Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k aufgerufen und enthält 32 Antworten

letzter Beitrag von keiAhnungGrüni am

Jahressieger 2018

  • Es folgt in Kürze:


    Die Bekanntgabe des Jahressiegers 2018


    Der APR-Trubel ist so weit vorbei und nun kommt - zumindest für einige - ein weiteres Highlight. Nach der Abstimmung der Jury wird hier das Ergebnis des Jahreswettbewerbs bekannt gegeben!


    Die Preise


    Unser Sponsor Traumflieger.de stellt folgende Preise zur Verfügung:


    - 1. Platz: Gutschein im Wert von 70 EUR

    - 2. Platz: Gutschein im Wert von 50 EUR

    - 3. Platz: Gutschein im Wert von 30 EUR


    Außerdem erhält der Jahressieger einen Platz in der Ruhmeshalle!


    An dieser Stelle noch einmal ein großer Applaus an alle Monatssieger und auch die restlichen Teilnehmer, die uns allmonatlich so viele tolle Bilder zur Verfügung stellen!


    ==Pilz24


    Seht nun folgend die jeweiligen Monatssieger des Jahres 2018:

    ______________________________________________________________________________________________________


    (für die volle Qualität bitte, falls möglich, die einzelnen Bilder anklicken)


    Januar





    Februar





    März




    April





    Mai





    Juni





    Juli



    August (1)





    August (2)





    September





    Oktober (1)





    Oktober (2)





    November





    Dezember




    Und nun ... habt bitte noch etwas Geduld! :)

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Uiuiui, es gibt ein Stechen zwischen drei Bildern. Ihr müsst euch noch ein wenig gedulden. :)

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Alles tolle Bilder, ich bin gespannt wer hier den ersten Preis abräumt. was mir auffällt: alle Bilder sind offensichtlich gestackt. Bei den Einzelwettbewerben fällt das nicht so auf, aber bei der Zusammenstellung aller Monatsgewinner fällt es sehr ins Auge, das alle Siegerbilder auf ihre Art sehr ähnlich aussehen? Oder sehe nur ich das so?

  • Hallo Chorknabe,


    wenn du den Bildgestaltungsstil meinst, bei dem das Hauptobjekt sozusagen freigestellt ist vor einem ausgeprägten Bokeh, dann hast du recht, denn es trifft auf alle Bilder dieser Auswahl außer "Mai" zu. Ob die jetzt alle gestackt sind, oder man diese Wirkung auch "mit einem guten Schuß" so erreichen kann, weiß ich nicht. Diese Art der Bildgestaltung scheint dem Betrachter, und damit auch den Juroren, jedenfalls zuzusagen.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Chorknabe,


    wenn du den Bildgestaltungsstil meinst, bei dem das Hauptobjekt sozusagen freigestellt ist vor einem ausgeprägten Bokeh, dann hast du recht, denn es trifft auf alle Bilder dieser Auswahl außer "Mai" zu. Ob die jetzt alle gestackt sind, oder man diese Wirkung auch "mit einem guten Schuß" so erreichen kann, weiß ich nicht. Diese Art der Bildgestaltung scheint dem Betrachter, und damit auch den Juroren, jedenfalls zuzusagen.

    Hallo vielAhnungGrüni,


    durch Stacken kannst du keinen Hintergrund nachträglich freistellen. Das ist abhängig vom Sensor der Kamera, dem Objektiv, der Blendenzahl etc.

    Ich beziehe das Umfeld gerne (schemenhaft) mit ein und mag solche "sterilen" Hintergründe nicht so gerne. Das ist allerdings rein subjektiv und soll

    die Qualität der hier gezeigten Bilder keinesfalls in Frage stellen.

    Und ja, die Jury scheint solche Aufnahmen zu mögen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich erst ein Mal den Monatswettbewerb gewinnen

    konnte. ==Gnolm7==Gnolm13==Gnolm1


    VG

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Zumal man ohne Stacking den Pilz in großem Abbildungsmaßstab meist einfach nicht komplett scharf bekommt. Hinzu kommt dann eben noch, dass bei geschlossener Blende (also mehr Schärfentiefe) das Bokeh die Hintergrundunschärfe flöten geht und man das freistellen vergessen kann.


