Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k aufgerufen und enthält 13 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Keulenfuß Trichterling?

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    bei unserem heutigen Streifzug durch die Wälder landeten unter anderem einige dieses Exemplares im Korb. Ich vermute, dass es sich hier um den Keulenfuß Trichterling handelt. Meine Frau meinte, dieser Pilz riecht wie ein Nelkenschwindling...


    Wer von Euch kann mir denn hierzu etwas genaues sagen?


    Liebe Grüße aus der wunderschönen Lutherstadt- Wittenberg.
    Andreas



  • Lieber Andreas,


    erstmal herzlich willkommen im Pilzforum!
    Ich bin selbst noch Anfängerin, erst seit letztem Herbst dabei, und werde daher keinen Bestimmungsversuch unternehmen: das überlasse ich den kompetenteren Leuten im Forum!
    Man lernt hier sehr viel.
    Warum ich dir schreibe: Du kennst ja diesen Pilz nicht, vermutest einen Keulenfußtrichterling. Weshalb entnimmst du so viele Fruchtkörper der gleichen Art? Zum Bestimmen reichen schon 1-3 Stück.
    Wenn er unbekannt ist: würdest du ihn sowieso nicht essen; wenn es der Keulenfuß ist: würdest du ihn auch nicht essen, da giftverdächtig (auf jeden Fall in Verbindung mit Alkohol) und zumindest kein Speisepilz.
    Bitte nimm meinen Post nicht übel, ich will dich auch nicht schulmeistern oder gar vergraulen, aber ich mußte das einfach mal fragen.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Ahoj, Andreas,


    auch von mir erstmal a worm welcome im Forum.


    Wie Grüni bereits schrieb:


    Warum soviele Fruchtkörper eines unbekannten Pilze entnehmen?
    Nachhaltigkeit geht anders, soviel ich weiß.


    Zudem zähle ich 18 Pilzlein, aber nur 2 Keulen sind erhalten -
    macht mich a bisserl stutzig.
    Lies Dir bitte mal durch, welche Angaben zur Pilzbestimmung erforderlich und welche zusätzlich hilfreich sind.
    Da fehlt deinerseits prinzipiell Alles. :hmmm:


    Zum Keulenfuß:


    den habe ich erst letzte Woche von einem befreundeten Pilzsachverständigen
    (BTW:
    Such' doch mal nach, ob nicht ganz in Deiner Nähe ein solcher beheimatet ist.
    der Deine Funde dann auch wirklich und wahrhaftig in die Hand nehmen etc. kann. :))
    eindeutig vor die Nase gehalten bekommen...
    der Hut war IMHO rein weiß.
    Aber das kannst Du ja ebenso im www vergleichen... :)


    Und es werden evtl. noch Spezialisten hierzu Stellung nehmen.
    Ich bin jedenfalls kein Trichterlings-Experte.


    Zu welchen Behuf hast Du die Pilze denn überhaupt eingesammelt?
    Ich frage das nur interessehalber...





    Zusatz:
    "...landeten unter anderem einige dieser Exemplare im Korb..."
    Toll!
    Ich kenne nur: "It's raining men"
    "It's raining mushrooms" kannte ich noch nicht... :D :cool:
    Einfach Korb hinhalten und landen lassen... :freebsd:
    Gut habt Ihr's da oben...!
    So.
    Ulkmodus wieder aus.
    Aber der musste sein.






    GLG zurück in die Lutherstadt
    Malone

  • Hallo Andreas,


    ich kann meinen Vorschreibern nur recht geben. Manchmal ist weniger mehr. Lieber weniger Furchtkörper mitnehmen, die dafür von allen Seiten und vollständig fotografgieren, also mitsamt Stielbasis. Wie soll man erkennen, ob es ein Keulenfuß ist, wenn der Fuß fehlt?


    Ich sehe auf deinen Fotos in der Tat Keulenfußtrichterlinge, wobei ich das nicht für jeden einzelnen Fruchtkörper sagen kann. Manche liegen so, dass man das nicht wirklich erkennen kann oder es fehlt zu viel vom Fruchtkörper.


