Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k aufgerufen und enthält 28 Antworten

letzter Beitrag von Tuppie am

Grie Sooß für Nobi - ganz ohne Pilze, aber wohin sonst?!

  • Hallo zusammen!


    "Has'De Hunger? Meschd naud. Setz Disch, isch mach Dir e schie Grie Sooß."


    Hier mein Rezept: Variante 1
    folgende 7 Kräuter gehören klassisch hinein: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch (Wenn etwas nicht vorhanden ist, kann auch mit etwas anderem ausgeholfen werden) Bei uns gibt es das als Kräuterpaket auf dem Markt oder im Supermarkt. Ich persönlich mag nicht so gerne zu viel Kerbel.


    Also eine Packung Grie Sooß oder jeweils 1Bd. der o. g. Kräuter, waschen und mit dem Messer fein hacken (nicht in der Moulinette!)
    300 g Saure Sahne
    150 g Schmandt
    250 g Joghurt, 3,5 %
    1/4 Zitronensaft
    Pfeffer aus der Mühle
    1-2 TL Salz (nach Geschmack)
    1TL Zucker
    2 EL Senf, je nach Geschmack mittelscharf oder scharf
    2 EL gute Mayonnaise


    alles gut verrühren und noch mal abschmecken.


    Beilage:
    Quellgeduffen (Pellkartoffeln)
    oder Bratkartoffeln


    Und:
    hartgekochte Eier
    oder Tafelspitz
    oder Kochfisch
    oder gebratener Fisch
    oder oder oder


    Etwas moderner mit Rösti oder
    Reibekuchen und Räucherlachs.


    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


    Die Saison für Grie Sooß beginnt am Gründonnerstag und endet mit den ersten Frösten.



    Guten Appetit!
    [hr]
    Eine Freundin machte die Grie Sooß mit ganz viel Mayonnaise und Senf, meine Nichte mit Dickmilch, Schmandt, sauren Gurken und 1/2 Glas Senf. So ließe sich diese Liste beliebig lange fortsetzen. ;)
    [hr]
    Man kann auch die hartgekochten Eier mit der Eierharfe schneiden oder vierteln und direkt unterheben.





    Edit: Variante 2

    Dieses Jahr habe ich ein etwas anderes Rezept gemacht... hier die Zutaten: (zugegeben, nicht gerade die "magerste" Variante, aber es schmeeeeckt!)


    1 Packung Grie Sooß-Kräuter

    400 ml Schmand

    200 ml Saure Sahne

    100 ml Milch

    Pfeffer

    Salz

    mind. 1 EL Dijon-Senf

    2 EL Zitronensaft


    Die Kräuter putzen, waschen und hacken

    alle Zutaten gut verrühren und grob abschmecken


    Zusätzlich diesmal eine Portion selbstgemachte Mayonnaise:

    250 ml neutrales Öl

    1 rohes ganz frisches Ei

    1EL Senf mit Honig

    Salz

    Pfeffer

    1 TL Zitronensaft


    Alle Mayonnaise-Zutaten in ein hohes Gefäß geben, einen Zauberstab (Pürierstab) ganz nach unten auf den Boden des Gefäßes setzen, einschalten und langsam nach oben ziehen, fertig.


    Nun die Mayonnaise in die Kräutercreme geben, gut vermischen und nochmals abschmecken.











  • Guten Morschen Ihr Lieben,



    Supi........da kann ich gleich mein Rezept für die grie Soooß dalassen.


    Man nehme....die selben Kräuter wie bei Tuppi. Ich mag den etwas süßlichen Geschmack des Kerbels sehr gerne. Deshalb kann es durchaus die Packung vom Markt oder Supermarkt sein. Ich kaufe dann oft noch ein Schächtelchen Kresse dazu. Und einen Bund glatte Petersilie. Aber die Petersilie nur dann wenn die Packung Kräuter ein wenig zu wenig erscheint.
    Weiter verfahren wie bei Tuppi.


    Weitere Zutaten für die Soße selber sind:
    1-2 Teel. Meerrettich,
    1-2 Teel. Senf,
    6 hart gekochte Eier (in der Eierharfe zerkleinert)
    1/2 Becher Schmand,
    wer mag.........3 Eßlöffel Miracel-Whip, ( Majo )
    Wasser,
    2 gestrichene Teel. Salz,
    1 Prise Pfeffer,
    nach Geschmack Essig und Süße



    Wir essen das gerne nur mit Pellkartoffeln. Der Nachteil für mich............ich muß sehr viel Insulin spritzen. Da ich das Gericht aber soooo liebe..........kann ich nicht nein sagen.


