Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k aufgerufen und enthält 20 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Besuch von Beorn

  • Moin zusammen,


    vorletztes Wochenende hatte ich wieder mal das Vergnügen, Pablo bei mir aufnehmen zu dürfen! :gbravo:

    Durch Corona hatten wir uns schon 2 Jahre nicht mehr gesehen, da war es bitter nötig uns wieder mal zu Treffen!!!

    Wenn ihr jetzt tolle Pilzbilder erwartet, muss ich euch leider enttäuschen, denn ich bin nach wie vor Pilzesser und Pablo is da eher der Pilzfotograf und wird sicher dann später tolle Fotos einfügen!

    Beginnen wir am Freitag Abend, als Pablo angekommen ist haben wir natürlich erst eine Kleinigkeit zu uns genommen!

    Kann den armen Bub ja net verhungern lassen g:D

    Dann ging es früh Morgens bei Tagesanbruch in den Wald. Pablo, Anja (kiwitorres) und ich!

    In meinem alter muss man schon schauen, dass die Begleitung auch für Notfälle in der Altenpflege geeignet ist deshalb hab ich einen ehemaligen Rettungssanitäter und eine Physiotherapeutin gewählt, falls ich dann einen Unfall im Wald haben sollte, renkt mich Anja ein und Pablo schleppt mich dann aus dem Wald :gbravo::gbravo:

    Theoretisch kämen jetzt viele Bilder von , natürlich Speisepilzen, aber ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich nicht wirklich viel fotografiert habe :gomg: deshalb beginnen wir mit kleinen gelben Pilzen deren Namen wir uns nicht merken konnten :gnicken:


    Anja war der Meinung dass ich mich ziemlich gut mit Pilzen auskenne! Da kannte sie Pablo noch nicht :gnicken:

    Für euch mögen die gelben wasauchimmerweißichfürPilze äußerst interessant sein, für Anja und mich war das nicht wirklich genau so :gnichttraurig:

    Was für Anja sicher auch überraschend war, ist die Stellung in der man Pilze fotografiert :glol:


    gefunden haben wir natürlich auch was, aber net einzeln fotografiert!




    Und Pablo hat auf ausdrücklichen Wunsch einer sehr netten Pilzfreundin aus Norddeutschland auch in die Handy Kamera, Pilze erklären müssen, entschuldigt den Amateurfehler (Hochkant) :gomg:

    Pablo erklärt: Kupferschuppiger Dickfuß - YouTube

    Pablo erklärt: Mönchskopf - YouTube

    Das war der erste Tag, 21500 Schritte, ich war platt!

    Am 2 Tag sind wir dann in ein anderes Waldstück und wie üblich hatte Pablo natürlich wieder eine andere Sichtweise wie ich, er freute sich über die Korallen



    und ich über das gelbe Sträßle hinter den Korallen :gcool:

    enschuldigt die Bildqualität!



    auf jeden Fall gab es au was für mich :gbravo:



    Pablo, für dich hab i au no a Bild von gestern, glaub du hast jemand angesteckt, da Anja auch bösartig werden kann sag ich natürlich über die Haltungsnoten nix :girre::glol:



    So, das wars dann :gwinken:


    LG Peter

  • Hallo Peter


    Danke für den schönen Bericht. :)

    Pablo gehört zu jenen, mit denen ich liebend gerne mal durch die Wälder streifen würde.

    Zumindest weiß ich jetzt, wie er aussieht, sogar in bewegten Bildern.

    Nur,...

    einen Apfelzwerg hatte ich mir immer anders vorgestellt... :D


    LG Matthias

    98 PC vorm APR 2021

    - 10 PC Startgebühr APR 2021

    + 4 PC zweitschnellster Jokerverballerer

    + 4 PC glatter Zwanzger

    + 4 PC lustiger Hiasl

    + 9 PC viertbester Zaunphahl

    = 109 Pilzchips



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

  • Hallo Matthias,


    da bist du sicher nicht der einzige im Forum der gerne mit Pablo den Wald unsicher machen würde, das ist mega lehrreich!!!!

    Da muss man aber auch damit rechnen dass einem abends der Schädel raucht und ich kann mir maximal 30 % von dem merken was er mir mit einer Eselgeduld versucht beizubringen :gnicken:

    Ich hoffe auch dass Pablo bald seine Fotos einstellt, sonst denkt ihr womöglich dass wir fast keine Pilze gesehen haben :glol:


    LG Peter

  • Ahoi!


    Wieso denn?
    Da sind doch Pilze zu sehen! Schon im ersten Bild direkt vor meinem Teller, und im zweiten dann auch noch mal.

    Pilze. Saccharomyces cerevisiae agg. :thumbup:

    Deine Bilder gefallen mir wirklich gut, Peter, das läuft. Die Videos sind... nunja, hochkant halt, aber das ist ja echt kein Problem mehr. Erst recht heutzutage, normal guckt ja eh jede/r solche Filmchen und Bilder auf dem Handy an, und ich bin das einzige prähistorische Fossil, das sich noch eines Rechners mit querformatigem Monitor bedient.


