Zwischen den Jahren

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema, welches 3.517 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Gaukler.

  • Hallo Ihr Lieben,


    okay, der Titel stimmt nicht ganz - ist ja noch Weihnachten. Aber ich habe "zwischen den Jahren" oft Zeit.

    Heute war das Wetter ganz schön, also auf in den Wald. Mal sehen, ob ich noch Pilze finde. Und tatsächlich bin ich fündig geworden. Mit dem ersten "Wegelagerer" habe ich wirklich nicht mehr gerechnet. Ein Spechttintling Ende Dezember? :gkopfkratz:



    In dem Wald, in dem ich heute unterwegs war, gibt es genau einen Mammutbaum. Er wurde vor ca. 45 Jahren hier gepflanzt. Den Grund kenne ich nicht.



    Diese Pilze gehören für mich schon eher in die Winterzeit. Ich habe versucht, sie zu zählen - und habe aufgegeben :grotwerd:



    Der Stamm sieht sehr spannend aus.



    Es sind wirklich Orangeseitlinge. Die habe ich bis jetzt bei mir in der Gegend sehr selten gefunden.



    Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, werde ich die nächste Woche mit Sicherheit öfter unterwegs sein. Falls es Euch gefällt und ich noch weitere Pilze finde, werde ich weiter berichten. :gzwinkern:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Erstmal vielen Dank für die vielen Likes und Dir, liebe Tuppie, für Deine Antwort. g:-)


    Heute Vormittag war das Wetter gut, also bin ich wieder losgezogen.


    Die Baumstubben sind zur Zeit voll mit Pilzen. Ich kenne nicht viele Arten, aber sie gefallen mir.



    Die Natur bringt tolle Kunstwerke hervor. Sieht doch einfach klasse aus, oder?



    Aus diesem Wald habe ich schon öfter im Frühjahr berichtet. Ihr habt ihn wahrscheinlich alle schon auf Fotos kennengelernt – an die Pilze, die ich da sonst suche, ist aber noch lange nicht zu denken… :gzwinkern:



    Dafür habe ich aber tatsächlich andere Pilze entdeckt. Dieser hier sah schon witzig aus. Eine echte Idee habe ich allerdings nicht.



    Den Pilz zeige ich dagegen oft. Ist einer meiner Lieblingspilze :gnicken:




    Wie gestern habe ich mich auch heute gewundert. Diese kleinen Täublinge Ende Dezember? :gkopfkratz:



    An einer vom Wind abgedrehten Buche war sehr viel los. Winterporlinge,



    Austernseitlinge



    und auch Spaltblättlinge. Hübsche Pilze, von denen ich noch gar kein Foto hatte.



    Ich hoffe, auch meine Fortsetzung hat Euch ein bisschen gefallen.


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Tuppie und vielleicht noch andere Mitlesende,


    heute Morgen habe ich eine Überraschung erlebt. Es war total neblig und es hat über Nacht Frost gegeben. Ich bin trotzdem in den Wald. Das sah dann so aus:



    An Pilzen war nicht mehr so viel zu entdecken.



    Aber der Frost hat richtig schöne Gebilde in den Wald gezaubert g:-)




    Es sah wirklich sehr schön aus, obwohl ich eigentlich kein echter Fan vom Winter bin.



    Und zum Schluss nochmal „Kunst direkt von der Natur gestaltet“ – keine Ahnung, welcher Pilz das ist, aber die Farbe hat mir sehr gefallen.



    Eventuell gibt es die nächsten Tage noch mehr Fotos zu sehen… Mal sehen, ob ich noch Lust habe, weiter zu berichten :gzwinkern:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Lieber Murph,


    wunderschön! Und die Prachtbecherlinge erst - da muss ich doch demnächst mal schauen, ob "meine" auch schon da sind.

    Auf Fortsetzung bin ich auch gespannt.


    Grüßle

    Heide

    Liebe Grüßle

    Heide



    ________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81 - 10 APR 2020 = 71 - 1 Heilige Gral = 70 + 5 GnuspaGnolm = 75

  • Hallo Murph, magisch. bis auf die Pilze alles schwarz-weiß. Das muss etwas zu bedeuten haben.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Ihr Lieben,


    vielen Dank für Euer Interesse. Das freut mich und so werde ich auch von meinem heutigen Tag berichten. Aber zuerst:

    das Kunstwerk heißt Gloeophyllum odoratum, Fenchelporling. Tatsächlich sehr künstlerisch angeordnet in dem Fall.😊

    Vielen lieben Dank Werner. Auf den Fenchelporling wäre ich nie gekommen. Den kenne ich ganz anders :gkopfkratz: Leider habe ich auch nicht daran gerochen.