    Ich wünsche Euch guten Appetit.



    @ Tuppi,


    das war eine klasse Idee. Rezepte für die grie Soß. Toll. Danke Dir dafür.




    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Ihr beiden, danke für die Rezepte,
    da kriegt man ja gleich Appetit.
    Das würde ich gern mal als "Nicht-Hessin" ausprobieren. Leider bekommt man z.Z. nicht alle diese Käuter im Supermarkt.
    Da muß ich wohl warten, wenn diese im meinem Gärtchen wachsen.
    LG Grüße
    Ulla

  • Hallo Ulla!
    Fein, dass Du sie ausprobieren willst, die Hessenspezialität. Aber unter uns: auch wenn nicht alle Kräuter dabei sind, schmeckt die Sooß - auch die Menge der Kräuter ist wichtig. Petersilie, Schnittlauch, Kresse bekommt man das ganze Jahr. Pimpernell (kleiner Wiesenknopf) und Sauerampfer findest Du in der Natur. Fast alles, was Du benötigst. :)

  • Ich machs etwas anders:


    Die frischen Kräuter mit dem Wiegemesser gehackt (in der größten Not bzw. außerhalb der Saison gibts auch Tiefkühlkräuter)
    1 großen Becher Magerquark
    1 großen Becher Joghurt
    2 kleine Becher Saure Sahne
    2-4 EL Miracel Whip (abschmecken!)
    1 TL Senf
    4-5 harte Eier durch die Eierharfe
    abschmecken mit Salz und Pfeffer (evtl. Zucker)


    Bei uns gibts dazu Pellkartoffeln.


    Beste Grüße
    Harald


    PS. Das mit dem Meerrettich probiere ich das nächste Mal

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Hallo,


    wird die denn noch erhitzt oder wird das kalt gegessen? Ich als unbedarfter Sachse darf das fragen. :shy:  ;)


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

  • Hallo Heidi und Harald!
    Super, es füllt sich! Vielleicht machen wir mal eine Verkostung. ;)


    Hallo Stefan!
    Die Hessen haben viele Gerichte, die im Backofen oder in der Pfanne oder auch als Eintopf gekocht werden. Aber die Vorstellung von gekochter Grie Sooß nach den genannten Rezepten...brrrr!


    Jedoch, es gibt auch eine (oder 1000?) Variante der Grie Sooß, die gekocht ist. Im Prinzip wie eine schöne Meerrettichsauce.
    Also Mehlschwitze mit Butter, mit ordentlicher Rinderbrühe (am Besten vom zuvor gekochten Tafelspitz) und Sahne ablöschen. Mit Salz und Pfeffer nachschmecken. Kurz vor dem Servieren die fein gewiegten Kräuter (ganze Packung) zufügen, zum Tafelspitz mit Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln reichen.


  • "Has'De Hunger? Meschd naud. Setz Disch, isch mach Dir e schie Grie Sooß."


    "Hast Du Hunger? Macht nichts. Setz Dich, ich bereite Dir eine schöne Grüne Soße." Habe ich das jetzt richtig übersetzt? ;)


    Danke für die griene Sooß, Tuppie!
    Werde ich unbedingt probieren!
    Allerdings kann ich nicht einfach in den Supermarkt gehen und eine Packung "Grie Sooß" verlangen.
    Das kommt in Sachsen im Moment nicht so gut, mit den Ausländern haben sie es gerade nicht so. :(


    Da pflücke ich mir die Kräuter doch lieber selbst.
    Borretsch habe ich im Garten, Kresse, Pimpinelle und Sauerampfer (sächsisch: Sauerlump) finde ich in der Natur.
    Und Schnittlauch, Petersilie und Kerbel sollte ich beim Gemüsehändler bekommen.



