Hallo, Besucher der Thread wurde 529 aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von Oehrling am

Kann ich diese Pilze essen

  • Ahoj,

    würde sie gern braten

    Warum?

    und möglichst überleben

    Jo, das Braten dürftest Du wohl überleben...


    LG

    Malone



    EdiT. So, asche, Sorry, aber Du hast gleich mit Deinem 1. Beitrag so eine Steilvorlage geliefert,

    da konnte ich nicht anders.

    Unten in Beitrag 11 erkläre ich, warum.


    LG

    Malone

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Einmal editiert, zuletzt von Malone ()

  • Hej.


    Ganz genaua, dem kann ich mich anschließen. :gzwinkern:
    Das Braten ist hier völlig unbedenklich. Vom Verzehr gebratener Karbolchampis ist dagegen abzuraten, insbesondere wenn die so faulig verrottet sind wie die hier zu sehenden.



    LG, Pablo.

  • Vom Verzehr gebratener Karbolchampis ist dagegen abzuraten

    ...vom Rohverzehr natürlich erst recht!

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Hi.


    Ist ja nur eine vage Vermutung, aber: Komische, grauliche Schuppen und so ein eigenartiger, flacher aber relativ stopschildförmiger Hubbel in der Hutmitte.

    Nur so ein Gefühl, kann natürlich auch eine andere Champi - Art sein, in dem Zustand aber so oder so nur noch wass für die Biotonne.



    LG, Pablo.

  • Oh, Pablo!! An was machst Du hier den Karboli fest?

    Das wird nachzulesen sein in


    "Der große Schäfer für zuhause und Labor",*

    der, wie auf der Buchmesse vom PRM-Verlag groß angekündigt wurde,

    kurz vor Fertigstellung/Drucklegung ist.


    ==)


    *das ist aber ein echter Oscho.

    Man braucht eine Sackkarre dafür...

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Jo, das Braten dürftest Du wohl überleben...

    Obacht, Malone! Keine Brat-Freigaben online (viele tödliche Unfälle ereignen sich im Haushalt =O) !

    ;) Gruß,

    Andreas


    PS.: Davon abgesehen, daß die Dinger überständig sind - wie hat Pablo da jetzt Karbolis draus gemacht? Angedeutete "Trapez - Form" ? Leichte rest-gelb-verfärbung an der zerfledderten Stielbasis?


    EDIT: Zu langsam.....

  • Hi, Andreas!


    Nach Gelbfärbung hatte ich da gar nicht gesucht.
    Bei so alten Pilzen ist das oft ja eh nicht mehr zu sehen. Das ist übrigens ein generelles Bestimmungsproblem bei alten Champignons: Verfärbungen funktionieren nicht mehr, und alle riechen gleich (muffig).

    Selbst für Bestimmungsübungen lasse ich inzwischen die Finger von Champis, die so aussehen. Wenn nicht ein paar junge daneben stehen, weil die brauchst du für die Beurteilung der Merkmale. Ählnich wie bei Schleierlingen, witzigerweise.



    LG; Pablo.

  • Ahoj, nochmal ernsthaft jetzt:


    asche, Dein Beitrag war aber so eine Steilvorlage, sorry.


    Wir haben hier eine Tradition, daß sich zuerst mal a bisserl vorgestellt wird,

    eine Anrede sowie Gruß.


    Inhaltlich musst Du, asche, Dich mit den für eine Pilzbestimmung erforderlichen Merkmalen auseinandersetzen.

    Und gerade Champignons stellen sich als immer trickiger heraus.


    Essfreigabe gibt es hier nicht,

    nur vom Pilzsachverständigen vor Ort.


    GLG

    Malone

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Hallo,


    egal ob "Champis" oder 'was Anderes: Diese alten Schlappen sind zum Verzehr völlig ungeeignet !!!


    VG

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Hallo,

    nachdem jetzt alle ihre mehr oder weniger passenden Witzchen gemacht haben, hätte ich noch einen ernsthaften Ratschlag für Asche, falls er überhaupt bis hierher liest und sich nicht schon mit einem Gefühl des Verars**twerdens ausgeklinkt hat: (siehe unten!)

    Und nochmal zur Erinnerung für alle: jeder hat irgendwann mal angefangen.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.