Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k aufgerufen und enthält 21 Antworten

letzter Beitrag von Käpt'n Chaos am

Der Pilzspürhund (PSH) - Das Original

  • Hallo zusammen,


    da im Moment nicht allzu viele neue Beiträge aufploppen und ich gerade Fotos vom Pilzspürhund sortiert habe, stelle ich mal ein paar Bilder von der Trethupe vor:


    1 PSH erobert die Fliegen


    2 PSH auf der Nord-Saftlingswiese


    3 PSH beim Halligalli.


    4 PSH als Wächter


    5 und Vorkoster


    6 Als Entdecker von Zunder und Austern


    6b Ohne PSH. Ein Bild extra, weil der Zunderschwamm hier so wundervoll zeigt, wie Geotropismus funktioniert.


    7 PSH bei den Riesen


    8 Ton in Ton mit Schirm


    9 PSH staunt über den Ring seiner Hexe


    10 PSH bei den Hühnern


    11 PSH sehr ernst mit Nadelholzbraunporling


    12 Verkostung vom Schopftintling. Wenn das mal gutgeht.


    13 Samt- und Hundefüße


    14 PSH grinst über die Könige

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()

  • Liebe Claudia,


    über Könige würde ich so wie PSH grinsen, wenn wir welche hätten, :gnicken:


    Was wir haben sind Riesen,




    :gklimper:


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

  • Hallo Peter, die niedliche Fellnase sieht ganz verängstigt aus unter dem riesigen Schirm. Die Könige sind hier so selten wie andernorts Falsche Pfifferlinge. Danke für‘s Mitkommen.


    Hallo Claudia,

    einfach nur toll und liebenswert der PSH, wunderschön rüber gebracht!

    Danke fürs Mitnehmen!

    LG, Walter


    Schön dass dir der Pilzspürhund gefällt, Walter.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Claudia,

    coole Sache!

    Mit so einer Ausbildungsrichtung kannst du bestimmt noch eine Marktlücke schließen.

    Nur das richtige Apportieren muss du ihm noch beibringen.

    Wenn ich mir das so vorstelle, entspannt an einem sonnigen Plätzchen im Wald sitzen und der PSH bringt eine Köstlichkeit nach der anderen. Einfach herrlich.

    Gruß André

  • Hallo Claudia,

    einfach herrlich Dein PSH! Veilen Dank fürs Mitnehmen. Solche Bilder wie mit dem Schopftintling kriegt man doch nur mit Leckerchen hin? ;)

    Leider eignet sich unsere Fellnase nicht als PSH. Sie würde sämtliche Naturmaterialien mit dem Fell aufsammeln und findet alles was sich bewegt, von Käfern über Mäusen bis zu den tierischen Hinterlassenschaften viel interessanter und vor allem - leider - auch lecker. Da muss ich dann mehr auf Hund aufpassen, als nach Pilzen Ausschau halten. Und bei uns im Wald zum Spazierengehen bleibt sie sowieso an der Leine.


    Liebe Grüße aus Ostsachsen

    Ute

  • Hallo Claudia!

    Wieee süüüüß! Mini macht sich wirklich prächtig als PSH! Danke fürs Mitnehmen auf Eure Touren. ==Gnolm26

    Hallo Tuppie, schön, dass es dir Spaß gemacht hat. Danke fürs Mitkommen.

    Hallo André, an der Ausbildung feile ich noch==Gnolm7. Mit Futter bekommt man zumindest die Fotos hin. Aber wenn dir der Hund die Pilze apportieren würde, hättest du gar kein Finderglück. Ich glaube, das würde mir nicht gefallen.



    Pssst Ute, nicht alles verraten==Gnolm13. Deine Fellnase ist süß. Aber der Preis für das schöne Fell ist tatsächlich der höhere Pflegeaufwand. Wenn mein Hund im Schlamm wühlt, fällt das meiste von allein wieder ab und zu Hause reicht einmal durchspülen im Waschbecken.
    Das Problem, das der Hund alles in sich reinfrisst, auch Ekliges, kenne ich nur zu gut. Das gibt dann ab und zu eine Kolik. Die Abwägung zwischen frei laufen und gelegentlichen Magenbeschwerden habe ich zugunsten der tierischen Freiheit getroffen.