    Durchgehende Schärfe auf dem Motiv im großen Abbildungsmaßstab in Verbindung mit verschwommenem Hintergrund, so wie bei den meisten Gewinnerbildern, bekommt man ohne Stacking oder Photoshop auch nicht als Glückstreffer mit einem gutem Schuss hin. In dem Sinne haben die diejenigen mit gutem Equipment und guter Technik durchaus einen Vorteil. Der Aufwand ist aber natürlich auch höher beim Aufnehmen selbst und beim Nachbearbeiten (wobei einige Kameras mittlerweile ja sogar eine Stack-Funktion integriert haben - da weiß ich aber nicht wie gut die Bilder out of the box werden).


    Ohne Stacking muss man entweder auf Schärfentiefe des Motivs verzichten (= hinterer Bereich des Pilzes unscharf), weit weggehen (= mehr Schärfentiefe auf Motiv, aber eben auch deutlich mehr Umfeld so dass das Motiv untergehen kann) oder die Blende weit schließen und damit den unscharfen Hintergrund aufgeben (wobei es je nach Abbildungsmaßstab dann trotzdem sein kann, dass der Pilz immer noch nicht komplett scharf durchgezeichnet ist).


    Ein Beispiel wie so ein Bild ohne Stacking aussehen kann, konnte man im Dezember Wettbewerb sehen. Zweites Bild. Man sieht hier schön die geringe Tiefenschärfe, was ja durchaus auch ein gestalterisches Mittel sein kann und meistens auch mehr Plastizität und Räumlichkeit vermittelt. Aber man sieht hier auch schön die Limitierungen auf die man zwangsweise stößt ohne Stacking. Dass der Fokuspunkt etwas zu weit hinten sitzt, ignoriere ich jetzt mal. Ist nur als Beispiel gedacht.


    Diese Limitierungen umgeht man durch das Stacking, weshalb es hier wohl relativ beliebt ist. Tiefenschärfe ist halt ein hohes Gut für jeden Makrofotografen. :P Und zweifelsohne sind die Bilder ja auch gelungen, das will ich hiermit nicht in Abrede stellen. Häufig waren die Stackbilder auch meinerseits die Favoriten, auch wenn ich selbst nicht (bzw. sehr selten) stacke. ;-)


    LG,

    Schupfnudel

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

    Einmal editiert, zuletzt von Schupfnudel ()

  • Hallo zusammen,


    noch zur Begriffsklärung: Bokeh ist kein Synonym für die unscharfen Bereiche einer Fotografie sondern ein subjektiver Qualitätsbegriff, der diese Unschärfe charakterisiert. Das eine Objektiv erzeugt ein schönes, weiches Bokeh, das andere z. B. ein unruhiges, häßliches Bokeh mit Doppelkonturen. Dabei kann ein Objektiv mit beschissenem Bokeh durchaus hohe Auflösungswerte erreichen.

    Liebe Grüße

    Ralph

  • Hallo Ralph, Lupus, Schupfnudel, Hassi,


    danke für eure Infos, ja, darüber habe ich gelesen. Habe mich auf verschiedenen Fotoseiten schlau gemacht und mir unter anderem die Erklärungen zu den verschiedenen Arten von "Bokeh", und wie es durch welche Objektive hervorgerufen wird, angeschaut.

    Stacking kenne ich auch noch nicht sehr lange. Eine ähnliche (gleiche?) Technik war mir nur aus Literatur über Deep-Space-Aufnahmen bekannt, die ebenfalls aus vielen Bildebenen bestehen. Spätestens aber, nachdem ich bei Forums-Pilzexkursionen "Stacker" in Action erlebt habe, weiß ich, daß das auf jeden Fall sehr aufwändig und zeitraubend und keineswegs einfach ist.


    @ Alle:


    Es wäre vielleicht mal interessant, einen Fotowettbewerb "Old school" auszurufen, bei dem nur Fotos "wie früher", also ohne Stacking, ohne "künstliches" Bokeh und ohne nachträgliche Bildbearbeitung zugelassen sind.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Es wäre vielleicht mal interessant, einen Fotowettbewerb "Old school" auszurufen, bei dem nur Fotos "wie früher", also ohne Stacking, ohne "künstliches" Bokeh und ohne nachträgliche Bildbearbeitung zugelassen sind.

    Feine Idee, Grüni. Da bin ich dabei. Zugelassene Verfahren: C-41, E-6 und Schwarzweiß-Kippentwicklung 😉

  • Oh, Hassi, du willst den Weg ganz zu Ende gehen...Chemo-Fotografie! Selbst entwickeln! Lang ist's her...Ob dafür noch jemand die Ausrüstung hat?!?

