Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 23 Antworten

letzter Beitrag von abeja am

Fotowettbewerb April 2018

  • Hallo liebes Forum,


    ein weiterer Monatswettbewerb startet:


    Für alle Interessierten: Bis zum 19. April um 23:59 Uhr habt ihr Zeit, euer Foto einzuschicken!


    Bitte Folgendes vor der Teilnahme lesen!


    --> Regeln und Ablauf zur Teilnahme am Pilzfotowettbewerb

    --> Bitte schickt mir das Foto per Konversation innerhalb des Forums!

    ___________________________


    Hier seht ihr, welche Preise man gewinnen kann.

    Darunter befinden sich Gutscheine von Traumflieger.de und Pilzzuchtsets von Pilzmännchen!

    ___________________________


    Allen Teilnehmern viel Glück und eine ruhige Hand!


    Das Forenteam von pilzforum.eu

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • JanMen

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hi Alex,


    danke! Stimmt, das war noch der alte Link. Ein Motto gibt's nur im Mottowettbewerb. Der läuft aktuell noch parallel hier.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Wie schon einmal angesprochen, finden sich sowohl die aktuellen Preise, als auch die Teilnahmebedingungen auch direkt im Hauptmenü unter Fotowettbewerb.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank

  • Hier nun die Bilder des aktuellen Monatswettbewerbs!


    (für die volle Qualität bitte, falls möglich, die einzelnen Bilder anklicken)


    Durch die Umstellung ist das Ganze etwas chaotisch geworden. Wenn ich ein Bild vergessen habe, bitte meckern! :)



    Bild 1




    Bild 2




    Bild 3




    Bild 4




    Bild 5




    Bild 6




    Bild 7




    Bild 8




    Bild 9




    Bild 10




    Bild 11




    Bild 12




    Bild 13




    Bild 14




    Jury zieht sich bis zum 01. Mai zur Beratung zurück!

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Eieieiei ,

    da ist ja wieder eines schöner als da andere ... oder ...

    so sollte man das vielleicht ja gar nicht unüberlegt "dahersagen"

    eher so (?):

    da ist kaum eines schöner als das andere ... ==10

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade sehr beschäftigt und ziemlich internetlos. Morgen, spätestens übermorgen wird es klappen. :)


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Die Jury hat entschieden!

    Auf Wunsch habe ich dieses Mal die Durchschnittsbewertung des Bildes (von 2-10) dazugeschrieben.



    1. Platz


    Bild 3 - Doris und Helmut (Monatssieger) mit ? - Durchschnittwert: 9,83





    2. Platz


    Bild 12 - Karl W mit Schwarzmundiger Flechtbecherling (Plectania melastoma) - Durchschnittwert: 9,33





    3. Platz


    Bild 1 - Irisle mit Anemonenbecherling (Dumontinia tuberosa) (?) - Durchschnittwert: 9,17






    Die weiteren Platzierungen:


    4. Platz - Bild 4 (laetacara) mit Badhamia utricularis - Durchschnittwert: 8,67





    5. Platz - Bild 11 (BITTE BESCHEID GEBEN!) mit Trollhand (Hypocreopsis lichenoides) - Durchschnittwert: 8,50





    6. Platz - Bild 5 (ricky) mit Flaschenstäubling (Lycoperdon perlatum) (?) - Durchschnittwert: 8,00





    7. Platz - Bild 7 (Josef-08) mit Böhmische Verpel (Verpa bohemica) - Durchschnittswert: 7,86





    8. Platz - Bild 13 (dieter.heune) mit Birkenblättling (Lenzites betulina) - Durchschnittwert: 7,67





    9. Platz - Bild 8 (Manfred Lellek) mit Hyphen - Durchschnittwert: 7,50





    10. Platz - Bild 2 (HexeDee) mit Schmetterlingstramete (Trametes versicolor) - Durchschnittwert: 7,33





    11. Platz - Bild 14 (abeja) mit Schmetterlingstramete (Trametes versicolor) - Durchschnittwert: 7,00





    12. Platz - Bild 9 (pimentero) mit Kelchbecherling (Sarcoscypha spec.) - Durchschnittwert: 6,83





    13. Platz - Bild 10 (rudi) mit Berindeter Seitling (Pleurotus dryinus) - Durchschnittwert: 6,00





    14. Platz - Bild 6 (Alis) mit Anemonenbecherling (Dumontinia tuberosa) (?) - Durchschnittwert: 5,83





    Allen Siegern einen herzlichen Glückwunsch!


