Pilzlertreffen im Schwarzwald - 30.9. bis 3.10.2022 🍄🌧☔️🍄

Es gibt 29 Antworten in diesem Thema, welches 4.377 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Zimtsternchen.

  • Hallo Ihr Lieben!


    Jetzt ist es schon wieder 9 Tage her, dass sich zwei Hand voll Foris auf den Weg machten, um bei bestem Pilzlerwetter den Schwarzwald unsicher zu machen…


    Alis, Irisle und Dodo bildeten sozusagen das Orga-Team und fanden eine Unterkunft direkt auf dem Feldberg, machten eine Vorexkursion etc.

    An dieser Stelle noch einmal ganz lieben Dank an Euch!


    Am Freitag, bei herrlichstem Sonnenschein also trudelten die Teilnehmer nach und nach ein. Das finde ich immer einen der schönsten Momente, bekannte Gesichter wiederzusehen und neue Gesichter kennenzulernen. Obwohl, wirklich „neu“ waren Peter und Matthias nicht für mich, da ich sie schon an zahlreichen Mittwoch-Abenden beim Online-Meeting kennenlernen durfte.


    So zum Beispiel sah meine Anfahrt aus, Auszug aus meinem Skizzenbuch


    Am Sonntag stellte sich sogar noch ein „Special Guest“ ein, aber dazu später mehr. :)


    Also verteilte man sich auf die Wohnungen, wie geplant und es wurden Taschen eingeräumt, Pilzkörbe gestapelt, Mikroskope aufgebaut, Kühlboxen mit Leckereien hereingeschleppt und Uuuuunmengen von Brot eingelagert. Wir hätten eine Kompanie damit durchfüttern können. (Gnihihihiii)


    Dodo, Alis und Irisle bekochten uns mit Leckereien, viele tolle Gelees, Marmeladen und andere Brotaufstriche fanden ihren Weg aufs Frühstücksbuffet und Kekse aller Art gab es zum Knuspern. Natürlich gab es auch genügend flüssige Nahrung… von Mineralwasser über Trauben- und Hollersirup bis zu Gin-Tonic, Bier und Wein. (Ich glaube, Gnolmi hat sich daran bedient, weil die Kekse sonst schon am ersten Tag leer gewesen wären)


    Die Haushalts-Arbeit war leider recht unausgewogen verteilt, dafür möchte ich mich bei Irisle an dieser Stelle noch einmal entschuldigen, beim nächsten Mal gibt es einen Putzplan. ==Pilz26

    Unser Norbert hatte sogar die Gitarre mitgenommen, damit wir am Abend ein bisschen musizieren konnten. ==Premiere


    Trotz eines Abschlusses mit großem Schrecken (dazu später) fand ich das wieder einmal ein tolles Treffen mit wunderbaren Menschen, ich hätte gerne noch einen Tag oder zwei drangehängt.


    Hier eins meiner Fotos vom Sonntag, Pilzler schrecken vor nichts zurück, nicht mal auf dem Waldboden knien bei strömendem Regen.


    So, Ihr Lieben, nun freue ich mich auf Eure Beiträge zu diesem Treffen. Es fehlt ja noch so viel: die Mikroskopie mit Peter, Fundlisten, Fotos von pudelnassen Foris, vom Frühstück und Abendessen und und und


    Liebe Grüße,

    Eure Tuppie


    P.S.: Was mir gerade aufgefallen ist: wir haben überhaupt kein Gruppenfoto gemacht, aaaaah!

    Aber vielleicht wird ja jeder mal auf unseren gesammelten Fotos erscheinen. :)


    P.P.S.: In Ermangelung des Gruppenfotos hier eine Liste der Teilnehmer

    Alis und Irisle

    Dodo

    DaSchwammalmo

    Norbert.S

    Peters

    Safran

    Zimtsternchen mit Vanillekipferl

    und Tuppie


    Als Special Guest kam Pablo vorbei

    und Walter war in unseren Gedanken und telefonisch mit von der Partie :)

  • Hallo Tuppie,


    schön, dass du den Anfang gemacht hast.

    Ja, es war ein sehr schönes Treffen! Alles tippitoppi, nur das Wetter wäre verbesserungswürdig gewesen. Es war so nass (und ar.chkalt), dass ich mich beim Mikroskopieren mehr auf die im Wasser vorkommenden Lebewesen konzentriert habe als auf die Pilze. Aber Algen sind ja nicht sooo weit weg von Pilzen.


    Zieralge Micrasterias sp.


    Augentierchen Phacus sp.


