2022 - Pilze in Berlin und Brandenburg

Es gibt 73 Antworten in diesem Thema, welches 12.037 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von ingosixecho.

  • Es waren echt viele Habitate mit Eschen und Flatterulmen. die Zeigerpflanzen waren da (gelbes Windrößschen, Schupenwurz, Leberblümchen). Ich hatte zunächst den Eindruck, dass ich die Morcheln nicht sehe, aber wenn ich in der Lage bin so einen winzigen Anemonenbecherling zu finden, dann erst Recht die Morcheln. Letztlich ist nunmehr Klarheit vorhanden. Im Facebook Pilze und Kräuter und Potsdam haben auch viele wg der Trockenheit nichts gefunden.

  • Ist doch wie immer ganz logisch.


    Kein Regen - keine Pilze. So wie im Herbst, so auch im Frühling.

    Leider!


    GR Ingo

  • Hallo,


    Wegen der Trockenheit nichts los. Weil wir vor 2 Tagen in der Nähe meiner einzigen Maipilzstelle vorbei kamen, haben wir eine kurze Inspektion gemacht, aber natürlich vergebens.


    Wenigstens geht es in unserem Garten wieder los, nachdem meine Stockschwämmchen im letzten Herbst zum ersten mal eine schöne Ernte geliefert haben, kommt jetzt die 2. Welle. Wohl nicht ganz so umfangreich wie letztes Jahr. Die Pilzkinder waren etwas zu neugierig und haben sich schon während der Nachtfröste ihre winzigen Köpfchen etwas verkühlt.


    So sehen sie im Augenblick aus:


    Leider haben wir auch Schnecken:


    viele Grüße - Holger

  • Willkommen in Forum, Jesslerdora. Ich denke, es ist zu spät für Maipilze. Ich war am Wochende an einer mir schon bekannten Stelle bei Chorin und da waren die Pilze schon hinüber. Jedenfalls müsste man bei dieser Trockenheit wohl an feuchten Stellen suchen.

  • Hallo, ich begrüße dich ebenfalls im Forum, Jesslerdora. Ich glaube, es ist immer noch die richtige Zeit für Maipilze. Leider hat aber der Regen gefehlt. In den letzten Tagen hat es hier ab und zu ein wenig geregnet. Ich gehe heute mal an meine Maipilzstelle, um nachzusehen, ob eventuell etwas passiert ist.

  • Hallo ihr lieben,

    Habt ihr an euren Stellen Anzeichen für Steinpilze oder Pfifferlinge gefunden? Maipilze sind zumindest in meinem Garten schon seit Wochen durch, ich warte jetzt sehnsüchtig auf die ersten Boleten. Bei einem kleinen Spaziergang am WE habe ich am Seeufer im Grunewald zumindest schon die ersten kleinen Köpfe von Pfifferlingen gesehen( und vorallem gerochen, da ich anscheinend ein paar zertreten habe), das will aber noch nichts heißen, da diese eine Stelle immer mit Abstand die erste ist. Und auch die letzte im Jahr ;)

    Veilleicht habt ihr ja mehr zu berichten. Zumindest sollte es bald ja losgehen, falls der Regen der nächsten Tage wirklich eintrifft.

    Viele Grüße,


    Karl

  • Die Schorfheide ist immer noch knochentrocken, ich mag nicht mal los mit dem Fahrrad zum gucken.


    Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • Wir waren am Sonntag auch mal nachsehen, ob sich vielleicht schon die ersten kleinen gelben Erbsen zeigen. Es war aber leider noch nichts zu sehen. Nach Steinpilzen oder Hexen haben wir auch gar nicht erst geguckt. Der Boden, insbesondere auch unterm Laub, war aber feucht. Deswegen hab ich Hoffnung, dass dieses Wochenende vielleicht mehr zu sehen sein wird.

  • Na vielleicht schaue ich nochmal Do oder Fr an meinen Stellen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • :daumen:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • also im Berliner Norden ist nichts pilzartiges zu finden, viel zu trocken.


    Und dann plötzlich ein persönlicher Erstfund für mich, umwerfend riesig und noch ganz jung und frisch. Leider direkt an einer viel befahrenen Bundesstrasse, deswegen vielleicht nicht so direkt zum Verzehr geeignet. Ausserdem kenn ich den Pilz nicht gut genug um hundertprozentig sicher zu sein.

    Ich tippe auf den gemeinen Schwefelporling.

    In der Mitte übrigens als Masstab mein Opinel Messer 07, es ist jetzt nicht das kleinste Taschenmesser und trotzdem ist es kaum zu sehen. So gross ist dieser wunderschöne Pilz!


  • Hallo Karolin,


    schöner Fund. Mit dem Schwefelporling liegst du goldrichtig. Für den Verzehr ist dieser Pilz allerdings nicht mehr geeignet, da er schon viel zu ausgewachsen ist - egal, wo du ihn aufgestöbert hast. In diesem Stadium ist der Pilz schon zu 100% verholzt, auch wenn er noch einen jungen Eindruck macht. Behalte mal die Stelle im Auge und schaue nächstes Jahr Anfang Mai vorbei. Wenn sich das Fleisch wie Butter schneiden lässt, ist es auch verträglich.


    GR Ingo

  • Ganz lieben Dank, Ingo!


    Ich werde mir die Stelle merken fürs nächste Jahr.


    Jetzt hat es ja endlich mal ein bisschen geregnet, aber ich bezweifel, dass es ausreichend war.

    Was meint Ihr?

  • Guten Morgen,

    Jetzt kamen ja ein paar Huschen runter, vielleicht nicht Flächendeckend aber immerhin.

    ich glaube ich guck am Wochenende mal , ob ich paar kleine gelbe Pünktchen sehe oder vielleicht den Einen oder den Anderen Sommersteinpilz oder sonst Was.

    Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.


    Schöne Woche noch

    Frank

  • Ich glaube nicht, dass nach so kurzer Zeit irgendwas Mykologisches passiert. Die Myzelien stecken ja meist in den oberen 25 Zentimetern. Nach so langer Trockenheit brauchen die Fruchtkörper so 1 - 2 Wochen, bis sie sich entwickeln können. Als erste kommen dann die Schnellschützen unter den Folgezersetzern. Behangene Faserlinge und Tintlinge zum Beispiel. Sollte es innerhalb der nächsten Woche keinen weiteren Regen geben, trocknet die Oberschicht wieder ruckzuck aus und das war's.


    GR Ingo

  • Tom,


    in welcher Ecke bist du denn Zuhause ? Wegen der Abfahrt Finowfurt. Ich wohne etwas weiter nördlich, Abfahrt Britz oder Joachimsthal.


    Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • Unverhofft kommt oft. Eigentlich wollten wir nur den aktuellen Stand unserer Gefilde im Norden von Brandenburg erkunden und sind dementsprechend mit relativ geringen Erwartungen losgefahren. Wir wurden dann aber sehr schnell eines Besseren belehrt. Offensichtlich haben die gelegentlichen Schauer bzw. Gewitter der letzten 2-3 Wochen doch ausgereicht, um bei uns den ersten ernstzunehmenden Schub von Pfifferlingen auszulösen. Wir hatten nach ca. einer Stunde ungefähr ein Kilo zusammen und haben dann abgebrochen, bevor es zu viel wird.