Beiträge von michael67

    Hallo,


    ich danke Euch allen. Ich war mir schon fast sicher. Ich hatte mir auch die verschiedenen Themen hier im Forum durchgelesen. Mir ist auch klar das es man hier keine konkrete Art bestimmen kann, nur mit den Bildern.

    Hallo Jörg,


    schöne Funde. Bei uns (ist ja gar nicht so weit weg) hat es einen (in Worten EINEM) Millimeter geregnet. Hier ist alles staubtrocken. Ich schenke mir es derzeit in den Wald zu gehen (abgesehen davon, das ich auch keine Zeit habe).

    Hallo allerseits,


    ich hätte es ja nie für möglich gehalten, das es von mir mal so etwas zu berichten gibt. Man sollte aber niemals nie sagen. Ich hab dieses Jahr privat wie dienstlich sehr viel zu tun und bin bisher nur einmal in Richtung Leipzig unterwegs gewesen in der Hoffnung auf Morcheln. Aber nix wars. Man fährt also mit dem Auto durch die Gegend und latscht stundenlang rum, für nix (außer für die eigenen Gesundheit).


    Naja, heute sitzen wir so beim Kaffee auf der Bank, kommt doch mein Schwager und meint, schau mal, haben wir im Garten auf dem Rindenmulch gefunden, was ist denn das. Tja, Überraschung pur.


    Aber mir war natürlich bekannt, das die auch auf RM wachsen. Gefreut hab ich mich trotzdem, mal sowas in echt in den Händen zu haben.


    Aber dann kommt es noch besser. Ich gehe auf meine Obstwiese um junge Bäume zu giessen und da stolpere ich doch über die hier:


    Es waren 2 Stück zu finden, unter einer alten Süßkirsche. Was hab ich mich gefreut. Super Wetter und dann auch noch Morcheln. Ich kann es immer noch nicht fassen.


    Tja, die gemeinsame Verkostung war Klasse, leider viel zu wenig. Mal schauen ob es mit dem angekündigten Regen die nächsten Tage nochmal welche gibt.

    Hallo Fredy,


    erstmal vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort. Mir war das schon klar, das ich hier wenig bis gar keine Resonanz bekomme, aber ich wollte mich nicht extra in einem Foto-Forum anmelden.


    Ich werde wahrscheinlich noch lange über das von Dir Geschriebene nachdenken müssen, aber eine 80D wird es auf jeden Fall, da bin ich mir sicher.


    viele Grüsse, auch an alle Mitlesenden ...

    Hallo allerseits,


    ich fotografiere seit vielen Jahren mit einer Canon 350D, dazu ein "immerdrauf" EFS 17-85mm und separat für Makros ein EFS 60mm. Vorwiegend werden Pflanzen fotografiert und allgemein Naturmotive (Tiere sehr selten).


    Nun habe ich mir eine Canon 80D angeschaut und ich denke es wird eine werden. Frage, was haltet Ihr von der Kamera und ist es sinnvoll das 17-85 daran weiter zu betreiben? Was wären die Alternativen vom Objektiv her?

    Hallo,


    erstmal Danke an Euch beide für die Bestimmungsversuche. Falls noch jemand mitliest, ich hätte gern mal eine Bestimmung zu dem vermeintlichen Rauchblättrigen Schwefelkopf, wenn das möglich ist. Und, lag ich mit dem "Rest" richtig?

    Hallo allerseits,


    ich war gestern Vormittag mal wieder im Leinawald unterwegs, mit der Hoffnung auf Austernseitling und/oder Totentrompeten, vorweg, es blieb bei der Hoffnung. ;(


    Hier ein paar Fotos vom Ausflug mit meinen Bestimmungen:


    01 ein Ritterling?


