Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 24 Antworten

letzter Beitrag von Josef-08 am

Ein Nachschlagewerk soll es werden

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    vorab: ich hoffe es gibt dazu nicht schon einen Sammelthread, falls doch natürlich bitte verschieben. Irgendwie finde ich mich am Handy hier nicht so gut zurecht ... :D


    Zurzeit habe ich leider nur ein ziemlich besch.... Buch zur Pilzbestimmung, in erster Linie hat es seinen Nutzen wohl als Kaminanzünder. Daher habe ich bisher immer auf Datenbanken zur Bestimmung zurückgegriffen. Keine Sorge, ich besitze eine gewisse Grundskepsis und weiß mit sowas umzugehen und leben tu ich ja auch noch. Dennoch möchte ich langsam mir mal ein Pilzbuch zulegen, vor allem auch, weil ich mich so langsam mal an etwas schwierigere Arten rantrauen möchte und ich zum Umzug auch endlich Platz für ein Mikroskop habe,also sollte es auch in die Richtung Infos hergeben. Das Buch sollte sich auch gut im Regal machen - also bitte keine Taschenbücher oder knallbunte Einbände. Ein großer Bonuspunkt wäre es, wenn das Buch auch Zeichnungen von Fruchtkörpern etc. hat, da ich diese immer sehr schön finde. Worauf ich verzichten kann sind Kochrezepte, Anfängeranekdoten und eben alles, was in ernstzunehmender Literatur einfach keinen Platz hat.


    Kosten darf es so viel wie es möchte, aber mehr als 150€ sollen es auch nicht unbedingt sein.
    Vielleicht weiß ja jemand etwas Gutes :)

    Viele Grüße
    RG

  • Hallo ErGe,


    Einen Sammelthread gibt es meines Wissens nicht zu dem Thema. Ich habe aber auch mal so eine Anfrage gestellt; diesen Thread verlinke ich dir hier mal: Welche Bücher anschaffen!?! Dort kannst du nachlesen, welche Literatur mir die Leute hier im Forum damals empfohlen haben. Mir ging es allerdings um Bestimmungsliteratur für Anfänger bis fortgeschrittene Anfänger.

    Ich weiß natürlich nicht, wie spezialisiert, wie "fortgeschritten" du deine Literatur schon haben möchtest. Da gibt es z.B. den "Gröger" (Bestimmungsschlüssel). Die größeren Werke wie "Die Großpilze Baden-Württembergs", "Pilze der Schweiz", "Funga Nordica" sind eher so für Profis und auch dementsprechend teuer; zum Teil auch nicht mehr zu Normalpreisen zu haben. Das Standardwerk für "Jedermann", "Parey's Buch der Pilze" von Marcel Bon (gezeichnete Pilze!) wird leider nicht mehr gedruckt und momentan zu Phantasiepreisen gehandelt...ich hab es damals noch preiswert bekommen.

    Wenn du auf "Schönheit" im Regal Wert legst: Das neue "Fungi of temperate Europe" Vol.1+2 ist sehr umfassend und auch noch optisch unglaublich ansprechend! Siehe meine Buchvorstellung hier: 😃 Sie sind da! Sie sind schwer! Sie sind toll! 2 Bände "Fungi of Temperate Europe"! 📕📗.


    P.S.: Für Kochrezepte und Anfängeranekdoten (gegen beides ist ja grundsätzlich nichts einzuwenden!) brauchst du eh kein Buch - sowas kannst du hier neben Sach- und Fachkenntnis in schönster Form im Forum finden!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    5 Mal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallo RG,


    da hatten wir ganz aktuell diesen Thread hier im Forum, vielleicht kannste da ja was für Dich rausholen. Am Schluss mein Link zu einer Übersicht, die man sich zumindest mal anschauen kann. Der Parey ist halt nicht zu haben im Moment.

    Besser auch, wenn Du mehr als ein Buch hast. Gerade die Pilzführer für uns Gelegenheitsprofis (z. B. von BLV, Kosmos) ergänzen sich oftmals und sind ja für den Anfang recht erschwinglich.


    Ansonsten hat ja Grüni/Kagi schon alles geschrieben. So... jetzt gehe ich mal die "Fungi of Temperate Europe" schauen, die kenne ich nämlich noch nicht.
    Danke Grüni/Kagi :)!


