Hallo, Besucher der Thread wurde 12k aufgerufen und enthält 68 Antworten

letzter Beitrag von Josef-08 am

Die ersten Morcheln...

  • Hallo Pilzfreund50,


    irgendwie kenne ich Deine Bilder. Die habe ich schon woanders bewundert :)
    Evtl. im Naturforum? Oder hast Du hier vorher unter einem anderen Nick geschrieben?


    Der Fund ist auf jeden Fall unverschämt und grenzt für mich fast an Körperverletzung!!! Ich möchte auch welche finden!! :crying:


    Vielleicht kannst Du den Sand mit einem Druckluftspray wegpusten ;)


    LG,
    Kuschel


  • Hallo Pilzfreund50,


    irgendwie kenne ich Deine Bilder. Die habe ich schon woanders bewundert :)
    Evtl. im Naturforum? Oder hast Du hier vorher unter einem anderen Nick geschrieben?


    Liebe Kuschel,


    die Bilder sind von Bernhard und nicht vom Pilzfreund50:D:D.


    Viele Grüße


  • [hr]


    Bild vom 16.4. 2011

  • Hallo Karl,
    entschuldige bitte, dass ich erst jetzt auf Deine Frage gestoßen bin - ich hab mit den Becherlingen null Probleme. Ich wasche sie kurz in kaltem Wasser, sie nehmen bei weiten nicht soviel Wasser auf wie ander Pilze. Danach trockne ich sie "papiertrocken" mit meinem Dörrex. Wie bei den Steinpilzen oder den Morcheln verlieren sie nicht am Geschmack, im Gegenteil.
    lG, Bernhard

  • hallo zusammen
    ich steh auch schon in den startlöchern und kann es kaum noch abwarten
    also bei uns wachsen sie zuerst im wald und später auch bei mir vorm haus auf dem rindenmulch
    ich würde mal sagen das morcheln ist vergleichbar mit einem goldrausch
    denn kaum hast du die erste gesehen ist es um dich geschehen
    jedes mal wenn ich die erste sehe geh ich vor ihr in die knie mach ein paar fotos uuuuuuuuuund dann kommt der morchelduft,,,,,,,,,,,es gibt zu dieser jahreszeit einfach nichts schöneres
    dann kommen die dicken steaks auf dem grill mit morcheln garniert
    ooooooooooooooooooh ja
    ich muss los

  • Hallo Didi,


    einen acht Jahre alten Beitrag wiederbelebt und nach sieben Jahren zurück im Forum - da sage ich doch gern hallo.

    Ich hatte zwar vor, erst mitte April nach "meinen" Morcheln zu schauen, nun werde ich den Termin wohl vorverlegen.

    Falls dann noch keine Ausgangssperre herrscht ==Gnolm11


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • wir in der Pfalz sind immer früh dran.letztes jahr 28.3 . jede menge .aber jetzt scheint es los zu gehen .

    gehe morgen und am samstag noch mal los bevor man nicht mehr raus darf.

    ich denke die übertreiben etwas.an mrsa gehen allein bei uns jedes jahr 20000 und mehr

    an grippe auch .an rauchen Alkohol,verkehr,krebs,usw gar nicht gedacht.

    es werden einige vorerkrankte gehen vielleicht erwischt es mich auch aber am ende des Jahres werden es wohl soviel wie jedes jahr.

    schauen wir das es uns nicht erwischt

  • Hallo Didi,


    Glückwunsch zum Fund! Aus welcher Ecke kommst du?


    Liebe Grüße,

    Rotfuß

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • ich denke die übertreiben etwas.an mrsa gehen allein bei uns jedes jahr 20000 und mehr

    an grippe auch .an rauchen Alkohol,verkehr,krebs,usw gar nicht gedacht.

    es werden einige vorerkrankte gehen vielleicht erwischt es mich auch aber am ende des Jahres werden es wohl soviel wie jedes jahr.

    schauen wir das es uns nicht erwischt

    GriasDi Didi,

    es geht nicht darum ob es uns erwischt, sondern darum wie schnell es uns erwischt.

    Es geht darum, ob am Ende 0,5% sterben, oder 5%.

    Es geht darum, ob jeder Schwerkranke bestmöglich intensiv behandelt werden kann, oder ob man am Ende aus 10 Schwerkranken die 2 raussuchen muss, wo man die besten Chancen sieht sie durchzubringen.

    Nix für unguad, aber Du hast nicht verstanden um was es geht.

    Ich weiß das gehört nicht in dieses Forum, aber darauf musste ich einfach antworten.

    An besorgten Gruaß,

    Werner

  • Servus Werner!


    Doch, das darf man ruhig hier so schreiben. Blöd nur, daß ich nur einmal dafür auf diesen ominösen Laik - Knopf klicken kann.

    So genau sollte der Plan sein, also eben die Übertragung so zu verlangsamen, daß wir nicht an die Grenzen stoßen bei der Behandlung der schweren Fälle.
    Dazu lohnt sich eine gewisse Vorsicht, denn auch wenn man selbst vielleicht mit kaum mehr als einem lästigen Hussten durchkommt, kann man das an andere (und da vor allem die Lieben in der Familie) übertragen, die es vielleicht schwerer erwischt.

