Viel zu trocken - schon wieder!

Es gibt 375 Antworten in diesem Thema, welches 48.266 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Murph.

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich denke, es ist an der Zeit, diesen Thread ruhen zu lassen. Ihr habt jetzt alle genug Regen und Pilze und bei mir hier wird dieses Jahr nicht mehr viel passieren. :grolleyes:


    Zum Abschluss zeige ich Euch noch ein paar Fotos vom letzten Sonntag. Ich habe sie alle auf meiner Runde um diesen See gefunden.



    Nordische Milchlinge finde ich nicht so oft…



    Diese Pilze sind allerdings selbst bei mir in diesem Jahr häufiger gewesen.



    Viele Pilze, die ich gefunden habe, waren noch sehr klein.




    Ist dies eine Art Moos? :gkopfkratz:Ich finde es sehr hübsch.



    So frische Birkenporlinge sehe ich selten – aber bei mir in der Gegend gibt es auch nicht so wirklich viele Birken.



    Steinpilze waren dieses Jahr bei mir Mangelware – naja, wie fast alle anderen Pilze auch :gheulen:



    Mal sehen, was das nächste Jahr so bringt :gwinken:



    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Bastian,


    vielen Dank für die Bestimmung! g:-) Hier finde ich den deutschen Namen wirklich passend...

    Der Standort passt perfekt, Die Tannenwedel wachsen an einem sehr feuchten Standort - nach dem Fotoshooting musste ich meinen Allerwertesten zu Hause erstmal auf der Heizung trocknen :gzwinkern:


    Liebe Grüße von Murph, der heute tatsächlich ein paar hübsche Pilze gefunden hat:ghurra:

  • Hallo Ihr Lieben,


    mal einen Gruß aus der stillen Ecke g:-)

    Heute morgen habe ich mich mal wieder an das Fenster gesetzt und auf Regen gewartet...



    Naja, wie erwartet - er kam nicht :grolleyes:. Dafür kamen Kraniche vorbei. So viele habe ich noch nie gesehen... :gkrass:



    Es ist für mich jedes Jahr ein faszinierendes Schauspiel!




    Leider sind meine Fotos grottenschlecht. Aber wie so oft: Wenn man die HoBis braucht, sind sie nicht da :gmotz:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Heute morgen habe ich mich mal wieder an das Fenster gesetzt und auf Regen gewartet...

    Ach, mein lieber Murph, das tut mir ja so leid!;(

    Hier hat uns der :rain::rain::rain:in den letzten Wochen mehr als verwöhnt. Seit Ende August gab es hier 200 l/m². Allein von Mittwoch bis jetzt waren es 70 l.

    Das ist schon bald zuviel des Guten und gern würde ich etwas abgeben von dem kühlen Nass.

    Dafür kamen Kraniche vorbei. So viele habe ich noch nie gesehen...

    Wow! So etwas habe ich noch nicht gesehen. Haben sie denn auch ordentlich trompetet?

    Die Bilder erinnerten mich spontan an ein Lied der Dresdener Band Electra, dass da heißt: "Die Kraniche fliegen im Keil".

    Wenn Du magst, kannst Dir es ja gern einmal anhören.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo Murph!

    Das ist ja tragisch... jetzt habe ich auch mal geschaut, was bei uns zu hause gefallen ist, während wir in Urlaub in Nobis Ecke waren. Hier regnet es seit 3 Tagen fast durchgehend, jedoch zu hause kam kaum etwas runter. Wenn ich Zeit hätte, würde ich einen Schlenker zu Dir machen, aber das ist leider nicht drin.

    Ich hoffe, es wird bei Euch auch noch ordentlich nass, ich drücke die Daumen!

  • Hallo, das "Moos" von Morph (vom 10. Oktober) ist ein Bärlapp, Lycopodium annotinum, das wächst in moorigen Nadelwäldern, gelegentlich auch mit Moorbirke, breitet sich dann auch ins trocknere aus, nicht allzuweit. Zudem auf Torf auch in trockengelegten oder zerstörten Moor-, Heidelandschaften.

