Hallo, Besucher der Thread wurde 5,6k aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Mykovino am

Bilder im Stapel verkleinern

  • Dem Anschein nach bereitet das Verkleinern der Bilder vielerlei Probleme. Manch einer weiß vielleicht gar nicht wie das geht, ein anderer nutzt lieber externe Speicherorte, um möglichst große Bilder zu offerieren und viele beklagen Qualitätsverluste, wenn ihre Bilder im Maximalformat des Forums von 800x600px präsentiert werden.


    Es gibt zwei Dinge, die ich hasse wie die Pest: zum einen ist dass der Fall, wenn gar kein Bild mehr vorhanden ist und der externe Link ins Leere geht. Zum anderen, wenn sich trotz schnellem Internet nur ein zeilenweiser Bildaufbau vollzieht und ich zu allem Unheil auch noch mit döflicher Werbung bespaßt werde.


    Deshalb speichere ich meine Bilder grundsätzlich direkt im Forum, für mich die Garantie, dass ich –“solange ein Thread lesbar ist –“ diesen auch mit den angefügten Illustrationen in einer akzeptablen Geschwindigkeit lesen kann. Ohne zusätzliche Werbung.


    Allerdings: die Forensoftware fordert die Einhaltung verschiedener Parameter, die manch einen vor besondere Probleme stellt. Deshalb möchte ich hier eine kleine Anleitung zum Verkleinern von Bildern geben, die auf dem Freeware-Programm Irrfanview basiert.


    Irrfanview erlaubt es (und andere Programme können das auch), beliebig viele Bilder zu ausgewählten Konditionen umzuwandeln, zu ersetzen oder/und neu in an einem anderen Ort zu speichern. Theoretisch kann man alle seine Bilder in Abwesenheit automatisch derart bearbeiten lassen –“ man muss sie nur einmal auswählen und auf –žStart–œ drücken.


    Und so geht das:


    Irrfanview erhält man im Internet als Freeware, sobald es installiert ist, steht einem eine große Auswahl an Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung, ich selbst nutze allerdings haupsächlich die Funktion <Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung>. Sie verbirgt sich im Menü <Datei> oder ist per shortcut über <Alt+D> <B> erreichbar


    01


    02


    Weil ich meinen Bilder fast ausschließlich nur zum Zweck der Veröffentlichung im Forum verkleinere, habe ich die folgenden Einstellungen nur einmal vornehmen müssen, sie bleiben beim nächsten Gebrauch des Programmes als Voreinstellung bestehen.
    Zunächst stelle ich unter <Optionen> das gewünschte Zielformat, die Qualität und den maximalen Speicherbedarf der Bilder ein. Fürs Forum: *.jpg, höchste Qualität und 400kB.


    03


    04


    Als nächstes setze ich das Häkchen unter <Spezial-Optionen aktiv> und definiere nach Betätigung des Buttons <Setzen> weitere Einstellungen.


    05


    Ganz wichtig ist es an dieser Stelle die neue Größe der Bilder festzulegen, im Falle der Forenbilder also <Breite> und <Höhe> mit 800 bzw. 600 px anzugeben und das Häkchen bei <proportional> zu setzen.


    06


    Damit es zu keiner Fehlermeldung bei wiederholtem Verkleinern derselben Bilder kommt, hake ich <überschreibe existierende Dateien> an.
    Man kann zahlreiche weitere Optionen auswählen, bspw. das Schärfen der Bilder, Kontrastanhebung etc. -seht selbst.
    Die gewählte Konfiguration kann man auch abspeichern wenn man verschiedene Einstellungen benutzt, um sie je nach Erfordernis aufzurufen.


    So.
    Das alles habe ich nur ein einziges Mal eingestellt. Was ich gegebenenfalls noch verändere ist das Zielverzeichnis.


    07


    08


    Bei den oben gewählten Einstellung sollte man unbedingt daran denken, NICHT den Button <aktuelles Verzeichnis verwenden> zu betätigen, sondern ein anderes Verzeichnis anzugeben. Denn sonst werden alle Originaldateien mit dem kleineren Format überschrieben!
    Das Zielverzeichnis muss übrigens vorhanden sein und lässt sich an dieser Stelle nicht mit Irrfanview anlegen.


    Nun muss man nur noch die gewünschte Auswahl an Bildern treffen, mit den Markierungsfunktionen <Linksclick>, <Strg + Linksclick> oder <Shift + Linksclick> gefolgt vom Button <hinzufügen> oder durch den Button <alle hinzufügen> bzw. <Doppelclicken>. Man kann hier durch den Wechsel des Ausgangsverzeichnisses eine unbegrenzte Auswahl an Bildern treffen oder gar alle Bilder der Festplatte auswählen und hinzufügen.


    09


    Jetzt clickt man noch den Button <Starten> und kann anschließend in aller Ruhe den Müll hinaustragen, die Fenster putzen oder ausschlafen. Oder in die Pilze gehen.


    10


    Sobald der Rechner mit einem Plimpergeräusch den Vollzug meldet, stehen alle verkleinerten Bilder im gewünschten Verzeichnis zur Verfügung.