    Kleine Ergänzug, unisono so proklamiert von allen Medizinern und Virologen, die so ein wenig Ahnung vond er Sache haben: Raus und in den Wald oder irgendwie an der Luft und an der Sonne bewegen ist definitiv gutt!!! Nur bitte eben nicht Keime austauschen dabei, also nicht in Massenveranstaltungen, oder mit Öffis raus in die Natur fahren. Abstand halten zu anderen Leuten. Dann ist alles in Ordnung, und tut sogar der eigenen Gesundheit (und damit uns allen) durchaus gut.
    Merke: Morcheln haben kein Corona.

    Und ich glaube, das war es auch, was Didi sagen wollte: Raus in den Wald ist nicht das Problem. Gedrängel im Geschäft, in der Bahn oder auf der Straße ist das Problem.


    Achja, schön zu wissen, daß es hier schon los geht. Hätte ich nicht erwartet, nachdem die Giftlorcheln in der Viernheimer Heide noch so klein sind.
    Aber ich habe schon eine viel zu gute Vorstellung, wo genau die zuletzt gezeigten Morcheln her kommen. Aber keine Angst, ich gehe da nicht hin. Nicht in diesem Jahr jedenfalls. :gzwinkern:

    Es gibt ja viele, spektakuläre Plätze hier in der Region...



    LG, Pablo.

  • Hallo zusammen,


    Ich denke, dass es niemanden zu verübeln ist, die Situation falsch einzuschätzen, nachdem über Wochen propagiert wurde, Händewaschen reiche aus und alles wäre nicht schlimmer als eine Grippewelle (auch als längst genug Daten verfügbar waren, um die Konsequenzen abzusehen).


    Ich habe auch schon Stimmen gehört wie "in China ist es ja auch annähernd glimpflich unter Kontrolle gebracht worden", aber das ist eben nur mittels extrem harter Maßnahmen gelungen. Von allein werden die Infektionen (und die Todesfälle) hier nicht zurückgehen, im Gegenteil, sie werden noch viele Tage exponentiell ansteigen, bevor der Effekt der kürzlich eingeführten Maßnahmen überhaupt sichtbar werden kann.


    Dieser Artikel hier erklärt das ganz gut:


    https://medium.com/@tomaspueyo…ple-will-die-f4d3d9cd99ca


    (Übersetzung ins Deutsche ganz unten auf der Seite)


    In diesem Sinne: ja, geht raus (ohne jemanden zu gefährden), solange das noch möglich ist. Ich würde mich über Ausgangssperren wie in Italien oder Spanien allerdings nicht wirklich wundern, sondern sie im Gegenteil für angemessen halten, weil absolut nicht zu kontrollieren ist, wer allein in den Wald geht und wer sich mit Freunden zum geselligen Beisammensein trifft, weil die Kneipen doch geschlossen haben.


    Fein, dass unser Stammtisch virtuell ist!


    LG, Craterelle

  • Tolle Morchelfunde! ==morchel

    Ich habe leider noch nie welche gefunden und kenne hier rund um Hamburg auch keine Stellen, wo ich suchen könnte. Selbst wenn man soweit informiert ist, welche Bedingungen Morcheln brauchen, weiß man ja noch nicht zwangsläufig wo man die Bedingungen in seiner Nähe antrifft. Wie seid ihr denn da vorgegangen? Einfach verschiedene Stellen angefahren nach dem Motto „trial and error“?


    LG

    Sandra

  • Ahoj, Sandra,


    du betrittst den Bereich zum Teil jahrelanger Aufsuche morchelträchtiger Orte,

    viel Herumgefahre, einige zufällige Funde, meist zu spät, und, und, und...

    Alles nicht einfach.

    Was ich sagen kann: alte Obstbäume (Apfel, Kirsche)

    sind vielversprechend,

    ich habe dort schon Käppchen, Spitz- u. Speisemorcheln gesehen.

    Ergo: schau Dich um.


    LG

    Malone

  • Vielleicht kauf ich mir ne Drohne mit Morchelsuchfunktion, die automatisch bei Funden einen Google Maps Standort auf mein Handy sendet, das sich dann wiederum automatisch mit dem Navi meines Autos verbindet, das mich dann autonom zur Morchelstelle fährt...das wäre doch mal n Service 🤪

  • Hallo liebe Pilz-Freunde. Ich bin neu in diesem schönen Forum gelandet, aus aktuellem Anlass: ein größerer - wie ich hoffe - Spitzmorchel-Fund in Niederösterreich. Bin Pilz-Neuling und hoffe, dass es keine giftige Lorchel ist <X Könntet Ihr als Fachleute den Fund einmal kritisch unter die Lupe nehmen (s.Foto) und mir einen Tipp geben, ob es sich um ein geeignetes Abendessen handelt? :/ In Corona-Zeiten ist ja wieder mehr Selbstversorgung angesagt. Viele Grüße!

  • Ahoj, sehr richtig,

    hier sind nur Spitzmorcheln abgebildet.

    Aber Verzehrfreigabe via Internet gibt es nicht.


    LG

    Malone

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.