Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 28 Antworten

letzter Beitrag von ricky am

Fotowettbewerb November 2018

  • Hallo liebes Forum,


    ein weiterer Monatswettbewerb startet:


    Für alle Interessierten: Bis zum 19. November um 23:59 Uhr habt ihr Zeit, euer Foto einzuschicken!


    Bitte Folgendes vor der Teilnahme lesen!


    --> Regeln und Ablauf zur Teilnahme am Pilzfotowettbewerb

    --> Bitte schickt mir das Foto per Konversation innerhalb des Forums!


    ___________________________


    Hier seht ihr, welche Preise man gewinnen kann.

    Darunter befinden sich Gutscheine von Traumflieger.de und Pilzzuchtsets von Pilzmännchen!

    ___________________________


    Allen Teilnehmern viel Glück und eine ruhige Hand!


    Das Forenteam von pilzforum.eu

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hier nun die Bilder des aktuellen Monatswettbewerbs!


    (für die volle Qualität bitte, falls möglich, die einzelnen Bilder anklicken)



    Bild 1





    Bild 2





    Bild 3





    Bild 4





    Bild 5





    Bild 6





    Bild 7





    Bild 8





    Bild 9





    Bild 10





    Bild 11




    Die Jury zieht sich bis zum 30. November zur Beratung zurück!

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Schade, dass es noch so lange hin ist bis zur Auswertung. Bei einigen Bildern hätte ich hinterher ein paar Fragen. Mal schauen, ob ich die bis dahin noch parat habe. :-P


    Einen Favoriten habe ich aber schon, auch wenn es da schwer war sich zu entscheiden.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo ihr Lieben,


    die Auflösung folgt morgen Nachmittag.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Die Jury hat entschieden!


    1. Platz


    Bild 5 - Doris und Helmut (Monatssieger) mit Haasiella splendidissima (?)





    2. Platz


    Bild 7 - laetacara mit Violetter Knorpelschichtpilz (Chondrostereum purpureum)




    3. Platz

    Bild 10 - dieter.heune mit Bischofsmütze (Gyromitra infula)




    Die weiteren Platzierungen:



    4. Platz - Bild 9 (Karl W) mit Gelbstieliger Muschelseitling (Panellus serotinus)





    5. Platz - Bild 4 (ricky) mit Gemeiner Safranschirmling (Chlorophyllum rachodes)





    6. Platz - Bild 1 (Josef-08) mit Helmling (Mycena spec.)





    7. Platz - Bild 2 (lupus) mit Austernseitling (Pleurotus ostreatus)





    8. Platz - Bild 3 (Betty1978) mit Parasol (Macrolepiota procera)





    9. Platz (punktgleich) - Bild 11 (geero) mit Mönchskopf (Clitocybe geotropa)





    9. Platz (punktgleich) - Bild 8 (Chorknabe) mit Helmling (Mycena spec.) (?)





    11. Platz - Bild 6 (Fashima) mit Spitzgebuckelter Saftling (Hygrocybe persistens s. l.)




    Vielen Dank fürs Mitmachen und Ansehen! :)

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Irisle und ich hatten nichts zu bieten. Aus dem Archiv ein Bild hätte immerhin einen zwölften Platz errungen. Und nach meinen gestrigen Erfahrungen sieht es für Dezember und das Motto noch nicht gut aus.

    Den Safranschirmling von Ricky hätte ich weiter vorne gesehen.

    (und davon würde mich das Rohbild und die Aufnahmedaten interessieren)

    Vermutlich ging es auch wieder recht eng zu.

    Was ist denn das für ein Ei in dem Knorpelschichtpilz? Für mich ein tolles Bild.

    (muss man so auch erst mal finden)

    Für die Bischofsmütze musste der Bischof wohl aufstehen. Für mich schon ist es schön zu sehen, das ein Pilz nicht völlig freigestellt sein muss, damit das Bild auf das Treppchen kommt.