    Vielleicht genügt es auch, "konventionelle" Digitalfotos zuzulassen...==18

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • noch zur Begriffsklärung: Bokeh ist kein Synonym für die unscharfen Bereiche einer Fotografie sondern ein subjektiver Qualitätsbegriff, der diese Unschärfe charakterisiert. Das eine Objektiv erzeugt ein schönes, weiches Bokeh, das andere z. B. ein unruhiges, häßliches Bokeh mit Doppelkonturen. Dabei kann ein Objektiv mit beschissenem Bokeh durchaus hohe Auflösungswerte erreichen.

    Stimmt natürlich. :daumen:

    Ich habe das oben mal korrigiert. Danke für den Hinweis.

    Es wäre vielleicht mal interessant, einen Fotowettbewerb "Old school" auszurufen, bei dem nur Fotos "wie früher", also ohne Stacking, ohne "künstliches" Bokeh und ohne nachträgliche Bildbearbeitung zugelassen sind.

    Keine schlechte Idee, aber letztlich kann man es ja kaum nachvollziehen, ob nun hinterher bearbeitet wurde oder nicht. ;-)

    Wenn da gut gearbeitet wurde, merkt das kein Mensch.


    Und eine RAW out of Cam sieht bei mir grundsätzlich scheiße aus. Ich muss zumindest einige Standardeinstellungen bei mir nach dem Knipsen drüberlaufen lassen um die Eigenheiten der verschiedenen Objektive auszubügeln. Mein olles Trioplan braucht einen guten Tacken Schärfe, das Tamron Kontrast etc. Jpg direkt nutze ich gar nicht und auch da läuft ja bereits ein interner Entwicklungsalgorhitmus drüber. ;-)


    Denke daher, dass das relativ schwierig würde jegliche Bearbeitung auszuschließen. Mal ein Sonderthema ohne Focus-Stacking fände ich aber auch ganz nett, wobei man das ja durchaus auch mit einem Motto verbinden könnte (Motto: Unschärfeverlauf oder so). Oder es halt mal parallel zum normalen Wettbewerb als Sonderwettbewerb ohne Gewinne laufen lassen. Nur zum Spaß und Ausprobieren. Da müsste man halt schauen ob da pauschal Interesse bestünde und ob die Jury den Mehraufwand tragen wollen würde. Direkt an einem regulären Wettbewerb selbst würde ich das Fokus-Stacking nicht ausschließen, das wäre denke ich nicht fair denjenigen gegenüber die gerne damit arbeiten und dabei ja auch wirklich sehr gute Bilder produzieren.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Ob dafür noch jemand die Ausrüstung hat?!?

    Aber sicher doch!


    Man könnte aber so langsam etwas aufräumen.


    Ich hab mir vor ein paar Tagen sogar mal wieder ein paar Portra400 Farbnegativfilme gekauft, da ich den Look ( reduzierte Farbsättigung, schöne Hauttöne) sehr gerne mag. Da sind ein paar Beispielbilder: New Kodak Portra 400 | Flickr


    Klar, eine Bilddatei kann man sich per Photoshop auch so ähnlich zurechtdengeln, aber das wäre dann ja Kitsch...


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Wwwooowww! ==Pilz24

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Keine schlechte Idee, aber letztlich kann man es ja kaum nachvollziehen, ob nun hinterher bearbeitet wurde oder nicht. ;-)

    Wenn da gut gearbeitet wurde, merkt das kein Mensch.


    LG.

    Wahrscheinlich nicht, aber da würde ich mich auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer verlassen.

    Und eine RAW out of Cam sieht bei mir grundsätzlich scheiße aus. Ich muss zumindest einige Standardeinstellungen bei mir nach dem Knipsen drüberlaufen lassen um die Eigenheiten der verschiedenen Objektive auszubügeln.


    LG.

    Gerade das wäre m.E. mal interessant!

    (Nicht daß ich von all den technischen Vorgängen, die du da aufzählst, auch nur die Hälfte verstehe...)