    Anjas Fotografiehaltung ist doch übrigens höggschd professionell, daran gibt's meiner Meinung nach nichts auszusetzen.


    Zur Info an Alle: Komisch, daß da bisher noch niemand gemeckert hat, aber vermutlich gehen die Klageschriften eben erst bei den Staatsanwälten ein.
    Der Zigarillo im Wald beim erklären vom Kupferschuppigen Dickfuß (danke für's Ausfindig machen des Namens) war aus.

    Also nix Feuer im Wald. Zumindest nicht während dem Film. g:D


    Cortinarius spilomeus war übrigens für mich an dem Tag einer von zwei Erstfunden. Also durchaus spannend und erfolgreich, die Runde!

    Das war der erste Fund, der auch im Video auftritt:


    Und später an dem Tag an anderer Stelle gab's noch viel mehr von denen:





    Der zweite "Perser" war dann übrigens Thelephora penicillata (Pinsel-Warzenpilz), nach dem habe ich schon ewig vergeblich gesucht:






    Die Korallen und Tompiffge...

    So eine üppige Kollektion von der Grünspitzigen Koralle (Ramaria apiculata) habe ich auch noch nie gesehen:






    Und dann in Kombination mit den Trompetenpfifferlingen:


    Sowieso, Tompiffge! Craterellus tubaeformis, überall, alles voll davon. Leistlingsjahr eben!



    Immer mal wieder anderes, hübsches Zeugs zwischendurch.

    Wie Bewimperte Filzkremplinge (Ripartites tricholoma):


    Oder Aniszählinge (Lentinellus cochleatus):


    WuBis (Caloboletus radicans):


    und Gefleckte Mürblinge (Psathyrella maculata):


    ach, fast vergessen: Marzipanfälbling (Hebeloma radicosum):


    Was sich leider nur vereinzelt und spärlich blicken ließ, waren die dicken, bunten Schleierlinge der Untergattung Phlegmacium.

    Die wenigen Funde allerdings lassen schon die vermutung zu, daß in den entsprechenden Wäldern (mit recht munter durchmischten Bodenverhältnissen und Baumbeständen) in anderen Jahren so einiges in der Richtung zu finden sein könnte.


    Hier mal symptomatisch; an einem "Hotspot" genau zwei Fruchtkörper von Cortinarius dionysae (Mehlgeruch-Klumpfuß) und einer von Cortinarius luhmannii (Luhmann's Schleimkopf):




    Etwas üppiger fruchteten zwei "saure" Phlegmacien an einer anderen Stelle.
    Wobei ich für den einen den Fundort schon komisch fand, weil nix anmooriger Boden, kein Sphagnum, also gar nicht so, wie ich das aus dem Hochschwarzwald bei dem kenne.

    Aber mit den Makro- und mikroskopischen Eigenschaften (Cheilozystiden!) bleibt ja dennoch nichts anderes übrig, als Cortinarius subtortus:





    In unmittelbarer nachbarschaft eine eher seltene Art, die aber offenbar ein gutes Jahr hat.

    Den fand ich in diesem Jahr zum zweiten Mal und insgesamt überhaupt auch zum zweiten Mal;
    Cortinarius vespertinus:



    Da ist es erstmal gar nicht so einfach, überhaupt ein Phlegmacium zu erkennen, aber die Grenzen zwischen den einzelnen Untergattungen bei den Schleierlingen sind ohnehin eher diffus und fließend.


    So, und nun hab' ich eigenltich Hunger auf ein ordentliches Steak. g:D



    LG; Pablo.

  • Moin,


    :gschock::gschock::gschock::gkopfkratz::gskeptisch:


    Was du da so alles zeigst, bist du sicher dass wir zusammen im gleichen Wald waren?? :glol:

    Das ist schon der Wahnsinn, ich dachte dass an dem Tag eigentlich gar net so viele Pilze rum standen!

    Vom Namen her gefällt mir der Cortinarius vespertinus natürlich am besten VESPER tinus hört sich nach essen an, und vom essen und trinken hab ich Ahnung :gnicken:

    Spass beiseite, du hast echt wieder, wie gewohnt, tolle Bilder gemacht!! :gwinken:


    LG Peter

  • Hallo Ihr Drei!

    Danke für den launigen Bericht, Peri-Peter! Dabei fällt mir nur noch die Ähnlichkeit zu meinen Zeichnungen von vor ein paar Jahren auf:







  • Nur gut, dass die Evolution dafür gesorgt hat, dass dem Menschen ein gewisses Teil abhanden gekommen ist. Sonst würde dies beim IP:PH-Quotienten 4 wie ein Kreisel wild umher rotieren. :D

    98 PC vorm APR 2021

    - 10 PC Startgebühr APR 2021

    + 4 PC zweitschnellster Jokerverballerer

    + 4 PC glatter Zwanzger

    + 4 PC lustiger Hiasl

    + 9 PC viertbester Zaunphahl

    = 109 Pilzchips



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

  • Hallo zusammen!


