2023 - Pilze in Berlin und Brandenburg

Es gibt 203 Antworten in diesem Thema, welches 61.810 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von jense.

  • Guten Abend zusammen

    Im Norden hinter Mühlenbeck/Summt gestern im Wald bei feinsten Nieselregen nach der Arbeit noch mal los.

    Hier und von Freunde gab es ja gute Meldungen.

    Man muss echt suchen aber das ist ja auch der Sinn des schönen Hobby

    richtig fette dicke Maronen und wunderbare Steinpilze

  • Moin, moin,
    ich rate auch noch mal dazu: Ab in den Wald


    Viiiiiele Steinpilze - sehr schöne Exemplare und nur wenige madig - in der etwas südlich von Strausberg (mehr kann ich leider nicht Preis geben ;)


    Der hat mal Sti(e)l ;)






    Wenn Freud und Leid ziemlich nahe beieinander stehen:


    Auch ohne Ende andere Pilze ... aber uns reichen die Steinis ;)

    Viele Grüße,
    Garfix

  • Heute in Märkisch-Oderland, in einem jungen Laubwald mit versteckt gelegenen, eingestreuten Fichten schossen die Reizker nur so aus dem Boden. Bei der genauen Bestimmung tat ich mich etwas schwer. Viele hatten kaum Grübchen, die meisten dafür grünlichen Anteile. Die Milch war bei allen üppig orange, verfärbte sich aber nicht weinrot. Ob es trotz der Fichten statt Kiefern Edelreizker sein können? Da bin ich überfragt. Ein schöner Fund allemal!

  • Bist du ganz sicher, dass da keine Kiefern waren? Mir sieht das schwer nach Kiefernnadeln aus, was da auf den Bildern um die Pilze herum liegt.


    Grubige Stiele sollten nach meinem Kenntnisstand den Fichtenreizker ausschließen. Umgekehrt, eindeutige Kiefernreizker ohne Grübchen, habe ich tatsächlich vereinzelt schon gefunden.

  • Hm jetzt wo du es sagst… Also direkt drumherum standen Fichten, da bin ich mir recht sicher. Aber es gab auch sehr große Kiefern einige Meter weiter. Wie nah am Baum sind denn die verschiedenen Reizker zu erwarten? Dann wiederum heißt es etwa bei Pilzsuche123 zum Edelreizker, er stünde "nur bei Nadelholz, wie hier bei Kiefern". Also vielleicht doch nicht so streng gebunden? In jedem Falle waren die Pilze sehr schmackhaft!

  • Moin,

    hast du Bilder vom Stiel? Das kann mit den Grübchen schon mal sehr schwach ausfallen.

    Zehn Meter Entfernung ist kein Thema, das passt. Da kann auch drumrum irgendwas an Minikiefer stehen, war da irgendwas an ganz kleinen jungen Bäumchen?

    Können aber gut beide genannten Arten nah beieinander vorkommen.


    LG

    Daniel

  • Wie schön, auch der Halsbandsittich-Ritterling ist wieder da, an einer der beiden Stellen vom Vorjahr und auch an einer neu entdeckten in einem anderen Gebiet.


    Auch wenn's nix zum Essen ist, ich finde ihn sehr eindrucksvoll.

    Moin Creatie,


    zu diesem Thema habe ich neulich einen passenden Bericht im Archiv des pilzepilze-Forums gefunden.

    Der nennt sich passenderweise "Tanz der Morcheln" und wurde am 28.09.2010 gepostet.

    ==Gnolm3


    Grüßlis Ingo

  • ingosixecho: 8 von 10 Punkten gibst du ihm also? Ich hatte irgendwo gelesen, dass du ihn verkostet hast, und hatte im letzten Jahr eine ganz kleine Kostprobe zubereitet. Ich war aber nicht so angetan vom Geschmack. Bitter waren sie aber auch bei mir nicht, eher so ein undefinierbarer Nebengeschmack zusätzlich zur Mehl-Gurke-Komponente, der mir nicht zugesagt hat.

  • Mir ist komplett wumpe, wie der Halsbandsittichritterling schmeckt. Seit dem letzten APR sind das Ritterding und ich geschiedene Leute :cursing: .

    Wer einen Pilz aufgrund meines Bestimmungsversuchs verzehrt, ist lebensmüde. Warnhinweis


    Chipsverwaltung (Historie im Profil): 104-15 (APR'23)=89+2 (Gnolmisch)=91+3 (250 Punkte)=94+4 (Platz 8)=98+5 (Punktlandung)=103+3 (Entertainment)=106+2 (1000ster Beitrag)=108+2 (Phorphal)=110+3 (Laudator :glol:)=113+6 (2tbester Phal)=119

    Einmal editiert, zuletzt von Suku ()

  • Mir ist komplett wumpe, wie der Halsbandsittichritterling schmeckt. Seit dem letzten APR sind das Ritterding und ich geschiedene Leute :cursing: .

    also Suku die Geschichte musst du mal zum besten geben

    Ritterlinge sind ja och nicht so meins aus früher -habe den Grünling früher oft und gerne gegessen ohne nebenwirkungen

    und Halsbandsittichritterling -ich muss mal googeln -hört sich nach ingo scherz an :)

  • also Suku die Geschichte musst du mal zum besten geben

    Hi Willy,


    das ist gar nicht so kompliziert. Jedes Jahr im Advent gibt es hier ein völlig durchgeknalltes Rätsel, oder besser ca. 30 durchgeknallte Rätsel, bei denen winzige Ausschnitte von Pilzen und anderem Zeug gezeigt werden, die man eigentlich nicht erraten kann. Alle Teilnehmer*innen erleiden unsagbare Qualen. Craterelle war eine der Dompteur*innen.