    6 hart gekochte Eier (in der Eierharfe zerkleinert)


    Eierharfe?
    Ihr Hessen habt vielleicht lustige Musikinstrumente! :D


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo,


    ich vergaß: Wenn ich die Kräuter auch mal finde/rankomme, dann probiere ich das auch gern mal. Ich kann mri gut vorstellen, dass das schmeckt. :plate:


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Eierharfe?
    Ihr Hessen habt vielleicht lustige Musikinstrumente! :D


    Ja, das ist die hessische Lyra. Bisschen eintönig aber damit kann man lustige Mittelhessische Volksweisen intonieren. Wie das hier zum Bleistift:
    Siehste net die Säu im Goade, siehste wai se woihle, wai se täife Löscher groawe, in de geale Roiwe.
    Spitz, komm eraus, en beiß se in die Boa, dei Missgebiehrer fresse mir die Roiwe korz en klaa.
    :)

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Jaaaaaa, hesschische Lyrik!!!
    Ewe gehds loos!



    Hallo Nobi!
    Perfekt übersetzt, ich sehe, als Wahlhesse würdest Du schon mal taugen. ;)


    Wie der geneigte Leser sieht, steht die Eierharfe auch in Zühlis und meinem Rezept. Der Rest von Deutschland nennt das Gerät Eierschneider. Aber das klingt so profan.


    Prima Ansatz, das selbst sammeln. Dann brauchst Du sicherlich nicht ganz so viel der Kräuter, da sie geschmacksintensiver sind. (So eine Packung enthält mindestens 100 - 150 g)


    Hallo Stefan!
    Ich versprechs Dir, es lohnt sich!

  • Huhu Ihr Lieben,



    oja........Eierharfe=Eierschneider. Einmal längs reingelegt und einmal breit. Und schon habe ich die Würfel. Lach.


    Stefan, sie wird kalt gegessen.....wie Tuppi ja auch schon geschrieben hat und die Kartoffeln heiß. Der Meerrettich verleiht der grie Sooß einen herrlich frischen Geschmack. Ich nehme normalen Gemüsemeerrettich. Den aus dem Glas. Wenn Du ihn frisch reibst, dann ist Vorsicht geboten, weil er soooo scharf ist.


    Davon abgesehen........kennt wer heißen Kartoffelsalat? Oberlecker.


    Wir Hesssen haben so coooole Gerichte. Und ich denke.......andere Landstriche sicherlich auch.



    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo,
    eure Rezepte klingen ja toll ! :)
    Ich selbst hab die ja nur 1x in Köln kosten dürfen - oberlecker !
    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen !


    @Stefan: mach dor nüschd draus, mir Sachsn ham doch immr noch n bestn Schwammebrei in dor Weld! Odr a
    de sies sauern Schwammespalkn ! Dozu basst eh kaa gree Soß :P

  • Hallo zusammen,


    außer den oben schon genannten Kräutern habe ich schon folgendes in der Natur Gefundene verwendet:
    Giersch (ersetzt Petersilie)
    Vogelmiere (Füllmaterial mit nur schwachem Aroma)
    Brunnenkresse (ersetzt Kresse)
    Kleiner Wiesenknopf (etwas bitter, aber mit sensationellem Aroma)
    Wilder Schnittlauch (ersetzt normalen Schnittlauch)
    Bärlauch (aber maximal zwei Blätter, sonst schmeckt man die anderen Kräuter nicht mehr!)


    was meiner Meinung nach nicht geht, weil es zu stark vorschmeckt oder einfach nicht "grünsoßig" schmeckt:
    Pfefferminze und andere Minzen
    Gundermann
    Zitronenmelisse
    Wilder Dost
    Dill
    Fenchelgrün
    alles "Mediterrane", z. B. Rucola
    Spinat (der freilich schön grün färben mag)


    grenzwertig finde ich Korianderblätter (kann mMn Kerbel einigermaßen ersetzen; z. B. bei uns in Hohenlohe/nördliches BW bekommst du eher Koriander als Kerbel)


    und wovor nicht genug gewarnt werden kann: fertige GS aus der Lebensmittelindustrie (besonders schlimm ist z. B. die von Sch****chen, die überhaupt nicht frisch und ganz stark nach Spinat schmeckt)


    LG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Liebe Pilzfreunde,


    in früheren Jahren in Darmstadt habe ich köstliche grüne Soße genossen und möchte erwähnen: Nach einem dortigen Rezept gehört auch Tripmadam (Sedum rupestre) mit hinein.


    Jetzt, in NRW, bin ich auf Zutaten aus dem Supermarkt angewiesen (eine brauchbare 8-Kräuter-Mischung, allerdings in Mini-Einheiten von 50 g ... :) ). Wildkräuter zu sammeln (insb. Doldenblütler wie Kerbel) ist ja nicht minder gefährlich für Ungeübte als Pilzsuche (Schierling oder Hundspetersilie erwischt und goodbye... ) Wie Oehrling mische ich jedoch Giersch aus dem Garten (einen der wenigen leicht und sicher erkennbaren, köstlichen Doldenblütler) mit hinein.