    02 überhaupt keinen Plan, standen im Laub


    03 war mal einen schöne Rotbuche, leider mit Kernfäule


    04 Orangeseitling


    05 Stockschwämmchen, nicht mehr frisch


    06 am gleichen Stumpf wie 05, da bin ich mir unsicher, vielleicht Rauchblättriger Schwefelkopf, aber da ist mir irgendwie der Kopf zu dunkel und die Stiele zu hell


    07 an einem anderen Stumpf, vor Ort war ich mir nicht sicher, jetzt so am Bildschirm schon sicherer, Stockschwämmchen


    08 und zum Schluss noch was farbenfrohes, Goldgelber Zitterling

    Hallo beli und Pablo,


    danke für Eure Ausführungen. Falls es wen aus der Gegend interessiert, die Wiese ist nahe Crimmitschau. Von dem Wiesenellerling standen da mindestens 200 Stück, von dem gelben Saftling Umengen mehr.

    Hallo,


    Anfang Oktober war ich u.a. auf einer Wiese unterwegs und wurde durch farbenfrohe Pilze überrascht, hatte ich so noch nie gesehen.


    01 die Gelben, kann ich nicht bestimmen, kamen aber in Massen vor



    02 nach meiner Bestimmung der Orangefarbene Wiesen-Ellerling (Hygrocybe pratensis)


    In meinem Buch steht, der Wiesen-Ellerling ist selten und schonenswert, da im rückgehen. Mitgenommen hab ich nix. Allerdings wird er als essbar geführt. Hat den schonmal jemand verkostet?

    Hallo allerseits,


    da latscht man stundenlang durch den Wald und findet keinen Steinpilz und dann heute ... beim Weide bauen an einem bewaldeten (mit Eichen) Damm stehen sie vor mir, einfach so, ganz frisch und knackig. Was hab ich mich gefreut. An dieser Stelle habe ich sie noch nie entdeckt. Die ganz kleinen Babys sind natürlich stehen geblieben.




    Ich komme bei der Bestimmung auf den Sommer-Steinpilz, Boletus reticulatus. Beim Vorkommen ist Mai-Juli angegeben, das ist ja nun schon eine Weile vorbei!? Kommen die so spät auch noch vor?

    Hallo beli,



    Bei dein beschriebene Fundort kann passen Lactarius trivialis - Nordische Milchling , er auch in älter schaut ungefähr wie dein Fund . Ohne gute Beschreibung über Geruch - Geschmack usw. alles ist nur Idee . In jeder Fall es gehet um seltene Lactarius .


    Naja gekostet hab ich da nicht. Geruch, eher unscheinbar bis schwach aber für mich nicht definierbar. Ich denke das ist der vermutete Nordische Milchling. Hier noch zwei Fotos von einem Exemplar.



    Hallo,



    Die zweite ist Lactarius , , bist du siecher das an Fundort nur Nadelbäume sind ? Dein Lactarius erinnert mich an L. lilacinus aber den wachst bei Erle .


    Es waren nur Nadelbäume, im höchsten Fall eine einzelne Birke, mehr aber nicht, zumindest an dieser Stelle. Erle war weit und breit nicht zu sehen.


    Zur Ringelnatter, die war etwa 80 cm lang.

    Hallo,


    ich war mal wieder unterwegs. Ich war optimistisch, angesichts Eurer zahlreichen Berichte, naja. Das Gebiet ist Nadelwald, Fichte, Kiefer. Substrat aufjeden Fall sauer, mit Moosen und Heidelbeeren.


    Es gab viele Kuh- und Sand-Röhrlinge. Einen einzigen Steinpilz, völlig vermadet. ;( Ein paar Perlpilze, auch vermadet aber 3 Stück waren was für den Korb. Ein paar Täublinge, aber alle sehr scharf. Und dann noch ein paar Erstfunde für mich.


    01 der erste war ein Semmelstoppelpitz, noch nie gefunden, ganz knackig und fest:


    02 dann ein mir unbekannter Pilz, schön lila gefärbt


    03 dann dachte ich so von weitem, hach wieder Gallertkäppchen, hatte ich ja hier gelernt, aber es stellte sich als Trompeten-Pfifferling (?) heraus, auch ein Erstfund für mich


    04 und dann fand ich diese großen Gruppen Pilze, das waren Riesendinger, anhand eines kleineren daneben würde ich Butterpilz sagen, aber so groß habe ich die noch nie gesehen (die blieben alle im Wald)


    05 und dann fand ich an einem Baumstumpf noch diese hübschen Dinger


    und zu guter Letzt, auf dem Weg zum Auto kroch mir noch dieses über den Weg: