Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k aufgerufen und enthält 13 Antworten

letzter Beitrag von Tuppie am

Best of....Oktober '17

  • Hallo Pilzfreunde,


    nachdem ich mal wieder etwas mehr Zeit in mein Hobby investieren konnte, möchte ich Euch hier an meinen Funden des Monats teilhaben lassen. "Sportschnappen" konnte man zumindest noch im Hochwald, das Netzbachtal war und ist praktisch pilztot.


    Hochwald - ineinander verschlungene Hexenringe von Korallen, Getropfte Schleimschirmlinge en masse und tausende Seidige Rißpilze unter die sich Schwarzpunktierte Schnecklinge mischen, als wollten sie vor den Pilzsammlern in Deckung gehen. Aber wer sammelt denn schon Schwarzpunktierte Schnecklinge??


    1. Die Krönung ist immer wieder der von seiner Färbung her spektakulärste Farbtupfer im Wald - Der Zinnoberrote Körnchenschirmling (Cystodermella cinnabarina - wie schön, dem Ziel "Eine Art, eine Gattung" mal wieder ein Stück näher gerückt zu sein :rolleyes: ).


    Holzhauser Wald bei Türkismühle. Hier wimmelt es vor allem von kleinen, braunen Schleierlingen.


    2. Zwei Kälber kurz vor der Schlachtung: Kuhmaul (Gomphidius glutinosus)


    3. Schwarzschuppiger Schirmling (Lepiota felina)


    4. Striegeliger Striegelpilz?? Keine Ahnung!


    5. Da hätten wir so einen kleinen, braunen Schleierling


    6. Oh, noch einer.


    7. Also irgendwann hört der Spaß auf. Obwohl - der sieht mehr fälblingshaft aus, riecht sogar nach Rettich.


    8. Purpurschwarzer Wasserkopf bzw. Purpurbrauner Hautkopf bzw. Dunkelroter Wasserkopf bzw. Cortinarius anthracina bzw. Cortinarius purpureobadius, je nachdem welcher Literatur man seine Sympathien schenkt. Ich habe mich für schräg entschieden.


    9. Orangeblättriger Hautkopf (Cortinarius sommerfeltii), denke ich mal wegen der filzig-schuppigen Hutoberfläche.


    10. Wurzelgraublatt (Tephrocybe rancida)


    Ein paar Weitwinkelaufnahmen - immer noch Holzhauser Wald


    11. Milder Orangemilchling (Lactarius aurantiacus) - Früher getrennt, hat man die Laubwald- und die kleinere Nadelwaldform mittlerweile zusammengefaßt.


    12. Trompfiffs (Craterellus tubaeformis)


    13. Der Waldboden ist übersät mit Pilzen


    14. Fuchsige Rötelritterlinge (Lepista flaccida) u. a.


    15. Stäublinge, Runzelige Keulenpilze,... - Hübsch, diese grünen Flecken wo etwas mehr Licht hinkommt.


    Steinbruch Birzberg - eine meiner meistfrequentierten Nicht-Schnapp-Stellen. Hier gibt's bis auf Samtfußrüblinge ausschließlich Fotofutter


    16. Braungrüner Rötling (Entoloma incanum)


    17. Dieser Magerrasenbewohner ist ein pures Rätsel. Kleine, ovale, glatte, typische Trichterlingssporen und ausgebuchtet angewachsene Lamellen. Er taucht jedes Jahr wieder auf, als wolle er mich verhöhnen: "Komm, versuch mich zu bestimmen :nana: , eh, eh".


    18. Ein noch unbestimmter Rötling, den krieg' ich aber noch.


    19. Hat jemand eine Idee was das hier sein könnte? Substrat ist wahscheinlich ein alter Birkenmilchling. Ich habe den Tip bekommen, daß es sich um einen Schleimpilz handeln könnte, aber das bringt mich nicht wirklich weiter.


    20. Der ist vom September. Ich habe ihn zwar nicht selbst gefunden, durfte ihn aber immerhin fotografieren und möchte ihn Euch nicht vorenthalten. Es ist der Striegelige Kreiselpilz (Cotylidia pannosa).


    21. Zum Abschluß gibt es noch die fettesten Anisegerlinge ever. Und dann auch noch zwei davon. Was für ein Finderglück.

  • Hallo Holger


    Tolle Eindrücke von einem außergewöhnlich guten Pilzmonat, wenn man mal von September absieht ;) . Hier steht seit 2 Monaten alles so voll, das ich nur noch sehr sporadisch ins Forum geschaut habe mal ganz zu schweigen vom Schreiben.


    Deine Nr. 4 erinnert mich an Pterula multifida (Borstenkoralle)


    LG karl

  • Karl: Das ist ein guter Tip, der dürfte passen :alright:


    @Mentor: Das ist hier auch regional ganz unterschiedlich. Da gehst du auf die andere Straßenseite und findest gar nix. Gerade in den Laubwäldern hier stinkt es nach faulen Hallimasch und Nebelkappen, das sind aber dann auch die einzigen Arten. Das ist, weil nur noch Schauer runterkommen. Mal hier, mal da einer...