    Es war ein toller Ausflug – voll mit schönsten Erinnerungen! g:-)



    Es war herrlich hier im Herbst 2018!



    Pilze habe ich heute auch wieder gefunden. Rauchblättrige Schwefelköpfe – schon eingefroren :gzwinkern:



    Diese süßen Pilze finde ich nicht so oft, bei mir fehlen die Kiefern.



    Aber sie sind nicht zu verwechseln.



    Samtfußrüblinge sehe ich in den letzten Jahren nicht mehr so häufig, aber sie gehören ja in die Winterzeit.



    Was für ein hübsches Grüppchen!



    Ich mag den See!



    Aber dieses Jahr war es doch viel ruhiger als im September 2018. Ich habe meinen Freund Gnolmi ziemlich vermisst! :gheulen:



    Liebe Grüße


    Murph

  • Lieber Murph!

    Auch Gnolmi vermisst Dich! Er spricht so oft von dem Treffen und der schönen gemeinsamen Zeit am See.


  • Hallo liebe Pilzfreunde,,


    die letzten 2 Tage gab es nichts mehr zu berichten. Ich habe keine schönen Pilze mehr gefunden g:(


    Kommt gesund und munter in das nächste Jahr. Feiert nicht so doll :gzwinkern:



    Für das Jahr 2020 wünschen die HoBis und ich Euch nur das Allerbeste!


    Liebe Grüße


    Murph


    P.S Tuppie, das Bild weckt Erinnerungen g:-)

  • Hallo Murph, das wünsche ich Dir auch. Lass Dich nicht am Sofa festbinden von Deinen Hobis min der Silvesternacht. Die sollen Dich gefälligst mitnehmen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Ihr Lieben,


    vielen Dank für Eure Wünsche! Wir sind sanft im neuen Jahr gelandet :gzwinkern:


    Heute bin ich an der Innerste entlang spaziert. Das Wetter war super!



    Der Fluss hat 2017 unseren Keller geflutet. 2018 und auch 2019 hatte er aufgrund der anhaltenden Trockenheit oft ganz wenig Wasser. Dieser kleine Seitenstrang war sehr oft komplett ausgetrocknet. Zur Zeit hat er wieder Wasser.



    Leider sieht man es bei diesem Foto nicht so gut, aber der Baum war ganz gelb von einer Flechte.



    Misteln gibt es hier auch reichlich.



    Ein schöner Spaziergang g:-)



    Ab morgen zieht hier wieder der Alltag ein. Mal sehen, wann ich mich mit neuen Fotos bei Euch melden kann :gkopfkratz:


    Ich wünsche Euch noch einen schönen Restfeiertag.


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Tuppie,


    unsere Kamera hatte Neujahr sowieso Probleme mit den Lichtverhältnissen. Aber es gibt auch bestimmte Farben, die irgendwie immer schwierig für Kameras sind - Grünblättrige Schwefelköpfe kriegt bei uns keine Kamera hin :grolleyes:


    Die Misteln finde ich auch hübsch. Allerdings werden bei mir viele Bäume gefällt, die von Misteln befallen sind. Das Ufer der Innerste ist allerdings ein NSG - vielleicht bleiben da ein paar Bäume erstmal stehen.


    Liebe Grüße


    Murph

  • ... ich dachte immer, die stehen unter Schutz?!

    Hallo Tuppie,


    das hat mich neugierig gemacht und ich habe mal ein bisschen im Netz nachgelesen. Allerdings habe ich nirgends etwas über einen Schutz von Misteln gefunden.:gkopfkratz: Wäre auch merkwürdig, weil hier in den letzten Jahren wirklich viele Pappeln gefällt wurden, die auch sehr wohl viele Misteln als Untermieter hatten.


    Liebe Grüße


    Murph

  • Halllo Tuppie,


    ist leider eher andersrum: viele der sog. Baumpfleger schneiden die sogar bewusst raus, um vermeintlich Baumleben zu verlängern und natürlich wg. Verkehrssicherungspflicht. Dieses Argument zählt im Zweifel leider immer.


    Grüßle

    RudiS