    Hippuris vulgaris mag es da doch erheblich nässer, das wächst richtig im Wasser, auf Schwingrasen, zwischen Seggenried, wenns ausreichend nass ist, selbst in Altarmen zwischen Seerosen.


    LG, Bernd

  • Kraniche habe ich neulich auch gesehen.

    Hier hat`s ja nun genug geregnet. Heute konnte ich 2 Steinpilze ergattern, aber hier in der Ecke ist weiter nichts, ich müßte weiter weg fahren und das geht leider nicht. Ich darf noch nicht radfahren und habe jeden Tag Krankengymnastik. Bald ist es vorbei mit der Sucherei. Dieses Jahr ist echt der Wurm drin.

    Heute habe ich noch einige Kastanien sammeln können.

  • Hallo Murph,


    das ist schon nicht ganz normal was bei Dir los ist. Ich bin froh, dass es endlich aufgehört hat zu regnen und heute endlich wieder eine Wohngebietsrunde drehen kann.

    Bald ist es vorbei mit der Sucherei.

    Für mich fängt sie jetzt erst richtig an. Es gilt noch viele Stockis, Schwefelköpfe, Rötelritterlinge und Austernseitlinge für die Pfanne und schöne Saftlinge und Ellerlinge für die Kamera zu finden.


    VG Jörg

  • Für mich fängt sie jetzt erst richtig an. Es gilt noch viele Stockis, Schwefelköpfe, Rötelritterlinge und Austernseitlinge für die Pfanne

    Diese sammel ich nicht, kenne die zum Teil auch nicht. Im Winter vielleicht Samtfußrüblinge.

    Aber heute hatte ich grüne Pilze gesehen, ich denke es waren Grünspandingenskirchen. Aber soo groß, bestimmt 7cm Durchmesser. Kann das sein? Vielleicht schaffe ich es morgen mit Kamera in den Wald.

  • Hallo Ihr Lieben,

    Das ist schon bald zuviel des Guten und gern würde ich etwas abgeben von dem kühlen Nass.

    gerne, immer her damit - wir können es gut gebrauchen :gnicken:

    Wow! So etwas habe ich noch nicht gesehen. Haben sie denn auch ordentlich trompetet?

    Die Kraniche kommen bei mir jedes Jahr 2x vorbei: Hin -und Rückreise sozusagen g:-) Allerdings habe ich noch nie so viele Formationen in so kurzer Zeit beobachtet. Es war hier am Freitag wie auf einer "Kranich-Autobahn"... :glol: Und ja, sie trompeten beim Reisen immer viel. Ich höre sie immer viel früher als ich sie sehe :gzwinkern:

    Wenn ich Zeit hätte, würde ich einen Schlenker zu Dir machen, aber das ist leider nicht drin.

    Das wäre aber ein riesiger Schlenker geworden. :gkrass: Nobi und ich wohnen schon ganz schön weit auseinander...

    Ich hoffe, Ihr seid gut zu Hause angekommen.

    Hallo, das "Moos" von Morph (vom 10. Oktober) ist ein Bärlapp, Lycopodium annotinum, das wächst in moorigen Nadelwäldern, gelegentlich auch mit Moorbirke, breitet sich dann auch ins trocknere aus, nicht allzuweit. Zudem auf Torf auch in trockengelegten oder zerstörten Moor-, Heidelandschaften.

    Hippuris vulgaris mag es da doch erheblich nässer, das wächst richtig im Wasser, auf Schwingrasen, zwischen Seggenried, wenns ausreichend nass ist, selbst in Altarmen zwischen Seerosen.


    LG, Bernd

    Hallo Bernd,


    leider habe ich keine besseren Fotos und auch keine Standortaufnahmen. Ich kann den Standort auch schlecht beschreiben. Wenn ich das nächste Mal an dem See bin, mache ich mal mehr Fotos und melde mich dann wieder. Vielen Dank jedenfalls.

    Ich darf noch nicht radfahren und habe jeden Tag Krankengymnastik. Bald ist es vorbei mit der Sucherei. Dieses Jahr ist echt der Wurm drin.

    Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung g:-)

    das ist schon nicht ganz normal was bei Dir los ist. Ich bin froh, dass es endlich aufgehört hat zu regnen und heute endlich wieder eine Wohngebietsrunde drehen kann.