    Soweit mal mein spontaner Kommentar.


    viele Grüße

    Alis

  • Also Glückwunsch Euch allen! Ich hätte nicht gewußt, wem ich das Krönchen aufsetzen soll. Damit will ich nicht die Leistung von Doris und Helmut schmälern. Das ist ein tolles Foto. Aber diesmal waren wirklich alle fabelhaft.

    Vorletzter..das tut weh. Die Konkurrenz war dieses mal aber auch mörderisch. Glückwünsche an die Gewinner!

    Ach was. 11 wunderschöne Fotos. Alle nur Promille-Prozentpunkte voneinander entfernt. Du hast allen Grund zufrieden zu sein!

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()

  • Für mich sind das fast alles erste Plätze. Und dann kommen nur Zweitplatzierte.

    Breiteste Zustimmung!


    LG

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Auch ich bin beeindruckt von den vielen schönen Fotos diesmal.


    Was ist denn das für ein Ei in dem Knorpelschichtpilz? Für mich ein tolles Bild.

    (muss man so auch erst mal finden)

    Der Knorpelschichtpilz wies Guttatiostropfen auf. Nur der große orangefarbene war mit bloßem Auge zu erkennen. Die anderen sah ich erst in der Vergrößerung. Warum der große Tropfen orangefarben ist, weiß ich nicht. Vielleicht sind irgendwelche Stoffe eingelagert. In der Vergrößerung sah ich auch erst, daß sich in dem großen, orangefarbenen Tropfen eine Nematode bewegte.

  • Den Safranschirmling von Ricky hätte ich weiter vorne gesehen.

    D'accord.


    Glückwunsch an die Gewinner.


    Paar Gedanken zu den vorderen Bildern, wie immer nur persönlich Meinungen ohne Geschmacksmonopol.


    1. Platz: Ist mir persönlich etwas zu unaufgeräumt und zu dunkel unterhalb des großen Pilzes. Hätte man vielleicht noch einen Tacken diffus aufhellen können.

    2. Platz: Tolles Bild, war einer meiner Favoriten, nicht zuletzt wegen dem Motiv. Lediglich das grüne unten rechts hätte ich persönlich entfernt. Oben finde ich es okay.

    3. Platz: Mit Naturlicht vermute ich(?), mag ich immer ganz gerne. Wirkt für mich ledglich einen Tick überschärft.

    4. Platz: Gibt's nix zu meckern.

    5. Platz: War mein erster Platz. Da stimmt eigentlich alles. Exif-Daten und Objektiv würden mich auch interessieren.

    6. Platz: Auch ein Super-Bild. Was mich hier lediglich irritiert ist, wo dieses dezente Glühen herkommt, das den Pilz umfährt und einrahmt. Ich nehme an aus der Bildbearbeitung, aber bei welchem Schritt? Wäre nur für mich aus Neugier von Interesse.


    Sind aber wie immer tolle Bilder zusammengekommen. Ich hatte nix vorzeigbares am Start für den Monat, nur Doku-Bilder.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo Schupfnudel


    Deine Frage zu meinem Bild (Platz 6):

    Ich kann da beim besten Willen kein Glühen um den Pilz entdecken. Das Bild wurde aus 20 Einzelbildern gestackt.

    Links unten in der Ecke wurde ein störender Minipilz entfernt, Belichtung, Kontrast und Wärme wurden im Windows-Fotoprogramm minimal angepasst und das Bild leicht nachgeschärft. Sonst nichts.


    Liebe Grüsse, Josef

  • Huhu. Danke für die Antwort, das reicht mir schon. :-)


    Und ja, es ist auch nur minimal sichtbar und stört mich auch nicht. Ich hatte mich einfach gewundert woher das kommen könnte. Stack macht aber Sinn, da treten solche Halos gerne auf. Die bekommt man auch schwerlich weg - ist einfach systemimmanent.


