Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 16 Antworten

letzter Beitrag von lupus am

Pilze gegen Depressionen

  • Hallo zusammen,


    gibt's irgendwelche Arten, die mir beim Verarbeiten des Ergebnisses der AfD nützlich (erheiternd) sein könnten ? :rolleyes:


    Politik beiseite, mein eigentlicher Beitrag zielt aber auf meinen gestrigen Besuch im Wald, genauer gesagt in "meinen" Maronenwald:
    Von Weitem dachte ich an die bösen Waldarbeiter, aber es war wohl der letzte Sturm, der besonders diesen Wald extrem getroffen hat (520 m ü. NN):







    Einfach nur zum Heulen...==14


    VG
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Hallo Wolfgang, bevor Du gelöscht wirst: 100% Bestätigung.
    Den Klimawandel und Extremwetterlagen gib es nicht. Und wer richtig wählt wird belohnt. Hab ich gerade gepostet: drei raue Füße ==Gnolm7


    Lieben Gruß Claudia



    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()

  • Vielleicht bewirkt dieser Schaden ja daß man in sich geht und nun Laubbäume in diese Lücken integriert. Dann würde dieser Wald in einiger Zeit gleich viel besser gefeit gegen Sturmschäden und die Vielfalt der Natur dürfte auch hier wieder zunehmen. Das wäre doch etwas postives. :)


    Was die AfD angeht kann ich leider nichts aufbauendes sagen. Die Menschen insgesamt sind nunmal schlichtweg dumm oder zu träge und verblendet um mit Vernunft zu handeln. Das lässt sich auch schlecht ändern denn die Herrschenden wollen es ja so. Überall und immerschon, weil es sie an der Macht hält. Das wird sich nie gravierend etwas in eine gute Richtung ändern können. Außerdem wollen die Menschen einen Ausweg, weg von den etablierten Parteien, was jede Wahl zeigt. Nur findet sich keine wirkliche Alternative. Aber ich will nicht nur mitjammern.
    Pilze gegen Depression wünsche ich mir auf Rezept. :) Wir sollten eine Pilzpartei gründen. :):cool::haue::freebsd:

  • Hallo Wolfgang,
    Gibt schon einige Pilze , welche dafür sorgen würden , dass du nächste Woche keine Depressionen mehr hättest.....Du wärst nicht mehr oder es wäre dir egal.
    Aber Pilze helfen nicht , um die Welt (und die Menschen) zu ändern.
    Das können nur WIR tun , für Frieden , Vernunft und Zusammenarbeit aller Menschen.
    Tun aber auch die Anderen , mit anderen Zielen.
    Viel Glück für uns alle....
    Betroffene Grüße
    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------


  • Wir sollten eine Pilzpartei gründen. :):cool::haue::freebsd:


    Hihi Mausmann, da bin ich sofort dabei, aber nur wenn ich Kanzlerkandidatin werden darf und dann: die PiPa muss ein eindeutiges Pilzerhaltungsgrundsatzprogramm beinhalten.


    Und: Das mit den Lücken für Laubbäume hatte ich gehofft. Nee. Ausgerechnet bei mir vor der Haustür ist ein anderer Revierförster zuständig. Dieser Förster hat 95 % Fichten gepflanzt, bissi Lärchen und eine Handvoll Ahorn. Das wird wieder nix. Schade, dass mich nie jemand fragt :veryannoyed: . Da wäre er besser beraten gewesen, alles so zu lassen. Dann wären erst einmal Birken gewachsen. Ein paar Buchen sind ja schon da. Langfristig wäre Mischwald entstanden. So aber wird in ein paar Jahrzehnten alles wieder platt sein. Herr schmeiß Hirn vom Himmel==Gnolm8.


    Lieben Gruß Claudia
    [hr]

    Das können nur WIR tun , für Frieden , Vernunft und Zusammenarbeit aller Menschen.


    Viel Glück für uns alle....
    Betroffene Grüße
    Norbert


    Hallo Norbert, das tut gut!


    Lieben Gruß Claudia

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()


  • Hallo, ich wäre dankbar wenn wir hier im Forum Politdiskussionen und politische Bekundungen jedweder Art rauslassen könnten.


    Und mit dem Thema "Depressionen" ist auch nicht zu spaßen. Der Titel dieses Threads ist irreführend.


    _________________________________________________________________________________________


    Mein Gott, was gab's hier schon für Threads, über die sich niemand aufgeregt hat !
    Für mich bist du ein "Erbsenzähler" !!!!!


    VG
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()

  • Hallo Wolfgang,


    zum politischen Teil, auch das wird (hoffentlich schadlos) vorbei gehen.


    Zum zweiten Teil, ich gehe gern in die Pilze. Das ist für mich Entspannung pur, auch wenn ich keine finde. Meine Frau glaubt mir das kaum, aber das ist so. Am allerbesten ist es, wenn ich überhaupt keine Leute im Wald treffe. Einfach nur Stille und die üblichen Geräusche im Wald. Das ist für mich glücklichsein.

  • So, und um dem Ganzen wieder seinen ursprünglichen Inhalt wiederzugeben...