    Mit den Monatssiegern setze ich mich wegen des Preises in Verbindung!

    Eure Vorschläge zu den nicht oder möglicherweise falsch bestimmten Arten auf den Fotos könnt ihr mir - wie immer - gerne hier lassen. :)


    Bitte gebt mir kurz Bescheid, wer die Trollhand fotografiert hat! Leider habe ich meine Daten zum Fotowettbewerb verloren und konnte es nicht rekonstruieren. :eek:


    Freundliche Grüße

    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Herzlichen Glückwunsch an Doris und Helmut. Das Bild war für mich klarer Favorit, obwohl es namenlos ist.
    Ich bin mit Platzt 2 sehr zufrieden. Ungestackte Standortaufnahmen sind also nicht völlig chancenlos, auch wenn
    die relativ selten gezeigte Art vielleicht einen kleinen Bonus hatte :)

    LG Karl

  • Salut!


    Bei Platz 8 / Bild 13 würde ich ja wetten, daß die Unterseite lamelloid ist. Diese Käferunterseite sieht irgendwie ganz arg nach Lenzites betulina (Birkenblättling) aus.
    Platz 1 / Bild 3 ist ein hochinteressanter Fund, über den ich mir auch schon ein wenig den Kopf zerbrochen habe. Ich denke, daß das schon in die Gallerttränen - Verwandschaft gehört. Aber möglicherweise nicht zu Dacrymyces s.str., sondern zu einer der Nachbargattungen, nur für Ditiola fehlt die weiß filzige Außenseite, für Guepiniopsis die stoppelige Behaarung. Interessant die Ähnlichkeit zu >diesem Fund< - wenn nur der fehlende Ditiola - Filz nicht wäre. Auch das Substrat ist anscheinend anders, das ist hier ja was ganz Dünnes, vielelicht nur ein Krautstengel?



    LG, Pablo.

  • Ahoi,


    eventuell eine nordamerikanische Art? Wenn ich das richtig im Kopf habe, waren Doris und Helmut dort unterwegs... :)


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Uiii, einen hervorragenden 14. Platz!


    Spaß beiseite: ich habe da nicht mein bestes Bild ins Rennen geschickt. Für die vorderen Plätze hätte ich aber keines gehabt.

    Und nur die "langweiligen" Anemonenbecherlinge gefunden. So wollte ich die mal in anderem Licht betrachtet wissen.

    Und das war tatsächlich natürliches Licht, nämlich die untergehende Sonne. Ist nicht gut angekommen. Habe ja leider die Schärfe nicht gut hinbekommen.

    Sei's drum, gegen Irisle komme ich eh nur schwer an.


    Da waren auch wirklich tolle Sachen dabei, die ich noch nie gesehen habe.


    Gruß Alis

  • Hi.

    Also wenn das nordamerikanische Pilzchen von Doris und Helmut sind, muss ich umso mehr passen. Vielleicht gibt's da noch die eine oder andere weitere Gattung innerhalb der Dacrymycetaceae, die ich gar nicht kenne.


    Alis, ich finde deine BIlder famos. Ob sie vorne stehen oder nicht, aber mal ganz im Ernst: Der Wettbewerb wäre längst nicht so schön, wenn nur noch Hochglanzbilder wie die auf den Treppchenplätzen eingereicht würden. Und es wird halt mehr und mehr so, daß man auch mit guten BIldern wenig Chancen auf vordere Plätze hat, wenn die meisten eingereichten Bilder eben schon das Prädikat hervorragend tragen.



    LG; Pablo.

  • Hallo liebe Jury - vielen lieben Dank - und Glückwünsche an alle anderen Mitstreiter!


    Unsere kleinen Pilzlein haben wir vor 4 Wochen, am 6.April, in dem wunderschönen Regenwald

    am Lake Quinault, auf der Olympic Halbinsel in Washington aufgenommen.


    Wir haben gerade mal geschaut, es könnten "Heterotextus alpinus" sein.??


    Inzwischen hat sich hier im Forum aber soo viel geändert, da haben wir großen Nachholbedarf.


    Ich versuche mal, einige Fotos der Fundstelle einzustellen - mit picr.de geht es ja wohl nicht mehr.








