Hallo, Besucher der Thread wurde 3,6k aufgerufen und enthält 90 Antworten

letzter Beitrag von Grünspan am

Im Orchideenparadies

  • Das meiste davon dürfte jedoch auf das Konto von Wildschweinen gehen.

    ......welche, wenn sie konsequenter bejagt werden würden, keine Orchideenwiesen umpflügen müssten. Wir haben für jeden Unsinn Geld, da kann man den Abschuss der Schwarzkittel auch soweit subventionieren, dass sich die Jäger mal eine neue Flinte kaufen können.

    Darf man eigentlich Privatgrundstücke, in denen Orchideen wachsen, mähen, bevor sie ausgeblüht haben?

    Ob man es darf (sicherlich) oder nicht, es wird nicht flächendeckend zu kontrollieren sein.

    Was soll ich mich über Orchideendiebe aufregen, wenn bei uns die Stadt einen Orchideenhang einfach abmäht?

    Auf der Schwäbischen Alb ist durch das Bundesland und die Landkreise die Offenhaltung der Magertrockenwiesen/Wacholderheiden organisiert, durch Wanderschäferei. Leider betrachten die Schafe die Orchideen als Delikatesse.

    Mit etwas gutem Willen ließe sich das so bewerkstelligen, dass nicht immer die selbe Fläche schon im Mai mit Knabenkräutern und Ragwurzen in Vollblüte kurz gefressen wird, aber die zuständigen Stellen erklären sich entweder für nicht zuständig oder aber für überlastet.

    Mit etwas Glück schwingen sie sich auf zu einer kurzen Stellungnahme wie: "Ohne Schafe keine offenen Wiesen, ohne offenen Wiesen keine Orchideen."

  • Das meiste davon dürfte jedoch auf das Konto von Wildschweinen gehen.

    ......welche, wenn sie konsequenter bejagt werden würden, keine Orchideenwiesen umpflügen müssten. Wir haben für jeden Unsinn Geld, da kann man den Abschuss der Schwarzkittel auch soweit subventionieren, dass sich die Jäger mal eine neue Flinte kaufen können.

    Hallo Radelfungus, ich will die Jäger nicht in Schutz nehmen. Aber ich glaube, dass das mit der Wildschweinjagd wirklich nicht so einfach ist, wie es aussieht. Die Schweine werden quasi durch uns Menschen gepäppelt, z.B. mit riesigen Maisplantagen. Da sind sie ein halbes Jahr vor Jägern geschützt und fresssen sich üppige Reserven an. Den Schwarzkitteln geht es inzwischen so gut, dass sie ganzjährig Frischlinge werfen. Naturgemäß wird es im Winter mit dem Futter eng, sodass sie dann alles Verfügbare auf der Nahrungssuche zerwühlen. Zuletzt sogar meine Lieblings-Saftlingswiese. Und Wildschweine sind eben schlauer als Rotwild und wenn ein Wildschwein geschossen wird, passen die anderen umso mehr auf. Geändert daran haben auch Abschussprämien nichts. Auch hier wird wohl nur ein Umdenken in der Landwirtschaft Abhilfe schaffen. Und da gibt es ja bekanntlich etliche Widerstände.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ich war gestern nochmal in dem altem Steinbruch unterwegs...


    Der Vogel-Nestwurz geht es ziemlich gut:



    Die bleichen Waldvögelein vertrocknen hier leider alle, bevor die Blüten sich öffnen.. Sehr schade!



    Auch die Stendelwurzen lassen die Köpfe hängen..





    Die verblühte Küchenschelle hab ich wieder gefunden - der kleine Pompom ist echt hübsch!