    Tschau zämme,


    Fredy

  • Hallo Fredy,

    Ich habe die "Fungi of Temperate Europe" schon ein klein wenig länger. Die Fotos sind vom Allerfeinsten. In die Schlüssel, in den Büchern Wheels genannt, muss man sich erst einarbeiten. Wenn man aber ganz langsam und genau vorgeht, kommt man erstaunlich weit damit. Ist am Anfang natürlich äußerst ungewohnt.

    VG

    Thomas

  • Hallo Thomas, hallo Grüni/Kagi, hallo zusammen!


    Da habt Ihr Euch aber schon sehr viel Mühe gemacht, bei der Präsentation dieser Bände. Ist ja echt famos! Danke Grüni für den Link! Gerade so etwas ist doch der Idealfall für den engagierten Amateur! Eigentlich sogar um einiges weitreichender. Mit diesen "Rädern" wird das Buch zu einem einzigen Riesenschlüssel, in dem man sich optisch orientieren kann. Ein paar Vorkenntnisse sind notwendig, wenn man das Buch zur Bestimmung nutzen will, aber auch für den absoluten Anfänger, der nach vorne schauen möchte, bieten die Bände eine klasse Lektüre, dank Bildern und übersichtlicher Beschreibungen u. v. m.! Natürlich bin ich Nobi's Link zu den "Wheels" gefolgt (Danke Nobi!) und gerade auch seine Meinung zum Ganzen sollte doch jegliche Vorbehalte ausräumen. Natürlich habe ich mich auch gefragt, ob es Sinn macht, sich ganz einfach auf die "Gratis-Wheels" zu stürzen, aber letztendlich fehlt dann doch einiges, was zum Verständnis beitragen kann und auch die Übersichtlichkeit im Buch ist natürlich wesentlich organisierter. So muss man nicht bei jedem Pilz alle 92 Seiten durchscrollen und immer tausende von Bildern überprüfen ^^!


    Noch "kurz" zu etwas anderem...


    Ich wohne auf dem Lande bzw. in einer kleineren Gemeinde. Ich bin damit aufgewachsen, dass man sich gegenseitig unterstützt. Den Fernseher kauft man beim örtlichen "Elektro-Mann" und nicht im Internet. Dafür wird einem dann auch aber der Fernseher angeschlossen ohne wenn und aber und wenn der Ton nicht will, wird das schnell vor Ort erledigt. Funktioniert das Aufnehmen mit der neuen externen Platte am TV nicht, kommt eine neue, ohne dass ich einen eingeschriebenen Brief nach Singapur schicken muss. Den Maler-Auftrag für die Fassade erhält der ortsansässige Maler und nicht ein anderer von sonstwoher..., dafür gibt's ein paar Tipps und den einen oder anderen Liter Farbe gratis und ein Bierchen beim nächsten Treffen in der Beiz noch dazu. Und ganz groß im Gespräch: Lebensmittel. Sollte man da nicht auch auf "Regionalität" achten?


    Natürlich mag diese Einstellung dem einen oder anderen recht seltsam vorkommen, aber so bin ich halt mal. Ganz klar kaufe ich auch mal was im Großmarkt in der nächsten großen Stadt, aber gerade bei Sachen, die "von Dauer" sein sollen, achte ich immer darauf, dass '"die Kuh im Stall bleibt". Und leider bin ich da auch nur noch einer von wenigen. Selbst meine Frau versteht mich manchmal nicht ^^! Die Realität sieht so aus, dass der Fernseher in der Bucht gekauft wird und der "Elektro-Mann von nebenan" soll ihn dann möglichst kostenfrei reparieren, wenn es mal mit der Reklamation im Internet wieder nicht geklappt hat...


    Einige von Euch ahnen jetzt vielleicht schon, auf was ich hinaus will...


    England oder Myko-Shop? Ganz klar Myko-Shop, wenn es auch ein paar Euronen mehr kostet! Aber ohne zu überlegen! Schließlich haben wir auch alle was davon. Wir fördern einen anerkannten Fachmann aus unserem Lande, von dessen Wissen wir alle profitieren. Andreas schwirrt immer auch in Foren herum und steht uns mit Rat und Tat zur Seite. Wir fördern damit auch einen Händler, der uns im Zweifelsfalle sicherlich nicht im Stich lässt und ganz bestimmt am Telefon oder per Mail auch mal die eine oder andere Frage (zum Kauf) beantwortet. Davon gehe ich jetzt einfach mal aus. Von etwas muss er auch leben und das sollte man unterstützen. Ich weiß zwar persönlich nicht, ob der Shop mehr oder weniger "nur" ein Hobby ist, einen Großteil seines Lebensunterhaltes reinfährt oder was auch immer, aber er gehört in jedem Fall zu "unserer" Pilzgemeinschaft, viele der Spezialisten hier kennen ihn auch persönlich. Das sollte man honorieren!