    Unbekannte Pilze isst man nicht. Pilze, die man nicht kennt, die aber per Internet bestimmt werden, ebenfalls nicht. Bildbestimmungen sind (fast) immer mit einer Unsicherheit behaftet. Es lohnt sich also nicht, unbekannte Pilze speisepilztechnisch einzusammeln, um sie hier bestimmen zu lassen.


    Auch ein (seriöser) Pilzberater wird dir erklären, dass man unbekannte Pilze erst kennenlernen sollte. Das heißt, kommst du mit zig Exemplaren einer essbaren Art, die du nicht kennst, zum Pilzberater, wird er dich fragen, warum du bei diesem "first conatct" nicht nur drei ganze Fruchtkörper in unterschiedlichen Altersstadien eingesammelt hast.


    Was das Essen angeht, wirst du die ganze Kollektion wohl wegwerfen müssen. Keulenfüße sind - wie schon angemerkt wurde - verdächtig. Zumindest mit Alkohol können sie giftig sein (Blockade eines Leberenzyms, das beim Abbau von Alkohol nötig ist sodass ein Abauprodukt, das sehr unangenehm giftig ist, im Körper verbleibt und sich anreichert). Ob er ohne Alkohol essbar ist? Wer weiß?


    LG
    Christoph


  • Hallo Malone,
    was ist IMHO?
    VG.
    Thomas


    Hallo Thomas!
    Das ist so ein sms/Internet-Kürzel für "in my humble opinion", also zu deutsch: "meiner bescheidenen Meinung nach".


    Das musste ich auch erst lernen.

  • Hallo zusammen,
    manchmal frage ich mich, ob bei den Anfragen mit den zahlreichen erkennbar vorgeputzten Pilzen derselben Art auf den typischen Wachs- und Stofftischdecken diese letztlich nicht doch verspeist werden, sobald der Anfrager von uns einen Pilznamen bekommen hat. Wenn es anders wäre, gäbe es bestimmt nicht so viele solcher Anfragen. Ich glaube, mit etwas Übung kann man schon am Foto erkennen, was der Anfrager wirklich vorhat.
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Hallo Oehrling,


    da magst du recht haben. Aber jeder ist im Endeffekt für sich und sein Verhalten selbst verantwortlich. Mehr, als hier zu informieren und auch zu warnen, kann man vom Forum aus nicht tun.
    Leider hat ja der Anfrager trotz Willkommen, Bestimmungsvorschlägen und Warnungen bis jetzt auf gar nix reagiert. Bin gespannt, ob noch was kommt...
    Du meinst diese bunten abwaschbaren Tischdecken?!? Habe auch sowas in der Küche! ==11 Man beachte das geschmackvolle Wiesenblumen-Dekor! (aber noch nie zu bestimmende Pilze drauf fotografiert! Könnte ja mal damit anfangen...)

    Bilder

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Guten Morgen liebe Pilzfreunde...


    :cool:


    Eigentlich wollte ich ja schreiben, wie doof ihr alle seid :cool: mach ich aber doch. Um Himmelswillen jaaaaaaaa, ich habe 18 Fruchtkörper aus dem heiligen Wald entfernt... und warum? Weil ich es kann! Ich hab die verfickten Trichterlinge auch nicht gegessen und ich bin auch an dem Verzehr der Selben zum Leidwesen der Meisten der hier schreibenden Pilzfreunde nicht an einer Trichterlingvergiftung gestorben. Nein, ich hab sie einfach in die Restmülltonne getan. Stattdessen bin ich mit meiner Frau, die eigentlich Schuld an dieser Misere (Notlage) ist, noch einmal in den Wald gefahren und wir haben folgendes aus dem Wald gerissen:
    [hr]
    Als Neuling erstmal die Klatsche zu kriegen, ist wohl in in Pilzforen?


  • Eigentlich wollte ich ja schreiben, wie doof ihr alle seid.


    Offensichtlich hast Du das, was zu Deiner Anfrage geschrieben wurde, nicht verstanden.
    O.K.
    Nichts verstehen, nichts begreifen ist ja leider mittlerweile deutsche Normalität.
    Damit muss man als denkender Mensch wohl oder übel leben.



    Als Neuling erstmal die Klatsche zu kriegen, ist wohl in in Pilzforen?


    Normal, üblich oder was? :eek:
    Es wäre schön, wenn Du einen ganzen Satz schreiben könntest!