    LG, Uli




    PS. selbstverständlich geht das auch mit anderen Batchkonvertierern, dessen bin ich mir bewusst. Aber nicht alle bieten diese Fülle an Möglichkeiten, und einen so weitgehenden Einfluss auf die Qualität der Ergebnisse. Solange ich nichts Besseres finde, bleibe ich bei Irrfanview.
    ;)

  • Hallo, Uli!


    Da ich bisher jedes Bild einzeln bearbeitet habe, bin ich ziemlich begeistert. :)
    Ich weiß noch nicht, ob ich das immer anwende, weil ich gerne immer noch ein paar Sachen mit den Bildern mache, wie zB nachschärfen, unnötige angehängte daten rausschmeißen, Farben & Kontraste bearbeiten. Gerade Letzteres muss für jedes Bild individuell passieren.
    Trotzdem: Gerade wenn man einen Bericht mit einer Serie von Bildern erstellt, ist das mal sehr nützlich.
    Wie auch immer: Ich denke, das ist eine Anleitung, die für Viele hier sehr interessant sein kann.
    Thema ist oben festgepinnt.



    LG, Pablo.

  • Super anschauliche Anleitung, Uli!


    Danke für die große Mühe, die du dir da gemacht hast. :alright:


    IrvanView mag ich auch sehr gerne und finde es ist eine sehr nützliche und vielseitige Software.

  • Hallo Uli!


    Sehr schön, dass du das mal erwähnst.
    Mir persönlich gefällt ja erst mal der kleine "R"-zusatz, damit "Irr"-vanView rauskommt.


    Ich möchte hier aber noch hinzufügen, dass manchmal für das Forums-Bildereinstellen die Bilder verkleinert werden, bei denen eigentlich das Ausschneiden viel sinnvoller wäre.
    Also da werden Bilder gemacht mit einer Wahnsinnsauflösung, wo man keine Details erkennt und dann für das Forum das ganze Bild insgesamt verkleinert (erkennt man natürlich dann immer noch nichts).


    Ich will mal versuchen, das bildlich zu erläutern. Man kann sich hier auch einen Perlpilz vorstellen aus 1m Entfernung fotografiert, aber bei einer Auflösung von 4000 x 3000.
    Würde ich einen Bildausschnitt von 800 x 600 machen, also ausschneiden, bekäme man vielleicht die Stielriefung zu sehen. Oftmals wird aber das ganze Bild von 4000 x 3000 Pixel auf 800 x 600 verkleinert. Schade drum!


    Beispiel habe ich nur mit Ascos gefunden:
    Also da wird mitunter (im übertragenen Sinn) gefragt, was für ein Pilz das ist, der links unten auf dem Rindenpilz wächst:

    Dabei sind die Aufnahmen oft so vielpixelig, dass man (wie folgend) einen 800 x 600-Ausschnitt hätte machen können, bei dem man auch was nützliches erkennt:


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo Uli!
    Eine tolle Idee, das hier mal zu veranschaulichen. Auch Ingos Ergänzung mit dem Bildausschnitt ist äußerst sinnvoll! Danke dafür!


    Die Stapelverarbeitung mache ich schon, das läuft. Leider besteht bei mir immer noch das Problem, dass ich aus dem iPad immer nur ein Bild pro Post ins Forum laden kann. Sonst würde ich sie auch direkt reinladen. Falls jemand eine Lösung dafür weiß, bitte hier posten!


    http://www.pilzforum.eu/board/showthread.php?tid=27498


    Lieben Dank!

  • Hallo Ralf!


    Soso! Auch noch engagiert!! Und Anhänger! Na klasse!
    Dann bist du wohl auch dran schuld, dass ich von der Computer-Materie so wenig verstehe.
    Können eigentlich viele die "dümmsten anzunehmenden User" sein?


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()


  • ..
    Ich weiß noch nicht, ob ich das immer anwende, weil ich gerne immer noch ein paar Sachen mit den Bildern mache, wie zB nachschärfen, unnötige angehängte daten rausschmeißen, Farben & Kontraste bearbeiten. Gerade Letzteres muss für jedes Bild individuell passieren.
    ..


    Hallo Pablo.


    Du hast natürlich Recht, jedes Bild gehört selbstverständlich einzeln betrachtet, ggf. bearbeitet oder/und zurechtgeschnitten.


    Da über 90% meiner Bilder gestackt sind, muss ich zuvor sowieso jedes einzelne zurechtschneiden. Aber diese Bearbeitungen mache ich mit PS2, an das ich mich mittlerweile sehr gewöhnt habe.
    Es bietet die Funktion <Freistellen>, bei der man mit einem Rahmen einen bestimmten Bildbereich auswählt. Dieser wird dann zu immer gleichen voreingestellten Kondirionen gespeichert.
    Egal, wie groß ich den Rahmen wähle, nach dem Freistellen habe ich immer ein Bild von 5400 x 3600 px.
    Meine Voreinstellung ist 15x10cm zu 360px/cm. Das entspricht in etwa dem Ausgangsformat, wenn ich das Bild nur vom Stackingrand befreie.