    Mit dem Mikroskop kann man eben nicht nur Pilzsporen betrachten. :)


    Ich möchte mich nochmals bei allen Teilnehmern bedanken für die freundliche Aufnahme und den wirklich harmonischen Aufenthalt!


    Liebe Grüße

    Peter

  • Hallo Peter!

    Wie schön, Du hast Deine hübschen Zieralgen gepostet!


    Ja, das war für mich auch ein Highlight, durch Peters wunderbares Mikroskop schauen zu können, nach entsprechender Vorarbeit und kundiger Anweisung von Peter.


    Die kleinen Schönheiten, die ich da zu sehen bekam, animierten mich zum zeichnen. :sun:


    Eine Mondalge mit Zwergenstübchen 😍


    Und noch eine, bzw. ein Viertel davon, siehe oben in Peters Beitrag



    Besonders schön fand ich auch, dass wir mit unserem Walter sprechen konnten, schließlich waren wir ja in seinem Märchenwald unterwegs! Und als wir an seinem Weckle-Baumstamm vorbeikamen, haben wir ihn angerufen.


    Ich weiß nicht, ob ich den richtigen Baumstamm fotografiert habe…




    Hier noch ein Foto von der Exkursion vor ein paar Jahren, als Walter uns mitgenommen und eine Runde Weckle ausgegeben hatte

  • Klasse Auftakt, Tuppie! :thumbup:

    Den Mann mit Hut kenne ich doch... :)

    Ich freue mich auf weitere Beiträge!


    An dem WE war ich mit Matthias (Mreul) unterwegs. Man kann leider nicht überall sein. :(

    Bericht ist bereits fertig und folgt, wenn etwas mehr Ruhe im Forum eingetreten ist.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72

  • Hallo Tuppie, - und Teilnehmer vom „Pilzlertreffen Feldberg 2022“

    Lieben Dank für Euren überraschenden Telefonkontakt, vom 02.10.22, vom legendären

    WeckleBaumstamm! Fest eingeplant, war eigentlich ein Überraschungsbesuch für einen Tag, bei und mit Euch! Sorry, hab ich terminlich leider versemmelt😭

    Von einer Vorexkursion von Mitte September, ein paar Impressionen, da ist auch der „richtige“ Baumstamm zu sehen!

    Liebe Grüße Walter

    Walter

  • Hallo zusammen,

    Ich habe ja eigentlich nur Videos gemacht , aber trotzdem mal 3 Bilder.

    Aus dem Wohnzimmerfenster :


    Und unterwegs.

    Allerdings haben wir es versäumt ein Gruppenbild zu machen :thumbdown:


    Aber die reichlichen Funde wurden schon untersucht :


    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo miteinander



    Es war wunderschön am Feldberg, vier unvergessliche Tage liegen hinter uns. Wobei jeder Tag für sich unvergesslich war.



    Tag 1: Tag der Anfahrt mit herrlichem Sonnenschein. Da konnte man die schöne Landschaft bestens genießen.


    Tag 2: Tag des Regens. Regen von früh bis spät. Nichtsdestotrotz haben wir es geschafft, die kleine Regenlücke bestmöglich auszunutzen.


    Tag 3: Tag des Special-Guests. Es war ein besonderes Erlebnis, mit ihm mal durch die Wälder zu streifen, seine Expertise zu den gesammelten Pilzen zu hören, und auch einfach mal nur so mit ihm zu quatschen. Ach ja, traumhaftes Pilzwetter gab es auch. Doch das waren wir inzwischen gewohnt.


    Tag 4: Tag der unliebsamen Überraschung. Zum Glück schien es dann doch halbwegs glimpflich verlaufen zu sein. Doch der Schock war schon groß, als wir die Nachricht erhielten. Wohl auch deswegen war der Feldberg dicht im Nebel eingehüllt. Weiter unten zeigte sich dann prächtiger Sonnenschein, der bis nach Hause anhielt. Trotzdem war dieser bis zum Erhalt der ersten vorsichtigen Entwarnung immer noch etwas eingetrübt.



    Das Essen war einfach nur göttlich, die Organisation hervorragend und auch das Miteinander einfach nur toll. Generell hätte ich gerne mehr mitgeholfen, sei es beim Essen machen, Abwasch, oder sonst wo. Aber es herrschte ein derart reges Gewusel, dass ich teilweise nicht wusste, was ich machen sollte, außer im Weg zu stehen. :gpfeiffen:


    Was Peter und Alis aus ihren Mikroskopen herausholten, hat mich ebenso imponiert, wie Norberts Gitarrenspiel. Große Klasse, Jungs. :gbravo:



    Generell mag ich ja Pilzdüfte. Auch die etwas strengeren. Aber was sich da von der Ausstellung auf der Heizung im Gemeinschaftsraum zusammenbraute, das war schon eine besondere Marke. :grofl:



    So, jetzt habe ich das oben geschriebene mehr oder weniger nochmal alles wiederholt. Aber was sollte ich sonst schreiben? Es war halt mal so. :gzwinkern: Gibt's eigentlich noch Brot?