    Und in Zukunft besser gar nichts mehr! :angry:


    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

  • Ahoj, denn doch noch mal...



    ...Eigentlich wollte ich ja schreiben, wie doof ihr alle seid :cool: mach ich aber doch. Um Himmelswillen jaaaaaaaa, ich habe 18 Fruchtkörper aus dem heiligen Wald entfernt... und warum? Weil ich es kann! Ich hab die verfickten Trichterlinge auch nicht gegessen und ich bin auch an dem Verzehr der Selben zum Leidwesen der Meisten der hier schreibenden Pilzfreunde nicht an einer Trichterlingvergiftung gestorben. Nein, ich hab sie einfach in die Restmülltonne getan. Stattdessen bin ich mit meiner Frau, die eigentlich Schuld an dieser Misere (Notlage) ist, noch einmal in den Wald gefahren und wir haben folgendes aus dem Wald gerissen:...
    Als Neuling erstmal die Klatsche zu kriegen, ist wohl in in Pilzforen?


    Okay, wie recht Du hast: Wir sind alle dohohohohooof!, Juchheee! :D:D:D
    ...mir wär's ja nicht aufgefallen,
    hättest Du es nicht so glasklar formuliert! :freebsd::cool:


    "...aus dem...Wald entfernt...Weil ich es kann..."
    Dann bist Du aber nochmal x-mal döööfer, als wir alle zusammen
    es in unseren schwärzesten Zeiten waren, sind und jemals sein werden, gell?
    Warum schreibe ich das?
    Na, weil ich es kann juchheee,!
    Schreiben, meine ich..., gelle? ;)


    ...und: ich persönlich leide kein bisschen, wenn Du nicht an einer Trichterlingsvergiftung,
    von welcher auch immer Du Xperte da sprichst, stirbst, ganz äährlich, nä!


    "..in die Restmülltonne getan..."
    Vom Deutsch, das hier nicht gesprochen/geschrieben wird, will ich gar nicht erst schreiben,
    sondern davon, daß Pilze nicht weggeworfen gehören,
    und schon gar nicht in die Restmüll-, sondern in die Biomülltonne,
    viel eher noch auf den Kompost (Nährstoffzufuhr)
    oder zurück in die allgemeine Biomasse/Wald (s.o.)


    "...Schuld an dieser Misere (Notlage) ist, noch einmal in den Wald gefahren und wir haben folgendes aus dem Wald gerissen:.."
    Schuld?
    Notlage?
    :hmmm::hmmm::hmmm::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Was folgt?



    Nichts verstehen, nichts begreifen ist ja leider mittlerweile deutsche Normalität.
    Damit muss man als denkender Mensch wohl oder übel leben.


    Wie wahr, wie wahr! Welch weises Wort!==Pilz24



    Als Neuling erstmal die Klatsche zu kriegen, ist wohl in in Pilzforen?



    Normal, üblich oder was? :eek:
    Es wäre schön, wenn Du einen ganzen Satz schreiben könntest!


    Hat er/sie/es getan, nobi.
    Alliterativ, versteht sich, denn er/sie/es ist ja gebüldet und nicht dohohohohooof, so wie wir.
    In ist in Pilzforen (wieviele kennt es denn?)
    als Neuling die K. zu kriegen für:
    - fehlende Nettikette
    - Überheblichkeit (kommt ja bekanntlich vor dem Fall)
    - klar erkennbare Blödheit
    - Beratungsresistenz
    - u. dergl. mehr



    Ach, Nobi!
    Was wäre es doch schön, wenn wir zwei alten Zausel ein ganz klein wenig weiser worden wären
    und täten uns nicht mehr so aufrej'n über überflüssjen Stuss!


    Da sehe ich bei mir durchaus noch Luft nach oben...
    Habe mich übrigens beim Schreiben dieses Beitrags nicht aufgeregt,
    sondern köstlichst amüsiert.
    Aber nu' is' auch ma' genuch der Zeit verwendet!.




    À propos:
    wer außer mir hat noch mitbekommen, daß es ohne Pilze bzw. deren Sporen keine Wolken gäbe,
    somit keinen Regen, Wasserkreislauf... und daß Pflanzen ohne Pilze nie an Land gekommen wären
    und es somit uns (in dieser Form) nicht gäbe?