    Ich weiß, das hat jetzt nicht besonders viel mit dem eigentlichen Thema hier zu tun, aber in Grüni's Vorstellungs-Beitrag zu den Büchern waren die paar Euros mehr oder weniger ein Riesenthema.


    Ich wünsche Euch was,


    Fredy

  • Hallo Fredy ,


    ich stimme absolut mit deinen Ansichten über "die Kirche im Dorf lassen" überein, und wenn es z.B. um Handwerker geht, machen wir es genauso. Auch der heimische Bäcker oder der Eierlieferant werden bevorzugt etc.

    Was ein englisches Buch angeht, warum soll ich mir das nicht aus England kommen lassen?

    Ich weiß nicht, wer den Myko-Shop betreibt. Welcher Andreas ist es denn, und woher sollte ich das wissen oder denjenigen kennen? Für mich war das bei meiner Recherche nach den Büchern einfach ein Anbieter von mehreren, und in diesem Falle leider der teuerste. Wenn du ihn persönlich kennst, ist es für dich natürlich naheliegend, bei ihm zu bestellen.

    Ich kaufe Bücher fast immer gebraucht - diese tollen Bücher gab es bis jetzt natürlich nur in neu.

    Übrigens gibt es Menschen, für die 10€ hier oder 20€ dort zu sparen, durchaus vonnöten ist, und die Preise vergleichen müssen. Auch dafür solltest du vielleicht Verständnis haben und das nicht verurteilen!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    11 Mal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallo Fredy,


    Mit Deinem Apell "regional" zu kaufen sprichst Du mir aus dem Herzen. Besser hätte ich es niemals formulieren können.


    Kagi,


    Viele Menschen müssen knausern, ich auch, das ist absolut legitim. Besagter Myco-Shop ist sicher nicht der teuersre Anbieter. Und ein englisches Buch durch den (Nach-Brexit) Zoll zu bringen, kann sehr schnell sehr teuer werden.


    Und der absolute Albtraum ist eine Welt, in der die Amazons die Preise diktieren. Die Urheber werden geknechtet und die Kunden geprellt.


    Bestellt bei den Fachleuten und meidet die zukünftigen Monopolisten!!!!!!!!!!!!!!


    Schluss mit der Moral. Kagi, unbedingt bei Andreas kaufen!


    Grüßle

    RudiS

  • Ich weiß nicht, wer den Myko-Shop betreibt

    Hallo Grüni!


    Sorry, daran habe ich nicht gedacht!!! Natürlich habe ich auch Verständnis für Deine Vorgehensweise!


    Ich schreibe von Andreas Gminder, bei uns als "mollisia" unterwegs. Den Rest kannst Du in seinem Profil gucken, sonst krieg ich womöglich noch eine Anklage wegen Werbung ;). Er ist eine Größe, an der man im deutschen Pilzwesen eigentlich nicht vorbeikommt!


    Dass mancheiner ganz genau auf jeden Euro gucken muss ist ja klar! Wir reden ja hier auch nicht von Geiz oder Ignoranz, sondern davon, was man für sich und seine Mitstreiter im Leben tun kann, ohne sich in den Weiten des Internets irgendwelchen Händlern anzuvertrauen. Das ist doch genau das gleiche wie bei den Eiern... Nur das der Mehrwert bzw. die Mehrausgabe sich im Cent- und nicht im Euro-Bereich bewegt. Mein Beitrag hat hoffentlich zum Ausdruck gebracht, dass man in bestimmten Fällen andere Werte für eine entsprechende Mehrausgabe zurückerhält. Das sollte man m. E. nicht unterbewerten. Ich muss übrigens selber auch auf meine Kröten aufpassen, aber manchmal muss man eben Prioritäten setzen.


    Womöglich hat der Geschäftsmann im Andreas hier ja auch mitgelesen und überlegt sich, ob er der Konkurrenz aus England ein Bein stellen kann :);)!?