    Dieser Ausschnitt hier hat mich und viele andere tagelang in Atem gehalten. Seitdem ist mein Verhältnis zu diesem Pilz sehr gestört.

    Wenn du mehr Infos willst:



    LG Michael

    Wer einen Pilz aufgrund meines Bestimmungsversuchs verzehrt, ist lebensmüde. Warnhinweis


    Chipsverwaltung (Historie im Profil): 104-15 (APR'23)=89+2 (Gnolmisch)=91+3 (250 Punkte)=94+4 (Platz 8)=98+5 (Punktlandung)=103+3 (Entertainment)=106+2 (1000ster Beitrag)=108+2 (Phorphal)=110+3 (Laudator :glol:)=113+6 (2tbester Phal)=119

  • Danke für Erklärung des APRs, Michael! Ich leide unter dem Zwang, Schreibfehler auch in noch so alten Beiträgen zu korrigieren, und konnte im Startbeitrag gleich zwei erlegen.


    Dieses Jahr werde ich nochn Pilz wohl allein lassen müssen als "Dompteur(*in+&$?)", aber ich denke, die Gnolme regen sich langsam in ihren Schlafkisten.

  • Waaaas =O ?


    Hänschen ohne Craterelle? Die Grimm-Brüder werden sich in Grabe herumdrehen ;(.

    Du wirst deine Gründe haben, aber sehr schad' wär's um's Dream-Team.


    Apropos:

    Ich leide unter dem Zwang, Schreibfehler auch in noch so alten Beiträgen zu korrigieren, und könnte im Startbeitrag gleich zwei erlegen.

    Walte Deines Amtes :giggle:


    Jetzt höre ich auf, diesen Faden hier zu mißbrauchen.


    LG Michael

    Wer einen Pilz aufgrund meines Bestimmungsversuchs verzehrt, ist lebensmüde. Warnhinweis


    Chipsverwaltung (Historie im Profil): 104-15 (APR'23)=89+2 (Gnolmisch)=91+3 (250 Punkte)=94+4 (Platz 8)=98+5 (Punktlandung)=103+3 (Entertainment)=106+2 (1000ster Beitrag)=108+2 (Phorphal)=110+3 (Laudator :glol:)=113+6 (2tbester Phal)=119

  • Mir ist komplett wumpe, wie der Halsbandsittichritterling schmeckt. Seit dem letzten APR sind das Ritterding und ich geschiedene Leute :cursing: .


    und Halsbandsittichritterling -ich muss mal googeln -hört sich nach ingo scherz an :)

    Hallo Willy,


    es gibt da ein Fachgebiet, bei dem ist mir nicht so sehr nach Scherzen zumute.


    GR Ingo

  • Waaaas =O ?


    Hänschen ohne Craterelle? Die Grimm-Brüder werden sich in Grabe herumdrehen ;(.

    Du wirst deine Gründe haben, aber sehr schad' wär's um's Dream-Team....

    Craterelle hat einen wirklich wichtigen Grund dieses Jahr vorwiegend im Hintergrund mitzuwirken. Da ich aber dieses Jahr im Dezember keine grosse Reise vorbereiten muss, bin ich zuversichtlich, dass ihr am Ende zufrieden sein werdet. ==Gnolm8

    Nächstes Jahr sind wir wahrscheinlich wieder gemeinsam am Werk. ==Gnolm13

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)



  • Hallo Pilzfreunde,


    die Spots von Trompetenpfifferlinge werden immer mehr. Auch die Flockis gibts in zahlreichen Mengen. Bloß die Totentrompeten trauen sich irgendwie nicht so raus. Ich hab eine Stelle in Eberwalde gecheckt. Es waren nur ein paar Exemplare zu finden. Ich begab mich auf eine Expedition nach Norden um den Peetchsee an der Grenze zu MV im Vertrauen, dass ich dort jede Menge Totentrompeten finde. Am Ende war die Ausbeute sehr gering. Ein Semmelstoppelpilz, ein paar Birkenpilze und ein Steinpilz. Um ehrlich zu sein, habe dort eine kleine Runde gedreht. Irgendwie habe mich alleine gefühlt und war total ängstlich, weil ich weit weg von Berlin war. Nächstes Mal würde ich mich gerne freuen, wenn jmd mich bei der Suche anschließen würde.


    LG Besir

  • Nabend in die Runde,

    also Besir-mir geht es genau umgedreht-je weiter ich von Berlin weg bin umso entspannter fühle ich mich.

    Was hat denn dich dort ängstlich gemacht-dort oben gibt es halt noch richtige alte Wälder und wenn etill ist und kein Vogel zwischert

    kann es schon manchmal gespenstig sein aber das ist halt kopfsache.

    Gerne können wir gemeinsam mal ne Tour machen -Tote Trompeten gruseln ja auch :)

    ich habe auch nur 3 Stellen und an zwei komme ich nur mit meinen Angelkahn ran-also wäre ich dabei.

    Trompetenpfifferlinge habe ich noch nie gefunden-habe die aber auch wirklich noch nie gesucht.

    Die Maronen und Steinpilze sind seit 10 Tagen wirklich in Massen nochmal gekommen so das ich endlich für die Wildgerichte im Winter

    genug trocknen konnte.

    So spät hatten wir das noch nie-normal ist die Maronensaison jetzt schon zu Ende

    Sonntag werde ich mal schauen ob die violetten kommen.


    lg an alle