aber frag' lieber noch im Lepiforum nach.


    LG

    Malone

  • Hallo Peter,


    ja, dies ist ein Scheckenfalter und dies könnte vielleicht der Baldrian-Scheckenfalter (Melitaea diamina) sein. ABER ... ich habe kein Foto der Flügelunterseite und ich wüsste nicht wo im Umkreis von mehreren Kilometern dort der Kleine Baldrian wachsen könnte. Der Fundort war ganz oben auf einem Berg mitten in großflächigen ehemaligen und aktuellen Steinbrüchen und ziemlich weit entfernt von jeglichen Flüssen, Bächen, Seen, Mooren oder was weiß ich. Ich befürchte, dieser hübsche kleine Flattermann wird wohl unbestimmt bleiben müssen.


    Deine Unterstützung finde ich aber so etwas von toll - Danke :) Und ich bin total gespannt, was über das Lepiforum herauskommt.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Trotz widriger Wetterbedingungen konnte ich am letzten Montag eine längere Wanderung machen

    Bloß gut, dass Du Dich dennoch zu einer Wanderung entschlossen hast, Maria!:)

    Welch großartige Bilder sind Dir wieder gelungen!:thumbup:

    Danke für einen weiteren Einblick in dieses außergewöhnliche Naturparadies mit all seiner Blumenpracht und dem, was da krabbelt und flattert.


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Danke Nobi,


    es war mein einziger freier Tag in einer zur Zeit 6-Tage-Arbeitswoche - Corona lässt grüßen - und da konnte das Wetter sein wie es wollte, ich musste einfach raus in die Natur.

    Ja, es ist ein Paradies hier aber man muss es auch sehen. Viele der Pflanzen die ich zeige kommen auf den Fotos ganz groß raus, in Wahrheit sind eher klein und unscheinbar und man sieht sie kaum, die Fliegen-Ragwurzen zum Beispiel auch wenn die durchaus höher wachsen, und ich denke die absolute Mehrzahl der Menschen läuft daran vorbei. Doch selbst die auffälligen Pflanzen werden nicht gesehen - bei der gezeigten Bocks-Riemenzunge z.B. traf ich ein paar Meter weiter Wanderer mit denen ich ins Gespräch kam - die hatten die Orchideen die ja nun wirklich auffällig sind nicht gesehen obwohl sie direkt daran vorbei gelaufen waren. Es ist, so denke ich, wie beim Pilze suchen, man braucht irgendwie einen Blick dafür und wenn man den hat, dann ist man hier wirklich im Paradies.

    Und jetzt muss ich noch einen Tag arbeiten und dann ... ja dann kommen wieder Fotos ;)


    Liebe Grüße


    Maria

  • Das Altmühltal hat eine sagenhafte Artenvielfalt. Ich dagegen wohne leider im alten Landkreis Stollberg (jetzt Teil des Erzgebirgskreise). Von diesem wurde schon vor längerer Zeit berichtet, dass er der artenärmste in ganz Sachsen sei. Das will ich auch sofort glauben, denn außer paar inselartigen Highlights gibt es hier nur Agrarwüste, Fichtenwälder (die jetzt zusammenbrechen) und in jeder Hinsicht langweilige Dörfer. So tröge wie die Landschaft sind auch deren Einwohner. Man kann sich hier mit keinem vernünftig austauschen.

  • Oh, du armer Kauz! :gheulen: 🦉

    Traurig, was die Menschheit in manchen Gegenden so mit der Natur gemacht hat...und wenn die Menschen dann auch noch "genauso dröge wie die Landschaft" sind...uijuijui! :gschock:

    Müßtest du zu interessanteren Gebieten denn sehr weit fahren? Habe in einigen deiner Beiträge Schönes aus dem Erzgebirge gesehen; und die Bergbauhalden scheinen ja auch nicht ganz uninteressant zu sein...vielleicht findet sich ja hier im Forum jemand aus deiner Nähe, mit dem du dich mal austauschen kannst. Und die Fories sind alle interessante Leute! :gzwinkern::gwinken:

    Mit Marias Altmühltal können sich sowieso nur wenige Standorte in Deutschland messen...

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Oh, du armer Kauz! :gheulen: 🦉

    Traurig, was die Menschheit in manchen Gegenden so mit der Natur gemacht hat...und wenn die Menschen dann auch noch "genauso dröge wie die Landschaft" sind...uijuijui! :gschock:

    Müßtest du zu interessanteren Gebieten denn sehr weit fahren? Habe in einigen deiner Beiträge Schönes aus dem Erzgebirge gesehen; und die Bergbauhalden scheinen ja auch nicht ganz uninteressant zu sein...vielleicht findet sich ja hier im Forum jemand aus deiner Nähe, mit dem du dich mal austauschen kannst. Und die Fories sind alle interessante Leute! :gzwinkern::gwinken:

    Mit Marias Altmühltal können sich sowieso nur wenige Standorte in Deutschland messen...