    Gruß, Fredy


    Da habe ich mal wieder etwas lange herumgeschrieben und der Rudi war schneller. Aber passt trotzdem!

  • Hallo zusammen,

    Fredy hat es bereits geklärt. Trotzdem möchte ich noch kurz sagen, dass ich in keinster Weise den Eindruck hatte, dass Freddy kein Verständnis für Leute hätte, die eben sparen müssen, oder dies gar verurteilt. Gemeint, davon gehe ich jedenfalls aus, sind Leute, die dadurch nicht in Not geraten. Ich will nicht zu weit abschweifen, dennoch lohnt sich mal die Überlegung, was man für ein Auto, oder um es mal kleiner zu machen, für manches Rock Konzert, Smartphone usw. ausgibt. Nicht, dass ich das verurteile, denn es kann jeder entscheiden, ob er z.B. diese oder jene Karten kauft oder nicht und Musikgruppen haben auch keine Monopolstellung.

    Nur sollte man sich die Verhältnismäßigkeit mal vor Augen führen.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Hallo,


    Ein tolles Buch, dass ich noch empfehlen könnte, wenn man mit der englischen Sprache zurechtkommt, ist "Mushrooms an Toadstools of Britain & Europe" von Geoffrey Kibby. Es existiert allerdings bisher nur Band 1. Dieser enthält lediglich Nichtblätterpilze, Täublinge und Milchlinge. Band 2, der dann die Blätterpilze enthalten soll, ist bisher leider noch nicht erschienen, aber ich freue mich schon drauf. Das Buch zeigt neben tollen Aquarellen auch Sporenzeichnungen, wichtige Mikromerkmale und chemische Reaktionen. Allein wegen der zahlreichen Täublings- und Milchlingsarten ist es schon empfehlenswert. Für den Profi ist es vielleicht zu wenig, aber der fortgeschrittene Anfänger könnte seine Freude daran haben. Im Netz findet man auch Bilder von Beispielseiten. Die sollte man sich auf jeden Fall mal anschauen.


    LG, Josef

  • Hoi Josef,


    da muss man aber "aufpassen": Es gibt auch eine Version mit 400 Pilzen für 12 €, welche "alle" Pilze abdeckt ("Philip's Guide to Mushrooms and Toadstools of Britain and Northern Europe") von Geoffrey Kibby.


    Bei der Version mit den Bänden kostet der 1. Band (den Du meinst) so um die 50 €. Ist mir grad so aufgefallen beim Googeln.


    Dieser scheint aber jetzt schon "hochdekoriert" zu sein, wobei ich das nicht beurteilen kann, da ich die Herren allesamt selber nicht kenne.

    Zitat

    Peter Marren, reviewing volume 1 in the October 2017 issue of British Wildlife Magazine, is fulsome in his praise and predicts that the book may turn out to be the best printed field guide in English that we shall ever see.

    Ich bin mir zwar nicht sicher, ob man letztendlich mit einem mehrbändigen Kompendium als "field guide" so seine Freude haben wird, aber wenn man den Wald mit ins Haus bringt, klappt das dann schon 8o!


    Jedenfalls scheint mir sowohl die Universal-Variante wie auch die teureren Bände eine tolle Alternative zum Parey zu sein, wenn die gezeichneten Bilder halten, was sie versprechen, wobei der kleine Führer für den Einsteiger mit dem kleineren Geldbeutel wohl besser geeignet ist, da sicherlich unkomplizierter und für erste Eindrücke ausreichend.


    Übrigens: Was gibt's denn so im groben für Unterschiede beim Pilzvorkommen "bei uns" und in England und Nord-Europa? Kann das jemand kurz beschreiben? Wäre natürlich fatal für viele, wenn da beispielsweise Boletus edulis nicht vorkommen sollte...^^!


    Gruß, Fredy

  • Hallo Fredy ,


    Andreas Gminder ist mir natürlich aus der Literatur als Mykologe wohlbekannt. Ich wußte allerdings weder, daß er es ist, der hier als "Mollisia" unterwegs ist, noch, wie gesagt, daß er den Mykoshop betreibt. Wenn ich nicht weiß, daß er ein "Mitstreiter" ist, kann ich auch nicht entsprechend reagieren. Und, wie ich unten noch ausführe, ich muß halt ein bißchen draufgucken und vergleiche immer Angebote, wenn ich eine Anschaffung machen will.


