Funde der letzten Wochen

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 612 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Navajoa.

  • Hallo,


    nach längerer Zeit möchte ich euch wieder einmal meine Funde der letzten Wochen zeigen. Die Ausbeute ist für die Jahreszeit recht ordentlich.


    Agaricus bitorquis - Stadtchampignon



    Agrocybe praecox - Voreilender Ackerling



    Artomyces pyxidatus, die Becherkoralle als Perser



    Calocybe gambosa - Mai-Schönkopf



    Coprinellus micaceus - Glimmertintling



    Die beiden Arten, die ich nicht auseinanderhalten kann: Cortinarius suberythrinus unter Espe



    und Cortinarius vernus unter Birke



    Entoloma clypeatum - Schildrötling



    Flammulina velutipes, der Samtffußrübling Mitte Mai =O



    Kretzschmaria deusta - Brandkrustenpilz, ebenfals ein Perser



    Kuehneromyces mutabilis - Stockschwämmchen am selben Stumpf



    Laetiporus sulphureus - Schwefelporling



    Lycogala epidendrum - Blutmilchpilz



    Lycoperdon utriforme - Hasenbovist



    Morchella conica agg., die Spitzmorchel. Da sollen sich andere um den genauen Namen kümmern.



    Neoboletus erythropus, Flockis in allen Altersstufen



    Psathyrella candolleana - Behangener Faserling



    Russula ionochlora - Papageientäubling



    Suillellus luridus, Netzhexen auch in allen Altersstufen



    Hier ist sogar eine ohne erkennbares Netz



    und vermutlich Tricholoma scalpturatum, der Gilbender Erdritterling



    Ein paar Flockis habe ich mir heute mitgenommen.



    Es gab auch noch Becherlinge von denen ich keinen blassen Schimmer habe.



    Ich hoffe, dass euch meine Präsentation gefällt und verabschiede mich bis zum nächsten Mal.


    VG Jörg

  • Ahoj,


    schöne "Strecke"

    und Glückwunsch zu den "Persern"!


    LG

    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109

  • Naja, vielleicht waren es ja nur Zufallsfunde….. g:D

  • Hallo,

    und schon gehts wieder los…. Leute, wir können uns ab jetzt das posten wieder sparen, Jörgs Neidpark hat geöffnet

    macht das blos nicht. Es ist doch nur ein Drittel von dort. Meine Nachmittagstour im Wald brachte übrigens gar nichts.

    Naja, vielleicht waren es ja nur Zufallsfunde

    Bei mir sind alles Zufallsfunde aber auch das blindeste Huhn findet manchmal ein Korn, äh einen Pilz.


    VG Jörg

  • Hallo Jörg,


    schöne Funde hast Du da.


    Mit Erdritterlingen kann ich auch dienen. Hexen oder andere Röhrlinge sind nicht zu sehen...


    Gestern hatte ich 2 °C, meine Wiese im Garten war weiß.


    Und ich konnte gestern im Plauener Park das Zweiblatt finden:





    Grüße,

    Steffen

  • Hallo Jörg!

    Wahnsinn, was Deine Gegend schon wieder hergibt! Ich bin beeindruckt!

    LG Hilmi

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (100 - 10 fürs APR 2020 = 90 - 15 APR 21 = 75-10 APR22= 65-5 Rätsel-Gedicht= 60)

  • Naja, vielleicht waren es ja nur Zufallsfunde….. g:D

    Wie das eben so ist, mit den Zufällen ^^

    Schicke Funde, die vielen schönen Hexen, der Rest ebenfalls.

    Die Samtfußrüblinge, manche finden jetzt Maronen, das wird ein spannendes Jahr, da werden noch einige zufällige Funde kommen.

    Glückwunsch.


    LG

    Daniel

  • Hallo,


    nun geht es auch hier los.


    Dazu eine Hexe, welche halb Flocken und halb Netz hat.




    Die Fresspilzsammler sind auch schon unterwegs. Pilze längs halbiert, 2 Maden drin – hingeschmissen. Was ich das hasse, wenn so halbierte Pilze rumliegen...



    Grüße,

    Steffen

  • Hallo Jörg,


    ja, die Hutfarbe und Statur spricht für S. l.


    Der Pilz war komplett madig, aber wie. Die Täublinge auch madig wie sonst was.


    Grüße,

    Streffen