    Denke daher, dass das relativ schwierig würde jegliche Bearbeitung auszuschließen. Mal ein Sonderthema ohne Focus-Stacking fände ich aber auch ganz nett, wobei man das ja durchaus auch mit einem Motto verbinden könnte (Motto: Unschärfeverlauf oder so). Oder es halt mal parallel zum normalen Wettbewerb als Sonderwettbewerb ohne Gewinne laufen lassen. Nur zum Spaß und Ausprobieren. Da müsste man halt schauen ob da pauschal Interesse bestünde und ob die Jury den Mehraufwand tragen wollen würde. Direkt an einem regulären Wettbewerb selbst würde ich das Fokus-Stacking nicht ausschließen, das wäre denke ich nicht fair denjenigen gegenüber die gerne damit arbeiten und dabei ja auch wirklich sehr gute Bilder produzieren.


    LG.

    Deine Ideen hier find ich gut. Z.B., sowas evtl. mal als Sonder- oder Mottowettbewerb laufen zu lassen. In die Richtung ging auch meine Vorstellung. Schaun wer mal, was die Wettbewerbsveranstalter JanMen und Craterelle davon halten, und die anderen Jurymitglieder!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Es wäre vielleicht mal interessant, einen Fotowettbewerb "Old school" auszurufen, bei dem nur Fotos "wie früher", also ohne Stacking, ohne "künstliches" Bokeh und ohne nachträgliche Bildbearbeitung zugelassen sind.

    Feine Idee, Grüni. Da bin ich dabei. Zugelassene Verfahren: C-41, E-6 und Schwarzweiß-Kippentwicklung 😉

    OK! Ich baue mir eine Karton-Lochkamera!



    Hallo Ralph!

    Wow! Ich bin total geflasht, das erinnert mich an meine erste Beziehung, mein damaliger

    Mann ist Fotograf und wir haben Nächte im Labor verbracht. Er in der Dunkelkammer und ich war fürs Trocknen der Bilder mit der Hochglanzwalze verantwortlich.

  • OK! Ich baue mir eine Karton-Lochkamera!

    DAS isses! :glol:

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Während hier gerade eine spannende Technikdiskussion läuft (wovon ich fast nix verstehe), möchte ich auf ein Argument doch nochmal kurz eingehen.

    Ich beziehe das Umfeld gerne (schemenhaft) mit ein und mag solche "sterilen" Hintergründe nicht so gerne. Das ist allerdings rein subjektiv und soll

    die Qualität der hier gezeigten Bilder keinesfalls in Frage stellen.

    Und ja, die Jury scheint solche Aufnahmen zu mögen.

    Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich erst ein Mal den Monatswettbewerb gewinnen konnte.

    DIE JURY gibt es eigentlich nicht, Wolfgang.

    Sie setzt sich aus acht Juroren und fünf Super-Mods zusammen, also 13 Pilzfreunden!, keineswegs Fotospezialisten, von denen durchschnittlich acht bis zehn monatlich abstimmen. Jeder nach bestem Wissen und Gewissen. Da gibt es keinerlei Absprachen.

    Ich persönlich bin übrigens auch kein Freund steriler Hintergründe, da mich das zu sehr an Studioatmosphäre erinnert.

    Diese Bilder sind mir oft zu "clean", mehr Labor als Natur.

    Dass solche, durchaus sehenswerte und letztlich perfekte, Bilder oft gewinnen, ist dann einfach eine demokratische Entscheidung.


    Auch ich als Juror muss das akzeptieren, wenngleich ich oft lieber ein anderes Bild an erster Stelle gesehen hätte.

    C'est la vie!


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich in den letzten Monaten / Jahren schon einige Diskussionen hier verfolgt haben, juckt es mich nun nach dieser neuen, auch ein bisschen Senf dazuzugeben. ;-)


    Ich mag das Pilzforum mit diesem Wettbewerb ganz besonders! Warum? Weil es hier viel lockerer zugeht als in manch anderem Makro-Forum. Und bitte, Jurymitglieder, stellt Euer Licht nicht unter den Scheffel, Ihr habt schon Ahnung von Fotografie! Das sieht man m. E. deutlich an dieser Auswahl von Fotos. Es gibt nun mal bestimmte "Regeln", die man handwerklich beachten sollte, wenn man "gute" Makros machen will. Dazu gehört auch ein so weit beruhigter Hintergrund, dass das Motiv, um das es ja schließlich geht, bestmöglich in Szene gesetzt wird. Diese Regeln kann man natürlich für sich selbst in Frage stellen, aber ich denke, sie haben ihre Berechtigung. Und das sieht man ja an der Auswahl der Siegerfotos.


