Beiträge von thorben96

    Hallo Björn,


    ich dachte erst an Cystodendron, aber dann müssten die Konidienträger feinwarzig sein.

    Falls du einen Namen wählen musst, dann nimm eine Phialocephala-ähnliche Anamorphe.

    Ich denke damit wirst du nichts verkehrt machen.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    heute konnte ich eine Melanophyllum haematospermum in einem Fichten/Lärchenmischwald (Picea/Larix) finden.

    Der Hut hat eine körnig/mehlige Schicht, die unter dem Mikroskop aus kleinen runden Kügelchen besteht.

    Ich konnte keine Cheilozystiden finden, diese sollen aber vorhanden sein, jedoch nicht so einfach zu finden.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6. Basidien 4-sporig


    7. Sporen leicht feinwarzig


    8.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich habe am 20.09.22 ein Röhrling an Carpinus gefunden, den ich nicht knacken kann.

    Erst dachte ich es wäre wieder ein Hortiboletus engelii, jedoch sind die Sporen bei diesem Fund länger und etwas breiter.

    Im Fleisch, an der Stielbasis, konnte ich keine roten Flecken erkennen.

    Auf Druck liefen nur die Röhren blau an, ansonsten blieb der Pilz unverändert bei Verletzung.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4. HDS


    5. HDS


    6.


    7.


    Habt ihr dazu eine Idee ?


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich konnte am 16.09.22, in einem Auenwaldgebiet zwischen Impatiens glandulifera, diese Coprinus/Coprinopsis (oder andere Gattung ?) finden.

    Mit diesen Gattungen habe ich keine Erfahrungen, deshalb die Frage, ob ihr dazu eine Idee habt ?

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2. HDS


    3. Velum


    4. Basidien 4-sporig


    5. Cheilozystiden


    6. Cheilozystiden


    7. Cheilozystiden


    8. Pleurozystiden


    9. Pleurozystiden


    10. Pleurozystiden


    11.


    VG : Thorben

    Hallo Carina,


    ich freue mich, dass dir der Tipp geholfen hat :)


    Das sieht aus, als ob die Zystiden auf irgendetwas reagieren.

    Kannst du mal schauen und fotografieren, wie diese blaue Färbung einmal auf KOH und einmal auf Lugol reagieren.

    Vielleicht hast du dann ein Feuerwerk an Farben ;)


    VG : Thorben

    Hallo Felli,

    Thorben, hast du einen Randschnitt gemacht ?

    Nein, dass habe ich nicht gemacht.

    Mein Vergleich stammte aus der Datenbank von Zotto.


    Der Unterschied zwischen den beiden kann fliessend sein, ich hatte Sporengröße bei fagineus bis 17x5µ.

    Bei H. fagineus gibt es außerdem noch ein großsporige bzw.

    kleinsporige Var./Art ;)

    Echt jetzt, dass habe ich nicht gewusst =O

    Dann habe ich wohl die kleinsporige Art gefunden gehabt (Siehe Hymenoscyphus fagineus).

    Bei H. fagineus gibt es außerdem noch ein großsporige bzw.

    kleinsporige Var./Art ;)

    Oder wurde die schon als Art neu beschrieben? :/

    Das ist eine gute Frage, bei Gelegenheit frage ich Zotto danach.


    Ich finde das größte Problem ist, diese speziellen Funde, mit abweichenden Merkmalen, dann auch ordentlich abzuspeichern bzw. hochzuladen.

    Denn eine normale H. caudatus ist das nicht, aber ähnlich schon und wenn ich mir Zottos Ordner anschaue, dann sind da noch mehr Variationen oder mögliche neue Arten :(

    Es wird Zeit, dass mehr sequenziert wird und vor allem auch mehr gesammelt. :)


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    gestern konnte in meinem Auenwald eine interessante schwarze Anamorphe finden.

    Heute habe ich diese Mikroskopiert und war überrascht über diese Trapezförmigen Konidien.

    Dank dem Buch "Dematiaceous Hyphomycetes" von Ellis konnte ich die passende Anamorphe finden, die sich Catenularia nennt.

    Durch diese aktuelle Arbeit Phylogeny and taxonomy of Catenularia and similar fungi with catenate conidia konnte ich den Fund als Catenularia cupulifera bestimmen, also Chaetosphaeria cupulifera.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    VG : Thorben

    Hallo Carina,

    das sieht interessant aus.

