Beiträge von thorben96

    Hallo zusammen,


    ich möchte euch hier einen Hyphomyceten zeigen, der wohl ein Erstfund für D. ist, was bei diesen Anamorphen Zeug nicht schwierig ist.

    Es handelt sich um Gonytrichum caesium, den ich am 01.04.2020 an der Unterseite von einem Stück Holz gefunden hatte.

    Der Pilz ist sehr interessant, da er Phialiden hat die Sternförmig angeordnet sind, an einer Phialide mehrere Konidien ausbildet, sodass man nur Makroskopisch die Masse richtig erkennen kann.

    Interessant sind auch die Kreuzungen der Hyphen, die man sehr oft in den Präparaten sieht.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5. hier ist eine Kreuzung zu sehen


    6. sternförmig angeordnete Phialiden


    7.


    8. An der Spitze der Phialiden werden die Konidien gebildet und abgeschnürt


    9.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    nach fast 4 Jahren konnte ich am 01.04.2020 endlich wieder ein Amblyosporium botrytis finden.

    Leider waren die Konidien nicht im besten Zustand, dafür reif (was man an dem warzigen Ornament sieht).

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5. warziges Ornament


    6. hier besser zu sehen


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    vorgestern konnte ich einen interessanten Pilz auf einem Stück Holz, an einem Bach entdecken.

    Bei dem Pilz handelt es sich um einen aquatic-fungi, also ein Pilz der in Verbindung mit Wasser vorkommt.

    Mit großer Wahrscheinlichkeit ist mein Fund ein Tricladium castaneicola, wird aber noch näher untersucht, momentan läuft einiges im Hintergrund.

    Die größten Konidien sind bis zu 130 Mikrometer lang und 12-20 fach septiert, die seitlichen, kleineren Konidien sind dagegen nur 3-8 fach septiert.

    Hier sind die Bilder:

    1. Übersichtsbild

    Möglicherweise ist der Schleim nicht der hier gezeigte Pilz, weil auf dem Holzstück noch ein paar andere aquatic-fungi wuchsen.

    Meistens waren große Ansammlungen von Sporen, in den Ritzen des Holzes versteckt, deshalb nur ein Übersichtsbild.


    2.


    3.


    4.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    zurzeit werden bei mir einige interessante Pilze zur genaueren Untersuchung verschickt, einer davon ist dieser hier, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

    Bei mir läuft der Pilz provisorisch unter dem Namen Cosmospora sp., was sich eventuell bald ändern könnte.

    Es gibt eine ähnliche Art eine Cosmospora stegonsporii, aber dafür sind meine Sporen zu klein.

    Der Fund stammt vom 28.03.2020 und wurde auf einer Stegonsporium sp. gemacht.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4. in KOH-20%


    5.


    VG : Thorben

    Hallo Nobi,


    ich habe den darunterliegenden Pilz nicht Mikroskopiert, deshalb kann ich es nicht genau sagen, ob es eine Diatrype stigma ist.

    Mal sehen, vielleicht gehe ich dem nach, wenn ich mal mehr Zeit habe. Momentan bin voll ausgelastet, also es werden noch ein paar Threads kommen ;)


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich möchte euch hier einen persönlichen Erstfund zeigen, der ganz oben auf meiner Liste stand.

    Es handelt sich dabei um eine Sirobasidium albidium, die auf einer Eutypa wächst.

    Der Fund stammt vom 30.03.2020.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2. eine kugelige Hypobasidie


    3. Leider sind bei mir die Basidienketten nicht so gut zu erkennen.


    4.


    5. Hypobasidie mit Sporen


    6. Epibasidien


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    Capronia nigerrima (R.R. Bloxam)

    Syn:

    = Sphaeria nigerrima R.R. Bloxam: 272 (1859)

    = Psilosphaeria nigerrima (R.R. Bloxam) Stev. (1879)

    = Pleospora nigerrima (R.R. Bloxam) Sacc., Sylloge Fungorum 2: 276 (1883)

    = Homostegia nigerrima (R.R. Bloxam) Cooke, Grevillea 13 (67): 62 (1885)

    = Berlesiella nigerrima (R.R. Bloxam ex Curr.) Sacc., Sylloge Fungorum 9: 914 (1891)

    [Quelle: mycobank]


    Ich möchte euch hier eine Capronia nigerrima zeigen, die ich am 28.03.2020 auf einem Buchenast gefunden hatte.