    Allerdings war die Kackbratze gerade Gestern eine halbe Stunde weg und reagierte nicht auf auf mein Pfeifen. Seit dem brennt hier die Luft.==Gnolm21

    Heute ist Gassirunde bei Fuß angesagt und gelockert wird erst allmählich wieder. Schleifen lassen darf man das nicht. Immerhin gibt es Füchse, für die so ein kleiner wohlgenährter Hund ein willkommener Leckerbissen wäre.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Der gefällt mir auch und erinnert mich an einen ähnlichen, aber kugelrunden Kerl in einer französischen Pension. Kein Wunder, „un sucre pour Juppé“ wurde dort mehrmals am Tag ausgegeben.


    Viele Grüße

    Ralph

  • :gklimper:,


    ab April haben unsere Hundsis Betretungsverbot in meinen Hotspots. Die nehm' ich nicht mit, winsel hin oder her.


    Die beiden würden garantiert alle Morcheln zertrampeln, ==Gnolm21


    Der Walter kennt die beiden persönlich, sieht das vielleicht anders, :gzwinkern:


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

  • Der gefällt mir auch und erinnert mich an einen ähnlichen, aber kugelrunden Kerl in einer französischen Pension. Kein Wunder, „un sucre pour Juppé“ wurde dort mehrmals am Tag ausgegeben.


    Viele Grüße

    Ralph

    Hallo Ralph, wie schon erwähnt ist Madame maßlos verfressen. Sie stammt aus einer Sicherstellung im Tierheim (Animal Harding) und hat die ersten 2 Jahre unter extremen Verhältnissen - Futtermangel etc. gelebt, erschwerend kommt hinzu, dass der Hund vermutlich auch Mopsgene trägt. Damit ist die Neigung zur Mopsigkeit Programm. Von Vorteil finde ich, dass der Hund klein ist, so kann man ihn ohne Leine laufen, ohne dass Menschen Angst bekommen. Bei Kindern leine ich sie natürlich doch an.


    Servus,
    ich habe mit Hera auch eine treue Begleiterin die Stein- und Birkenpilze bewacht. Außerdem ist sie Expertin für Zunderschwämme, sie sie interessiert begutachtet. :):):)
    Liebe Grüße Schorsch

    Hallo Schorsch,

    Hera ist ja eine Schönheit. Ist das ein Berner Senn? Ja, es ist gut, wenn man nicht einsam durch den Wald streift. Dein Hund macht ja auch einen entspannten Eindruck. Nicht jeden Hund kann man ohne Leine laufen lassen. Bei manchen sitzt der Jagdtrieb so tief, dass man sich so stark auf den Hund konzentrieren muss, dass die Natur zu kurz kommt.



    :gklimper:,


    ab April haben unsere Hundsis Betretungsverbot in meinen Hotspots. Die nehm' ich nicht mit, winsel hin oder her.


    Die beiden würden garantiert alle Morcheln zertrampeln, ==Gnolm21


    Hallo Peter, brutal==Gnolm14. Die Armen Tierles==Gnolm6!

    Aber wenn’s hier Morcheln geben würde, müsste mein kleines Trampeltier auch an die Leine. Manchmal leine ich sie auch an - z.B. auf der einen Saftlingswiese (2. Foto) , wenn ich etwas Spannendes entdecke. So ist der Hund zwar eingeschränkt aber Frauchen bleibt entspannt, weil nicht zertreten wird.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Ja, Hera ist eine Berner Senn-Hündin. Berner Senn sind Hütehunde ohne jegliche Jagdtrieb. Außerdem hört sie auch angesichts von Rehen und Wildschweinen auf Pfiff. Also ein e sehr entspannte und entspannende Begleiterin (zumindest, wenn ich mit ihr allein unterwegs bin. Sonst versucht sie immer ihre "Herde" zusammenzuhalten. :):):).
    Liebe Grüße aus München