    Bilder habe ich auch gemacht, aber - warum auch immer - nur zwei...



    Die letzten Sonnenstrahlen des gesamten Wochenendes boten ein geheimnisvolles Lichtspiel. Halbwegs konnte ich dieses einfangen.



    Dann hatten wir ja noch Helmkreislinge gefunden. Es ist immer was schönes, eine Art vor sich im Wald zu sehen, die man noch nicht hatte.



    Danke euch allen nochmal für die schönen Tage. Ich freue mich schon aufs nächste Treffen, vielleicht ja schon 2023.


    LG Matthias

    107 Chipse vor APÄ 2022

    ./. 15 Chipse Meldebüah 2022

    + 6 Chipse beinahe Punktlandung

    ./. 10 Chipse Meldebüah APÄ 2023

    = 88 Chipse

    + 3 Chipse weil am nächsten bei 200

    + 3 Chipse Sozial-Phal Hiasls Berührungsängste beim Spitzschuppigen Stachelschirmling

    + 2 Chipse Phor-Pfeld-Phal Teller mit Gulasch kurz vorm Würzigen Tellerling

    ./. 3 Chipse an ipari fürs Aufspüren des brillenwürdigen Phales

    = 93 Chipse



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Da_Schwammalmo ()

  • Aaaalllooo iah alle!


    Hia is eua Gnolmi.

    Ich wolld auchma was schreibe üba das Wochenende im Schwatzwald.

    Gnuppie is so lieb gewese, dass sie mich mitnomme hat. East im WZ-Auto, dann im MKK-Auto, da is dann Noabeat gefahre.

    Aba da inn Schwatzwald waa sooo viel nasses Wetta, da hab ich übalegt, Gnolmi lieba drin bleibe tut, bei Kekse, unnGaans viel Brot mit Maamelade. ==Gnolm7 Gnihihiiii, ham die gaahnet sehen, dass da am Mittach so viele Krümel liegen.

    Leida hat unsa lieba Walta es net geschafft zu uns ins Feldbeaghaus, waa aba auch echt Sch…wetta!

    Aba ich hab an ihn gedacht ==Gnolm26 Hia ma ein Bild vom letzde mal, is mein Freund, da Walta!



    Unn jetz, damit da Suku-Micha net zu navös wiad: Wa am letzde Tach, da kam Zimtsteanchen zum Frühstück un hat eazehlt, dass die aame Safran in der Nacht ganz arg gestüazt is, bei der Suche nach einem Lichtanknips-Schalta.

    Un sie hat gaaanz aarg Schmeaze habt. Aba zum Glück kam dann beim Aaazt raus, das nix kaputtgegange is. Da waan alle gans ealeichtat.


    So, un jetz geh ich wieda Kekse futtan, maa gucke, ob Gnuppie genug einkauft hat.


    Schüsssiii, Eua Gnolmi

  • Heee, Gnolmi! Finger weg von meinem Tablet! Überall Kekskrümel und Marmeladenfinger-Abdrücke…


    So, das kleine Staubpelzchen ist mit essen beschäftigt, jetzt kann es hier wieder mit normalen Beiträgen weitergehen.


    Aber ich muss ihm rechtgeben: wir sind alle heilfroh, dass der lieben Safran nichts Ernsteres passiert ist!


    Liebe Grüße,

    Tuppie

  • Hallo Schwarzwald-Gruppe,


    die Bilder mit diesem bunten Kapuzenmenschen sehen ja lustig aus. Gut zu lesen, dass Safran einigermaßen glimpflich davon gekommen ist. An dieser Stelle auch von mir eine gute Besserung für jedwede Blessur. Aber immer noch bleibt der cliffhanger mit dem ominösen Besuch. Ich bin so aufgeregt... ==Gnolm22


    LG Michael

  • Es war so nass (und ar.chkalt), dass ich mich beim Mikroskopieren mehr auf die im Wasser vorkommenden Lebewesen konzentriert habe als auf die Pilze. Aber Algen sind ja nicht sooo weit weg von Pilzen.

    Peter hat mich da schon seit längerem etwas angefixt. Leider sind die Tierchen im Wasser oft flnker als Pilze und entziehen sich auch mal der Ablichtung.