    Edit: Ich hab mal 'nen übertriebenen Filter drübergeschmissen, der die Halos überzeichnet um zu zeigen was ich meine:

    viewer.php?img=bild-1hdtdfj.jpg



    Sag Bescheid wenn ich das Bild wieder löschen soll, ist nur zur Illustration gedacht.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

    Einmal editiert, zuletzt von Schupfnudel ()

  • Hallo zusammen,


    danke für das Lob zu meinem Bild! Ich gebe Euch gerne Infos:


    Metadaten: ILCE-7M3 / Objektiv 90 mm Makro von Sony / 1/200 / f4,0 / kein Blitz / kein Beschnitt / Stack aus ca. 15 Bildern


    Die beiden Tropfen habe ich einzeln erwischt und dann eingefügt. War kniffelig, hat aber Spaß gemacht nach der Trockenzeit (mit Wassersprüher...). :S

    Und ja: Ich habe mich natürlich auch weit vorne gesehen, ..... bis ich die anderen Bilder sah! Danach hätte ich mich realistisch auch auf Platz 8 gesehen. Ich denke, mein Pilz war einfach zu langweilig... Die ersten 7 Bilder sind für mich gleichwertig, und dann gehts ein wenig zurück. Mir gefällt aber auch der Schirmling von Chorknabe! Die BG ist sehr gut und die Schärfe liegt super auf den Wassertröpfchen auf dem Helm. Aber leider ist das Umfeld extrem unruhig. Das liegt aber vielleicht nicht nur am fehlenden "Aufräumen", sondern auch einfach an der Kamera?


    Wie auch immer: Gratulation an die Fotografen und das Treppchen, das diesmal mehr Stufen als drei hat.


    @ Alis: Schade, dass Du und Irisle nicht dabei seid und auch für die nächsten Male nichts gefunden habt! :( Vielleicht geht Ihr ja nochmal auf die Pirsch?


    Liebe Grüße


    Erika

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)

  • Edit: Ich hab mal 'nen übertriebenen Filter drübergeschmissen, der die Halos überzeichnet um zu zeigen was ich meine:

    viewer.php?img=bild-1hdtdfj.jpg

    Ach, jetzt weiß ich, was Du meinst.

    Das ist sehr wahrscheinlich bei der Skalierung und durch die Komprimierung bei der Umwandlung ins JPG-Format geschehen oder verstärkt worden. Im unkomprimierten (gestackten) "Originalbild" sieht man das nicht so, da sind die Farbübergänge feiner abgestuft.


    LG, Josef

  • Mir gefällt aber auch der Schirmling von Chorknabe! Die BG ist sehr gut und die Schärfe liegt super auf den Wassertröpfchen auf dem Helm. Aber leider ist das Umfeld extrem unruhig. Das liegt aber vielleicht nicht nur am fehlenden "Aufräumen", sondern auch einfach an der Kamera?

    Hallo Erika,


    da gebe ich Dir recht, da ist etwas viel los um den kleinen Helmling. Da Bokeh macht das ganze nicht gerade besser - Kamera war eine Sony RX100 III - meine "Pilzkamera" und einzige Digitale (sonst ist der Kameraschrank zum Bersten gefüllt mit analoger Hardware). Ich gebe zu dass mit dem Stacken absolut beeindruckende Bilder erreicht werden können (wie man hier im Thread sehen kann); allerdings widerspricht das meiner persönlichen Herangehensweise in der Fotografie - das Motiv und die Stimmung so einfangen wie sie sind, und wenig basteln. Ich bin da vermutlich stark von der analogen Fotografie geprägt.


    Mein persönlicher Favorit war übrigens das "Spiegelei": ein absolut ungewöhnliches Motiv, krasse Details und eine superheftige Schärfe ohne Überschärfung - Chapeau! Aber generell sind all Bilder sehr großartig, nur das letzte fällt wegen der fehlenden Schärfe etwas ab. Sehr schön finde ich auch die Austern und den Parasol - weil sie abseits des Pilzes die wundervolle Lichtstimmung drum herum einfangen; man sieht sich direkt selbst mit dem Körbchen durch den sonnigen Herbstwald ziehen.

  • Das ist sehr wahrscheinlich bei der Skalierung und durch die Komprimierung bei der Umwandlung ins JPG-Format geschehen oder verstärkt worden. Im unkomprimierten (gestackten) "Originalbild" sieht man das nicht so, da sind die Farbübergänge feiner abgestuft.