    Stimmt Jörg, normal ist anders - aber was soll ich machen? :gkopfkratz:Ich war heute auch unterwegs und ich sage Dir: das war eine Tour der besonderen Art. Vielleicht schreibe ich noch einen kleinen Bericht, denn zumindest einen sehr schönen und recht seltenen Pilz habe ich gesehen.


    Zur Zeit scheine ich Vögel anzuziehen. Gestern konnte ich einen eher scheuen Besucher vor meiner Wohnung beobachten. Oftmals höre ich ihn, aber beobachten ist schwierig...



    Hier noch 3 bessere Fotos:





    Es hat mir richtig Spaß gemacht, ihn zu beobachten :gfreuen:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Gestern konnte ich einen eher scheuen Besucher vor meiner Wohnung beobachten.

    Wie schön, der Grüne!

    Den sehe ich recht oft, aber im Gegensatz zu Dir gelang mir noch kein Foto von dem scheuen Gesellen.


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo Murph,

    die Grünspechte liebe ich auch besonders. Ich finde, ihr Ruf klingt immer wie bei dem australischen Kookaburra, jedenfalls erkenne ich ihn daran. Am liebsten frisst er Ameisen, was ich sehr "schlau" finde, denn davon gibt es immer ganz viele. Er war auch der Vogel des Jahres 2014 .

    Viele Grüße
    Thomas

  • Oh wie schön, bei uns gibt es auch einen am Sportplatz im Wald.

    Den seh ich immer wenn ich vom Pilze suchen heimwärts fahre mit dem Rad.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • Hallo Ihr 3,


    freut mich, dass Ihr den Grünspecht auch mögt. Wenn ich ihn am Waldrand höre, denke ich immer: der lacht Dich doch aus :gkopfkratz:

    Ich habe ihn relativ lange beobachten können. Er hat so einige beachtliche Löcher in den Rasen "gehämmert". Was mir besonders gut gefallen hat - er musste sich sehr oft schütteln - ich denke, die Ameisen haben zum Gegenangriff geblasen :glol:


    Ich werde mich jetzt wieder in die "Stille Ecke" zurückziehen. Die Anfragenflut überfordert mich zur Zeit :gzwinkern:. Und über einige Anfragen bin ich (wie eigentlich jedes Jahr) erschrocken :gkrass:


    Meine wenigen schönen Funde aus diesem Jahr und den Bericht von meiner etwas besonderen Tour vom letzten Sonntag zeige ich Euch, wenn es hier wieder ruhiger wird g:-)


    Liebe Grüße


    Murph

  • Servus Murph,

    der Kookaburra heißt in Australien auch: "Lachender Hans".

    Mit dem, dass du denkst, der lacht dich aus, bist du also in guter Gesellschaft.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Hallo Ihr Lieben,


    es hat hier tatsächlich mal geregnet - wohl nicht genug, aber jedenfalls sah es gut aus :gcool:



    Irgendwann habe ich die Haustür gehört. Endlich kommt Sabine zum Mitfreuen nach Hause. :gfreuen: Aber nichts da, ohne mich zu beachten, ging sie sofort weiter ins Bad - mit Jacke und Rucksack - das macht sie sonst nicht :gkopfkratz: Ich habe dann genauer auf ihr Gegrummel gehört: "Regen ist ja gut und schön, aber an dem Timing musst Du noch arbeiten, Petrus..." Sie hatte sogar eine kleine Pfütze um sich herum :gstrahlen:



    So sieht die Dusche von den HoBis übrigens nicht immer aus... :grofl:


    Fazit für mich: Sie ist nichts Gutes mehr gewöhnt g:D - aber sie ist ja nicht aus Zucker und wird es überleben... :gzwinkern:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Murph,


    so ist halt der Mensch. Ist es trocken, meckert er, regnet es, meckert er. Petrus kann sich doch nicht an die Befindlichkeiten jeder einzelnen Person halten. Kannst Du dir das Chaos vorstellen wenn er dies machen würde?


    Wieviel ist es denn überhaupt an Regen geworden?