    Liebe Grüße


    Doris

  • Danke für den Tipp - ich habe jetzt erst einmal die e-mail Bilder genommen - die wir für die USA-Reiseforen entsprechend

    verkleinert hatten . Und natürlich für die Kinder und Freunde daheim............==13


    Wir sind erst 2 Tage wieder daheim - nach 4 Wochen Nordwesten USA - und der Jetlag hat uns auch noch voll im Griff!


    So langsam werden wir uns wohl hier wieder zurecht finden. g:-)


    Liebe Grüße


    Doris

  • Hallo,


    dicke Gratulation an Doris und Helmut, Karl und Irisle!


    Es waren ja wieder ganz unterschiedliche Sachen eingereicht worden, für jedes Auge gab es etwas!



    Ein paar persönliche Eindrücke dazu:


    Platz 1, Bild 3 von Doris und Helmut:

    makellos (sehr gut, wie man die aneinander liegenden glänzenden gelben Strukturen auseinander dröseln kann), einer meiner Favoriten.


    Platz 2, Bild 12 von Karl:

    noch ein extrem seltener Pilz so gut herüber gebracht. Den Hintergrund finde ich schon ein bisschen "chaotisch" (aber natürlich).

    Das scheint hier nicht so die Rolle gespielt zu haben.

    Platz 3, Bild 1 von Irisle:

    Pilze makellos scharf, sie heben sich hier sehr gut vom Hintergrund ab. Für mich sieht es so aus, als sei der ganze Klumpen Erde mit Pilzen angehoben wurde (o.k. das macht man mit kleinen Pilzen auf Stöckchen ja oft - gezwungenermaßen - auch so :gpfeiffen:) , hier finde ich es etwas auffällig.


    Platz 4, Bild 4 von Laetacara/ Kerstin:

    vom Bildaufbau (Pilze von schräg unten vor hellem/weißen Hintergrund) sehr ähnlich dem Siegerbild vom Januar. Ich finde das Bild in seiner Machart sehr reizvoll und es gehörte zu meinen Favoriten. Der unscharfe Holzanteil stört eventuell ein bisschen und bestimmt stören sich manche Betrachter an dem reinweißen Hintergrund.


    Platz 5, Bild 11 von ?:

    Trollhände sind auch immer wieder toll, an dem Bild finde ich auch nichts auszusetzen - ich frage mich nur ein bisschen, wie es oben weiter geht.


    Platz 6, Bild 5 von Ricky:

    da kann man jetzt schon sagen, ein typisches "Ricky-Bild": geringe Tiefenschärfe, Konzentration auf eine wesentliche Form (die auch zu einem ganz "normalen" gewöhnlichen Pilz gehören kann) und die wird sehr prägnant in Form und Struktur gezeigt. Das hat immer was!


    Platz 7, Bild 7 von Josef:

    da hast du aber doch eine hübsche Morchel gefunden (oder im letzten Jahr ?). Ich finde das Bild makellos. Eventuell bevorzugen manche Betrachter "knalligere" "sattere" Farben.


    Platz 8, Bild 13 von Dieter:

    Komplettansicht einer sehr schön strukturierten Pilzgeschichte, für meinen Geschmack ist sie ein bisschen zu "bunt". Wahrscheinlich wäre ich persönlich mehr ins Detail gegangen (was nicht unbedingt hier in diesem Wettbewerb besser ankommt...)


    Platz 9, Bild 8 von Manfred:

    sehr mutig! Interessante Form ... etwas "grafisch" angehaucht ... die Schönheit liegt im Auge des Betrachters.


    Platz 10, Bild 2 von HexeDee:

    Wahnsinnsfund einer "unspektakulären" Art. Mir vielleicht etwas zu bunt insgesamt (und verwunderlich sauber, hat es das "gegossen" vorher?) . Ich selbst wäre hier wahrscheinlich wieder mehr ins Detail gegangen - ohne das Grün drumherum (was nicht unbedingt hier in diesem Wettbewerb besser ankommt....)


    Platz 11, Bild 14 von mir:

    gleiche Art ... sehr ins Detail gegangen.

    Ohne jetzt auf Gipfelstürmer-Plätze spekuliert zu haben, hatte ich mir ein bisschen mehr davon erhofft als unterstes Mittelfeld (jetzt auch - was ich sehr gut finde :gnicken: - an der Durchschnittspunktzahl besser ablesbar.)

    "Trockener-Allerwelts-Porlings-Malus" ... so etwas gibt es ja hier gar nicht, das ist ja schon mehrfach widerlegt worden, auch einmal mit einem Bild von mir, der aufgeplatzten Ganoderma-Oberfläche g:D. Aber auf einen eventuellen "Selten-Fund-Bonus" , von dem ich vielleicht im letzten Monat durch einen glücklichen Zufallsfund profitiert habe , kann man hier nicht rechnen.

