Beiträge von chris77

    Hallo,


    ich war heute im Goldsteintal unterwegs und neben Speisepilzen gabs auch weitere Schönheiten


    1. Clitopilus prunulus


    2. Mycetinis alliaceus


    3. Stropharia caerulea s.l.


    4. Melanophyllum haematospermum


    5. Pterula multifida



    LG, Chris

    Hallo,


    Wolfgang (Lupus) könntet ihr ja dann auch aufsammeln, er ist ja jetzt in eure nähe gezogen! Ansonsten nehme ich ihn auch gerne vom Wiesbadener HBF mit alternativ gäbe es auch die Möglichkeit bei Wolfgang Prüfert mit zu fahren, der einen Teilnehmer am Mainzer HBF mitnimmt, wie es dir lieber ist!!

    Hallo Stefan, hallo Christian,


    Christian 64 erinnert mich halt einfach zu stark an meinen ersten Computer, auch wenn's ein C 128 war, ich wollte Christian nur mal Testen obs nicht doch eine K.I. ist, die unser Forum als Spielplatz sieht! Schlüsse aus Christian's Antworten überlasse ich natürlich unseren Admins!


    Aber diese allgeimein gehaltenen Antworten, auf eine sau dumme Frage, ja sogar noch ein Like auf die sau dumme Frage mit rechtschreibfehlern, die eine K.I. nicht versteht und das Verhalten von Christian 64 lassen für mich keine ZWEIFEL OFFEN!


    Christian 64 was ist denn swehihunterd pluß eihnz?


    LG, Chris

    Hallo,


    selbst gesehen oder davon gehört habe ich noch nie, evtl. ist es ein Pilzbefall, eine Reaktion auf ein bestimmtes chemisches (natürlich oder unnatürlich) Mittel, oder sonst was, vom Verzehr würde ich abraten!


    LG, Chris

    Hallo


    Pfifferling - Cantharellus cibarius


    Kuhfuß Kuhmaul - Gomphidius glutinosus (Erstfund für mich)


    Schluchtensee


    Dickstacheliger Schwammporling - Sarcodontia pachyodon (Erstfund für mich)

    Finder: Mausmann

    Bestimmer: Alis



    Dschini beim Mäuse suchen



    Ich warte noch auf die Bilder vom Pustelkeulchen, von Alis!!!!!!!

    LG, Chris

    Hallo Michael,


    sehr gerne kannst Du mitkommen, das Treffen steht jedem offen und ich freue mich über neue Gleichgesinnte!


    Hier der Termin, falls es noch weitere Interessenten hat:


    Sa. 26.10.2019

    Goldsteintal, Rambach bei Wiesbaden



    Eine Anmeldung ist eigentlich nicht nötig, ich wollte nur eine ungefähre Teilnehmerzahl um in der Gaststätte Plätze zu reservieren.


    LG, Chris

    Hallo,


    Marco, dir eine Gute Genesung, Grüni & Tuppi hatten es mir ja schon auf dem Nordtreffen mitgeteilt und Jan-Arne macht schon vier die ich eigentlich nicht missen wollte, echt schade, hoffentlich klappts im nächten Jahr wieder!


    Sollte sich hier keiner für ein Restaurant entscheiden werde ich am Montag, versuchen in der Gaststätte Haus Waldlust zu reservieren, da dort die Speisenauswahl größer ist und ich dann hoffe, dass jeder was findet!


    LG, Chris


    Hallo Dennis,


    bitte gehe am Anfang bevor du Pilze in die "Pfanne haust" zu einem Pilzsachverständigen, es gibt zig Arten, die sich wie ein Ei dem anderen gleichen, die Du über Bildabgleich nicht identifizieren kannst, dafür gibt es ausgebildete Leute die das ehrenamtlich tun und viel Zeit und Geld in ihr Hobby investiert haben um Anfängern zu helfen und Tipps zu geben.


