Beiträge von willy

    Nabend liebe Berlin und Brandenburger,

    ich war eine Woche ldang auf Bootstour in Mecklenburg mit Freunden.

    An einer Halbinsel am Plauer See kamen wir mit dem kahn ziemlich dicht an Land ran,

    Fast alles Eichen und Buchenwald und jede Menge Steinpilze einige große Pfifferlinge

    und massen an Frauentäublingen die ich leider stehen lassen musste weil die anderen

    nur die üblichen Sorten kannten.

    Heute war ich nochmal los weil ich Sonntag Wildscheinrücken schmoren wollte

    Zwischen Summt und Wensickendorf mehr Menschen als Pilze

    habe aber dann doch schöne Maronen,eine Krause Glucke, einen Edelreizker und zwei schöne Steinpilze gefunden.

    Täublinge gibt es dort massenhaft-wenn sich jemand richtig gut damit auskennt würde ich gerne was dazu lernen,

    Nabend zusammen,

    war heute mal im Wald mit Rübling hier aus dem Forum,

    wir waren in der Nähe des Hellsee bei Lanke um mal neue Stellen zu finden und dort war ja auch laut Regenradar der meiste Niederschlag in den letzten 30 Tagen. Sehr viel Mischwald mit zur Zeit wenig Artenreichtum

    in einer kleinen Gebiet mit mittelgroßen Kiefern viele Maronen,im Mischwald an alten Kiefern ziemlich viele krause Glucken auch sehr jung

    wo Fichten mit Moos zusammen standen, am Wegrand sehr schöne Steinpilze, im Buchenwald vereinzelt Frauentäublinge

    massenwiese und erstaunlicherweise madenfreie Perlpilze.

    Für ein Waldgebiet was wir beide nicht kannten war es ne super Ausbeute

    nur muss mein Begleiter noch etwas lernen im Wald nicht verloren zu gehen :)

    Viel Glück euch allen die nächsten Tage


    Gruß Willy

    Hallo zusammen,


    Ich bin mal über den Friedhof (Pankow X) gegangen, und es sind keine Massen, aber ein wenig tut sich. Die Butterpilze sind tatsächlich schon da, Kuhmaul und Reizker fehlen im selben Areal aber noch, wobei sie da auch sehr viele der Kiefern gefällt haben. Riesenboviste sind wohl durch, ansonsten Immerhin 3 Arten Täublinge, außerdem Karbolchampignons, erste frische Birkenporlinge, und für die Pfanne reichlich Nelkenschwindlinge (die sammle ich dort besonders gern, weil die Hundedichte geringer ist als in den Parks).


    Wird schon werden!

    Sehr guter Tipp Maren

    ich werde mir das mal anschauen

    The same procedure as every year.

    Erneut möchte ich mich erkundigen wer Lust und Zeit zu einem gemeinsamen Pilzspaziergang hat. Ich dachte an Sonntag, den 18.9.

    Nabend Szivas , da habe ich leider keine zeit,aber wäre mal wieder schön gemeisam zu suchen -ist ja ewig her wo wir mit einer Truppe Winterpilze suchen waren, ich habe mir Donnerstag frei genommen, falls du Zeit hast oder jemand anders -ich würde 2 leute mit nehmen

    fahre in meine Zehdenick-Fürstenberg Ecke

    Nabend zusammen,


    Heute kommt ja endlich mal wieder ordentlich Regen herunter und ich hoffe doch stark das die nächsten Tage noch einige Schauer kommen.

    Der letzte Niederschlag hatte leider zumiendest im Norden nix gebracht.

    Ich war am letzten Sonntag zwischen Zehdenick und Fürstenberg unterwegs.

    Dort kam am 26.08. ca 30l Regen herunter aber leider war fast nix los.

    Ein Gebiet total leer und in dem anderen 2 Glucken die aber schon leichten Trockenschaden hatten

    4 rote Täublinge und vertrocknete Rotfußröhrlinge.

    Der einzige der dieses Jahr richtig Pilze findet ist der Snokri aus Youtoube aber da habe ich den Verdacht der gießt seine Stellen für seine Filme :giggle:

    Hoffen wir mal das es doch noch was wird, ich drücke für alle die Daumen.


    Ein schönes Wochenende für euch alle

    ja mache das mal,

    habe auch ewig gebraucht um sie zu finden, inzwischen habe ich schon mehrere Stellen

    sehen auch Baum auch toll aus und schmecken auch wunderbar

    Nabend Zusammen,


    heute nochmal bei richtigen Aprilwetter los,

    Die Maronen gehen langsam dem Ende entgegen aber trotzdem noch ein paar schöne dicke Exemplare gefunden.

    Hallimasch gibt es sehr viel und vereinzelt Rötelritterlinge.

    Meine Austernbuche hat aber richtig losgelegt, das hat mich sehr gefreut.

    Einen schönen Start in die neue Woche wünsche ich Euch.


    Gruß Willy

    gestern mal spontan Richtung Liebenwalde in den Wald geschaut,

    die starten jetzt noch mal durch, sehr viele kleine knackige dabei.

    War eigentlich wegen der Reizker an dieser Stelle aber von dehnen war nix zu sehen.

    Und an meiner Austernbuche war auch noch nix zu sehen.


    Einen schönen Sonntag Euch allen

    Hallo Elbangler,

    schöne Bilder wenn auch doppelt:)

    war am Samstag mal hinter Joachimsthal kurz im Wald -in den Buchenwälder schöne sehr sehr große Pfifferlinge.