    Alles klar, ist dann also der Komprimierung geschuldet. Danke für die Aufklärung. Persönlich hätte ich auch nix gegen eine Anhebung der Datei-/Pixelgrößen im Wettbewerb in Zeiten des Highspeed-Internets. Manchmal würde ich schon ganz gerne noch ein bisschen mehr reinzoomen bei den hübschen Bildern.

    Ich denke, mein Pilz war einfach zu langweilig

    Finde ich nicht. Der sieht halt so aus und du hast mit den Tropfen ja auch noch 2 Highlights reingeschummelt. ;-)

    Auch das Bokeh ist schön weich. Ich find's wirklich super.


    Bei den guten Fotografen hier im Forum gehört denke ich auch einfach eine Portion Glück zum ersten Treppenplatz hinzu. Ich denke die Abstände der Punkte sind auf den ersten Plätzen häufig minimal.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Puuuuhhh...........das ist diesmal sicherlich sehr knapp ausgefallen.

    Für uns waren von Platz 1 bis Platz 6 alles drin - vielen lieben Dank an die Jury! ==Pilz24

    @ Schupfnudel:

    Diese Pilze wuchsen aus einem gefallenem Stamm, der mit diesem wunderschönen Moos überwuchert war.

    Wo sollten wir denn da "aufräumen" - und wieso noch aufhellen?

    Wie schon des öfteren geschrieben, Helmut fotografiert so - wie es in der Natur eben ist.


    @ Jan-Arne:

    Für uns "Pilz-Laien" ;) schauten die Pilze mit ihrem schönen Gelb und den Lamellen

    aus wie Pfifferlinge & Co.?


    Aufgenommen haben wir das Foto am 22.10.2018 im "Lewis & Clark State Park" klick am

    wirklich wunderschönen "Trail of the Deer" in Washington, USA.


    Nochmals Danke und liebe Grüße


    Doris und Helmut

  • Servus, Doris & Helmut!


    Wenn der Pilz ein Ami ist, wird's natürlich schwieriger.

    Stimmt schon, daß >Haasiella venustissima< einem Pfifferling ählnich sieht, ist aber haariger. Die Lamellen lamelliger und der Pilz insgesamt dünnfleischiger, und er besiedelt halt totes Morschholz. Allerdings weiß ich nicht, ob der in Nordamerika auch vorkommt, bzw. welche anderen, ählnichen Arten es da noch geben mag. Hier in europa gibt's schon noch ein oder zwei...



    LG; Pablo.

  • - Kamera war eine Sony RX100 III - meine "Pilzkamera" und einzige Digitale (sonst ist der Kameraschrank zum Bersten gefüllt mit analoger Hardware).

    Hallo Chorknabe,


    okay, damit ist meine Frage beantwortet. Die "Kleine" von Sony habe ich auch (die V), sie ist meine ungeschlagene Schnappschusskamera. Wegen des kleinen Sensors ist sie aber für Makros nur sehr eingeschränkt tauglich. Hast Du denn die Blende voll geöffnet? Sehr lichtstark ist sie ja, da müsste eigentlich etwas mehr Freistellung möglich sein.


    Liebe Grüße

    Erika

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)

  • Hallo Chorknabe,


    okay, damit ist meine Frage beantwortet. Die "Kleine" von Sony habe ich auch (die V), sie ist meine ungeschlagene Schnappschusskamera. Wegen des kleinen Sensors ist sie aber für Makros nur sehr eingeschränkt tauglich. Hast Du denn die Blende voll geöffnet? Sehr lichtstark ist sie ja, da müsste eigentlich etwas mehr Freistellung möglich sein.

    Hallo Erika,


    die Blende war nicht vollständig geöffnet. Ich versuche das zu vermeiden weil die Bilder sonst zu weich werden. ab ca 2.8 sind die Bilder dann schön knackscharf und haben dennoch viel Unschärfe drin. Bei der Brennweite (umgerechnet 24mm) ist das aber eh Makulatur. Die RX100 ist einfach keine Makro-Kamera. Aber zur Dokumentation und das eine oder andere schöne Bild zu schießen ist die Kamera großartig.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.