    Wir 2 Hübschen, nobi, sehen uns ja bald persönlichst.
    Wenn schon nicht in diesem, dann im nächsten Jahr/Leben/Multiversum... :):):)



    Es grüßt herzlichst
    der Peter

  • Guten Morgen Andreas,


    ich empfand meinen Post an dich in keinster Weise als "Klatsche". Ich habe mich - im Gegensatz zu dir - zurückhaltend, höflich und sachlich ausgedrückt und dich zuerst im Forum willkommen geheißen. Ich denke nicht, daß die anderen Schreiber und ich so eine Reaktion aus der untersten Schublade verdient hatten, bevor das hier nach deinem zweiten, indiskutablen Post leider abrutschte.
    Schade, daß du keinen Rat von anderen annehmen möchtest und nicht wahrnimmst, wenn man es eigentlich gut mit dir meint.
    Vielleicht wirst du in deinem weiteren Leben noch etwas dazulernen und in 10 oder 20 Jahren selbst merken, wie unmöglich du dich früher verhalten hast.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()


  • Guten Morgen Andreas,


    ich empfand meinen Post an dich in keinster Weise als "Klatsche". Ich habe mich - im Gegensatz zu dir - zurückhaltend, höflich und sachlich ausgedrückt und dich zuerst im Forum willkommen geheißen. Ich denke nicht, daß die anderen Schreiber und ich so eine Reaktion aus der untersten Schublade verdient hatten, bevor das hier nach deinem zweiten, indiskutablen Post leider abrutschte.
    Schade, daß du keinen Rat von anderen annehmen möchtest und nicht wahrnimmst, wenn man es eigentlich gut mit dir meint.
    Vielleicht wirst du in deinem weiteren Leben noch etwas dazulernen und in 10 oder 20 Jahren selbst merken, wie unmöglich du dich früher verhalten hast.


    Hi,


    ein schönes Schlusswort, deswegen mache ich hier mal dicht. Der Umgangston ist von allen Seiten hier ein bisschen rauer geworden in den letzten Posts. Ich bitte wirklich alle Beteiligten um ein bisschen mehr Besonnenheit; Andreas 2. Post war beleidigend; das ist richtig; allerdings ist es kein Grund hier das mit gleicher Münze zurückzugeben.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Moin allerseits!


    Die Frage ist doch: Was wollen wir eigentlich erreichen?
    Soll jemand auf einen Hinweis zur ökologischen Bedeutung der Pilze eher denken:
    "Aha, interessant, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Will ich in Zukunft mal mehr drauf achten."
    Oder eher:
    "..." (siehe oben)


    Das Bewusstsein für Umwelt und Ökologie zu wecken ist schon wichtig und richtig, nur mal ganz im ernst:
    Warum dreimal hintereinander die gleiche Kritik mit der gleichen Aussage und nur etwas anders formuliert? :eek:
    Ich meine, da stand ja erstmal nichts Unfreundliches oder so, aber die Vehemenz, einen Sachverhalt mehrmals zu wiederholen ist halt jetzt nicht gerade - sagen wir - didaktisch klug, zumal kombiniert mit den (ebenfalls an sich richtigen) Hinweisen zur Verzehrbarkeit dieses Fundes und den (berechtigten) Warnungen zu den generellen Gefahren des Pilze-Essens. Da prasselt dann mehr auf einen unbedarften (aber möglicherweise durchaus interessierten) Einsteiger ein, als der vielleicht gerade aufzunehmen bereit ist.
    Es hätte mich auch genervt, wenn das mein Einstand in einem Forum gewesen wäre. Wobei ich mir die bedauerlichen Ausfälligkeiten im Nachgang wohl gespart hätte, aber das ist nochmal eine andere Geschichte.


    Also nur so als Idee von mir: Vielleicht wäre es zielführender im Sinne des Anliegens (Gesundheit der Sammler und ökologische Sensibilisierung) einen einmal gegebenen Hinweis nicht zu wiederholen, sondern bestenfalls zu ergänzen oder bei Nachfragen zu erklären. Selbst jemandem, der nicht so zerknautscht auf ein wenig "Manöverkritik" reagiert, würde es dann eventuell leichter fallen, sich mit eben den Anregungen auch zu befassen.



    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.