Hallo, Besucher der Thread wurde 16k aufgerufen und enthält 116 Antworten

letzter Beitrag von Pilzmausi am

2020 - Pilze in Berlin/Brandenburg

  • Hallo liebe Berliner und Brandenburger

    ein gesundes neues Jahr für alle und natürlich ein erfolgreiche Suche nach Euren Lieblingspilzen.

    Der Herbst und Winter hat uns ja erfreulich viel Regen gebracht und von mir aus kann es ruhig auch noch

    3-4 Wochen richtig Winter werden mit richtig Schnee.

    Ein kurzer Ausflug in den Bucher Forst brachte leider keine Austern zu Tage aber jede andere Menge von Baumpilzen.


    LG Willy

  • Hallo!


    Ich hab's mal zu den "Hot Spots" veschoben, wo die anderen BB - Jahresthreads auch standen. Auf daß es alle regionalen Pilkollegen auch finden mögen.
    Die Daumen sind gedrückt, daß es ein pilzreicheres Jahr wird als die letzten beiden!



    LG; Pablo.

  • ok danke Pablo,

    also ich war dann doch ganz zufrieden am Ende,soviele Steinpilze werde ich wohl nie wieder finden.

    Das die Maronen dieses Jahr mal nicht massenweise zu finden waren kann glaube ich auch jeder mal verschmerzen.

    Aber das zweite Jahr keine Pfiffis -das schmerzt schon etwas und auch habe ich den Reifpilz und die Totentrompis vermisst

    und von den Morcheln rede ich erst gar nicht.

    Es gab jetzt einen interessanten Bericht im RBB wo im Norden BB die Niederschlagsmenge 2019 sogar bei 105% vom langjährigen

    Durchschnitt war aber die Lausitz mit 70% extrem zu wenig hatte.

    Die Wetterexperten befürchten nun einen erneuten Hitzesommer aber wenn ich eine prognose abgeben müsste

    "der BER wurde 2012 auch nicht eröffnet":P

    also lassen wir uns überraschen was kommt und Ingo ich freue mich schon auf deine Grünlandwerte


    Gruß Willy

  • also lassen wir uns überraschen was kommt und Ingo ich freue mich schon auf deine Grünlandwerte

    Hi Willy,


    jetzt darfst du auch mal den Jahresthread BB betreuen - schön. Möge es ein großartiger werden mit vielen schönen Funden und auskömmlichen Wasserstandsmeldungen. Du hast es ja schon erkannt - Brandenburg ist ziemlich ausgedehnt. Punktuell fielen 2019 überdurchschnittliche Niederschlagsmengen - immer verglichen mit dem langjährigen Durchschnitt. Der liegt so bei mageren 550 Litern. Wir sollten uns also daran gewöhnen, dass wir in der deutschen Puszta leben.

    Die Wetterstation in Frankfurt Oder vermeldete etwas über 400 Liter, die in Müllrose knapp unter 400 Liter Wasser von oben.

    Zusammen mit dem vergleichbaren Defizit aus 2018 macht das nicht viel Hoffnung. Da ist die Lausitz mit Minus 70 Litern noch vergleichsweise gut weggekommen.


    Im übrigen kann man die Grünlandtemperaturen auch mal ignorieren. Bei der aktuellen Rekordhitze (November bis Januar) sind einzig und allein die Niederschläge interessant. Und die sind nach wie vor zu mager. Ob die drei Morcheln nun am 1. März oder am 11. März zu sehen sind, ist mir mittlerweile herzlich egal!:rain::rain::rain::rain::rain:

    Am besten wäre mal wieder ein "normaler" Winter mit einigen Wochen Frost und auch mal mit einer Schneedecke. Aber - siehe Australien - wir werden uns wohl in Zukunft um ganz andere Sachen sorgen müssen.


    In diesem Sinne wünsche ich allen Pilzfreunden aus unserer Region und natürlich auch anderswo ein erfolgreiches Jahr, egal ob mit oder ohne Pilze.


    Gruß Ingo

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich die ersten Berichte von Bärlauchfunden gelesen hatte war ich neugierig geworden.

    Und Tatsache selbst bei uns im kühlen Nordosten kommt er schon ganz zart hoch.

    Wird bestimmt noch ne Woche dauern bis man die ersten Blätter ernten kann aber so früh war er noch nie dran glaube ich.


    Gruß Willy

  • Hallo Willy,


    die 200 Punkte werden wir wohl im Februar knapp verpassen. Es dürfte auch so regional neue Rekorde für 200-Punkte-Frühchen geben. Irgendwann nächste Woche!

    Das Gute an der ganzen Sache sind aber die Niederschlagssummen. Die milden Temperaturen transportieren viel mehr Wasser durch die Atmosphäre. Der Februar wird in unserer Region bei über 200% vom üblichen Durchschnitt enden. So wie die Prognose der kommenden Woche ausschaut, geht es auch so weiter. Mit ersten Frühblütlern (natürlich aus dem Reich der Ascomyceten) ist nun jederzeit zu rechnen. Viel Erfolg, wenn du denn magst.