    Die ersten Maronen und Steinpilze entweder total voll gezogen mit Wasser oder von Schnecken schon platt gemacht.

    Ein paar warme Tage ohne Regen wären jetzt auch mal ganz gut für uns Sammler.

    Ansonsten brauchen die unteren Bodenschichten wohl noch mehr Wasser.


    LG Willy

    ja kenne den Hellsee natürlich,habe aber dort noch nie geangelt

    ist aber einer der bekanntesten DAV Gewässer Brandenburgs-ein arbeitskollege hat dort auch lange geangelt

    Zander war wohl mal richtig gut, Aal auch top gewesen aber der ist ja inz. überall schwer zu fangen.

    Und ja Barsche über 40 cm sind schon gut-mein bester 52 cm auf Rügen, hatte aber schon einen 50er nachts

    auf köderfisch an einem 3ha see in brandenburg beim aalangeln.


    Gruß Willy

    ja Ingo ich weiß-war um 11.00 schon auf dem rückweg und mir kamen gefühlt 20000 Autos entgegen

    und wegen Maronen fahre ich keine 150km die wachsen von mir iaus schon massenweise in 15 km

    und an ruhiger gelegenen stellen sind es auch nur 30 km


    Allen eine schöne Woche

    Gruß Willy

    Hallo Pilzfreunde,

    Mittwoch hatten wir im Norden von Pankow schon Bodenfrost und heute früh war bei uns alles von Reif bedeckt.

    Ich wollte eigentlich nur mal nach meinem neuen Buchen -Austernseitling zu schauen-war ja schon ne Woche her.

    Kurz hinter Berlin schon alles dicht mit Autos -der Reif überall noch zu sehen-frage mich wer die Maronen da noch sammelt oder

    gleich gefroren in die Truhe haut;)

    meine Buche jedenfalls war schon fast überständig-also Austern wachsen auch schnell war aber auch warm die Woche

    ansonnsten gab es direkt am Wasser noch schöne knackige Maronen und massenwiese frische Birkenporlinge.8o

    Werde mal mit dehnen was ausprobieren.


    LG Wiily

    Nabend in die Runde


    heute spontan mal rausgefahren,es war ja eigentlich Dauerregen angesagt.

    Mal eine neue Ecke ausprobiert um den Massen Pilztouristen aus dem weg zu gehen.

    Maronen ohne Ende,leider gab es dort null Steinpilze was mich wundert weil zwischendurch gab es

    immer mal wieder im Kiefernwald Fichten und uralte Buchen

    und dann plötzlich an einer Buche "Austernseitlinge" so früh im Jahr

    ich hätte einen Tanz machen können vor Freude-mit dehnen hatte ich null gerechnet


    Gruß Willy

    Hallo Svivas,


    Butterpilze sammle ich höchstens ein paar ganz junge für die Mischpfanne,

    aber nicht wegen Unverträglichkeit sondern das putzen (Huthaut abziehen:()

    Erdritterlinge habe ich noch nie gesammelt

    Grünlinge früher in Massen gegessen (geschmacklich einer mit der besten)

    aber seit miendestens 15 Jahren sammle ich sie überhaupt nicht mehr.

    Ein paar wenige schaden bestimmt nicht aber ich hätte Kopfkino und

    will Pilzmahlzeiten genießen deswegen bleiben sie im Wald.


    Gruß Willy

    Hallo Ingo,

    jetzt kommst du auch noch mit Rotkappen um die Ecke,bin wohl der einzige der dieses Jahr (geht ja bei mir schon Jahre) keine gefunden hat.

    Und das du die Maronen stehen lässt ( für mich der beste Trockenpilz für Wildgerichte)

    die Saison war ja echt kurz und normaler weise kann ich die um diese Jahreszeit nicht mehr sehen.


    Gruß Willy

    Willy, wo warst du auf stiller Jagd?

    stille jagd war es nicht -ein wütender hass Jäger aus dem Barnim der mir erzählen wollte das ich die Pest

    als Berliner auch in seinem Wald schleppe, musste ich über mich ergehen lassen (meine Frau war diesmal mit)

    und so musste ich brav sein

    aber fahre mal die Kiefernwälder ab Wandlitz -bis Zerpenschleuse ab

    ich musste auch suchen aber nicht lange -ist eigentlich nicht mein revier

    viel Glück

    Die bleiben doch beim brutzeln dann relativ fest.

    Was hast du da gemacht mit den Butterpilzen ?

    Sobald die Huthaut ab ist, ist auch die Glibbrigkeit weg.

    ja wenn es nur die noch sie finden gibt ist das eine Lösung aber halt nur dann

    aber jetzt geht es ja wieder los

    schöne Steinpilze und Maronen endlich

    alles noch nicht in Massen aber es lohnt sich

    hallo.


    Denkt ihr, dass das nochmal eine richtige Pilzschwemme geben wird ?


    Lg

    ja ich denke schon wenn die Temperaturen stimmen wird noch was kommen-eine Schwemme ehr nein

    war das WE auf einer Geburtstagsfeier in Brandenburg und auf dem Rückweg zw. Templin und Zehdenick habe

    ich einige Leute mit vollen Körben aus dem Wald kommen, gesehen.

    War dank des Katers selber nicht mehr schauen aber oben geht was . Im Speckgürtel zumiendest im Norden sahen

    die Beutel und Körbe ehr leer aus.


    Gruß Willy