    Sehr schöne, traumhafte Bilder von eurem Ausflug, Danke fürs Zeigen! Gaanz toll! :daumen:

    Thelephora penicillata = :love: Ich will diese Art jetzt auch finden!


    normal guckt ja eh jede/r solche Filmchen und Bilder auf dem Handy an, und ich bin das einzige prähistorische Fossil, das sich noch eines Rechners mit querformatigem Monitor bedient

    Das schliesst sich alles überhaupt nicht aus. Ich gucke solche Filmchen sowohl auf Handy (YouTube-App), als auch am PC-Monitor oder Notebook (im Browser) und auch... Achtung... am good old TV: am 43" Smart-Fernseher über sein eigenes youtube App. Ich habe gehört, dass es Leute gibt die zuhause einen Beamer haben, dann geht es noch größer und evtl. Widescreen ;)


    Was du da so alles zeigst, bist du sicher dass wir zusammen im gleichen Wald waren?? :glol:

    Das ist schon der Wahnsinn, ich dachte dass an dem Tag eigentlich gar net so viele Pilze rum standen!

    Es geht mir manchmal genau so wenn ich mit Pablo unterwegs bin :D


    Tuppie einfach Klasse:daumen: Jetzt weiß ich was ein älterer Vereinskollege meinte als er mir von einem Kaiserlingsfund (vor vielen Jahren) erzählt hat "da haben die ganzen Pilzvereine dorthin gepilgert und alle vor ihm auf dem Bauch gelegen!". Also, Kaiserling hat die IP:PH von 4 ==Gnolm19

  • Hallo miteinander!


    Sehr schöner Beitrag über schöne Pilze in schönen Waldabschnitten! Da kann man richtig neidisch werden.==Gnolm6
    Und den Pablo habe ich jetzt auch mal gesehen, und sogar im "Fernsehen"! ==Gnolm8

    Tatsächlich hat man ja keinerlei Ahnung, wer sich so hinter den meisten Pseudonymen verbirgt.


    Eine Frage hätte ich allerdings - was soll das mit den Persern, wofür steht das? Exot? persönlicher Erstfund?


    LG, Martin

  • Hallo Martin, du schreibst es je: PersEr = Persönlicher Erstfund

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Tach, die Damen und Herren!


    Wäre das Anhängsel evolutionär etabliert, bräuchten wir nicht nur ganz anders geschneiderte Hosen, sondern auch der Bedarf eines Statives beim fotografieren von Pilzen ab IP:PH 2 wäre erheblich erhöht!

    Aber alleine wenn ich beim nächsten Fototermin mit bemerkenswertem Pilz an diese Zeichnungen denke, wird das Kichern losgehen und der Effekt wäre quasi der Gleiche wie mit Rute. g:D


    Nächstes Jahr komme ich mal noch ein paar Tage früher, wegen den Ritterlingen, Schleierlingen und Milchlingen in dem Waldstück mit dem Gemisch aus Weißtannen, Rotbuchen und Fichten. Da kannst du dann die jeweiligen Stadien noch umfassender dokumentieren.



    LG; Pablo.

  • Die Korallenbilder hauen mich um. Grandiose Ansammlung dieser Schönheiten. :daumen:


    Und gerade mußte ich lauthals lachen.

    Ich hatte eben noch einen Kalauer im Sinn mit peri und seiner Vorliebe fürs futtern.

    Und nun sehe ich, er lebt in Esslingen! :glol: Da stellt sich die Frage nach dem Ei. Was war zuerst da? Der Ort oder der Mann? :gkopfkratz: :gzwinkern: :gwinken:

    Oder gar das Steak?


    Danke für den schönen Bericht, peri. Pablo´s Stellung nennt sich übrigens Bärenbindung. Man kann ihn so bändigen und manchmal auch aufbinden. g:D

  • Hallo Mausmann,


    freut mich wieder mal was von dir zu lesen :gnicken:

    Eßlingen am Neckar war natürlich zuerst da, sehe ich für dich so alt aus? :gaufsmaul:

    Aber wenn du nach der heutigen Schreibweise gehst, 1964 wurde aus Eßlingen - Esslingen, dann war ich zuerst da :gcool: :gwinken:


    LG Peter

  • 'n Abend,


    als Nachzügler häng' ich noch an Pablo's Lippen, weiter hab ich's bisher nicht geschafft.


    " Pablo erklärt: Kupferschuppiger", hab' ich noch nicht intus. Diese Fülle an Infos will verdaut sein. Schwere Kost auch "Pablo erklärt: Mönchskopf", is ma a bissale zu hoch. Noch.


    Mein Bauchgefühl regiert, ich komm' da nicht wesentlich weiter,




    Irgendwie hänge ich an seinen Lippen, ==Pilz27




    Super Thread, danke für's mitnehmen, :gklimper:


    lgpeter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


  • Hallo, Anja!


    Alles muss man sich ja nicht merken.

    Zudem dachte ich eher an dem Wochenende - wenn auch nicht im Wald sondern danach: "Wenn man das doch nur alles essen könnte."


    Esslingen... ==Gnolm7

    Der Mausmann hat mal wieder einen rausgehauen. Wie habe ich das vermisst!!!



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.