    Viele Grüße, Birki


    P.S. Der eben erwähnte "kleine Wiesenknopf" ist identisch mit der von Tuppie erwähnten "Pimpinelle"

    Ich bin kein Experte und gebe nur Denkanstöße, keine Bestimmungen

    Einmal editiert, zuletzt von Birki ()

  • Oh, Mann! Hier gehts ja rund!
    Ich freu mich wie Bolle, dass das Interesse an meinem Nationalgericht und einer meiner Leibspeisen so groß ist. :)
    Wilden Kerbel etc. würde ich mir nicht zutrauen. Aber Pimpernell und Sauerampfer kann man gut erkennen. Die wilde Pimpernell ist allerdings bitterer und zäher als die gezüchtete Variante.


    Hallo Hilmgridd!
    Die Kölner haben Grüne Soße? Wow, das wusste ich gar nicht.
    Und was in aller Welt ist Schwammespalkn und Schwammebrei?


    Hallo Jörg und Birki!
    Lieben Dank auch für Eure Ergänzungen. Nd ja, fertige Grie Sooß geht gar nicht!

  • Hallo Suillus!
    Danke für die Hinweise, das war mir tatsächlich entgangen. Nachdem ich aber nun die Berichte gschaut habe: lt. der Sprecherin in dem Bericht sei das Ganze aber nur bei täglichem Verzehr giftig, Grie Sooß einmal pro Woche sei unbedenklich. Das mag jeder für sich entscheiden.


    Was aber gar nicht geht: Zitronenmelisse oder Dill als Ersatz für den Borretsch... dann lieber nur 6 Kräuter...

  • Ein Wildkraut habe ich noch vergessen, das den Borretsch ersetzt: Beinwell. Hat fast das gleiche Aroma, allerdings etwas schwächer. Und sollte auch nur in geringen Mengen genossen werden.
    Wo man Beinwell findet? Öhm, zwischen Speisemorcheln...
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!


  • Und was in aller Welt ist Schwammespalkn und Schwammebrei?


    Schwammespalkn habe ich mal gegessen, das ist so ein Pilz-Eintopf. War ganz lecker.


    Grüße
    Harald


    Das ist SO EIN PILZ-EINTOPF ! :veryannoyed: Also bitte! So lapidar kann ich das nicht hier stehen lassen! :nana:  
    Es ist DER Pilz- Eintopf überhaupt :) ! Ich such Euch bei Gelegenheit mal ein Rezept raus, aber das ist auch wie mit der grie Soß, da hat auch jede Hausfrau ihr eigenes Rezept....
    Und Schwammebrei ist Kartoffelbrei mit Pilzen ;)


    Grüße Sandra


  • Hallo Sandra,


    ich dachte mir schon so was. Du hättest aber sagen sollen, dass es sich bei den Begriffen um vogtländische/ergebrigische Begriffe handelt.


    Für die Nichtsachsen unter euch: Wir haben hier einige Dialekte, die sich teilweise sehr unterscheiden. Besonders krass finde ich den Unterschied zwischen der Oberlausitz und dem Erzgebirge/Vogtland.
    DEN sächsichen Dialekt gibts nämlich nicht.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Oehrling!
    Gute Idee, das werd ich mal probieren. Und diese komischen wabenartigen Pilze, die mir dann den Weg zum Beinwell verstellen räume ich einfach auf die Seite... ;)


    Hallo Harald!
    Danke für die Erklärung!


    Hallo Hilmgridd!
    Also Kartoffelbrei mit Pilzen hört sich schon mal lecker an. Und Pilzeintopf kenne ich bisher nur von meiner Tschechischen Kollegin, lecker!!! Da nehm ich doch gerne mal ein Rezept.


    Hallo Stefan!
    Das hatte ich mir schon so gedacht.
    Den hessischen Dialekt gibt es auch nicht. Das unterscheidet sich enorm und ist manchmal schwer zu verstehen. Wenn die Alten anfangen mit echtem Platt, dann muss ich mich sehr anstrengen. Ich bin leider nicht mit Platt und Deutsch großgeworden, so spreche ich nur Dialekt, aber eben kein echtes Hessisch-Platt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.