    Ich muss natürlich jedem zugestehen, das Bild nicht zu mögen - obwohl ich es sehr mag.

    Da aber die Bewertungskriterien "Technik und Kreativität" beinhalten, frage ich mich natürlich in diesem Fall, was ich hätte besser oder anders machen können.

    Übersehe ich einen technischen Makel?

    Oder kann ich das Besondere, was ich im Bild sehe, nicht herüber bringen ... vermutlich ist das so.

    In puncto Kreativität setzt jeder seine eigenen Maßstäbe an - ich kann dazu nur so viel sagen, dass so gut wie alles an diesem Bild ganz bewusst entschieden wurde, um aus einem "Allerwelts-Porling" ein Bild zu machen - in diesem Fall ein Bild mit Betonung auf Form, Farbe, Struktur.

    Witterungsbedingt gibt/gab es kaum Pilze. An einem sonnigen Tag fand ich zwei große Ansammlung von trockenen Schmetterlings-Trameten, die in der Sonne sehr extrem grau-blau leuchteten, mit rötlichen und gelben Anteilen, mit leicht ausgefransten Rändern. Ich habe da einige Zeit zugebracht: verschiedenste Winkel, Abschattung, Aufräumen, Belichtungen etc. - und habe später aus mehreren Fotos eines ausgesucht, von dem ich diesen Ausschnitt wählte, wegen der "netten" kleinteiligen 4-er Geschichte in der Mitte, dem schwungvollen Pilz darüber und den "eleganten" fächerförmigen Dingen im Vordergrund und Hintergrund (bewusst unscharf, Linienführung auch ganz bewusst so im Bild angeordnet), das Ganze in Kontrast gesetzt zu dem gelben Fleck im Hintergrund (da war Sonne, im Gegensatz zum abgeschatteten Vordergrund).

    Die Ansätze der mittleren Pilze habe ich entgrünt/entsättigt (das sah grauenhaft aus) und den rechten Pilz der 4-er Gruppe aus einem anderen Bild transplantiert, denn er war in dem Bild etwas störend unscharf. So viel zum "Schaffensprozess", den man dem Bild nicht ansieht. :gpfeiffen:


    Platz 12, Bild 9 von Pimentero:

    hmm ... der schöne Rote hat vielleicht schon bessere Tage gesehen, er sitzt etwas mittig in sehr natürlichem (etwas störenden) Umfeld - insgesamt jedoch ein schönes Bild, das den Fund gut dokumentiert.


    Platz 13, Bild 10 von Rudi:

    das sehe ich auch als gute Dokumentation der Fundsituation. Vielleicht wünscht man sich eher, einen der Pilze von Nahem zu sehen. Vom Bildaufbau her wird das Bild genau halbiert - und die Bäume und vor allem der dicke Ast stören nicht in einem Dokubild. Aber in einem Bild, das nach allen Aspekten möglichst schön sein soll, fallen sie etwas negativ auf.


    Platz 14, Bild 6 von Alis:

    vom Bildaufbau her finde ich das Bild sehr gelungen, der Pilz kontrastiert auf angenehme Weise mit dem Hintergrund. Mir fällt auf, dass der Pilz nur in einem kleinen Bereich scharf ist (daher auch der "weiche" Hintergrund) ... mmh .. immer wieder dieses blöde "Entweder-oder" g:-)

  • Hallo, alle zusammen


    Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch an Doris und Helmut, Karl und Irisle.


    Platz 7, Bild 7 von Josef:

    da hast du aber doch eine hübsche Morchel gefunden (oder im letzten Jahr ?). Ich finde das Bild makellos. Eventuell bevorzugen manche Betrachter "knalligere" "sattere" Farben.

    Das Bild ist aktuell von diesem Jahr. Die Böhmischen Verpeln kamen glücklicherweise noch vor der großen Hitzewelle und waren daher, anders als die Morcheln, nicht gleich vertrocknet.

    - Makellos? Es gibt da im Windows10-Fotoanzeigeprogramm ein nettes kleines Tool, mit dem man auf einfache Art kleinere Flecken (Schmutzkörner) unauffällig entfernen kann.