    Was wir, wie ich finde, nicht aus den Augen verlieren sollten, ist, dass es hier um einen Pilz-FOTO-Wettbewerb geht. Nicht um einen FOTOGRAFEN-Wettbewerb. Und auch nicht um einen FOTOGRAFIE-TECHNIK-Wettbewerb. Was ich damit meine:


    Da stand das Thema "Motiv" zur Diskussion: Es kann nicht sein, dass ein Foto besser bewertet wird, nur weil das Motiv besser ist? Hallo? Ich überlege, ob man das auf andere Bereiche übertragen kann. Niemand würde ein Foto einer langweiligen Landschaft nur dadurch, dass der Fotograf eine gute handwerkliche Leistung erbracht hat, ebenso gut bewerten wie das einer faszinierenden. Das gilt ebenso für Porträts und alle anderen Fotografiebereiche.


    Dann das Thema Technik: Ein Foto ist nicht besser dadurch, dass der Fotograf nur einen einfachen Fotoapparat hatte. Stellt Euch das mal in anderen handwerklichen Bereichen vor: "Ihre Frisur ist leider nur mangelhaft, aber dafür, dass ich nur die billige Farbe und die alte Schere benutzt habe, finde ich sie hervorragend!" "Leider klemmen bei Ihrem Schrank die Schubladen, aber Sie müssen bedenken, dass ich mir keine guten Maschinen leisten kann, und dafür habe ich es hervorragend hinbekommen!"........


    Auch, wie man das Foto macht, ist hier Gott-sei-Dank egal! In speziellen Naturforen verpflichtet man sich, die Fotos nur vor Ort und ohne Eingriffe in die Natur zu machen. Das ist quasi ein selbstauferlegter Zwang, der ja auch nicht schlecht ist. Aber dadurch wird ein Foto nicht besser, oder? Pilze, die nicht unter Naturschutz oder in einem Naturschutzgebiet stehen, dürfen doch transportiert werden (manche essen sie sogar! ;-)). Wenn es jemand schaffen sollte, in einem Studio ein Pilzfoto so gut zu machen, dass man den Eindruck hat, es wäre im Wald entstanden, wäre das für mich absolut in Ordnung! Ebenso finde ich es nicht verwerflich, wenn es nicht gerade in einem Naturschutzgebiet ist, das Umfeld von störenden Elementen zu befreien. Was zählt ist das fertige Foto und nichts weiter.


    Warum diese Diskussion um Foto-Stacking? Das ist eine von sehr vielen technischen Möglichkeiten, die uns heutzutage dabei hilft, unsere fotografischen Ziele zu erreichen. Beispielsweise bei meinem Oktober (2) -Foto: Ich hatte das Ziel, die Vorderkante aller drei Pilze scharf zu bekommen. Also machte ich drei Fotos und fügte sie zusammen. Anstatt diese einfache Technik zu verdammen freue ich mich darüber! Wie auch über so viele andere Möglichkeiten, die die modernen Kameras und Bearbeitungsprogramme mir bieten. Wenn aber jemand mit analoger Technik ein super Foto hinbekommt, warum nicht? Es zählt nur das Resultat...


    Letztendlich genieße ich diesen Wettbewerb hier, weil es eigentlich um nichts als um Spaß geht. Meine Enkel freuen sich zur Zeit zwar riesig über die wachsenden Pilzchen aus meinem gewonnenen Pilzaufzuchtsset, aber ich denke, dass niemand sich nur dafür hier beteiligt. Grundsätzlich geht es hier auch sehr sympathisch und tolerant zu. Niemand wird heruntergemacht, weil er ein unscharfes Handybild zeigt. Im Gegenteil, Ihr freut Euch über jede Beteiligung! Umgekehrt bitte ich aber auch darum, dass ich kein schlechtes Gewissen bekommen muss, weil ich mir auf eine teure Kamera gespart habe, gerne Fotostacking anwende und meine Bilder in modernen Bearbeitungsprogrammen optimiere. Mir geht es einzig und alleine um gute Fotos. Ich freue mich auch an Euren Fotos, und viele davon fand ich super, obwohl sie keine Sieger wurden.


    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)

  • Hallo Ricky,


    ich stimme dir doch vollkommen zu! Von "verdammen", wie du schreibst, ist doch nirgends die Rede gewesen. Und ein schlechtes Gewissen ob deiner tollen Ausrüstung brauchst du gewiß nicht zu haben; im Gegenteil, sei stolz auf deine Fotos!

