Beiträge von willy

    ja mache das mal,

    habe auch ewig gebraucht um sie zu finden, inzwischen habe ich schon mehrere Stellen

    sehen auch Baum auch toll aus und schmecken auch wunderbar

    Nabend Zusammen,


    heute nochmal bei richtigen Aprilwetter los,

    Die Maronen gehen langsam dem Ende entgegen aber trotzdem noch ein paar schöne dicke Exemplare gefunden.

    Hallimasch gibt es sehr viel und vereinzelt Rötelritterlinge.

    Meine Austernbuche hat aber richtig losgelegt, das hat mich sehr gefreut.

    Einen schönen Start in die neue Woche wünsche ich Euch.


    Gruß Willy

    gestern mal spontan Richtung Liebenwalde in den Wald geschaut,

    die starten jetzt noch mal durch, sehr viele kleine knackige dabei.

    War eigentlich wegen der Reizker an dieser Stelle aber von dehnen war nix zu sehen.

    Und an meiner Austernbuche war auch noch nix zu sehen.


    Einen schönen Sonntag Euch allen

    Hallo Elbangler,

    schöne Bilder wenn auch doppelt:)

    war am Samstag mal hinter Joachimsthal kurz im Wald -in den Buchenwälder schöne sehr sehr große Pfifferlinge.

    Die ersten Maronen und Steinpilze entweder total voll gezogen mit Wasser oder von Schnecken schon platt gemacht.

    Ein paar warme Tage ohne Regen wären jetzt auch mal ganz gut für uns Sammler.

    Ansonsten brauchen die unteren Bodenschichten wohl noch mehr Wasser.


    LG Willy

    ja kenne den Hellsee natürlich,habe aber dort noch nie geangelt

    ist aber einer der bekanntesten DAV Gewässer Brandenburgs-ein arbeitskollege hat dort auch lange geangelt

    Zander war wohl mal richtig gut, Aal auch top gewesen aber der ist ja inz. überall schwer zu fangen.

    Und ja Barsche über 40 cm sind schon gut-mein bester 52 cm auf Rügen, hatte aber schon einen 50er nachts

    auf köderfisch an einem 3ha see in brandenburg beim aalangeln.


    Gruß Willy

    ja Ingo ich weiß-war um 11.00 schon auf dem rückweg und mir kamen gefühlt 20000 Autos entgegen

    und wegen Maronen fahre ich keine 150km die wachsen von mir iaus schon massenweise in 15 km

    und an ruhiger gelegenen stellen sind es auch nur 30 km


    Allen eine schöne Woche

    Gruß Willy

    Hallo Pilzfreunde,

    Mittwoch hatten wir im Norden von Pankow schon Bodenfrost und heute früh war bei uns alles von Reif bedeckt.

    Ich wollte eigentlich nur mal nach meinem neuen Buchen -Austernseitling zu schauen-war ja schon ne Woche her.

    Kurz hinter Berlin schon alles dicht mit Autos -der Reif überall noch zu sehen-frage mich wer die Maronen da noch sammelt oder

    gleich gefroren in die Truhe haut;)

    meine Buche jedenfalls war schon fast überständig-also Austern wachsen auch schnell war aber auch warm die Woche

    ansonnsten gab es direkt am Wasser noch schöne knackige Maronen und massenwiese frische Birkenporlinge.8o

    Werde mal mit dehnen was ausprobieren.


    LG Wiily

    Nabend in die Runde


    heute spontan mal rausgefahren,es war ja eigentlich Dauerregen angesagt.

    Mal eine neue Ecke ausprobiert um den Massen Pilztouristen aus dem weg zu gehen.

    Maronen ohne Ende,leider gab es dort null Steinpilze was mich wundert weil zwischendurch gab es

    immer mal wieder im Kiefernwald Fichten und uralte Buchen

    und dann plötzlich an einer Buche "Austernseitlinge" so früh im Jahr

    ich hätte einen Tanz machen können vor Freude-mit dehnen hatte ich null gerechnet


    Gruß Willy

    Hallo Svivas,


    Butterpilze sammle ich höchstens ein paar ganz junge für die Mischpfanne,

    aber nicht wegen Unverträglichkeit sondern das putzen (Huthaut abziehen:()

    Erdritterlinge habe ich noch nie gesammelt

    Grünlinge früher in Massen gegessen (geschmacklich einer mit der besten)

    aber seit miendestens 15 Jahren sammle ich sie überhaupt nicht mehr.

    Ein paar wenige schaden bestimmt nicht aber ich hätte Kopfkino und

    will Pilzmahlzeiten genießen deswegen bleiben sie im Wald.