    Dann hab ich etwas für mich neues gefunden, Werner Edelmann du tipptest ja schon auf dactylorhiza fuchsii, was sich wohl bestätigt:



    Hier bin ich gespannt. was es mal wird wenn es blüht - die Blätter sind deutlich breiter als bei dem anderen Knabenkraut



    und zum Schluss war ich nochmal bei der fraglichen Orchidee, langsam ist ein Blütenstand zu erahnen... aber noch nix fixes. Ich werde dranbleiben :)


    Ich hoffe, die Fotos haben euch gefallen g:-)


    Liebe Grüße,

    Carina

  • Hallo zusammen,

    ich möchte mich hier kurz einklinken.

    Die Orchideen faszinieren uns auch sehr, da wir in der Nähe von Kalkreichem Gebiet wohnen haben wir Heute kurz einen Ausflug in ein potentielles Gebiet gemacht und dabei diese Orchidee gesehen.

    Wißt Ihr vielleicht wie Sie heißt?




    Es gab natürlich auch noch andere:



    Hier vermuten wir die Hummel Ragwurz.


    Auch hier vermuten Wir eine Orchidee.

    Oder auch nicht? :



    Vielleicht habt Ihr ja eine Idee... :)



    Hmm? Schöner Blauschimmer. Vielleicht schon verblüht?


    Anektode:


    Schöne Pfingsttage Euch 🥰


    Zorox

  • Hallo Carina,

    Deine fragliche Orchidee könnte auch eine Graslilie werden. Schau mal bei der Astlosen Graslilie : Anthericum liliago.

    Die wächst ebenfalls doert wo auch häufig Orchideen wachsen, vorwiegend auf Kalktrockenrasen.

    LG Ulla

  • Diptam ist eine seltene und wirklich faszinierende Pflanze: Er wird im Volksmund auch "Brennender Busch" genannt, da sich seine extrem flüchtigen ätherischen Öle unter bestimmten Bedingungen tatsächlich selbst entzünden können.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Alis ,


    ein wunderbarer Beitrag und tolle Fotos.

    Deine "Vogelnestwurz" ist eine der Sommerwurzen (Orobanche), wunderbare Pflanzen.
    Dein erster Bläuling ist vermutlich der Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus)

    Bei dem Foto mit den vielen Bläulingen sehe ich den auch und auch den Himmelblauen Bläuling (Polyommatus bellargus). Übrigens ein tolles Foto da beide sehr schön nebeneinander und durcheinander zu sehen sind.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Aktuell geht es hier im Forum ja zum Glück wieder mit den Pilzen los,

    aber folgende Orchideen würde ich euch dennoch gerne zeigen g:-)


    ein halb-albino der Mücken Händelwurz


    Kreuz-Enzian und Mückenhändelwurz


    Rotes Waldvöglein (dort war ein absolutes Massenvorkommen, unheimlich viele Sämlinge)




    Albino der Mückenhändelwurz



    Bienenragwurz



    halber Albino der Bienenragwurz


    weisse Bienentagwurz (Albino)


    Eine Ragwurzhybride, bei der sich meine Begleitung nicht sicher war, wer da außer der Bienenragwurz noch mitgemischt hat:

    (auffällig waren auch die 5 Blütenblätter, die Bienenragwurz hat nur 3)


    Ich hoffe, euch gefallen die Bilder genauso gut wie mir - der Tag heute war wirklich schön!


    Liebe Grüße,

    Carina

  • Hallo Carina,

    wunderschön! Die Bienenragwurz lacht!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Carina,

    einige tolle Sachen hast du da gesehen. Die vermeintliche Hybride der Bienenragwurz wird eher eine Varietät sein. Es gibt mit Ophrys apifera var. botteronii, friburgensis und jurana Varietäten, bei denen die inneren Blütenblätter (Petalen) stärker ausgebildet sind als bei der Normalform. Die Normalform hat ebenso wie alle Orchideen 6 Blütenblätter. 3 außere Blütenblätter (Sepalen) und 3 innere Blütenblätter (2 Petalen und die Lippe). Bei der Normalform sind die Petalen stark reduziert, aber auf Deinen Bildern sehr gut als "kleine Hörnchen" zu erkennen.

    LG Karl

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.