    Hallo zusammen,

    Fredy hat es bereits geklärt. Trotzdem möchte ich noch kurz sagen, dass ich in keinster Weise den Eindruck hatte, dass Freddy kein Verständnis für Leute hätte, die eben sparen müssen, oder dies gar verurteilt. Gemeint, davon gehe ich jedenfalls aus, sind Leute, die dadurch nicht in Not geraten. Ich will nicht zu weit abschweifen, dennoch lohnt sich mal die Überlegung, was man für ein Auto, oder um es mal kleiner zu machen, für manches Rock Konzert, Smartphone usw. ausgibt. Nicht, dass ich das verurteile, denn es kann jeder entscheiden, ob er z.B. diese oder jene Karten kauft oder nicht und Musikgruppen haben auch keine Monopolstellung.

    Nur sollte man sich die Verhältnismäßigkeit mal vor Augen führen.

    Viele Grüße

    Thomas


    Hallo Bergwald - Thomas,


    weder kaufe ich teure Autos, noch Smartphones - habe beides in sehr alt und gebraucht, bzw. sogar geschenkt bekommen. Ich gerate sicherlich nicht in Not, wenn ich mir hier und da mal schöne Literatur kaufe - oder mir eben was anderes gönne, du bringst als Beispiel Rockkonzert, ich würde hier z.B. sowas wie ein mehrtägiges Pilztreffen anführen - aber dort, wie auch bei alltäglichen Dingen, versuche ich eher zu sparen und günstige Angebote wahrzunehmen. "Rausschmeißen" oder eben hier 20€ und dort 30€ mehr investieren, wo es nicht nötig ist, kann/möchte ich z.B. nicht, und da bin ich sicherlich nicht allein.


    Hallo Gaukler -Rudi


    in dem Fall ("Fungi of temperate Europe") war Mykoshop der teuerste Anbieter, den ich recherchiert hatte.

    Ich habe aber nicht beim Monopolisten Amazon bestellt (wer hat das denn behauptet?), sondern tatsächlich direkt bei einem Spezialversand für Sach- und Fachbücher zu Naturthemen und für andere, die Natur betreffende Produkte. Nur halt eben in England (vor-Brexit). Dafür lasse ich mir auch kein schlechtes Gewissen einreden.

    Wenn ich demnächst was "Pilziges" kaufen möchte, werde ich auf jeden Fall gleich zuerst bei Andreas' Mykoshop reinschauen - und seine Angebote auch mit anderen vergleichen.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    4 Mal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallo RG,


    ich habe mir letztes Jahr ein Mikro angeschafft und was du dann unbedingt brauchst sind die Gröger und Funga Nordica 2 Schlüssel, das ist zum Großteil reiner Text, ein paar Mikrozeichnungen gibts aber auch. Das Problem das dann aufkommt ist zu der geschlüsselten Art ein gesichertes Bild zu bekommen, im Internet findest du zuhauf falsch betitelte Bilder, dazu ist Fungi of Temperate Europe gut, aber halt unvollständig. Möchtest du es etwas vollständiger wirst du nicht an Spezialliteratur herrum kommen. Als Einstieg in die Mikroskopie hat man mir die vier Erhard Ludwig Doppelbände empfohlen das sind zwar knapp 1000€ aber ein unglaublicher Schatz an Wissen, ich denke fast alle die mikroskopieren haben auch diese vier Bände!


    LG, Chris

    ...........................:snail:


    Der Verzehr von Pilzen, nur weil jemand im Internet sagt das seien die oder die ist zutiefst leichtsinnig!!


    Meine Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA was euch alles erlaubt (kopieren/veröffentlichen/bearbeiten & veröffentlichen etc.) sofern ihr sie unter der gleichen Lizenz, mit Namensnennung und nicht kommerziell nutzt.

  • Wäre natürlich fatal für viele, wenn da beispielsweise Boletus edulis nicht vorkommen sollte...^^!

    Keine Angst, Fredy! Der "Karljohan" wird schon drin sein ^^.

    (Zitat: The Philip's Guide to Mushrooms and Toadstools of Britain and Northern Europe is an easy-to-use rapid identification guide to more than 400 of the larger fungi of Britain and Northern Europe. The region covered extends from Britain and Ireland to western Russia, and from Scandinavia to the Alps and the beginning of the Mediterranean zone).