    Gruß Willy

    Hallo Ingo,

    jetzt kommst du auch noch mit Rotkappen um die Ecke,bin wohl der einzige der dieses Jahr (geht ja bei mir schon Jahre) keine gefunden hat.

    Und das du die Maronen stehen lässt ( für mich der beste Trockenpilz für Wildgerichte)

    die Saison war ja echt kurz und normaler weise kann ich die um diese Jahreszeit nicht mehr sehen.


    Gruß Willy

    Willy, wo warst du auf stiller Jagd?

    stille jagd war es nicht -ein wütender hass Jäger aus dem Barnim der mir erzählen wollte das ich die Pest

    als Berliner auch in seinem Wald schleppe, musste ich über mich ergehen lassen (meine Frau war diesmal mit)

    und so musste ich brav sein

    aber fahre mal die Kiefernwälder ab Wandlitz -bis Zerpenschleuse ab

    ich musste auch suchen aber nicht lange -ist eigentlich nicht mein revier

    viel Glück

    Die bleiben doch beim brutzeln dann relativ fest.

    Was hast du da gemacht mit den Butterpilzen ?

    Sobald die Huthaut ab ist, ist auch die Glibbrigkeit weg.

    ja wenn es nur die noch sie finden gibt ist das eine Lösung aber halt nur dann

    aber jetzt geht es ja wieder los

    schöne Steinpilze und Maronen endlich

    alles noch nicht in Massen aber es lohnt sich

    hallo.


    Denkt ihr, dass das nochmal eine richtige Pilzschwemme geben wird ?


    Lg

    ja ich denke schon wenn die Temperaturen stimmen wird noch was kommen-eine Schwemme ehr nein

    war das WE auf einer Geburtstagsfeier in Brandenburg und auf dem Rückweg zw. Templin und Zehdenick habe

    ich einige Leute mit vollen Körben aus dem Wald kommen, gesehen.

    War dank des Katers selber nicht mehr schauen aber oben geht was . Im Speckgürtel zumiendest im Norden sahen

    die Beutel und Körbe ehr leer aus.


    Gruß Willy

    Nabend

    heute Nachmittag bin ich nochmals raus gefahren-erst hinter Mühlenbeck und wensickendorf

    toteHose -keine Speisepilze

    danach nochmal nach Prenden -das selbe

    keine Röhrlinge ich verstehe das nicht

    Temperaturen gehen nächste Woche auch extrem runter

    vielleicht haben die Bauern ja doch Recht-Schaltjahr ist immer mist obwohl ich bisher nie dran geglaubt habe

    die Gemüseernte war dieses Jahr auch nicht dolle ,haufen Blattläuse und auch die Tomaten hatten eine Fäule die ich bisher nicht kannte (Blütenendfäule)

    und dann haben wir ja noch den Drosten Virus corona -da er ja kaum menschen tötet wird er seine Wut vielleicht im Wald auslassen

    man weiss es nicht

    ich darf jetzt wieder nicht nach Brandenburg und Meck Pomm zum übernachten

    aber vielleicht findet ihr das ja raus


    ein schönes WE euch allen

    Willy

    Nabend in die Runde,

    war heute mal am Liepnitzsee im Mischwald und bei Prenden im Kiefernwald.

    So wie coindigger schon schrieb-massenweise Knollis in weiß,gelb und grün.

    Massenweise Schwefelköpfe und Fliegenpilze. Bei Prenden im Kiefernwald

    massenweise Täublinge von gelb rosa in verschiedenen Rot tönen

    viele von dehnen hatten fast gelbe Lamellen und lilafarbene.

    Nur ein paar ganz junge Maronen aber eine stattliche Stelle mit jungen Hallimasch endeckt.

    Da habe etwas geerntet mir bekommen sie gut und sie schmecken auch hervorragend.

    Also Ingo ab in den Wald sie sind da-du warst doch großer Fan von dehnen.


    Gruß Willy

    Nabend zusammen,

    ja irgentwie merkwürdig das einige Sorten extrem wachsen aber Speisepilze so gut wie gar nicht.

    Ich fahre Sonntag vielleicht nochmal raus in den Nordosten von Berlin.

    Wenn meine Frau nicht mitkommt (entscheidet sich morgen) könnte ich auch jemanden mitnehmen.

    Craterelle oder Tom vielleicht habt ihr Lust-müssten dann eventuell abends mal schreiben.


    Gruß Willy

    kurze Info für alle Nordberliner,


    zwischen Mühlenbeck und Wensickendorf ist alles Bunt

    Knollenblätterpilze,Fliegenpilze und massenweise rote Täublinge

    aber nicht eine Marone oder Steinpilz wahr zusehen-damit hatte ich nicht gerechnet