    Hallo Zusammen!
    So sieht "mein" Maronenwald jetzt aus... hier waren es aber die Waldarbeiter. Ich bin sehr traurig, auch wenn es eine Monokultur war und ich sehr hoffe, dass nun Mischwald aufgeforstet wird. Ich schätze, in den nächsten 2-3 Jahren werde hier alle Fichten rausgehauen. Schade irgendwie, es ist auch ein Puffer für den Eichen-Buchen-Wald nebenan, dort wird es wohl in Zukunft trockener werden, bis der neue Baumbestand groß geworden ist.
    [hr]


    ... aber nur wenn ich Kanzlerkandidatin werden darf...


    Ja, darfst Du. Aber nur, wenn Du vorher die "Pilzraute" übst!

  • So sieht "mein" Maronenwald jetzt aus... hier waren es aber die Waldarbeiter. Ich bin sehr traurig, auch wenn es eine Monokultur war und ich sehr hoffe, dass nun Mischwald aufgeforstet wird.


    ... aber nur wenn ich Kanzlerkandidatin werden darf...


    Ja, darfst Du. Aber nur, wenn Du vorher die "Pilzraute" übst!


    Moin Tuppie, das kann ich gut verstehen. in einem meiner Fichten-Pfifferlingswälder hat sich der Harvester ausgetobt. Das ist zwar auch nur eine Monokultur, aber es macht mich stocksauer, wenn der Wald aussieht als hätte sich der Teufel zerrissen und kein Durchkommen ist.


    Und jetzt übe ich wie blöd die Pilzraute. Klappt irgendwie nicht. Ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht, wie die geht==14


    Lieben Gruß und eine gute Woche


    Claudia

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Einfach nur zum Heulen...


    Hallo Wolfgang,


    für mich sind Deine Bilder eher stark antidepressiv. Ich sehe nämlich eine Vielfalt an Strukturen, an denen es dem Fichtenforst zuvor mangelte: Senkrecht stehende Wurzelteller ( Nistmöglichkeit für Hymenopteren, Standort für manche Becherlingsarten ), "en masse" stehendes und liegendes Totholz.


    Jetzt kommt es halt stark darauf an, was man daraus macht - bzw auch nicht macht. Setzt man auf Naturverjüngung und überlässt das alles sich selbst, wird es mit einer hohen Wahrscheinlichkeit früher oder später wieder ein Fichtenwald - aber ein besserer als zuvor. Dabei wird sicher auch der Borkenkäfer ein Wörtchen mitreden.
    Vielleicht etablieren sich aber auch diverse Laubbaumarten. Es hängt natürlich stark davon ab, welche Bedingungen um diese Fläche herum vorherrschen.


    Allerdings räumt der Förster so etwas gerne auf und pflanzt wieder Fichten. Dann heule ich auch mit... ;-)


    Viele Grüße
    Ralph

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Beiträge !
    Leider habe ich, ob meiner beiden kranken Damen (nichts Schlimmes) kaum Zeit hier zu antworten.
    Nur soviel: Die Waldarbeiter sind schon unterwegs um alles zu "entsorgen". Was dann dort passiert, kann ich nicht einschätzen.Wahrscheinlich werden aber wieder "Nutz"-Fichten gepflanzt..... :(


    Eine Antwort muss ich aber an die Adresse von Norbert noch loswerden:
    Dein Beitrag hat mich sehr berührt !


    Viele Grüße
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Moin Wolfgang,


    ich hoffe, diese Bilder zeigen nicht den Weg zu der "Saftlingswiese". :shy:


    Aber egal, wenn es so ist... da müssen wir durch... Und auf dem Weg dorthin treten wir alle Braunkappen um :angry: :D


    Gute Besserung an Deine Damen.

    Beste Grüsse aus dem Südwesten
    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

    Einmal editiert, zuletzt von Kozaki ()


  • Vielleicht bewirkt dieser Schaden ja daß man in sich geht und nun Laubbäume in diese Lücken integriert. Dann würde dieser Wald in einiger Zeit gleich viel besser gefeit gegen Sturmschäden und die Vielfalt der Natur dürfte auch hier wieder zunehmen. :)


    Hallo Mausi,


    den Zahn muss ich dir leider ziehen. Bei dem Schadensbild kommen nur zwei Sachen infrage. Tornado oder schwerer Downburst - vermutlich mit mindestens 150 km/h. Das wäre dann immer noch nur F1 von F5! Ich habe nach dem 10.07.2002 im Forst in Wandlitz riesige Buchen auf der Seite liegen sehen - mit Wurzeltellern, so groß wie ein Einfamilienhäuser.
    Neulich durfte ich etwas ähnliches auf unserem Campingplatz live miterleben. Da fielen ca. 20 Bäume (ziemlich gesunde)! Vor allem Kiefern, aber auch Pappeln. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Diese Bäume haben allesamt die berühmten Winterstürme wie Kyrill schadlos überstanden.


    LG Ingo


  • Hallo Marco,


    danke für die Genesungswünsche!
    Die Wiese ist weit entfernt von der "Katastrophe". Ich hätte euch allerdings noch einen Korb voll "Rötelritterlinge" gegönnt, die dort in Massen vorkommen, mal sehen...
    Das Datum unseres Treffens steht immer noch nicht fest, von Peter hab' ich noch keine Rückmeldung, kein Wunder....


    VG
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.