    @Thorben: Danke, hab' ich noch nie gesehen. Das sind so die Dinge, die man nur sieht, wenn man eh gerade auf dem Boden sitzt :giggle:.

  • Hallo Holger,
    schöne Fotos und tolle Funde. Bei Dir gibt es ganz andere Arten als hier in Thüringen, zumindest viele ganz andere Arten. Auch die Zeit der ineinanderwachenden frischen Hexenringe ist vorbei. Eigentlich ist das ganz angenehm, weil mich die Menge immer überfordert. Danke fürs Zeigen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.


  • Hallo Holger,


    Nr.4 definitiv Weißliche Borstenkoralle Pterula multifida
    Nr:18 Hygrocybe unginosa oder Hygr. irrigata zu wenig Bild , zu wenig Details , zu wenig zu sehen um zu präzisieren


    Warum nur sparst Du so mit Bildern? Kostet doch kein Fotopapier :D . Um eine Aussage zu treffen, muss ich doch viele Details sehen, vor allem dann, wenn schon keine Angaben zum FO etc. gemacht werden...


    Gruß
    Peter

    Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
    Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916 )

  • Hallo Holger,


    feines Fotofutter :alright:
    Hast du die Cotylidia auch auf das Nichtvorhandensein von Schnallen abgecheckt? Es soll ja noch Podoscypha multizonata sehr ähnlich aussehen können.



    Nr:18 Hygrocybe unginosa oder Hygr. irrigata zu wenig Bild , zu wenig Details , zu wenig zu sehen um zu präzisieren


    Hallo Peter,


    da wette ich doch mal alles dagegen! Der Graue Saftling ist Glitsch pur, Hut und Stiel. Der hat absolut nichts Längsfaseriges ;)

  • Hallo Holger,




    allererste Sahne was Du uns da ziegst. Gaaaanz großes Kino. Danke Dir dafür.



    @ Peter,


    so sieht ein grauer Saftling aus.........



    Ich finde, Holgers Saftling hat so gar keine Ähnlichkeit mit dem gauen Saftling. Was haltet Ihr vom blassen Wiesenellerling?
    Holger? Weißt Du noch, wo Du ihn gefunden hast? War das Wald oder Wiese, Wegrand? Wie groß ist er?
    Fragen über Fragen.





    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Holger,


    das ist ja überwältigend! Tolle Arten, tolle Fotos! Mein Lieblingsfoto ist das Bild vom Purpurschwarzen Wasserkopf mit den rot durchscheinenden Stielen, einfach wunderschön...
    Auch die schiere Menge an Pilzen, dieser Waldboden so übersät mit Pilzen, wie man es sonst eher von einer blumenübersäten Wiese kennt, fasziniert mich. :eek:
    Eine Frage: Was meintest du eingangs mit dem "Ziel: eine Art, eine Gattung"? Möchtest du von jeder bekannten Gattung wenigstens eine Art finden? Oder die finden, wo es nur eine Art in der Gattung gibt, wo also die Art auch die Gattung ist? :hmmm:

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    112-15= 97-1= 96+5= 101+5= 106+5= 111Pilzchips


    (Stand vor APR 2019: 111 - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo,



    die Nr. 18 hatte rosabraunes Sporenpulver und entsprechend gefärbte Lamellen. Zusammen mit der ausgebuchteten Lamellenform bin ich auf einen Rötling gekommen. Graue Saftlinge habe ich dort allerdings auch schon gefunden. Fundort ist eine Magerwiese auf Muschelkalk. Ich habe noch mehr Bilder, kann aber im Moment keine einstellen, weil ich aktuell in Kölleda sitze und morgen Abend erst wieder nach Hause komme.


    Auf die Nr. 20, den Striegeligen Kreiselpilz haben sich die PSVs von der Lehrwanderung gestürzt. Der wurde auch mikroskopisch untersucht, nur nicht von mir. Ich gehe mal davon aus daß das schon so stimmt, da sind die auch ganz stolz drauf. Wenn ich jetzt mit einem anderen Namen komme, werde ich mich "Cook mal Pilze" weichgeprügelt.
    :haue:


    Mit "Eine Art, eine Gattung" meine ich, daß die mal wieder eine Gattung zerpflückt haben. Irgendwann war das doch mal eine Cystoderma, oder? Jetzt ist es eben Cystodermella. Mag sein, daß das systematisch vielleicht schon seine Berechigung hat, aber es nervt trotzdem. Da brauche ich vier Jahre um mir Xerocomus chrysenteron zu merken und dann wird er umbenannt :nana: . Und dann erst die ganzen Dickröhrlinge....

  • Hallo Holger,


    extrem geile Bilder! Danke dir, fürs zeigen.


    Liebe Grüße
    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Mann, Mann, Mann, Holger!
    Da hast Du ja wieder Sachen gefunden... z. b. Striegeliger Kreiselpilz, was es alles gibt! Danke für Deine BEST OFs:)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.