  • Ja, Hera ist eine Berner Senn-Hündin. Berner Senn sind Hütehunde ohne jegliche Jagdtrieb. Außerdem hört sie auch angesichts von Rehen und Wildschweinen auf Pfiff. Also ein e sehr entspannte und entspannende Begleiterin (zumindest, wenn ich mit ihr allein unterwegs bin. Sonst versucht sie immer ihre "Herde" zusammenzuhalten. :):):).
    Liebe Grüße aus München

    Hallo Schorsch, gegen den Hütetrieb kann ich dir folgende Vorgehensweise empfehlen. Du musst nur einen hinreichend großen Rucksack beschaffen.




    Hera ist ja eine Schönheit. Ist das ein Berner Senn?

    Oder eine Australian Shepherd (wäre meine erste Vermutung)?

    Ha, gewonnen Bodo;)! Aber ich habe tatsächlich Heimvorteil. Wir haben einen Mix aus Berner Senn und Australian Shepherd in der Familie meines Sohnes.

    Den hab ich vorletzten Winter gemalt und dafür unendlich oft angeschaut und mit den beiden Ursprungsrassen verglichen. Der sieht so aus und ist ein tiefenentspannter Rüde, der allerdings ebenso bemüht ist wie die Hera vom Schorsch das Rudel zusammenzuhalten.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Ha, gewonnen Bodo;)!

    :daumen:


    Ich war mir tatsächlich nicht sicher, vor allem, wenn man nicht beide von nah und/oder direkt nebeneinander sieht.

    Der Australian Shepherd einer Freundin von mir war bis letzten Sommer mein (nach den 3 Hunden im Elternhaus) mein vierter Lieblingsmöpp* (TM). Er wurde 15 1/2. Ein stolzes Alter.


    * Wichtig: "Möpp" ist in diesem Zusammenhang bei mir nicht negativ konnotiert; "Lieblingsmöpp" ist etwas rundum Positives!

  • Moin zusammen,


    schöner Beitrag Claudia.


    Mit fremden Federn äh Hunden will man sich ja nicht schmücken, drum gleich vorneweg, hier Chris'ens PSH 2018 auf Saftlingssuche (oder waren es Trüffel?) beim Forumstreffen in Wiesbaden. Was für ein Elan. Das Foto fiel mir spontan ein, als ich den Beitrag las.


    Grüße aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • schöner Beitrag Claudia.


    Mit fremden Federn äh Hunden will man sich ja nicht schmücken, drum gleich vorneweg, hier Chris'ens PSH 2018 auf Saftlingssuche (oder waren es Trüffel?) beim Forumstreffen in Wiesbaden. Was für ein Elan. Das Foto fiel mir spontan ein, als ich den Beitrag las.

    Danke Marco, Chris PSH kann sich ja sehr gut selbst beschäftigen. Auch wenn da keine Trüffel aufgespürt werden, ist das sehr nützlich, gerade wenn man seine Aufmerksamkeit auf einen Pilz richtet und dabei den Hund aus dem Blick verliert. Ich habe dann immer eine Schrecksekunde und muss den Hund wieder heranreifen.

    Aber ich bin eigentlich doch ganz froh, dass mein PSH nicht weiß, wie buddeln geht. Dann müsst ich wahrscheinlich einen richtigen Zaun setzen.


    :gklimper:,


    ab April haben unsere Hundsis Betretungsverbot in meinen Hotspots. Die nehm' ich nicht mit, winsel hin oder her.

    zu meinen Morchelplätzen nehm ich Hera auch nicht mit! Die würde garantiert drüber latschen oder zum Buddeln anfangen.

    Hallo Schorsch, ich schätze mal, mein Hund findet es ganz wunderbar, dass es hier keine Morcheln gibt und ich folglich keine Morchelplätze habe:gkopfkratz:. So darf er immer mit.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.