    Hat von euch jemand eine Idee, was es sein könnte und evtl Tipps zum präparieren?

    Versuch es mit der Schere, dass du ein kleines Stück herausschneidest und dann auf dem Objektträger mit der Klinge zurechtschneidest.

    So würde ich es versuchen.

    Bitte zeige die Mikrobilder :)


    VG : Thorben

    Hallo beli,


    nicht direkt der Buchenkern, sondern der Fruchtbecher (ich korrigiere das gleich in der Überschrift).

    Ich weiß nicht, ob H. caudatus an Buchenkernen wachsen kann, aber möglich ist alles.

    Die H. fagineus kenne ich auch, diese hat im Gegensatz zu der H. caudatus kleinere Sporen und die Sporen sind auch anders geformt.

    Beide Arten H. fagineus und H. caudatus können an den Fruchtbechern wachsen.

    Wichtig ist halt, dass man die Funde mikroskopiert und nach den Merkmalen schaut.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    vorgestern konnte ich an einer Frucht von Fagus, diese Hymenoscyphus caudatus finden.

    Der Fundort war in einem Auenwaldbiotop, wo alles mögliche wächst Alnus, Populus, Fraxinus, aber auch Pflanzenmaterial von Quercus und Fagus angeschwemmt wird.

    Die Hymenoscyphus caudatus ist für mich ein Aggregat und es werden sich sicherlich mehrere Arten drunter verstecken, weshalb ich die Unterscheidungen von Zotto übernehme H. caudatus Haken +/-, nicht septiert / einfach septiert, setulae vorhanden / nicht vorhanden und diesem Fall füge ich auch das Substrat hinzu.

    Dieser Fund ist ohne Haken, besitzt auch keine setulae und das Substrat war die Frucht von Fagus.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3. Paraphysen


    4.


    5.


    Ich bin gespannt auf eure Funde :)


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich konnte am 28.08.22 einen Pilz an Laubholz finden, den ich Mikroskopiert und als Deconica horizontalis bezeichnet habe.

    Später habe ich dann mit meinen alten Fund (Siehe hier) und anderen Funden verglichen.

    Mein jetziger Fund hat andere Zystiden, aber gleiche Sporen.

    Jetzt gibt es bei mir eine Unsicherheit, ob das wirklich noch eine Deconica horizontalis ist oder doch etwas anderes (nur was ?).

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3. Cheilozystiden


    4. HDS


    5. Kaulozystiden


    6. Kaulozystiden mit Schnallen


    7.


    VG : Thorben

    Hallo Karl,


    schöner Fund, den möchte ich auch gerne mal finden :)

    Auch hier sind die Pilze nach dem Regen gut gekommen und von der Trockenheit, sowie Pilzarmen Zeit ist nichts mehr zu sehen.

    Ich bin gespannt, wie das in den nächsten Jahren aussieht, mit dem Pilzwachstum und der langen Trockenheit.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich möchte euch gerne einen Pilz auf einem Käfer zeigen, den ich am 11.09.22 finden konnte.

    Es handelt sich dabei, um eine Metarhizium anisopliae var. anisopliae, zumindest habe ich diesen Pilz auf Anraten von Walter Gams so bestimmt.

    Ob dieser Pilz mittlerweile andere Namen hat oder ein Aggregat ist, weiß ich nicht.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    gestern habe ich Zuhause eine Banane gegessen und durch Zufall einen Pilzbefall auf der Schale entdecken können.

    Wie diese Anamorphe heißt, dass weiß ich leider nicht, aber hoffe das es in Zukunft gelöst wird.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    am 28.08.22 konnte ich wieder eine Hortiboletus engelii finden.

    Vor 2 Jahren hatte ich ebenfalls einen H. engelii Fund (Siehe hier), damals hatte mich der Fund in die Irre geführt, aber jetzt hat die Bestimmung auf Anhieb geklappt.

    Der Fund wurde in der Nähe von Eichen gemacht.

    Hier sind die Bilder:

    1.0


    2.


    3.


    4.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    am 27.08.22 konnte ich in einem Hainbuchenwald (Carpinus), diese Entoloma finden.

    Könnte das eine Entoloma rhodopolium sein ?

    Was meint ihr dazu ?

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6. HDS


    7. HDS


    8. Basidien 4-sporig


    9. Schnalle in Kongorot


    10.


    VG : Thorben