    GR Ingo

  • Hallo Willy,


    kennst du Stellen in kalkreicher Umgebung? Spitzmorcheln wachsen ganz gerne an gestörten Standorten. Viel Kalk brauchen die nicht. Frühjahrslorcheln hingegen brauchen schon Kalk. Gekalkte Apfelplantagen zum Beispiel.


    GR Ingo

  • Hallo Ingo,


    Anfang der Woche haben wir in Frankfurt Oder die 200 Grad der Grünlandsumme überschritten. Nun sollte doch die Spitzmorcheln so langsam kommen. Was denkst du, wann werden sich die ersten zeigen?

    Einen guten Start in die Spitzmorchelsaison!


    Viele Grüße,


    Mario

  • Hallo, liebe Brandenburger


    wir waren heute das erste Mal Wunderlauch ( Berliner Bärlauch ) ernten. Steht schon richtig gut bei diesem milden Wetter.

    Also ich sage mal, ab in den Wald.


    Schönen Sonntag Abend noch....... Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113

  • Hallo Mario,


    die ersten Morcheln werden an ihren Standorten bestimmt schon anwesend sein. Die Forsythien blühen ja bereits. Vielleicht mache ich nächstes WE mal ein paar Bilder. Am 29.02. waren leider noch keine zu sehen. Das wäre schon was Besonderes gewesen. Mitte März dann...OK..hatten wir alles schon.


    GR Ingo

  • Hallo Pilzmausi ....ich schicke dir dann Mal echte Bärlauchteppiche aus Berlin.


    Gruß


    Sabine

  • Sabine, wo gehst du welchen holen ?


    Gruß Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113

  • Sabine, wo gehst du welchen holen ?


    Gruß Bärbel

    Nabend zusammen,


    also wer Interesse dem verrate ich eine Stelle in Pankow mi echten Bärlauch-ist ja eh schon kein Geheimtipp mehr.

    Der Wunderlauch wächst inz. sogar schon in der Schönholzer Heide-für Kräuterquark ist der mir sogar lieber weil nicht ganz so intensiv.

    Übrigens hatte ich heute auf einen Supermarkparkplatz 4 prächtige Frühjahrlorcheln gesehen nur leider das Handy nicht dabei gehabt.

    Also müssten die anderen doch auch kommen.


    Gruß Willy

  • Sabine, wo gehst du welchen holen ?


    Gruß Bärbel


    Der Wunderlauch wächst inz. sogar schon in der Schönholzer Heide

    Hallo Willy, die Schönholzer Heide habe ich vage als Hundeklo in Erinnerung. Vielleicht ist das doch nicht so eine geniale Wahl.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ahoj,

    Übrigens hatte ich heute auf einen Supermarkparkplatz 4 prächtige Frühjahrlorcheln gesehen

    die Stelle haben Cratie und meinereiner heute aufgesucht,

    aber nicht mal einen Krümel von Lorchel gefunden.

    Kiefern gab es da ja auch keine.


    Aber nebendran auf dem Friedhof durften wir einen Hotspot entdecken;

    ca. 40 Fruchtkörper.




    LG

    Malone

  • Hi,


    habe mich heute mal in den Wald bewegt und gezielt ein Plätzchen aufgesucht, an dem ich im November Stockschwämmchen gesehen habe (damals zum falschen Zeitpunkt leider...).

    Na, auch diesmal war der Zeitpunkt nicht optimal, aber wenn jetzt die Temperaturen steigen, geht es vielleicht ja gleich ganz schnell ;) Stehen auf jeden Fall in den Startlöchern...


    1. Zu alt...


    2. Zu klein...


    3. Auch zu klein...


    4. Genau richtig - aber nur ganz wenige. Durften stehenbleiben...



    Dann habe ich noch das hier gesehen:


    Sehr hübsch und für mein Verständnis ziemlich groß. Keine Ahnung was das ist. Habe nur mal dran gerieben und geschnuppert aber außer dem modrigen Holz nichts errochen...


    Wie lange würdet Ihr den Stockschwämmchen geben, bis sie schön für die Küche wären?


    Grüße

    Peter

  • Ahoj, Peter,

    Deinen letzten Fund kannst Du mal mit Peziza vergleichen

    allerdings wird eine Artbestimmung ohne weitere Angaben schwer

    bzw. wohl nur mikroskopisch möglich sein.


    LG

    Malone

  • Hallo Peter,


    ich kann es kaum fassen, dass es jetzt Mitte März schon Stockschwämmchen geben soll. Die frühesten habe ich über etliche Jahrzehnte hinweg so gegen Ende April gefunden. Da kann ich nur gratulieren. Wenn es einigermaßen warm bleibt, kann es ziemlich schnell gehen und du kannst die anderen Exemplare holen. Sie sehen übrigens für mich ziemlich echt aus, aber eine Meinung anhand eines Fotos von irgend jemanden aus dem Internet hat natürlich keine große Bedeutung.


    Viele Grüße, Holger

  • Liebe Berlin-Brandenburger,

    nach mehreren Tagen HomeOffice während es draußen hell und warm ist, musste ich heute am Nachmittag mal raus, meine HotSpots begutachten. Und siehe da: es geht los!


    Insofern gab es heute Abend lecker Spiegelei mit Morcheln.

    Das kann ja über die nächsten Tage nur noch besser werden...


    beste Grüße,

    Tom

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.