Hallo, Besucher der Thread wurde 355 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Norbert.S am

Musste mal raus

  • Ja , heute musste ich mal raus , war unbedingt nötig.

    Bischen diesig aber egal , Kamera um und ab.

    Schon am Ortsrand was neues : Die Eiche mit dem Feuerschwamm wurde aus Sicherheitsgründen abgesägt .

    Der Feuerschwamm mit Spechtloch darunter blieb als Habitatsstamm erhalten.


    Die Mönchsköpfe im Buchenwald fallen langsam in sich zusammen :


    Auf Ästen und Stöckchen ist viel zu finden.

    Reibeisen-Rindenpilz ?


    Die Spaltblättlinge auf Totholz haben schon die Winterpullover an.

    Bei dem Schmuddelwetter fühlen sie sich aber wohl :


    Jetzt auf die Wiese , sieht ziemlich leer aus , aber als ich kam flüchteten schneller als ich die Kamera rausbekam

    eine weiße Damhirschkuh mit braunem Nachwuchs.


    Wenn man sich bückt ist die Wiese allerdings nicht mehr ganz so leer :


    Saftlinge gabs wenige , aber hunderte Jungfernellerlinge.

    In der Buschreihe eine umgefallene Weide :


    Besiedelt mit Flechten und diversen Pilzchen.

    Diese Porlinge kann ich noch nicht einordnen :


    Und von unten :


    Der Blick richtung Rhein-Main ist heute etwas vernebelt :


    Auf einem alten Buchenstamm ausser verschwärzten Kastanienbraunen Stielporlingen (Tuppie hatte sie letztens fotografiert)

    Jede Menge Gifthäublinge - hier ein Stackversuch :


    Birkenporlinge hätte ich Körbeweise ernten können :


    Der See liegt grau und trübe , na ja , November :


    Die Wildschweine haben eifrig gewühlt :


    Die Frostschnecklinge lassen sich davon nicht bremsen :



    Die Amiant-Körnchenschirmlinge fühlen sich auch wohl :


    An einem ziemlich toten Baum -wahrscheinlich Erle - ziehen sich meterhoch diese markstückgroßen Fruchtkörper.

    Ich schätze mal : Klebriger Schleierseitling :


    Und dann wieder raus aus dem Wald.

    Am Waldrand hat vor vielen Jahren jemand sein Gerät stehen lassen und gesagt : Ich bin fertig :


    So , fertig bin ich jetzt auch.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Schöne Bilder, Norbert!


    Deinen Porling an der gefallenen Weide kannst du mal mit Gloeoporus dichrous vergleichen!


    LG Rudi

    aktuell vor dem APR21: 8 Punkte... Eintritt: 8-5= 3 Punkte - inzwischen durch Stummmalus 3-5= -2 Punkte

    Platz12 : +4P, Segmentwette: +4P, Pltzierungswette: +10P= 16 Chips

    wp.markones.de

  • Hallo Norbert!

    Schöne Tour, danke fürs Mitnehmen!

    Ich wäre auch lieber rausgegangen heute, als im überheizten Büro zu sitzen.

    Na, hole ich am Wochenende nach.


    Da Du die Stielporlinge erwähnst, weiß ich sogar, wo die Häublinge wachsen.


    Liebe Grüße,

    Tuppie

  • Hallo, Norbert!


    Wenn das Substrat von dem "bunten" Porling Nadelholz gewesen sein sollte, müsste man noch mit Skeletocutis amorpha (Orangeporiger Knorpelporling) vergleichen. Aber ich denke, es wird auf Werners Tip hinauslaufen (Zweifarbiger Porling = Gloeoporus dichrous), denn erstens passt das so vom Gesamteindruck noch besser, und zweitens sieht das Holz gar nicht nadelholzig aus.


    Der Zwote (Rindenpilz mit Reibeisenstruktur) müsste unters Mikro. Da kommen mehrere Optionen in Frage. Wenn das Substrat Eiche ist, dann mit hoher Wahrscheinlichkeit Radulomyces molaris, aber auch Basisioradulum radula kann auf etlichen Substraten vorkommen, sowie einige recht seltene Arten, die auch so aussehen können, wie zB Phanerochaete raduloides.



    LG; Pablo.

  • Hallo Rudi,

    Danke , werde vergleichen , aber erst Morgen. Der liegt im Kühlschrank gut bis ich das Mikro anwerfe.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.