    Hier sind die Bilder:

    1.0



    1.1


    1.2


    1.3


    1.4


    1.5


    1.6


    1.7


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich möchte euch hier eine Anamorphe zeigen, die ich am 21.03.2020 in einem Buchenwald an Buchenholz gefunden hatte.

    Es sieht Makroskopisch aus wie eine Ascomycet oder ein Heterobasidiomycet, aber es ist eine Anamorphe.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    am 28.03.2020 fand ich auf meinem Rehdung diese Sporormiella und weiß nicht wie ich diese bezeichnen sollte.

    Ursprünglich dachte ich an eine S. dubia, hatte aber noch keine Sporen gemessen gehabt.

    Jetzt schwanke ich zwischen Sporormiella grandispora und Sporormiella tenuispora.

    Durch die kürzeren Sporen und zugespitzten Sporen am Zellende würde ich zu S. tenuispora tendieren.

    Die Ascibreite kann ich vergessen, denn da gibt es breiten von 23-28 Mikrometer.

    Ich habe keine Ahnung wie ich das bezeichnen sollte :/

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.


    7.


    8.


    9.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich fand am 24.03.2020 auf Rehdung diese Schizothecium, die ich gerne als Schizothecium conicum abspeichern möchte.

    Was meint ihr ?

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.


    7.


    8.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    gestern fand ich an einem vermutlichen Ast von einer Alnus, diesen Rindenpilz.

    Die Reaktion vor Ort auf KOH-20% war braun-dunkelrot und die Sporen sind inamyloid.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2. diese langen Zystiden waren im ganzen Präparat


    3. Basidien 4-Sporig (hier in Kongorot)


    5. Basidiole (hier ohne Inhalt und in Kongorot)


    6.


    VG : Thorben

    Hallo Nobi,


    ok dann bin ich beruhigt, dass es eine Sporormiella dubia ist.

    In den Asci waren die Sporen alle gleich breit, aber ich habe eine andere Aufsammlung auf Rehdung, wo dies der Fall ist.

    Allerdings weiß ich nicht, ob es überhaupt S. dubia ist, weil ich glaube, dass die Sporenbreite anders ist.

    Vielleicht schaffe ich es heute die Bilder zu bearbeiten, leider (oder zum Glück) liegen hier Unmengen an Pilze auf dem Tisch und es gibt noch viele Funde, wo die Bilder (+ Sporenmessungen) bearbeitet werden müssen.

    Ich habe auch noch ein Schizothecium auf Lager ;)


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    am 05.03.2020 fand ich diese Sporormiella auf Pferdedung.

    Ich würde gerne zu Sporormielle dubia tendieren, bin mir aber nicht sicher.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich schmeiße dann auch mal ein paar Bilder rein.

    Es handelt sich hierbei, um einen Fund vom 15.03.2020 auf einem Zapfen von Larix.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2. Haare (Nr.2 und 3.)


    3.


    4. Parapyhsen (Nr.4 und 5.)


    5.


    6.


    7. Asci mit Haken


    8. IKI+


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    ich konnte am 21.03.2020 einen weiteren Dianema depressum Fund machen.

    In diesem Fall war das Gebiet ein Auenwaldbiotop mit Pappeln, dass vorher Unterwasser Stand.

    Hier sind die Bilder:

    2.0


    2.1


    2.2


    2.3


    2.4


    VG : Thorben


    P.S:

    Climbingfreak   Beorn und co.

    Der Thread kann zu den Portraits, danke schon einmal im voraus :)

    Hallo zusammen,


    vor 2 Tagen konnte ich diesen interessanten Zygomyceten auf Rehdung finden, der sich als Oedocephalum pallidum entpuppt hat.

    Im Forum wurde diese Art auch schon einmal von Matthias (Siehe hier) gezeigt.

    Die Konidien von O. pallidum sind warzig.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    VG : Thorben

    Hallo zusammen,


    gestern konnte ich an den Früchten von einem Corylus avellana eine Gibberella pulicaris finden.

    Durch das Ascofrance-Forum und Klaus Siepe hat er dann den Namen G. pulicaris bekommen.

    Sehr interessant ist das blaue Farbe des Fruchtkörpers, zumindest unter dem Mikroskop ;) .

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.


    7.


    8. Reaktion auf Lugol


    9. Reaktion auf KOH-20% in Verbindung mit Lugol


    VG : Thorben