    Hier kannst du deine PLZ eingeben und schauen wo der näheste PSV ist : Pilzsachverständiger DGfM


    LG, Chris

    Hallo Tomas,


    es klang ja schon ganz schön hart, was ich gestern geschrieben habe, ich war etwas erschöpft durch eine lange Autofahrt mit viel Stau und Regen. Hatte es aber nur gut gemeint und wollte dich nicht anschnautzen, sondern eigentlich nur Info vermitteln, nämlich das bei Filzröhrlingen die Bestimmung eh schon schwer bis unmöglich ist und wenn du in der Stielbasis karottenrote Pünktchen siehst, dies die Bestimmung erheblich vereinfacht, ausserdem gehört ein Schnittbild direkt am Fundort gemacht, und ein weiteres das das blauen zeigt (ein paar Minuten später), auch zu einem weiteren wichtigen Merkmal, das unbedingt zu einer Filzröhrlings-Bestimmung gezeigt werden muss (Schnittbild hattest du ja gezeigt, nur eben leider ohne Stielbasis).


    Pilze die Du bestimmen willst immer ganz mitnehmen, dazu am besten ein extra Behältnis mitführen, damit deine Speisepilze nicht verdrecken! Im Rewe gibt es die wiederverwendbaren Gemüsebeutel/netze, von denen habe ich immer mindestens einen dabei!



    So, da du dich jetzt so über meinen Post aufgeregt hast, bleibt dir das Filzröhrlings-Bestimmen (Stielbasis) bestimmt gut in Erinnerung! :evil:



    LG, Chris

    Hallo Jan,


    als erstes, mache doch bitte für jeden neuen Fund einen eigen Thread mit aussagekräftigen Betreff auf, dann bekommst du mehr Antworten.


    Soweit ich gehört habe sollen die Karbolchampignons spätestens in der Pfanne ihren verräterischen Geruch offenbaren, manche mit "Saumagen" können sie sogar verzehren ohne Folgen, aber selbst dann, alle potenziell gilbenden sollen auch Schwermetall anreicherer sein (oder waren es die die nach Anis riechen, da schwanke ich gerade)


    Der BLV enthält zwar 1200 Pilzarten, das sind aber bei weitem noch nicht alle Großpilze, denke bitte bei deinen Bestimmungsversuchen mit dem Buch daran. Ich weiß, das verunsichert jetzt total, da kauft man sich ein Buch in dem so viele Pilzarten drin sind und du kannst trotzdem nicht sicher sein ob es da vielleicht nicht doch noch einen gibt, der deiner Bestimmung zum verwechseln ähnlich sieht nur eben nicht im Buch ist. So ist das aber, desshalb hatte ich auch das Buch empfohlen, da sieht man mal was es doch für viele Arten gibt, bei einem Buch mit 100 Arten kannst du dir eigentlich sicher sein, das der/die Verwechslungspartner (Dieses Wort oder das Unding eines Verwechslungspartners hasse ich eigentlich, denn es verführt den Unwissenden dazu zu glauben er müsste nur mal kurz die Seite vom Vwp. aufschlagen seinen Pilz damit abgleichen und schon hat er einen Namen, das stimmt vielleicht wenn ich mich schon tiefer in das Thema eingearbeitet habe, aber ganz sicher nicht für Anfänger) einfach nur nicht im Buch enthalten sind. Was es da noch gibt kannst du hier erfragen, evtl. wenn du Gattungen erkennst kann auch eine ganze Gattung als unproblematisch angesehen werden.


    Bei den Champignons ist es so, das es dort erst mal keine Gifte gibt, die Organschädigend sind als nur "rellativ" harmlose, die ein gesunder Mensch überlebt ohne Folgeschäden davon zu tragen.

    Die Schwermetallanreicherer erhöhen das Krebsrisiko, damit ist halt nicht zu spaßen.


    Ich bin aber auch nur ein Anfänger, der hier vielleicht nur Halbwissen schreibt.

    LG, Chris