    Welche einfach strukturierten Gemüter man in manchen der hiesigen Orten antrifft zeigt das Beispiel der Gemeinde Jahnsdorf. Dort brütet seit ca. 2012/13 jährlich das einzige Weißstorchpaar des Erzgebirgskreises auf einem privaten Schornstein. Seitdem hatte es seinen festen Platz auf der website der Gemeinde. 2017 hat man mit viel Halligalli die 675 Jahresfeierlichkeit ausgerichtet und wollte auf einem 200 Meter vom Brutplatz entfernten Sportareal ein großes Feuerwerk veranstalten. Das wurde im allerletzten Moment unterbunden (örtlich verlegt). Kurz danach verschwand die Storcheninfo von der website; anscheinend weil die Störche nun als Stimmungskiller verschrien sind. Die auf dem Storchengrundstück wohnende ältere Frau wurde von Gemeindeeinwohnern aufgesucht und mit Sprüchen belegt, dass deren Störche zum Kotzen seien!

  • Welche einfach strukturierten Gemüter man in manchen der hiesigen Orten antrifft zeigt das Beispiel der Gemeinde Jahnsdorf. Dort brütet seit ca. 2012/13 jährlich das einzige Weißstorchpaar des Erzgebirgskreises auf einem privaten Schornstein. Seitdem hatte es seinen festen Platz auf der website der Gemeinde. 2017 hat man mit viel Halligalli die 675 Jahresfeierlichkeit ausgerichtet und wollte auf einem 200 Meter vom Brutplatz entfernten Sportareal ein großes Feuerwerk veranstalten. Das wurde im allerletzten Moment unterbunden (örtlich verlegt). Kurz danach verschwand die Storcheninfo von der website; anscheinend weil die Störche nun als Stimmungskiller verschrien sind. Die auf dem Storchengrundstück wohnende ältere Frau wurde von Gemeindeeinwohnern aufgesucht und mit Sprüchen belegt, dass deren Störche zum Kotzen seien!

    Geballert wird auch in Ehingen bei jeder Gelegenheit, so auch anlässlich des alljährlichen Open-Air-Kinos.

    Zu dieser Zeit rasten in der Gegend viele Zugvögel und man kann sich ja ausmalen, was dieser Zusatzstress für deren Energiereserven bedeutet.


    Apropos A****löcher: An einem Gewässer in der Nähe von Ulm hat jemand die Bruthöhle eines Eisvogels mit Steinen zugemauert. Ein Elternvogel und die Brut konnten nur noch tot geborgen werden.


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Ich habe diese Woche übrigens freudig aufgenommen, dass die Tschechen wieder ihre Grenze geöffnet haben. Das böhmische Erzgebirge und das hinter dem Egergraben liegende Böhmische Mittelgebirge sind Gegenden, die wir sehr gerne begehen. Dort gibt es auch im Hinblick auf Pilze immer mal wieder eine besondere Überraschung.

  • Apropos A****löcher: An einem Gewässer in der Nähe von Ulm hat jemand die Bruthöhle eines Eisvogels mit Steinen zugemauert. Ein Elternvogel und die Brut konnten nur noch tot geborgen werden.


    Liebe Grüße

    Ralph

    Wie kann es sowas geben? Wieso? Ich kann mir dafür nicht mal dann einen Grund vorstellen, wenn ich versuche, mich in "gewisse Gemüter" hineinzuversetzen. Das ist ja mehr als nur Dummheit, das ist richtige Bosheit!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Ich habe diese Woche übrigens freudig aufgenommen, dass die Tschechen wieder ihre Grenze geöffnet haben. Das böhmische Erzgebirge und das hinter dem Egergraben liegende Böhmische Mittelgebirge sind Gegenden, die wir sehr gerne begehen. Dort gibt es auch im Hinblick auf Pilze immer mal wieder eine besondere Überraschung.

    Na, das klingt doch schon viel besser!


    Die Storchengeschichte ist allerdings der Hammer und zeugt von einer schlimmen Ignoranz "gewisser Gemüter". Immerhin hatte ja irgendjemand ein Einsehen und verlegte das Feuerwerk - damit wäre eigentlich allen gedient gewesen - aber die arme Frau zu mobben: Armes Deutschland...:gkopfwand:

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.