    Und um zu zeigen, wie gut Peter beim Ablichten ist, hier zwei Schnappschüsse von mir: (unbearbeitet)

    Mit dem Handy durchs Okular:



    Und dann noch mit dem 30er Makroobjektiv durch das Okular (habe keinen Kameraanschluss).



    Das geht auch mit meinen Mitteln etwas besser, aber man muss es eben können.
    Hut ab vor Peter.

  • Hut ab vor Peter.

    Oh, ja. Jetzt erst recht.

    ==Pilz24

    107 Chipse vor APÄ 2022

    ./. 15 Chipse Meldebüah 2022

    + 6 Chipse beinahe Punktlandung

    ./. 10 Chipse Meldebüah APÄ 2023

    = 88 Chipse

    + 3 Chipse weil am nächsten bei 200

    + 3 Chipse Sozial-Phal Hiasls Berührungsängste beim Spitzschuppigen Stachelschirmling

    + 2 Chipse Phor-Pfeld-Phal Teller mit Gulasch kurz vorm Würzigen Tellerling

    ./. 3 Chipse an ipari fürs Aufspüren des brillenwürdigen Phales

    = 93 Chipse



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

  • Und mein Mykologischer Höhepunkt kam auf dem Heimweg. Da schien ja wieder die Sonne!
    Einen kleinen Umweg über Thurner und St. Märgen auf der Suche nach Saftlingswiesen. So richtig fündig sind wir da nicht geworden.

    Aber aus dem fahrenden Auto heraus - als Beifahrer wohlgemerkt - habe ich auf einer Wiese was gelbliches entdeckt und Irisle zum Wenden genötigt.

    Und das hat sich gelohnt. An einem Hang auf einer Kuhweide ein persönlicher Erstfund.


    Auf begrenzter Fläche auf der großen Weide standen gut ein Dutzend solcher Büschel und auch Einzelexemplare herum.
    Ein "Siegerfoto" habe ich dabei nicht zustande gebracht, aber das nur am Rande. Obiges ist aus dem Handy. Mit der Kamera hatte ich einen Grashalm übersehen.

    Eine angepeilte Saftlingswiese im Feldberggebiet hat bei der Vorexkursion leider nichts her gegeben. Nur schnöde Steinpilze und Fliegenpilze unter Fichten.

  • Die von mir vorgesehene Wanderung den Wasserfallsteig hinab ist auch in das Wasser ge-fall-en.


    Bei der Vorexkursion gab es in dem anvisierten Buchenwald auch mehr Steine als Pilze und der Weg liegt teilweise im Naturschutzgebiet.

    Wir hatten den Wasserfall überall!

  • Ach ja , nur ganz kurz :

    https://youtu.be/V7EwSrLL3l0

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Servus!


    Oha, die Gefahr von verwinkelten Schwarzwaldhäuschen im Dunkeln wird in der Tat vielfach unterschätzt. Gut, daß nichts Schlimmeres passiert ist! :thumbup:


    Andere Gefahren stehen dann dort, wo sie eigentlich nicht hin gehören, nämlich im sauer - kristallinen Bergnadelwald... Aber vielleicht hat da auch jemand einen Eimer Kalk verschüttet.


    Wer findet den fehler:


    Kleiner Hinweis: Es ist mit von der Kamera verschluckten gelbtönen zu rechnen.



    Lg; pablo.

  • Hallo Ihr Lieben!

    Als ich gestern meinen Briefkasten leerte, war ein kleiner Polster-Umschlag dabei.

    Drin war ein USB-Stick mit einem Film vom Schwarzwald-Treffen.

    Was für eine schöne Idee! Ganz herzlichen Dank lieber Norbert! :sun:

    Liebe Grüße,

    Tuppie

  • Hallo ihr


    Ich habe heute das gleiche gefunden.

    Vielen lieben Dank, Norbert.


    LG Matthias

    107 Chipse vor APÄ 2022

    ./. 15 Chipse Meldebüah 2022

    + 6 Chipse beinahe Punktlandung

    ./. 10 Chipse Meldebüah APÄ 2023

    = 88 Chipse

    + 3 Chipse weil am nächsten bei 200

    + 3 Chipse Sozial-Phal Hiasls Berührungsängste beim Spitzschuppigen Stachelschirmling

    + 2 Chipse Phor-Pfeld-Phal Teller mit Gulasch kurz vorm Würzigen Tellerling

    ./. 3 Chipse an ipari fürs Aufspüren des brillenwürdigen Phales

    = 93 Chipse



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.