    VG Jörg

  • Hallo Ihr Beiden,

    Kannst Du dir das Chaos vorstellen wenn er dies machen würde?

    :glol: Ich glaube schon... :glol:

    Wieviel ist es denn überhaupt an Regen geworden?

    Das kann ich leider nicht genau sagen, denn ich habe keinen eigenen Regenmesser. (Hatte mir mal einen zu Weihnachten gewünscht, aber der Weihnachtsmann hat mir keinen gebracht - Begründung: lohnt sich nicht, es regnet ja doch nie :gkopfkratz:) Die nächste offizielle Wetterstation steht ungefähr 20 km von hier entfernt. Dort sind die Regenmengen aber meistens anders als bei mir... g:(

    ich brauche ja nicht raus.

    Ich bin mir sicher, dass Sabine dann auch nicht gegrummelt hätte g:-). Zusätzlich hat sie festgestellt, dass ihre Lieblingsregenjacke nicht mehr richtig dicht ist g:(


    Morgen gehe ich mal wieder in den Wald - ich überlege noch, wohin ich möchte. Gehe ich in meinen Lieblingswald oder versuche ich es woanders? :gkopfkratz:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Ihr Lieben,


    heute hat es wieder schön geregnet - Freitag scheint der Regentag bei mir zu werden :gbravo:


    Aber Moment, da war doch letzte Woche etwas :gkopfkratz: Dann ist es mir wieder eingefallen und ich habe zu mir gesagt: Okay Murph, sei ein guter Hausalien... g:-)



    Sabine kam heute nur ein bisschen nass nach Hause - aber sie hat meine Fürsorge erfreut zur Kenntnis genommen :gstrahlen:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Kurze Meldung von mir g:-),


    ich habe Euch nicht vergessen. Das Forum überfordert mich zur Zeit komplett :gomg: So viele neue Beiträge und Anfragen... Ich sehe dann kurz einen schönen Beitrag oder Geburtstagswünsche und möchte antworten - aber wenn ich dann endlich Zeit finde, sind die Beiträge irgendwie verschwunden... Sorry :grotwerd:


    Hier gibt es etwas unerfreuliches zu vermelden - Sabine hat sich einen Regenponcho bestellt - jetzt ist er da - natürlich ist nun für Wochen kein Regen mehr angesagt :gmotz:


    Morgen gehe ich trotzdem igendwo in den Wald, mal sehen, ob ich etwas finde, was ich Euch berichten möchte...


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Ihr Lieben,


    bei mir gibt es leider wenig erfreuliches zu melden. g:( Vor ca. 3 Wochen war ich wegen diesen Pilzen in einem mir gut bekannten Fichtenforst unterwegs.



    Eigentlich habe ich natürlich keine Nebelkappen gesucht, sondern den hübschen Parasiten, der sie gerne bewohnt. Ich bin also losgezogen, um mal an meinem besten Standort nachzuschauen.



    Sieht nicht mehr sehr vielversprechend aus… Als hier noch Fichten standen, gab es auch viele Nebelkappen – und viele von ihnen dann auch befallen. Aber da gibt es wohl wenig Hoffnung. :gkopfkratz:




    Die Forstbetriebe beklagen hier, dass sie nicht mit dem Abholzen der Fichten (Borkenkäferbefall) nachkommen – sieht doch eigentlich aus, als ob sie schon ziemlich weit gekommen sind, oder? :grolleyes:


    Heute war ich dann in meinem Lieblingswald (gleiches Forstamt zuständig) – und schon gleich am „Eingang“ ahnte ich Böses:



    Der Weg war nicht mehr zu sehen.



    Hier werden gerade dicke, schöne Eichen gefällt. :gheulen:



    Bin gerade ein wenig frustriert und werde mich wohl schmollend auf mein Sofa zurückziehen und eine Winterpause einlegen.


    Bis bald


    Murph

  • Hallo Murph,


    das ist wirklich schlimm und hat mit dem norwendigen Einschlag wegen des Borkenkäfers sicherlich nichts zu tun. Bei den niedrigen Holzpreisen zur Zeit ist das auch nicht nachvollziehbar.


    VG Jörg