    Da hast du mich, glaube ich, gründlich mißverstanden. Stacking und sonstige Foto- und Bearbeitungstechniken stehen hier keineswegs zur Diskussion oder gar in der Kritik! In keinster Weise!

    Auch Chorknabes Post, der ja der Ausgangspunkt war, habe ich nicht so sehr als Kritik, sondern eher als Feststellung empfunden.

    Ich persönlich finde die Fotos der Wettbewerbe absolut g..l und habe da auch immer wieder Lieblinge dabei, die ich mir zB sofort an die Wand hängen würde. Ich staune auch immer wieder, was - sagen wir mal - engagierte Laien an Foto-Kunstwerken hervorbringen und wie hoch hier der Standard ist!

    Ich meinte nur, daß ich es mal interessant und eine Herausforderung für die Fotografen fände, "Old school" zu fotografieren. Deshalb auch die Idee, dies, wenn überhaupt, nur direkt, also in einem Sonderwettbewerb zu vergleichen...Außerdem war es bis jetzt eben nur eine verrückte Idee von mir. Vielleicht findet das ja außer mir und vllt. Hassi oder teilweise Schupfnudel sowieso niemand interessant oder sinnvoll...

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Grüni,


    nur kurz und um das klarzustellen: Meine Gedanken bezogen sich überhaupt nicht speziell auf Dich! Die Themen ziehen sich wie ein rotes Band schon seit Jahren durch den Wettbewerb. Ich meine niemanden persönlich!

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)

  • Während die Diskussion noch im vollen Gange ist, gibt es hier nun die Auflösung. Es gab ein Stechen zwischen den Top 3.


    ______________________________________________________________________________________________________


    Platz 1


    Doris und Helmut (Jahressieger) mit Violetter Lacktrichterling (Laccaria amethystea)





    Platz 2


    Alis mit Gelbstieliger Nitrat-Helmling (Mycena renati)





    Platz 3


    dieter.heune mit Striegelige Tramete (Trametes hirsuta)





    ______________________________________________________________________________________________________


    Allen Siegern einen herzlichen Glückwunsch!


    Ihr dürfte euch über Gutscheine von Traumflieger.de freuen. Diesbezüglich werde ich euch in Kürze kontaktieren!


    Das Bild von Doris und Helmut ist nun auch in der Ruhmeshalle der Jahressieger zu finden!


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Wieder mal Traumbilder, die zu Recht Traumflieger-Gutscheine gewonnen haben!

    Die "Lilanen" liebe ich besonders...

    Hallo Grüni,


    nur kurz und um das klarzustellen: Meine Gedanken bezogen sich überhaupt nicht speziell auf Dich! Die Themen ziehen sich wie ein rotes Band schon seit Jahren durch den Wettbewerb. Ich meine niemanden persönlich!

    Achso Ricky, dann ist ja alles ok. Dann habe ich dich mißverstanden...==Gnolm23

    Daß das vorher kritisiert wurde, hab ich nicht so mitgekriegt, da war ich noch nicht dabei. Ich wollte mit meiner harmlosen Idee auch nicht irgendwas wieder aufrühren...==Gnolm7

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Obwohl das Siegerbild eigentlich rundum ausgezeichnet gelungen ist ist es wohl nicht ganz meine Nummer Eins.

    Wahrscheinlich liegt es am Aussehen des Pilzes selber. :gkopfkratz:

    Aber welches mir am besten gefällt, das weiß ich gar nicht. Zu viele gute Schüsse sehe ich da. Die von Alis gefundenen Pilze haben allerdings einen Bonus bei mir. Wenn man so toll gewachsene Helmilinge finden darf, das ist schon ein ehrfurchtwürdiges Erlebnis. Da macht das Hinsehen nie satt. :gheulen:


    Aber letzten Endes ...

    Ihr seid alle Gewinner.

    Leider bekommen nur drei darunter einen Preis.


    Gratulation in die Runde und Danke für die Bilder!

  • Einen herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Das kann ich mir gut vorstellen, dass es da knapp zuging. Die Reihenfolge hätte auch anders sein können. Auf jeden Fall hochverdient, und das in einem extrem miesen Pilzjahr!


    Und nun geht es in die nächste Runde.


    Liebe Grüße


    Erika

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.