    Wähle ich hingegen einen kleineren Ausschnitt (siehe Ingos Beitrag), so wird das Bild im Resultat "aufgepumpt" erleidet im Allgemeinen also keine Qualitätseinbußen.


    Erst wenn ich beschließe, einen Beitrag zu schreiben, bediene ich mich der Verkleinerung mit Irfanview (:nana: Ingo), sammle kurz meine Bilder zusammen und habe umgehend alles im richtigen Format vorliegen.


    Danke fürs Annageln!


    LG, Uli


    [hr]
    Hallo Anna,


    Danke schön!


    Ja, in der Tat ist Irfanview (:nana: Ingo) eine tolle Software mit der ich früher auch viel gearbeitet habe. Ebenso wie bspw. Gimp.
    Allerdings habe ich nicht mehr die Muße, diese Sofware genauer zu erforschen, diese unübersehbare Fülle an Möglichkeiten auszuloten, und bin nun irgendwie bei meiner Standardbearbeitung angekommen, die ich seitnunmehr fast zwei Jahren so nutze.


    LG,
    Uli


    [hr]


    ...
    Mir persönlich gefällt ja erst mal der kleine "R"-zusatz, damit "Irr"-vanView rauskommt.
    ..


    Ok, Ok...


    das ist nicht lustig. Aber möglicherweise kennzeichnet es mein pilzliches Irresein. Nachdem ich den einen oder anderen Rechtschreibfehler entfernt habe, habe ich mich entschlossen, Irrfanview für Dich weiter bestehen zu lassen.
    Nein, im Ernst -so peinlich wie das auch ist- ich schreibe Irrfanview schon mein Leben lang Irrfanview. Und bisher ist noch nichts Schlimmes passiert. Schwein gehabt.


    Deine Ausführungen zum Ausschneiden der richtigen Bereiche sind aufschlussreich und interessant. Wie ich zu Pablo schon schrieb, wäre das allerdings eine notwendige Vorarbeit für mich, deshalb habe ich zu den weiteren Bearbeitungen der Bilder auch ganz bewusst nichts beschrieben.


    Danke für Deinen Beitrag!


    LG, Uli


    [hr]


    Hallo Tuppie,


    ja, Deine besonderen Probleme mit dem Upload habe ich bereits im anderen Beitrag mitbekommen. Dazu kann ich natürlich nichts schreiben, weil ich noch mit dem alten Kasten arbeite.


    Allerdings denke ich, dass es auch dafür bald eine Lösung geben wird



    LG, Uli
    [hr]


    Hallo Rada,



    ..
    Du hast es geschafft mir, einem enagierten Anhänger der "DAU-Fraktion", die Sache anschaulich zu erklären. Ich habs ausprobiert und es hat sofort funktioniert. Das spart mir in Zukunft viel Zeit.


    DANKE !!!!


    das rahme ich mir ein! Freut mich sehr,


    LG, Uli


    ... was ist DAU Fraktion? Bist Du an der Wollstriet?

  • Hallo Uli!


    Dieses stapelweise Behandeln von Dateien durch IrrfanView (@ Uli: :nana: ) ist auch recht nützlich, wenn ich z.B. eine ganze Reihe von zusammengehörigen Dateien im Namen umbenennen will, also z.B., wenn meine 9 Bilder des noch nicht untersuchten und provisorisch benannten Fundes "Amanita-rothuetig-mit-weißen-Punkten" dann endlich "Amanita muscaria" heißen darf (oder so ähnlich).


    Eigentlich habe ich jetzt aber nur einen Grund gesucht, um "IrrfanView" ( :nana: ) zurückschreiben zu können. Der Erfinder war übrigens ein Holländer namens Irr van View.


    Zitat


    Nein, im Ernst -so peinlich wie das auch ist- ich schreibe Irrfanview schon mein Leben lang Irrfanview. Und bisher ist noch nichts Schlimmes passiert. Schwein gehabt.


    Das angesprochene zusätzliche "r" in IrfanView fand ich lediglich dem Sinn nach spaßig und habe es deshalb erwähnt.
    Nun gut, ein wenig wundere ich mich natürlich trotzdem, dass dir bei dieser Schreibweise noch nichts Fürchterliches widerfahren ist. Da hast du richtig Glück gehabt!!!
    Naja, sollte auf jeden Fall nicht unbedingt belehren......
    .....,sonst hätte ich ja auch noch das nicht großgeschriebene "V" zur Sprache gebracht, über das ich mich aber hiermit ausschweigen werde.
    ;)


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo Uli,


    das war ja eine geniale Idee von Dir!!


    Genau das, was ich brauche, um mir das Arbeiten doch deutlich zu beschleunigen (ich habe nun auf diese Art mal eben 500 Fotos verkleinert - for future use sozusagen).


    Mich hat es bisher immer sehr genervt, für einen Vortrag von 20 Bildern gefühlte 700 Klicks tätigen zu müssen - diese Anzahl hat sich dank Deiner Anleitung nun um einiges reduziert :alright:


    Also noch mal ein großes Danke :sun::sun::sun:


    Viele Grüße
    Gerd

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.