    Nee, im Ernst. Ich habe die teurere Variante. Die andere kenne ich nicht.

    Ich finde die "Zeichnungen" (sollten eigentlich Aquarelle sein) sogar besser als im Pareys, zumindest aber gleichwertig. Ich hatte schon mal einen Blick in den Ludwig geworfen, und obwohl man das ja eigentlich nicht vergleichen kann, finde ich, dass viele der "Zeichnungen" da fast nahe rankommen. Ein Feldführer für draussen ist das natürlich nicht. Da ist der Pareys von Umfang u. Gewicht m.E. immer noch unersetzlich.
    Und die von Dir genannte günstigere Variante hat mir persönlich zu wenige Arten, wäre aber vom Preis her sehr interessant.


    LG, Josef

  • Halllo Kagi,


    glaub mir, Menschen mit weniger begrenztem Budget sind in der Regel sehr unglückliche Wesen.


    RudiS

    Das seh ich auch so, Rudi - ich möchte gewiß nicht "reich" sein. Kenne genug Leute mit Geld, die entweder Ar...ö..er sind oder mit ihrer Familie verkracht oder beides! Nein, mir geht es gut, so wie es ist. Wir sind halt eher so "normale" Leute...==18

    Ich möchte einfach Verständnis für meine Vorgehensweise und kein schlechtes Gewissen gemacht bekommen...ansonsten...hab glaub ich jetzt alles zu dem Thema gesagt...alles gut, ihr Lieben! (gilt natürlich auch für Fredy und Bergwald ==12)

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Ich danke euch für die Antworten! :)

    Die Erhard Ludwig Bände sehen sehr nach dem aus, wonach ich suche, die kommen definitiv auf die lange Wunschliste. Pareys Buch der Pilze scheint ebenfalls wirklich was fürs Auge zu sein. Die anderen Empfehlungen sehen aber auch alle gut aus.

    Was das Kaufen betrifft, so habe ich leider schon den Buchhändler meines Vertrauens, an den ich mich morgen wenden werde. So chaotisch wie es bei dem Guten hergeht, bin ich sogar guter Dinge vielleicht eines der limitierten Bücher da zu finden. Der Typ hortet wirklich mehr als das er verkauft.

  • Hallo KeiAhnungGrüni,

    eventuell habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt, aber ich hatte nicht dich im Speziellen gemeint. Hätte ich gewusst, dass du Bestimmtes auf dich beziehst, hätte ich es anders formuliert, bzw. deutlicher dargelegt.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Servus Reisegewohnheit,


    mir haben diese beiden Links am Anfang sehr geholfen,


    01 - Einige Hauptgruppen von Pilze


    pilzmikroskopiecompleet_1_0.pdf


    Fungi of Termperate Europe habe ich seit einigen Wochen, über die Wheels gelangt man flott zu einer Familie/Gattung, allein dafür zahlt sie die Anschaffung aus. Gröger Bd.1 und Bd. 2 beinhalten Schlüssel, keine Aufnahmen oder Mikrozeichnungen. Die sind in den sechs Bänden der PdS, Breitenbach/Kränzlin drinnen.

    Die PdS habe ich über Andreas (mykoshop) bezogen, auch Kleinkram für's Mikro. Andere Pilzbücher über Amazon, die temperierten über einen Buchhändler in unserem Kaff (net amol 100.000 Einwohner)


    Mal so, mal andersrum, wie ich grad drauf bin. Flüssig oder fast pleite,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

  • Reisegewohnheit :

    Der allseits gesuchte Pareys/Bon Pilzführer und noch einiges mehr wird zur Zeit hier angeboten: Verschiedene Bücher aus Sammlungsaufgabe (Nachlass) abzugeben.

    Auch Rotfüßchen bietet Literatur zum Verkauf: Pilzbücher - ich brauche noch mehr Platz

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Weitere Möglichkeit:

    In jeder Buchhandlung, an der Du vorbei kommst, mal reinschauen/nachfragen. Vllt. findet sich dort noch ein Restexemplar. Hatte vor ca. 3 Wochen in einer Buchhandlung noch ein Exemplar der letzten Ausgabe (Edit: des Pareys) zum normalen Preis gefunden. Das hatte mal jemand bestellt, aber nicht abgeholt.

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Josef-08 ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.