    - Knallige sattere Farben? Da mir im Originalbild das Grün des Mooses etwas zu grün/knallig erschien und ich auch die Farbe des Pilzes möglichst natürlich rüberbringen wollte, hatte ich die Farben etwas zurückgenommen (war vielleicht ein Fehler, gefällt mir persönlich aber besser).


    Im übrigen bin ich mit meinem Mittelplatz zufrieden. Mehr hatte ich auch nicht erwartet.


    Ihr braucht eure Fotos aber nicht extra verkleinern. Ihr könnt sie original hochladen.

    Die Software skaliert sie dann von sich aus doch man hat dann auch die Möglichkeit sich die Bilder in voller Schönheit anzusehen wenn man sie anklickt.

    Das gilt aber doch nicht für den Fotowettbewerb? Soweit mir bekannt ist, gilt da immer noch 1200x900.

    - oder habe ich da etwas verpasst?


    Als Nutzer einer nicht so ganz schnellen (mobilen) Internetverbindung mit beschränktem Datenvolumen stehe ich dem Hochladen von Bildern in unbeschränkter Originalgröße ohnehin etwas kritisch gegenüber. Gut, ich könnte mir die Bilder nur in der Vorschau ansehen. Aber manchmal möchte man sie doch mal etwas größer sehen, um Einzelheiten erkennen zu können. Da finde ich es schon angenehm, wenn die Bilder etwas verkleinert werden und man nicht eine zig-MB-Datei laden muss (leider kann man ja die Größe vorher nicht erkennen). Einen größeren Monitor als 1920 x 1080 werden wohl ohnehin nicht viele haben. Aber das nur nebenbei.


    Herzliche Grüße

    Josef

  • Moin!


    Was für eine wunderbare Landschaft dort, Doris! :thumbup:

    Zur Bstimmung des Pilzes halte ich mich nach wie vor zurück, diese Dacrymycetales sind schon hier in Europa kompliziert genug, das wird in Nordamerika nicht anders sein.
    Was die Sache mit den Bildern betrifft: Ja, es ist ein Graus. Siehe auch >diese Diskussion<.

    Es betrifft ja auch alle eure älteren Beiträge mit all den wunderschönen Bildern...



    LG, Pablo.

  • Ihr braucht eure Fotos aber nicht extra verkleinern. Ihr könnt sie original hochladen.

    Die Software skaliert sie dann von sich aus doch man hat dann auch die Möglichkeit sich die Bilder in voller Schönheit anzusehen wenn man sie anklickt.

    Das gilt aber doch nicht für den Fotowettbewerb? Soweit mir bekannt ist, gilt da immer noch 1200x900.

    - oder habe ich da etwas verpasst?

    ...

    Damit hast du recht.

    Für den Wettbewerb gelten natürlich weiterhin die alten Regeln mit beschränkten Bildmaßen.

  • Das Bild ist aktuell von diesem Jahr. Die Böhmischen Verpeln kamen glücklicherweise noch vor der großen Hitzewelle und waren daher, anders als die Morcheln, nicht gleich vertrocknet.

    - Makellos? Es gibt da im Windows10-Fotoanzeigeprogramm ein nettes kleines Tool, mit dem man auf einfache Art kleinere Flecken (Schmutzkörner) unauffällig entfernen kann.

    - Knallige sattere Farben? Da mir im Originalbild das Grün des Mooses etwas zu grün/knallig erschien und ich auch die Farbe des Pilzes möglichst natürlich rüberbringen wollte, hatte ich die Farben etwas zurückgenommen (war vielleicht ein Fehler, gefällt mir persönlich aber besser).

    Hallo Josef;

    da hatte ich mich vielleicht ungeschickt ausgedrückt - ich meinte: dein Pilz ist makellos gewachsen und ich finde das Bild makellos (unabhängig von geschmäcklerischen Farbwahlen). Es ist eben so eine Angewohnheit von mir, dass ich versuche mir vorzustellen, woran es liegen mag, wenn ein Bild besser oder weniger gut ankommt. Ob das dann tatsächlich ein Grund war, steht ja auf einen ganz anderen Blatt.

    Nur nicht davon beeinflussen lassen :gcool: - immer der "eigenen Nase" nach! g:D


    "Popel" zaubere ich natürlich auch hin und wieder weg. Ich verwende ja GIMP und da dann das Klonwerkzeug, allerdings einen "Pinsel" der im Außenbereich schwächer wirkt - und das Werkzeug nutze ich dann auch nicht mit voller Deckkraft - so gelingen die Übergänge sehr gut.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.