Hallo, Besucher der Thread wurde 925 aufgerufen und enthält 22 Antworten

letzter Beitrag von coprinusspezi am

unbekannt

  • Hallo

    Habe da noch einen, der mir seine Zugehörigkeit nicht preisgeben will.

    Auf Kaninchendung vom 24.10.18, MTB 4804/2, Mönchengladbach. Gestern erstmals gefunden und erst nur wenige reif!






    Sporengröße: 7,1 - 8,1 x 5,8 - 6,5 µm, Ich glaube, den oder ähnlichen hier im Forum schon mal gesehen zu haben!

    Viele Grüße Hans

  • Hallo Hans,


    Gymnoascus sp. müssten allesamt kleinere Sporen haben. Sind die wirklich so lauchgrün wie auf dem Foto?
    Davon ab ist der mikroskopierte FK vermutlich noch nicht ausgereift. Wenn sowas noch keiner selbst unter dem Mikro hatte könnte das schwer werden.
    Wichtig wären die Anzahl der Keimporen, die Struktur des Peridiums, die Farbe reifer Sporen, ob es sich um ein Cleistothecium handelt bzw. ein Ostiolum zu finden ist, Struktur und Maße der Haare.

  • Hallo

    Hier noch mal reifere "Cleistothecien" die Mikros sind aber unverändert.

    Die Frk. zerfallen irgenwann und man findet oft unter den manchmal noch vorhandenen Haaren die Sporenkluster.

    Ich würde meine noch frischen Frk. vom heutigen Foto auch jemanden zuschicken, der Hoffnung hat da weiter zu kommen.

    Möglicherweise ist die Art je noch unbeschrieben!



    Viele Grüße Hans

  • Klasse, Hans, dass ihr drangeblieben seid!


    Das ist mit Sicherheit ein äußerst bemerkenswerter Fund. Sollte mich wundern, wenn dieser Pilz schon in D gefunden wurde!

    Wenigsten die Gattung Melanocarpus findet man in "von Arx, Figueras & Guarro: Sordariaceous Ascomycetes without Ascospore Ejaculation."

    Da sehen die Sporen in der Tat sehr ähnlich aus.:thumbup:


    Leider hat man auf das Journal "Mycological Research 100 (1996)", wo die Art beschrieben ist, keinen Zugriff. Sch...Kommerz!X(


    Vielleicht kann man ja bei Ascofrance noch eine Literatursuche starten, Ralf.

    Dave kann sicherlich weiterhelfen.


    Liebe Grüße vom Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Björns Artikel hab ich bekommen und auch schon an Hans weitergegeben

    Hätte ich auch gern...


    LG, Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • So, jetzt hab ich den Keimporus. Sehr schwer zu finden weil die meisten Sporen auf der Seite liegen. Und dann muss auch noch das richtige Ende oben sein.
    Trotzdem, ohne weiterführende Literatur bleibt die Bestimmung für mich eine Vermutung. Hab in AF nachgefragt, ob jemand Literatur hat.



  • Schön, dass Ihr an der Sache drangeblieben seid, Hans und Ralf.:thumbup::thumbup:


    Und danke für den Artikel.

    Die Keimporen sind nun eindeutig zu sehen.

    Auch auf dem Foto von Hans hatte ich bereits welche entdeckt und gekennzeichnet.



    Die Sporengröße beträgt nach Hans: 7,1-8,1 x 5,8-6,5 µm

    Nach Guarro et al beträgt sie : 7,0-8,0 x 6,0-6,5 µm


    Eine bessere Übereinstimmung gibt es nicht!

    Auch der zentrale KP passt perfekt. Substrat ist wie bei Guarro Kaninchendung.

    Für mich ist das zweifellos Melanocarpus coprophilus.


    Laut Guarro et al ist die Art ausführlich beschrieben als Melanocarpus sp. in

    Valldosera, M. & Guarro, J. (1992). Estudios sobre hongos coprófilos aislados en Espana XVII. Ascomycotina.

    Boletin de la Sociedad Micológica de Madrid 17, 19-37.


    Zur Sicherheit kann man ja damit noch vergleichen, falls der Artikel verfügbar ist.


    Liebe Grüße vom Nobi





    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo Ralf, Hallo Nobi

    Da bin ich doch jetzt sehr zufrieden mit eurer Mithilfe wieder einmal eine Art geknackt zu haben.

    In Deutschland ist sie bisher wohl noch nicht nachgewiesen.

    Nachden ich den Artikel "gelesen" hatte, war für mich die Übereinstimmung gegeben.

    Danke Nobi, daß du das genau so siehst.

    Damit kann in Mykis eine weitere Art für D eingebunden werden.

    Grüße an alle

    Hans

  • Lieber Hans,


    an dieser Stelle noch mein Glückwunsch zu diesem besonderen Fund! ==Pilz25

    Ich muss gestehen, dass mir die Gattung bisher kein Begriff war. Danke für die Vorstellung dieses tollen Pilzes.

    Außer dem Holotypus von 1986 an Kaninchendung in Spanien scheint es keine weiteren Funde zu geben.

    Zumindest ist weder etwas publiziert noch im Internet zu finden.


    Seit gut 20 Jahren beschäftige ich mich nun schon mit den Dungbewohnern und konnte bisher weit über 400 Arten untersuchen.

    Umso erstaunlicher, dass immer wieder neue, unerwartete Arten auftauchen.

    Ich denke, da wird auch in Zukunft noch vieles zu entdecken sein, wenn wir weiter intensiv an dem Substrat forschen.


    In dem Sinne, alles Gute und liebe Grüße vom Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Dank Ralf (und Dave Malloch) habe ich nun die "ausführliche" Beschreibung von Valldosera & Guarro vorliegen.

    So richtig ausführlich ist das aber auch nicht.:(


    Melanocarpus sp..pdf


    Na, immerhin bestätigt das die Bestimmung als Melanocarpus coprophilus!


    Wie gesagt. Klasse Fund!!!


    LG, Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo zusammen,


    eine spannende Bestimmungsarbeit mit glücklichem Ende. Gratulation zum Erstfund!


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.